Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Didi & Stulle 02: Höllenglocken Taschenbuch – September 2007


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
2 Sammlerstück ab EUR 13,00

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 48 Seiten
  • Verlag: Reprodukt; Auflage: 2 (September 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3931377318
  • ISBN-13: 978-3931377311
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 0,8 x 29,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 205.583 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Fils Geschichten der beiden Freunde einfach abgedreht zu nennen, wäre zu einfach und würde der Natürlichkeit, mit der alles ineinander greift nicht gerecht. Ebenso wie im ersten Band vermischt er in “Didi und Stulle – Höllenglocken” Berliner Prolltum, Kalauer, Spiele mit Klischees und philosophische Einfälle zu einem absurden Mix. Dabei darf auch diesmal eine Manga-Geschichte nicht fehlen. Neben der bereits in der “Zitty” vorveröffentlichten Geschichte gibt es vierzehn Seiten mit einer Episode, die Fil exklusiv für diesen Band gezeichnet hat.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Valmont33@gmx.de am 12. September 2001
Format: Taschenbuch
Au wacka! Didi und Stulle sind zwei tragikomische Helden des Comic-Alltags, die sich in amüsantester Prolo-Manier durch die surrealen Widrigkeiten ihrer Welt schlagen - Ähnlichkeiten mit gewissen Vierteln von Berlin nicht ausgeschlossen. Für die Leser des Berliner Stadtmagazins "zitty" sind die Abenteuer von Didi und Stulle längst Kult - in seinem zweiten Didi-und-Stulle-Band zeigt der Autor Fil, dass seine Talente auch in der Großform der längeren Comic-Strecke durchaus tragfähig sind. Die "Helden" sind - nun ja: Schweine mit sehr menschlichen Zügen. Didi ist groß, dick, schwabblig und fies, und der Gummizug seiner abgetragenen Jogginghose ist weiter als sein geistiger Horizont. Didis Busenfreund Stulle ist klein, patent und eigentlich viel zu nett für diese Welt im Allgemeinen und für die Boshaftigkeiten seines besten Kumpels Didi im Besonderen. Doch wer angesichts dieser Mixtur die üblichen Prolo-Kalauer erwartet, liegt falsch: Fil pflanzt seine Protagonisten in surreale Umfelder; so z.B. in die Hölle (die zufällig so aussieht wie die Perleberger Straße in Berlin!), wo sie von Gott - unvergleichlich in der blaugepunkteten Boxershort - "gerettet" werden. Wunderbar frech, völlig abgedreht, lakonisch und sehr beziehungsreich: für mich einer der besten Comic-Bände des Jahres!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von German Schleifheim von Sulsfort am 15. September 2008
Format: Taschenbuch
Mir gefällt "Höllenglocken" noch etwas besser als der erste Didi&Stulle-Band. Der Eingangscartoon (ich glaube "Ein dufter Kumpel", ich zitiere aus dem Gedächtnis) ist sorgfältig und detailverliebt gezeichnet. Und er demonstriert gut, was mir Fil's Stärke zu sein scheint: eine alberne Zote in extenso durchzuführen und dennoch nicht banal zu sein, sondern lustig.
Nicht so sorgfältig, aber darum doch nicht schlechter gezeichnet ist der 2. Cartoon, der den Homosexualitätsdiskurs zwischen Didi und Stulle schlaglichtartig beleuchtet, ohne ihn freilich zu erschöpfen.
Schließlich eine spannende Hauptgeschichte, an der mir die Szene beim Rainer besonders gefällt. Sie bringt die Ekligkeit von Esoterik & Psychologie gut auf den Punkt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jakob am 19. Mai 2011
Format: Taschenbuch
In diesem zweiten Band der Didi & Stulle Reihe erfahren die Geschichten um die beiden Schweine aus dem Märkischen Viertel erstmals die epische Dimension, aus der das Material für alle weiteren Bände gewonnen wurde. Zeichungen, Plot, Witze und Tiefe sind hier von der Qualität, die Fil zu einem der großen Originale der deutschen Comicszene macht. Die zentralen Figuren aller weiteren Bände kommen größtenteils schon im ersten Band vor, werden aber erst in diesem zweiten Band in voller Tiefe dargestellt. Kurz: wer irgendwas auf Didi & Stulle gibt, muss diesen Band haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Mechtgret Stratenkötter TOP 1000 REZENSENT am 3. Juni 2008
Format: Taschenbuch
Knackig und frisch, so wie es sein soll. Kommt zwar nicht ganz, aber doch nah an Band 1 heran.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen