Menge:1
Diabelli-Variationen Op.1... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Diabelli-Variationen Op.120/+
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Diabelli-Variationen Op.120/+

5 Kundenrezensionen

Preis: EUR 11,87 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
21 neu ab EUR 5,90 6 gebraucht ab EUR 2,43

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Komponist: l.V. Beethoven, J. Haydn, Beethoven, Haydn
  • Audio CD (1. Januar 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Oehmsclassics (Naxos Deutschland Musik & Video Vertriebs-)
  • ASIN: B000AOELX8
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 410.929 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
  1. 33 Variations in C Major on a Waltz by Diabelli, Op. 120, "Diabelli Variations"58:19Nur Album
  2. Keyboard Sonata In F Minor, Hob. XVII:6, "Un Piccolo Divertimento: Variations"14:13Nur Album

Produktbeschreibungen

Korstick,Michael

Kundenrezensionen

3.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eusebius am 9. August 2006
Format: Audio CD
Michael Korsticks Interpretation der Diabelli-Varationen von Beethoven besticht durch ihre stellenweise verblüffende Virtuosität bei gleichzeitig transparenter Spielweise. Außerdem hat der Pianist der CD eine gelunge Aufnahme eines Variationszyklus von Josef Haydn spendiert.

Anlass zur Kritik gibt mir allerdings die Tatsache, dass man nicht in der Lage ist, sich einzelne Varationen für sich genommen anzuhören, da die CD alle 33 Variationen als einzelnen Block umfasst.

Wer jedoch darüber hinwegsehen kann, ist mit dieser CD sehr gut beraten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von 2496_Gourmet am 31. August 2008
Format: Audio CD
Den Streit zwischen den Bewunderern von Virtuosentum als Selbstzweck und den Anhängern einer werktreuen Interpretation wird es immer geben.
Michael Korstick hat vor der Einspielung dieser Aufnahme ausgedehnte Studien im Autographen betrieben und legt hier eine Interpretation vor, die es sich zum Ziel genommen hat Beethovens Werk so erklingen zu lassen wie es gemeint war.
Es wäre nun paradox zu glauben, daß dieses Ziel von einem Pianisten erreicht werden könnte, der nicht über die nötigen Klangfarben verfügt oder sie - aus Gründen der Werktreue - nicht einsetzt. Selbstverständlich müssen auch bei werktreuer Interpretation alle erforderlichen Klangfarben eingesetzt werden. Wenn daran Mangel besteht, ist die Interpretation nicht werktreu sondern einfach schlecht.
Korstick verfügt über alle Ausdrucksmittel, die für eine beispielhafte Interpretation erforderlich sind. Mehr noch, sein Beethoven klingt so plausibel, daß ich den Eindruck habe, Beethoven noch nie so gut gehört zu haben wie hier.
Im übrigen ist seine Technik viel besser als die vieler Konkurrenten, die es mit Virtuosentum probieren.
Aufnahmetechnisch ist diese Aufnahme ebenfalls vorzüglich gelungen: tonale Balance (schöner Klavierklang), großes Dynamikspektrum und gute Räumlichkeit sind vorhanden.

Diese Aufnahme hat den Preis der Deutschen Schallplattenkritik Vierteljahresliste 4/2005 erhalten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Michael Korstick hat es mit seinen Interpretationen geschafft, eine heitere und bisweilen auch freche Aura der Diabelli-Variationen zu transportieren! Die spielerischen Wechsel von piano zu subito forte (und anders herum) setzt er meiner Meinung nach sehr gekonnt um, und auch lieblichere Variationen wie z.B. Nr. 15 wirken dann wiederum betörend schön. Das kann man kaum besser machen. Dass er die Emotionen Beethovens aus dessen Original Noten herauslesen konnte, das nimmt man Michael Korstick bei dieser Darbietung ab.

Diese Aufnahme höre ich mit großem Vergnügen immer wieder - allerdings bei meinen beiden High-End Anlagen nicht exakt mitten zwischen den Lautsprechern sitzend, stattdessen halte mich lieber "irgendwo" im Raum auf. Und warum? Weil die Aufnahme "von der Seite angehört" zwar sehr echt und livehaftig klingt - und das ist richtig gut - so wird der Flügel jedoch bei korrekter Sitzposition zerhackt wiedergegeben: eher rechts die Klaviatur, theoretisch würde demnach der Deckel der direkt klingenden Aufnahme im Weg stehen, was aber nicht der Fall ist. Der Korpus ist räumlich nicht definiert, alles wirkt etwas durcheinandergewürfelt, wenngleich wieder durch den dezenten Nachhall durchaus räumlich wirkend. Und das ist es wahrscheinlich auch, was bei vielen Anlagen zu einer Überforderung der Komponenten und letztlich auch dem Hörer führen kann. Daher ein Stern Abzug.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Winfried Berner am 27. Dezember 2010
Format: Audio CD
Es passiert mir selten, dass ich das Abspielen einer CD abbreche, weil ich nichts mit ihr anfangen kann. Aber nachdem meine Frau irritiert fragte: "Was ist denn das?" und ich ebenfalls eher Missvergnügen als Musikgenuss empfand, drückte ich auf Stopp und legte zum Vergleich die Gulda-Aufnahme der Diabelli-Variationen auf. Reaktion meiner Frau: "Das ist ja Musik!" Recht hat sie.

Korstick bolzt auf dem - sehr volltönenden - Flügel herum, als wollte er entweder die Belastbarkeit des Instruments testen oder die der heimischen Musikanlage. Tatsächlich strapaziert er aber nur die des Zuhörers. Ich finde es ja in Ordnung, dass er sich dem Trend entzieht, bei der Interpretation klassicher Werke immer neue Temporekorde erzielen zu wollen - aber muss sie deswegen zum Kraftsport werden?! Seine brachialen dynamischen Kontraste zerstören den Fluss der Musik und lassen die Diabelli-Variationen ebenso verstört wie verstörend erscheinen.

Welch ein Trost ist danach die gute alte Gulda-Aufnahme! Oder auch die von Alfred Brendel ...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Konrad Stockmeier am 6. Oktober 2007
Format: Audio CD
Korstick setzt den Notentext tadellos und bewundernswert genau um. Was aber an Humor(!) - auch der späte Beethoven verfügte über ihn, man glaubt es kaum - und Lyrik und Farbenvielfalt in diesem Werk steckt, sucht man in dieser Aufnahme vergeblich. Das trägt auch das allzu trockene Klangbild bei.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden