Diary Of A Wimpy Kid (Book 1) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 5,35
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Diary Of A Wimpy Kid (Boo... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 3 Bilder anzeigen

Diary Of A Wimpy Kid (Book 1) (Englisch) Taschenbuch – 3. Juli 2008


Alle 13 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 5,35
EUR 4,22 EUR 0,68
87 neu ab EUR 4,22 61 gebraucht ab EUR 0,68

Hinweise und Aktionen

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Diary Of A Wimpy Kid (Book 1) + Rodrick Rules (Diary of a Wimpy Kid book 2) + The Last Straw (Diary of a Wimpy Kid book 3)
Preis für alle drei: EUR 16,05

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Puffin (3. Juli 2008)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0141324902
  • ISBN-13: 978-0141324906
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 19,3 x 12,7 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (54 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 30 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Bereits auf dem College in den 1990er-Jahren zeichnete Jeff Kinney mit viel Kreativität und Enthusiasmus Comics. Doch der Erfolg blieb zunächst aus. Aber der 1971 in Maryland geborene Zeichner gab so schnell nicht auf, und so begann er 1998 mit der Arbeit an "Gregs Tagebuch". Erst sechs Jahre später wurden seine Geschichten dann auf der Internetplattform Funbrain veröffentlicht - und plötzlich interessierte sich sogar die New York Times für ihn. Von da an jagte ein Erfolgsbuch das nächste, und die Ideen scheinen ihm, trotz seines Jobs als Onlinespieleentwickler und -designer, nicht auszugehen. Mit seiner Ehefrau Julie und ihren Kindern lebt er in Massachusetts.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

The world has gone crazy for Jeff Kinney's Diary of a Wimpy Kid series (Sun)

Kinney is right up there with JK Rowling as one of the bestselling children's authors on the planet (Independent)

Hilarious! (Sunday Telegraph)

The most hotly anticipated children's book of the year is here - Diary of a Wimpy Kid (The Big Issue)

Synopsis

Greg Heffley finds himself thrust into a new year and a new school where undersize weaklings share the corridors with kids who are taller, meaner and already shaving. Desperate to prove his new found maturity, which only going up a grade can bring, Greg is happy to have his not-quite-so-cool sidekick, Rowley, along for the ride. But when Rowley's star starts to rise, Greg tries to use his best friend's popularity to his own advantage. Recorded in his diary with comic pictures and his very own words, this test of Greg and Rowley's friendship unfolds with hilarious results.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Donald Mitchell TOP 1000 REZENSENT am 3. März 2008
Format: Gebundene Ausgabe
If you haven't had a good laugh lately, Diary of a Wimpy Kid is your source for timeless humor.

There's a particular goofiness about boys in middle school that drives parents crazy but has to delight when considered from a distance such as through reading Diary of a Wimpy Kid. Jeff Kinney captured that goofiness with a tongue-in-cheek irreverence that will amuse anyone reading this book.

This is a graphic novel, but not the slick sort that you see from Japan. Instead, Mr. Kinney imitates the style that a middle school boy with good printing skills might use in displaying this simulated diary in the form of Greg Heffley's journal.

Greg is a middle child as well as a middle schooler. His older brother Rodrick can't be bothered with Greg except when the temptation to torture occurs to Rodrick. His younger brother Manny is the apple of his parents' eyes and is spoiled rotten.

Greg has a few, simple needs to satisfy: Avoiding touching the cheese that's been on blacktop since the prior spring, not getting beaten up by bigger kids, playing his favorite video games (which his parents don't approve of), avoiding embarrassment, and getting credit for doing something right. Parents, teachers, fellow students, and fate conspire to thwart Greg. But Greg has one ace in the hole . . . his friend Rowley is even more of a loser than Greg is. And Greg exploits Rowley for all he's worth. The gags are often based on the results not turning out as Greg anticipated.

The book has many funny parts that will have you laughing out loud. Occasionally, Mr. Kinney goes over the top and employs too much self-satire. But the story is quickly rescued by going back into straight satire.

I derived special pleasure from the book by recounting the adventures of one of my sons and his best friend at this same age. That gave me many more things to laugh about.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von maxleonhard am 11. November 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dass die Bücher genial und witzig sind und die Welt der Kinder wunderbar treffen, das alles können sie in den anderen Rezensionen nachlesen und dazu gibt es nichts hinzuzufügen. Mein Sohn (15) hat alle bisher erschienenen Bücher in Originalsprache verschlungen und liest sie auszugsweise immer wieder. Direkter Nebeneffekt: die Englischnoten in der Schule sind glänzend, Vokabular und Ausdruck haben sich entscheidend verbessert. Wie könnte ich da nicht begeistert sein. Wenn es mehr als 5 Sterne gäbe, ich würde ohne Bedenken noch ein paar dazu geben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dino Saurier am 17. August 2012
Format: Broschiert
Ich gehe davon aus, dass der Inhalt mittlerweile jedem bekannt ist, ich sage nur noch ein paar Worte zu der Klett-Ausgabe:

Da das englische Original viel Slang und eine Menge Redewendungen enthält, kann es für ungeübte deutsche Englischleser oft schwierig werden, einige Passagen in diesem tollen und witzigen Buch zu verstehen! Die Klett-Ausgabe weiß hier jedoch zu helfen: mit Hilfe der Fußnoten ist der Wortwitz leicht zu verstehen. Wichtige Aussagen werden mal auf Englisch erläutert, mal ins Deutsche übersetzt.
Ich kann mir gut vorstellen, dass es Schülern sehr viel Spaß und Freude machen würde, im Englisch- Unterricht (oder vielleicht auch in der Freizeit) so ein witziges, intelligentes Buch zu lesen! Da man auch viel von der englischen Umgangssprache und Slang erfährt und diese zu verstehen lernt, steigert es die Motivation noch mal zusätzlich.
Als zusätzliches Material sind hinten im Buch Informationen über einige im Buch erwähnte Feiertage aufgeführt und erläutert.
Fazit: Eine tolle Ausgabe, die nicht nur Schülern hilfreich sein kann, sondern auch all denen, die "Gregs Tagebuch" im Original lesen, dabei ihre Englischkenntnisse auffrischen, und nicht ganz auf die Übersetzungshilfe verzichten wollen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von TeensReadToo am 24. Februar 2011
Format: Gebundene Ausgabe
If you work with middle grade kids, be sure to check out DIARY OF A WIMPY KID.

Greg Heffley is a 6th-grade weakling trying to make his mark in the middle school world. His family includes a mom, a dad, a heavy metal big brother, and a whiny, tattling little brother. His best friend is Rowley, another odd 6th-grader with overprotective parents and the world-class ability to annoy.

Greg is always a victim of the big, mean bullies in the school. He constantly seems to be in the wrong place at the wrong time. In an attempt to be "cool" he experiments with the idea of weightlifting, creating his own haunted house, running for class treasurer, and building a snowman big enough to be considered for the Guiness Book of World Records. However, the only mild success he accomplishes is as a safety guard whose job is to walk the kindergarten kids home at lunchtime.

At least with that job he gets free hot chocolate and misses twenty minutes of math class.

Readers will be able to relate to Greg's typical teenage problems. His parents ground him from his video games, his older brother picks on him, his little brother gets him in trouble, and the girls in his school think he is a waste of their time. He'd like to pretend he's just a mediocre student when he is really one of the "uncool" gifted kids. The odds are just stacked against him.

Kinney bills his books as "a novel in cartoons," which is sure to be a popular feature with middle grade readers, especially those of the reluctant variety. The clever illustrations were a fantastic way to play up the already great humor in the book.

Once again, if you have anything at all to do with middle graders, get this book in their hands ASAP.

Reviewed by: Sally Kruger, aka "Readingjunky"
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen