Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 5,25 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Die üblichen Verdächtigen


Preis: EUR 38,90 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager
Verkauf durch audiovideostar_2 und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
9 neu ab EUR 24,99 11 gebraucht ab EUR 9,36
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Die üblichen Verdächtigen + L.A. Confidential
Preis für beide: EUR 43,87

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Kevin Spacey, Gabriel Byrne, Chazz Palminteri, Kevin Pollak, Benicio del Toro
  • Regisseur(e): Bryan Singer
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Stereo), Englisch (Stereo), Russisch (Stereo)
  • Untertitel: Englisch, Bulgarisch, Tschechisch, Deutsch, Ungarisch, Polnisch, Russisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 1. Februar 2001
  • Produktionsjahr: 1995
  • Spieldauer: 101 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (120 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00004Y3LM
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.125 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Manchmal ist ein Druckfehler zwar irreführend und führt zu Enttäuschungen, doch im Falle des Bonusmaterials zu Die üblichen Verdächtigen ist das Gegenteil der Fall. Obwohl auf der Hülle eine "Filmdokumentation" angekündigt ist -- und hinter solch einem Titel versteckt sich oftmals nur eine aufgeblasene Werberolle von vielleicht 6 Minuten Länge -- handelt es sich in Wirklichkeit um einen kompletten Off-Filmkommentar. Regisseur Bryan Singer und Drehbuchautor Christopher McQuarrie plaudern sich in höchst amüsanter und informativer Weise durch den Film und der Zuschauer erfährt allemal mehr über Entstehung und Dreh des Streifens als es eine Dokumentation bieten könnte. Ganz nebenbei wird nämlich auch das Geheimnis gelüftet, was es mit Keyser Sozes Namen auf sich hat...

Ganz der Aufschrift gemäß gibt es den Kinotrailer und ausführliche Filmografien der wichtigsten Darsteller sowie des Regisseurs. Der englische Originalton und die deutsche Synchronfassung sind zwar nur in Stereo, aber dafür gibt es das seltene Vergnügen, eine russische Bearbeitung anwählen zu können, in der ein einziger Sprecher den Text über die Originalfassung spricht. --Alexander Röder

Amazon.de

Seitdem dieser verzwickte Thriller das Publikum und die Kritiker 1995 verblüffte und einen Oscar für Christopher McQuarries wendungsreiches Drehbuch erhielt, spaltet Die üblichen Verdächtigen die Filmliebhaber in zwei Lager. Während viele Zuschauer sich sehr am inzwischen berühmten zentralen Geheimnis des Films erfreuten (nämlich: "Wer ist Keyser Söze?"), lassen andere sich nicht so sehr beeindrucken von einem Film, der zu sehr in seine eigene Cleverness verliebt ist, um viel Sinn zu ergeben. Aber wer sind wir denn, um eine Schlussszene zu erfinden, die den gesamten Film überflüssig machen würde? Die Hälfte des Vergnügens an Die üblichen Verdächtigen macht die von dem Film ausgelöste Debatte aus, ebenso wie die reine Freude daran, die dynamische Besetzung in Aktion zu sehen, angeführt (oder vielleicht eher in die Irre geführt) von Oscar-Gewinner Kevin Spacey als klumpfüßigem Sträfling, der die Sage vom rätselhaften ungarischen Killer Keyser Söze erzählt. Spacey gehört einer Bande von Dieben an, unter denen sich auch Gabriel Byrne, Stephen Baldwin, Kevin Pollak und Benicio del Toro befinden, und die zusammen eine große Schiffsladung Kokain stehlen sollen. Die Story wird als Rückblende erzählt, in Form einer verwickelten Handlung, die Spaceys Figur einem den Fall untersuchenden Polizisten (Chazz Palmintieri) beschreibt.

Die üblichen Verdächtigen ist unterhaltsam, weil der Film den Zuschauer bis ganz zum überraschenden Ende im Dunkeln hält. Ob dieses Ende das Vergnügen erhöht oder zunichte macht, muss jeder Zuschauer selbst entscheiden. Selbst wenn der Film zuletzt wenig oder gar keinen Sinn macht, ist dies ein spaßiger und bitterböser Thriller, der sogar seine Kritiker garantiert unterhält. Seinen Titel verdankt Die üblichen Verdächtigen übrigens der klassischen Zeile von Claude Rains aus Casablanca: "Verhaften Sie die üblichen Verdächtigen!" --Jeff Shannon -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

50 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pete Thrope am 14. Februar 2007
Format: DVD
Irgendwer hat auf diesen Seiten geschrieben, dass das Ende vorhersehbar ist. Mag sein, wenn man den Film jetzt erst gesehen hat, denn es gibt inzwischen einige Filme, die ähnlich funktionieren - nur, diese Filme sind Plagiate von "Die üblichen Verdächtigen" (1995!) und nicht umgekehrt.

"Wer ist Keyser Soze", das ist die Frage, um die sich der gesamte Film dreht. Nun, man verrät nicht zuviel, wenn man sagt, dass Keyser Soze ein Superverbrecher ist. Aber wer ist es wirklich?

Der Frage geht der Ermittler Chazz Palmintieri nach, der eigentlich nur den Verbrecher (und ehemaligen Polizisten) Gabriel Byrne fassen will. Während der Untersuchungen stößt er auf den Namen Keyser Soze und wähnt, dass Byrne das gewesen ist, denn Byrne (auch, ohne zuviel zu verraten) ist zu diesem Zeitpunkt schon tot. Sein einziger Zeuge ist der kriminelle Krüppel Kevin Spacey, der in Rückblenden von einem unmöglichen Coup erzählt.

Soviel zum Film. Mehr darf man einfach nicht verraten. Ich weiß bis heute nicht, warum ich ihn mir damals in der Videothek überhaupt ausgeliehen habe, denn die Schauspieler waren mir damals so gut wie nicht bekannt und große Werbung wurde dafür nicht gemacht. Aber man hat halt manchmal Glück und bekommt ein Kleinod in die Hände, auf das man nicht gefasst war.

Außer den bereits vorgestellten Schauspielern muss man noch Kevin Pollack, Stephen Baldwin (das hier dürfte sein bester Film sein) und Benicio del Toro erwähnen, allesamt Schauspieler, die heutzutage einen guten Ruf genießen, allen voran natürlich Kevin Spacey.

Um noch einmal auf das Ende zurück zu kommen...
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Curious Guy am 12. Februar 2005
Format: DVD
„Der größte Trick den der Teufel je gebracht hat, war die Welt glauben zu lassen, es gäbe ihn gar nicht. ... und einfach so ist er weg." Dieses Zitat wird sich jedem ins Gedächtnis brennen, der diesen Film gesehen hat und bei dem die Wirkung ihr Ziel nicht verfehlt hat.
Meiner Meinung nach einer der originellsten Hollywood Produktionen, die es gibt. Ein unglaublich gut besetzter Film, der zugegeben wohl nicht jedermanns Sache sein wird. Da der Höhepunkt der Geschichte am Ende des Films ist. Wer den Film schon gesehen hat, weiß natürlich wovon ich spreche und hat bestimmt noch das unglaubliche Gänsehautgefühl gut in Erinnerung.
Zu erwähnen ist auch die super Leistung von Gabriel Byrne und Kevin Spacey, der sogar 1 Oscar für seine Rolle erhalten hat, den Anderen gab es für das Drehbuch.
Einzig negativ ist die ist die technische Ausstattung der DVD. Mit der 3 Sprachen Audiowahl (Deutsch, Englisch und Russisch) hat der Film zwar mehr als so manch andere DVD, aber wie schon ein Sprichwort sagt: Die Qualität ist maßgebend, nicht die Quantität. Alle Sprachen kommen nur im veralteten DD 2.1 daher. Ich bin der Meinung, dass für einen Film von diesem Kaliber doch mindestens DD 5.1 drin gewesen wäre, was den Genuss des Films aber auch nicht schmälern kann.

Fazit:
Ein verboten guter Film mit Kultstatus und solange keine andere DVD-Version mit besserem Sound vorhanden ist, gibt es eigentlich auch keine Alternative.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von murphy68 am 19. Oktober 2009
Format: DVD
Wer ist Keyser Söze? Diese zentrale Frage des Films wird von Minute zu Minute immer mehr in den Blickpunkt gerückt - der rücksichtlose, sadistisch mordende Drogenboß, vor dem alle Welt zittert und den doch niemand zu kennen scheint, weil er keine Spuren hinterläßt und stets im Hintergrund bleibt... Aber daneben verblaßt die verzwickte, in Rückblenden erzählte Handlung überhaupt nicht, und wer sich den Film ein zweites Mal ansieht, wird zugeben müssen, daß das Drehbuch geschickt und logisch (bis auf ein paar kleine Fehler, die eben in dier DVD-Ausgabe erklärt werden) aufgebaut ist und zu Recht einen Oscar erhalten hat für einen der originellsten Thriller der 90er! Der Zuschauer wird dermaßen in die Irre geführt, daß es eine Freude ist, und natürlich verrate auch ich nicht das Ende - wahrscheinlich eines der überraschendsten der Filmgeschichte überhaupt! Von daher kann ich überhaupt nicht verstehen, daß dieser Schluß für einige hier vorhersehbar sein soll! Dem so oft strapazierten Krimi-Genre gelingen nur noch selten solche Würfe, dieser hier gehört für mich neben "Schweigen der Lämmer" und "Memento" zu den herausragendsten der letzten Jahre...ja, konzentrieren Sie sich ruhig auf Gabriel Byrne als Hauptfigur, Sie werden schon sehen, wie weit Sie damit kommen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jonny B. Good am 12. Februar 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Ich liebe diesen Film!! Nur mal schnell vorab gesagt... :-)

Ich hatte mit diesen kleinen, aber hervorragend erzählten und raffinierten Klein-Gangster-Film bereits kurz nach Erscheinen seinerzeit auf VHS verinnerlicht, um dann als er endlich auf DVD erschien eben diese käuflich zu erwerben. Beide Medien wurden meinem 2. liebsten Film aber auch nicht ansatzweise gerecht. Die DVD war schlicht ein Katastrophe mit grotten Bild und noch schlechterem Ton. Da bisher eine Blu-ray-Veröffentlichung in Deutschland nicht ansteht (wieso eigentlich?) und ich glücklicherweise der englischen Sprache mächtig bin, habe ich hier zugeschlagen und bin hin und weg!!

Das Bild ist im direkten Vergleich mit der DVD einfach genial - zum größten Teil gestochen scharf - lediglich in der Szene wo die 5 Hauptprotagonisten auf Rechtsanwalt Kobayashi treffen ist das Bild ein wenig unscharf und flimmerig. Lass ich aber durchgehen - der Rest ist wirklich gut. Der Ton in Englisch DTS-HD Master eine Wucht. Jeder Dialog klar verständlich, Sounds (wenn denn z.B. mal geschossen wird) haben den richtigen Bums und die Musik grade am Anfang mit den Streichern sorgt für Atmosphäre pur und prasselt aus allen Lautsprechern auf einen herab. Klar und sauber abgemischt - so gehört sich das.

Der Film selber ist über jeden Zweifel erhaben. Nach einem völlig schief gelaufenen Coup landet der verkrüppelte Klein-Gangster Kevin Spacey (Seven, L.A.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
language 0 07.07.2014
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen