MSS_ss16 Hier klicken Frühling Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen6
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. November 2003
In seiner spirituellsten Phase spielte Carlos Santana gemeinsam mit dem begnadeten Gitarristen John McLaughlin dieses die äußeren Grenzen der Rockmusik sprengende Album "Love Devotion Surrender" (1973) ein. Ein weiteres Album Santanas auf der Schwelle zum Jazz, sehr spirituell und voller Intensität, doch hypnotisch groovend.

Die Musik geht ins Herz und durch den Magen in die Beine. "A Love Supreme" ist fast ein Duell der beiden Gitarristen, von treibendem Rhythmus zusammengehalten. "Naima" verschafft uns mit seinen ruhigen Akustikgitarren eine kleine Atempause. "The Life Divine" ist ein farbenprächtiger, auf- und abschwellender, neuneinhalbminütiger Rausch. "Let Us Go Into The House Of The Lord" lässt sich viel Zeit, nach ausgedehnten Gitarrenimprovisationen Tempo aufzunehmen, von Minute 3 bis Minute 13 unter Volldampf dahinzubrausen und bis zum Ende nach fast 16 Minuten die Gitarren abzubremsen. "Meditation" schließlich ist wieder kurz, ruhig und akustisch, nur Gitarre und Klavier.

Alles in allem ist dies ein aufregendes Album, von großartigen Musikern hervorragend gespielt. Für manchen Rockfan mag es gewöhnungsbedürftig sein, doch es lohnt sich, diese überaus gefühlstiefe Musik auf sich wirken zu lassen. Daher meine wärmste Empfehlung und glatte fünf Sterne.

AKTUELLE ERGÄNZUNG: Am 20 Oktober 2003 erschien die CD gleichzeitig mit den Santana-Alben "Caravanserai", "Welcome" und "Moonflower" als Digitally Remastered Expanded Edition. Booklet und Liner Notes sind überarbeitet und um einen längeren, informativen Text von Hal Miller ergänzt worden (dafür fehlt das Foto mit Carlos Santana, John McLaughlin und dem Guru sowie ein sechsseitiger Text von Sri Chinmoy - beide sind zwar aus heutiger Sicht verzichtbar, gehörten aber eigentlich zum Original-Album). Außerdem hat Columbia die CD jetzt mit Text-Infos (manche CD-Player zeigen im Display die Titel an) ausgestattet.

Vor allem aber enthält das Album zwei Bonus Tracks, nämlich Alternative Takes von "A Love Supreme" und "Naima". Sehr erfreulich, denn das Original-Album ging mir ohnehin immer viel zu schnell vorüber. Vor allem das lange Keyboard-Solo in "A Love Supreme" und sein Zusammenspiel mit der Gitarre setzen ein bislang ungehörtes Glanzlicht. Für Fans wird eine Neuanschaffung somit zur Pflicht.
11 Kommentar|55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2003
In seiner spirituellsten Phase spielte Carlos Santana gemeinsam mit dem begnadeten Gitarristen John McLaughlin dieses die äußeren Grenzen der Rockmusik sprengende Album "Love Devotion Surrender" (1973) ein. Ein weiteres Album Santanas auf der Schwelle zum Jazz, sehr spirituell und voller Intensität, doch hypnotisch groovend.

Die Musik geht ins Herz und durch den Magen in die Beine. "A Love Supreme" ist fast ein Duell der beiden Gitarristen, von treibendem Rhythmus zusammengehalten. "Naima" verschafft uns mit seinen ruhigen Akustikgitarren eine kleine Atempause. "The Life Divine" ist ein farbenprächtiger, auf- und abschwellender, neuneinhalbminütiger Rausch. "Let Us Go Into The House Of The Lord" lässt sich viel Zeit, nach ausgedehnten Gitarrenimprovisationen Tempo aufzunehmen, von Minute 3 bis Minute 13 unter Volldampf dahinzubrausen und bis zum Ende nach fast 16 Minuten die Gitarren abzubremsen. "Meditation" schließlich ist wieder kurz, ruhig und akustisch, nur Gitarre und Klavier.

Alles in allem ist dies ein aufregendes Album, von großartigen Musikern hervorragend gespielt. Für manchen Rockfan mag es gewöhnungsbedürftig sein, doch es lohnt sich, diese überaus gefühlstiefe Musik auf sich wirken zu lassen. Daher meine wärmste Empfehlung und glatte fünf Sterne.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2014
Bei diesem Album dürfen sich Kunstfreunde, Spirituelle und Musik-Genießer gemeinsam vor die Soundanlage setzen und voller Freude zuhören: „Love Devotion Surrender“ von Carlos Santana und John McLaughlin!
Der Einstieg zu diesem Album könnte kaum anspruchsvoller sein: John Coltranes berühmtes Werk „A Love Supreme“. Fusion, spirituelle Parts und exzellente Gitarrenarbeit beschäftigen fast acht Minuten den Zuhörer. Entspannt zurücklehnen kann man bei „Naima“, das McLaughlin mit zauberhaften Gitarrenakkorden auskleidete. "The Life Divine" und "Let us go into the House of the Lord" repräsentieren das gesamte Können aller beteiligten Musiker, fordern allerdings auch Aufmerksamkeit. „Meditation“ bildet den Ruhepol am Schluß dieser großartigen Produktion. Nichts für Mitsinger, Nebenbeihörer oder "Samba Pa Ti" - Fans, hier gehts um sehr inanspruchnehmende Fusionjazz geprägte Musik, die allerdings, einmal für sich endeckt, einen Meilenstein in Carlos' Karierre darstellt.
Neben den Hauptprotagonisten konnten hier auch Drummer-Legende Billy Cobham und Larry Young am Keyboard glänzen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2014
Von Santana ist (als bekennender Fan) alles gut, aber die Anfangsphase, wie bei den meisten Künstlern dieses Kalibers, ist natürlich die gehaltvollste, und dieses Ausnahmeplatten (mit Alice Coltrane), die Welcome und auch die Oneness, SwingOfDelight-Projekte sind eine meditative Klangzauberei, immer unterstützt von Meistern ihres Fachs, wie hier der göttliche John McLaughlin, Legende für sich und einer der führenden Gitarristen aller Zeiten

Dieses Feuerwerk hier, immer wieder von meditativen Akustikklängen, kann bewußtseins-"fördernd" wirken, hab ich schon zig Mal gehört, es entspannt in der Länge und der Tiefe. Hier zeigt Carlchen, was maximal in ihm steckt, John McLaughlin sei Dank!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2016
Ein wahres Meisterwerk, welches ich 1974 als Vinyl-LP in den Händen hielt und nun in Form dieser CD.

Carlos Santana und John McLaughlin haben seit diesem Musik-Meilenstein, geprägt/komponiert von John Coltrane, nichts an Genialität und Virtuosität eingebüßt, ebenso nicht die sie begleitenden Studiomusiker wie Billy Cobham u. a.

Zwei Ausnahme-Gitarristen der Extraklasse!! Ich höre dieses Album mit heute noch gleicher Begeisterung wie damals!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2015
Das egomanische Gitarrengegniedel von McLaughlin und Santana geht mir am A... vorbei, umso höher ist die feine Arbeit von Larry Young an der Orgel hervorzuheben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €
5,99 €