Dexter By Design und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Dexter by Design (Englisch) Taschenbuch – 8. August 2009


Alle 16 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 8. August 2009
EUR 1,82 EUR 0,89
5 neu ab EUR 1,82 6 gebraucht ab EUR 0,89

Dieses Buch gibt es in einer neuen Auflage:

Dexter by Design
EUR 9,40
(10)
Auf Lager.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 344 Seiten
  • Verlag: Orion Publishing Group; Auflage: Open market ed (8. August 2009)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 1409103250
  • ISBN-13: 978-1409103257
  • Größe und/oder Gewicht: 11 x 2,1 x 17,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 893.310 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Hilarious black humor." —USA TODAY

"Maybe the first serial killer who unabashedly solicits our love." —Entertainment Weekly

Raves for Jeff Lindsay's Dexter by Design

“The best of Dexter’s four adventures to date, the trademark mixture of amusement and horror complemented by a genuinely suspenseful plot.” —Kirkus (starred review)

“Dexter is a brilliant creation, a monster who walks like a man, a homicidal maniac who only kills people who deserve it, a simulacrum of a human being who has had to learn how to fake his way through the intricacies of human interaction. There is a popular television series about the character, but a TV show can’t capture the nuances of Lindsay’s writing, the subtleties of Dexter’s delightfully deranged mind…Like a lightly comic version of Hannibal Lecter, Dexter is a genuinely memorable, disturbingly compelling antihero.” —Booklist -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Synopsis

Dexter Morgan is back. After his surprisingly glorious honeymoon in Paris, life is almost normal for Dexter Morgan. Married life seems to agree with him: he's devoted to his bride, his stomach is full, and his homicidal hobbies seem nicely under control. But old habits die hard-and Dexter's work as a blood spatter analyst never fails to offer new temptations that appeal to his offbeat sense of justice...and his Dark Passenger still waits to hunt with him in the moonlight. Luckily for Dex, there's someone out there with particularly twisted tastes. Dexter may have never been a big fan of art - but the discovery of a corpse (artfully displayed as a sunbather relaxing on a beach chair) naturally piques his curiosity. Miami's finest soon realize they've got a terrifying new serial killer on the loose. And Dexter, of course, is back in business. From the most original voice in crime fiction, DEXTER BY DESIGN is an enthralling, macabre and gruesomely entertaining thriller. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Trainhardt am 27. Juli 2010
Format: Taschenbuch
*** Spoiler-Warnung: Meine Rezension enthält das eine oder andere Element aus dem Buch, das sich ein zukünftiger Leser eventuell nicht vorwegnehmen lassen möchte ***

Recht fassungslos habe ich nun den vierten Dexter-Band zu Ende gelesen.

Ich möchte behaupten, dass diese Buch-Serie von Band zu Band kontinuierlich weiter abgebaut hat. So halte ich auch den bereits recht schwachen 3.Band für "besser" ( das Wort passt hier sowas von gar nicht ) als Dexter By Design.

Der Autor bringt es dabei selbst auf den Punkt, wenn er am Ende des Buches seinen Hauptprotagonisten Dexter mehrmals erwähnen lässt: "Its just nice, when things work out, isnt it ?"

Und genau so ist es auch: Das Buch besteht aus der Aneinanderreihung einer Dummheit bzw. Fehlentscheidung nach der anderen. Trotzdem führt alles dann doch irgendwie, irgendwo, irgendwann zum "Happy End". Bestimmte angedeutete Entwicklungen werden entweder am Ende ignoriert ( z.B. Deborahs Einstellung zu ihrem Beruf und ihrem Bruder ) oder durch spontanes Ableben einzelner Personen, die Dexter durch ihr Wissen womöglich belasten könnten, vom Tisch gefegt.

Habe ich das Buch schon von Anfang an mit durchgehender und stetig wachsender Skepsis gelesen, so ahnt man nach all den geöffneten Handlungssträngen ( Doakes Krieg gegen Dexter, Deborahs Schicksal, die internen Ermittlungen, Coulters Wissen über Dexter, die Veröffentlichungen über Dexter im Internet, Codys und Astors Entwicklung, etc. ) spätestens dann den Supergau, wenn 10 Seiten vor Schluss keiner davon auch nur ansatzweise zu Ende geführt wurde. Dementsprechend spontan wird das Buch dann mit der Dampfhammermethode abgeschlossen: "Aha - alles klar.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cateye am 15. Juni 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Dieser Band ist mit Abstand der schwächste! Dexter ist by design dynamisch, überaus fähig, Dinge zu durchschauen und trifft Entscheidungen, statt sie anderen zu überlassen. In diesem wirklich enttäuschenden Buch ist nichts von diesen wichtigen Eigenschaften zu bemerken! Diese Art von "Weiterentwicklung" eines ursprünglich extrem beeindruckenden Dexter ist unglaubwürdig und uninteressant. Auch die weitere Erziehung seiner Stiefkinder, die ein wichtiger Punkt wäre wird vernachlässigt. Resume: Nicht empfehlenswert. Schade!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 3. Mai 2009
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Nachdem ich, begeistert von den ersten beiden Teilen der Dexter-Serie und auch der darauf basierenden TV-Serie, vom dritten Band grundlegend enttäuscht worden war, erschien der unerwartete Band 4 wie ein Hoffnungsschimmer am Horizont: Dexter kehrt zurück zu seinen Wurzeln, entwickelt sich persönlich weiter, und der ganze übernatürliche Schwachfug ist fort.

Leider enttäuscht auch der 4. Band, wenn auch nicht gar so stark wie der vorige. Dazu muss ich sagen, dass ich nach der Hälfte des Buches aufgegeben habe: Dexter steht für mich für Raffinesse, Scharfsinn, Cleverness, ungewöhnliche Denkmuster. Wenn er genau in diesen Punkten absolut offensichtlich versagt, schäme ich mich als Leserin irgendwie dafür, dass ich mir klüger vorkomme als er.
Der Anfang ist einfach nur reißerisch. Er hat nichts mit der weiteren Entwicklung zu tun und bedient eher von der Polizeiarbeit losgelöste Splatter-Fantasien.
Ich habe auch seit dem 3. Band das Gefühl, dass Lindsay's Figuren dezent aber bemerkbar in die Oberflächlichkeit abgleiten.

2 Sterne gibt es aber, zum einen eben da sich Lindsay zu Dexters Wurzeln besinnt: the serial killer killig serial killer. -Keine mythologischen Figuren oder Dämonen. Dazu mag ich einfach Lindsay's Schreibstil, der mit einer Prise schwarzem Humor gewürzt ist.

"Dexter by Design" bietet ganz klar keinen Dexter in Hochform.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lennard Bertram am 15. August 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Im Gegensatz zu den Rezensenten vor mir habe ich dieses Buch per Zufall gekauft und auch die vorhergehenden Bände nicht gelesen. Da ich keinen Vergleich habe kann ich nur sagen, dass ich das Buch sehr genieße. Es ist kurzweilig, Dexter ist derselbe, den ich aus der TV-Serie kenne und ich lege es kaum aus der Hand. Bin noch nicht ganz durch, das wird sich aber bald ändern. Und die ersten drei Bände sind schon bestellt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Amazon Customer am 12. April 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Der 4. Band ist definitiv besser als der dritte mit dem ganzen übernatürlichen Schwachsinn. Am Ende des 1. Bandes erfuhr Deborah die Wahrheit über Dexters "Hobby".Ich habe mich die ganze Zeit gewundert, wie gut sie das wegsteckt, zumal sie ein Cop ist. Offenbar ist das dem Autor auch aufgefallen. In diesem Band gibt es eine Auseinandersetzung zwischen Deborah und Dexter, weil sie nicht weiss, wie sie damit umgehen soll. Als Resultat lässt Dexter sie allein einen Verdächtigen aufsuchen und muss erleben, wie sie vor seinen Augen niedergestochen wird. Die Sorge um sie und seine Schuldgefühle ( nein, er hat doch keine Gefühle!!!)sorgen dann dafür, dass er zum ersten Mal einen Fehler begeht und einen Unschuldigen tötet. Dabei wird er auch noch von einer versteckten Kamera gefilmt. Der Freund des Opfers will sich daraufhin an ihm rächen, bedroht seine Familie und droht ihn öffentlich blosszustellen. Dabei ist er ihm auch noch immer einen Schritt voraus, obwohl Dexter sogar Hilfe von Deborahs Freund Kyle bekommt. Dexter lernt, dass er sich beim Töten nie von Gefühlen beherrschen lassen sollte. Dass alles am Ende gut ausgeht, verdankt er seiner Familie. Alles in Allem gut geschrieben und nachvollziehbar.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen