Jetzt eintauschen
und EUR 3,90 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die 8 Todsünden: Erotischer Roman [Taschenbuch]

Annie Sadeau , Andreas Woschofius
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

Dezember 2005
Dieses zweite und letzte Werk der 2005 früh verstorbenen Annie Sadeau ist die multimediale Umsetzung der 7 Todsünden mittels Fotografie, Geschichten und Musik. Die 7 Todsünden werden dabei von den sieben Teufeln repräsentiert. Zu jeder Sünde hat Annie Sadeau eine intensive Geschichte geschrieben, die durch einen roten Faden verknüpft werden. Sie beschreibt die Geschichte des Schriftstellers Leon Daridas, der den Auftrag bekommt tugendhafte Geschichten über die Liebe und Gott zu schreiben. Doch jede Geschichte entwickelt während des Schreibens eine Eigendynamik, ... verselbstständigt sich... und entspricht nie den Forderungen des Auftraggebers. Im Gegenteil, es entstehen Werke voller Lust, Angst, Gewalt, Sex und Hass - Die 7 Todsünden halten Einzug. Leon ist verzweifelt, wird er doch immer stärker mit sich selbst und seinen Fantasien konfrontiert. Und es gibt noch eine 8 Todsünde... Die Todsünden wurden zudem fotografisch von Woschofius umgesetzt. Seit 2004 ist zudem auch die dazugehörende Musik CD "Die 7 Todsünden" von Carlos Peron erhältlich.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 172 Seiten
  • Verlag: NachtwärtZ; Auflage: 1., Aufl. (Dezember 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3934521061
  • ISBN-13: 978-3934521063
  • Größe und/oder Gewicht: 20,2 x 12,4 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.577.081 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lange gewartet... 2. April 2006
Von Ein Kunde
Lange habe ich auf das Buch von Annie Sadeau gewartet, war ich doch gespannt, ob ihr nochmals so ein Wurf wie mit "Belladonna" gelingen würde.
Und das Warten hat sich gelohnt! Ich habe das Buch innerhalb eines Tages verschlungen.
Annie Sadeau's Schreibstil begeistert mich immer wieder, weil es eben kein 0815 Schreibstil ist, sondern er einen ganz eigenen Charakter besitzt.
In den 8 Todsünden geht es um die Geschichte des Schriftstellers Leon Daridas, der den Auftrag bekommt Geschichten zu den 7 Todsünden zu schreiben. Geschichten, die zu Herzen gehen und belehren, ja an das Gute im Menschen appelieren.
Daridas macht sich an die Arbeit, aber es entstehen nur Geschichten voller lustvoller Qualen.
Und auch eine 8 Todsünde findet er, während er verzweifelt versucht, den Auftrag zu erfüllen.
Das Buch ist zudem schön illustriert durch Fotografien des SM Fotografen Woschofius.
Für mich eindeutig eine Kaufempfehlung!
Begleitend zu diesem Buch, hat der Musiker Carlos Peron auch eine Musik CD namens "Die 7 Todsünden" komponiert.
Diese CD kleidet die Todsünden von Frau Sadeau in ein musikalisches Gewand.
Warum auf der CD eine Todsünde fehlt verstehe ich allerdings nicht.
Es ändert aber nichts an der Qualität des Werkes.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erotisch-literarisches Praliné 16. Juni 2006
Von Bianca Flier VINE-PRODUKTTESTER
Mit dem erotischen Erzählband "Die acht Todsünden" hat sich die im Januar 2005 verstorbene Autorin Annie Sadeau ein letztes literarisches Denkmal gesetzt. Schon ihr sadomasochistischer Roman "Belladonna" zeigte sie als eine Virtuosin der anspruchsvollen Sprache und der geschliffenen Dialoge. Ihre Situationsbeschreibungen wecken im Leser Déjà-vus und vertiefen damit die Spannung, deren roten Faden Sadeau meisterhaft bis zum Ende strickt.
"Die acht Todsünden" bestehen aus neun Erzählungen, welche die traditionellen sieben Todsünden der katholischen Kirche aufgreifen und in moderne Lebensformen gießen. Avaritia - Habgier respektive Geiz - schildert die genüssliche Rache einer Frau, die den Luxus liebt, an ihrem sexuell vertrockneten Geizhals von Mann. Die Faulheit - Acedia - wird verkörpert von der Marmorstatue einer griechischen Hetäre, deren laszive Trägheit die erotische und sprachliche Kreativität eines Philosophen in Schwung bringt. Im Stolz - Superbia - erfährt der Leser von der tödlichen Affäre zwischen einem Priester und einer Frau, deren Liebe im Spannungsfeld zwischen Glaube und Leidenschaft sprichwörtlich am Kreuz zerbricht. Völlerei - Gula - macht den Helden der Geschichte zum Altar eines rituellen epikuräischen Mahls, das drei Dominas genussvoll zelebrieren. Ira - der Zorn - erzählt die Geschichte einer Liebe, welche selbst Gewalt und Tod überlebt. Wollust - Luxuria - bringt eine nonnenhaft keusche Frau im Zuge der Begegnung mit ihrem Verführer dazu, ihre eigene Sinnlichkeit zu entdecken. Und schließlich ist da noch der Neid - Invidia - der vor der voll gedeckten Tafel verhungert, weil er nur das sieht, was die anderen besitzen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Yepp, das rockt! 4. April 2006
Ich bin bereits seit geraumer Zeit im Besitz der dazugehörenden Musik CD "7 Todsünden" von Carlos Peron und war schon sehr gespannt, auf das Buch.
Leider musste ich fast ein Jahr darauf warten. Hier hat der Verlag wohl ein kleines logistisches Problem nicht lösen können.
Damit hört meine Kritik aber auch schon auf.
Das Buch entwickelt die Geschichte eines Schriftsteller der von seinen eigenen Geschichten "überrollt" wird. Alles was er schreibt wird ein grauenhafter Alptraum, obwohl sein Auftraggeber genau das Gegenteil wünscht.
Die Geschichten hangeln sich an den Todsünden entlang.
Und sind die Todsünden nicht viel spannender wie die Tugenden?
Dementsprechend sind die Geschichten auch voller Sex, Qual, Hingabe und Wollust.
Annie Sadeau's Geschichte rockt! und macht geil nach mehr!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa99f6abc)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar