Menge:1
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Bei USK/FS18 Artikel erfolgt Alters?pr?g. Hier Fachh?ler mit Rechnung + Blitzversand! Bei gebrauchten Games sind die Codes meist benutzt. Bei Fragen kontaktieren Sie unseren freundlichen Kundenservice
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Diary of the Dead [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Diary of the Dead [Blu-ray]

72 Kundenrezensionen

Preis: EUR 12,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 1 bis 3 Wochen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
8 neu ab EUR 11,00 5 gebraucht ab EUR 8,31

Amazon Instant Video

Diary of the Dead sofort ab EUR 1,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Diary of the Dead [Blu-ray] + Survival of the Dead (Ungeschnittene Fassung) [Blu-ray] + Land of the Dead [Blu-ray] [Director's Cut]
Preis für alle drei: EUR 32,97

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Michele Morgan, Joshua Close, Shawn Roberts, Scott Wenthworth, Joe Dinicol
  • Regisseur(e): George A. Romero
  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 26. Februar 2010
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 96 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (72 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B002ZHIPUS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 27.884 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Der Filmstudent Jason, seine Freundin Debra und ein aus Mitstudenten bestehendes Filmteam drehen in den Wäldern Pennsylvanias einen Horrorfilm für ihre Uni, als im Radio erste Meldungen von wiederauferstehenden Toten laufen.
Verzweifelt und verängstigt versucht die Gruppe, sich zu ihren Familien und Freunden durchzuschlagen. Doch Jason beschäftigt ein ganz anderes Problem: Weil er die Verlogenheit der Berichterstattung anprangert, lässt er auf der Flucht vor den Untoten gnadenlos seine Kamera mitlaufen und dokumentiert den Angriff der Zombies, um sie später über das Internet der Allgemeinheit zugänglich zu machen.

VideoMarkt

Eine Gruppe von Filmstudenten dreht unter Leitung ihres Professors einen Horrorfilm, als beunruhigende Nachrichten aus Radio, TV und Internet von einer diffusen, sich offenbar landesweit abspielenden Katastrophe künden. Die Uni verlassen vorfindend, beschließen auch sie, sich im Wohnmobil irgendwie nach Hause durchzuschlagen. Unterwegs trifft man Schauplätze von Massakern, wehrhafte Bürger aller Klassen und immer hungrige, angriffslustige Leichen. Mit der Kamera wird die Reise dokumentiert. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von John Smith am 17. Mai 2009
Format: DVD
Gelungener Zombie-Film nach altbewährter Machart. Einige gelungene
Splatter-Szenen, ansonsten die obligatorischen Beißszenen und
Kopfschüße in Nahaufnahme. Das Stilmittel der Handkammera wurde nicht
so intensiv ausgereizt, wie bei anderen Filmen der letzten Zeit. Da ich
persönlich kein Freund dieser Kammeraführung bin, war ich deswegen
nicht enttäuscht. Der Film ist solide gemacht, die Schauspieler wirken
glaubhaft. Von einem Highlicht zu sprechen, wäre sicherlich übertrieben,
aber ansehen lohnt sich trotzdem.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von billy am 8. April 2009
Format: DVD
"Diary of the Dead" ist der fünfte Teil der legendären Zombiereihe von George A. Romero. Der Film lies hierzulande lange auf sich warten und die Vorfreude war dementsprechend groß. "Diary of the Dead" wurde mittels Handkamera-Stil als Pseudo-Doku inszeniert und man sieht das Geschehen ausschließlich aus der Perspektive des Kameramanns. Das Ganze wurde technisch auch sehr ordentlich umgesetzt und der Zuschauer bleibt hier von extremen Wackelbildern verschont. Leider wurde diese Perspektive aber nicht effektiv genug genutzt und das Gefühl, sich mitten im Geschehen zu befinden, wird einem hier nicht sehr wirkungsvoll vermittelt. Das man sich als Zuschauer nicht wie erwünscht integriert fühlt, liegt auch an den immer wieder auftretenden Off-Kommentaren und der Nachbearbeitung des Filmmaterials. Die, für einen Romero typische, bedrohliche Atmosphäre wird hier kaum erreicht und auch die ansatzweise auftretende Spannung und der Horror werden immer wieder von technischem Geplänkel und erneuten Dialogen die sich auf die Filmerei beziehen, unterbrochen. So schleichen sich zwischen die wirklich gelungenen Szenen stets einige Durchhänger ein, die den Filmgenuss ausbremsen. Die Schockmomente sind meist wirksam und auch die Splatterszenen, wenngleich sie nicht sonderlich hart ausfallen und sich die Anzahl auch etwas in Grenzen hält, sind ordentlich und können sich sehen lassen. Natürlich darf bei "Diary of the Dead" auch der sozialkritische Aspekt nicht fehlen, hierbei geht es primär um Gesellschafts- und Medienkritik.Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DerKritiker am 28. Januar 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Spannende Zombie-Unterhaltung aus dem Hause George A. Romero. Der Handkamera Styl der schon in Filmen wie Blair Witch Projeckt oder Cloverfield erfolgreich war, kommt hier zwar nicht so zur geltung, da die Persohnen die im Film den Film drehen nachher (im Film) ihren Film schneiden, dennoch wirkt der Handkamera-Styl weitaus spannender. Allerdings finde ich es komisch das wenn man von blutrünstigen Zombies verfolgt wird noch eine 20 kg schwere Kamera auf der Schulter trägt. Mein Fazit: Spannung, Action Metzeleien und Weltuntergang ala Romero ergeben einen Unterhaltsahmen Filmeabend für Genre-Fans!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Amazon Instant Video Verifizierter Kauf
DIARY OF THE DEAD oder Old-School-George macht auf innovativ!

George A. Romero ist der „Gründungsvater“ des modernen Zombiefilms.
Langsam schlurfenden Untote und krass handgemachte Splattereffekte sind sein Markenzeichen. Vermengt man die bluttriefenden FX mit ein wenig Sozialkritik, hat man einen typischen „Romero“ im Player.
Beachtet man nur seine OF THE DEAD-Filme, erkennt man rasch, dass der Regisseur für jede neue Generation von Kinogängern einen Zombiefilm inszeniert hat, geprägt vom jeweiligen Zeitgeist und den zur Verfügung stehenden technischen Mitteln.

Die junge YOUTUBE- und MOCKUMENTARY-Generation bekommt vom Altmeister DIARY OF THE DEAD vorgesetzt, ob das mir als Old-School-Fan nun passt oder nicht!
Da ich mit Romeros Filmen aufgewachsen bin und seine fast schon revolutionären Zombie-Visionen zu schätzen weiß, näherte ich mich sehr skeptisch diesem innovativen „Wackelkamerafilm“.

Am Ende des Filmes habe ich noch immer keine Vorliebe für diesen innovativen Aufnahmestil entwickelt, doch ich muss auch anerkennen, dass mich Romeros Film nicht so sehr genervt hat wie andere Filme dieser Art. Vielleicht sind es die passablen Schauspieler, vielleicht sind es die spärlichen Goreeffekte, die handmade oder pc-made stimmig zu den gezeigten Szenen passen oder vielleicht sind es auch die gemeinen und schwarzhumorigen Einfälle, die ich zu sehen bekommen habe – ich muss sagen, DIARY OF THE DEAD hat mich unterhalten!

Unterm Strich kann ich das Movie nur „experimentierfreudigen“ Zombiefilm-Fans oder Mockumentary-Fans empfehlen. Alle, die es lieber „altmodisch“ in Zombiefilmen mögen, sollten – Romero hin, Romero her - einen großen Bogen um DIARY OF THE DEAD machen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von P. Timo am 23. Mai 2009
Format: DVD
Was Romero hier versucht hat, ist sehr löblich.
Klassische Zombies kombiniert mit moderner Sozialkritik
gedreht im Handkamerastil.

Doch wo Filme wie Cloverfield oder REC noch realistisch sind
und die Perspektiven für Nervenkitzel sorgen, ist hier mehr
der Hang zur Langeweile und Sinnlosigkeit zu spüren.

Das erklärt Romero zwar dadurch, dass das Material am
Ende nochmal bearbeitet wurde, doch schafft er es einfach
nicht, das Ganze aufregend oder gar mit Nachvollziehbaren
Momenten zu untermauern.

Da wären zum Beispiel die Akteure, die zum Teil sehr emotionskarg
rüberkommen und nicht gerade logisch handeln.

Was ebenfalls schade ist, dass es zwar durchaus den ein
oder anderen netten Splattereffekt gibt (Säure), dann aber auch
im Gegensatz dazu wirklich Romero unwürdige CGI Effekte...

Und selbst die Theoretisch gute "Botschaft" bzgl. der Medien etc.
ist mit guten Ansätzen vertreten, wird dann aber auch zu oft übertrieben dargestellt.

Alles in Allem ist hier der schwächste Streifen der "of the Dead" Reihe
zu finden und man kann nur hoffen, dass der zweite Teil besser wird.
Potential ist ja da...

Zur DVD:
WENDECOVER!
Einfach löblich aber auch ein Muss.
Die Bonusausstattung ist ebenfalls reichhaltig ausgefallen.
Der Sound ist ok, ebenso wie das Bild
und so kann man von einer gelungenen Veröffentlichung sprechen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Wo befindet sich das Krankenhaus? 0 02.05.2013
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen