newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More blogger Siemens Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip
Menge:1
King of Devil's Island [B... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • King of Devil's Island [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

King of Devil's Island [Blu-ray]

29 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
1-Disc Version
EUR 8,99
EUR 5,19 EUR 1,99
Nur noch 19 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
50 neu ab EUR 5,19 9 gebraucht ab EUR 1,99 2 Sammlerstück(e) ab EUR 5,55

Amazon Instant Video

King of Devil??s Island sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • King of Devil's Island [Blu-ray]
  • +
  • A Gang Story - Eine Frage der Ehre [Blu-ray]
  • +
  • Kein Sterbenswort [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 24,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Stellan Skarsgard, Benjamin Helstad, Kristoffer Joner
  • Regisseur(e): Marius Holst
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Norwegisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Alive - Vertrieb und Marketing/DVD
  • Erscheinungstermin: 27. Juli 2012
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 118 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (29 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B007NCP97C
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 44.251 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ein kalter norwegischer Winter im frühen 20. Jahrhundert: Auf der Gefängnisinsel Bastøy bei den Fjorden von Oslo lebt eine Gruppe straffälliger Jungen unter dem strengen Regime des Anstaltsleiters Hakon (Stellan Skarsgård). Die inhumanen Umstände, unter denen sie hier heranwachsen, prägen die Jungen, machen sie hart. Zugleich schweißt das eintönige Leben auf Bastøy die Heranwachsenden zusammen – sie werden zu einer verschworenen Einheit. Eines Tages kommt Erling auf die Insel, für den seine eigenen Regeln gelten. Er beugt sich dem brutalen Regime nicht und stachelt seine Mithäftlinge zur Revolte an.
Nach einer wahren Begebenheit zeichnet Regisseur Marius Holst in King of Devil's Island einfühlsam das präzise Portrait einer verlorenen Jugend. Eindrucksvolle Charaktere, überwältigende Landschaften und ein Finale, das einem den Boden unter den Füssen wegzieht. So spannend war Arthouse-Kino schon lange nicht mehr.


- "Bastøy - geordnete Erziehung" (Doku über die Haftanstalt; Laufzeit: ca. 50 Min.)
- VFX-Effekte Präsentation
- Trailer
- Wendecover


"Besser kann Kino nicht sein" Blickpunkt:Film

Auszeichnungen: Publikumspreis: Nordische Filmtage Lübeck


King of Devil's Island
King of Devil's Island
King of Devil's Island

Movieman.de

Auf der Insel Bastøy, südlich von Oslo, befindet sich eine Haftanstalt. In dieser tummeln sich Diebe und Schwerverbrecher. Doch Jahre zuvor wurden in der Besserungsanstalt schwererziehbare Kinder und Jugendliche untergebracht, die aufgrund ihrer ärmlichen Verhältnisse in der „normalen“ Welt keine Überlebenschance hätten. Regisseur Marius Holst schildert in seinem Drama „King of Devil´s Island” von den alarmierenden Zuständen auf Bastøy im Jahr 1915. Der Zuschauer wird durch die Bilder der überzogenen Strafen und der Auflehnung der Jugendlichen gefangen genommen. Die beklemmende Atmosphäre der fragwürdigen Erziehungsmethoden wird in düsteren Kulissen in Szene gesetzt. Darsteller wie Stellan Skårsgard („Good Will Hunting“) als Direktor und Kristoffer Joner („Hidden“) als „Hausvater" Bråthen stellen authentische Charaktere dar, die ihre Macht gegenüber den Jugendlichen demonstrieren. Fazit: Historisches Drama über die unmenschlichen Verhältnisse in der Jugendhaftanstalt auf der Insel Bastøy.

Moviemans Kommentar: Die Handlung wird durch einen Pro- und Epilog eines Walfangs eingebettet, der durch scheinbar authentische Filmaufnahmen (0:01:43) inszeniert ist. In die natürlichen Geräusche des Meeres mischt sich eine Stimme aus dem Off, die die Handlung erläutert. Der grausame Alltag in der Besserungsanstalt fasziniert den Zuschauer und stößt diesen gleichzeitig ab. Die Geschehnisse werden in klaren Bildern gezeigt, von denen man sich nur schwer abwenden kann. Die sehr gedeckten Farben (0:04:11) erzeugen düstere Bildebenen und eine damit verbundene trostlose Atmosphäre, die in der gesamten Anstalt dominiert. Die überwiegend grauen Bildebenen können kaum von den blauen Uniformen durchbrochen werden. Die dunkle Einrichtung und die schwarzen Wände im Büro des Direktors (0:06:17) verstärken diesen Eindruck. Das trübe Wetter drückt zusätzlich auf die Stimmung der Figuren (0:09:02), was auch auf den Zuschauer abfärbt. Im kalten und dunklen Kerker (1:19:13) leidet man mit den Jugendlichen. Selbst der Gang zur Kirche wirkt erzwungen, wobei die hier aufgestellten Kerzen einen annähernd friedlichen Ort symbolisieren (1:11:43). Die Kontraste und die gute Bildstärke lassen die Jugendlichen zu jeder Tag- und Nachtzeit erkennen. Selbst der erste Fluchtversuch in der düsteren Nacht ist für den Zuschauer zu erkennen, auch wenn die Figuren von der Dunkelheit fast verschluckt werden (0:37:48). Negative Beeinflussungen bei der Bildqualität sind nicht erkennbar. Der Raumeindruck kann in der kargen Landschaft nur durch die Dialoge der Jungen, das Klappern ihrer Bettgestelle, knarrende Türen sowie die widerhallenden Schritte auf dem Holzfußboden gewährleistet werden. Die deutsche Synchronisation ist sehr deutlich und laut. Als Bonus findet man auf der Blu-ray Dokumentationen, eine Präsentation der VXF Effekte sowie Trailer. Aufgrund der geringen Länge der Features (2-3 Min.) sind diese kaum erwähnenswert. Hier wäre durchaus mehr möglich gewesen. --movieman.de

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Norbert Meß am 19. April 2012
Format: DVD
Jugendarreste oder die Errichtung von abgelegenen Camps, in denen jugendliche Straftäter umerzogen werden mögen, werden von Pseudopädagogen immer wieder mal gefordert, weil diese Stätten eine Alternative zur heutigen Jugendjustiz zu sein scheinen, die als zu nachsichtig angesehen wird. Allerdings waren die Jugendlichen nach einigen Jahren in solchen Camps oftmals zu wirklichen Kriminellen ausgebildet; ihre nachfolgenden Karrieren waren dann sehr oft vorprogrammiert.

In dem Film -King of Devil's Island- wird das Schicksal einer Gruppe von jugendlichen Straftätern in einer solchen Umerziehungsanstalt beleuchtet. Angesiedelt ist die Geschichte nach wahren Begebenheiten, im Jahre 1915, auf der in einem norwegischen Fjord abgeschieden gelegenen Gefängnisinsel Bastoy. Es ist mitten im Winter, als Erling und Ivar dort hingelangen. Die jungen Menschen werden gebrochen, das Maß an Bestrafungen ist stets unangemessen hoch, die Aufpasser vergreifen sich an den Schutzbefohlenen und der Direktor wirtschaftet in die eigene Tasche, während die Insassen Abfälle essen müssen, und schaut, so oft er nur kann, weg, wenn es zu Übergriffen kommt.

Der robuste Erling kommt mit den Erniedrigungen, die sich zudem in äußerst rabiatem Ton und einer unmenschlich harten Plackerei als Waldarbeiter offenbaren, deutlich besser zurecht als der zerbrechliche Ivar. Erling ist der geborene Rebell und sein Streben ist vom ersten Augenblick an auf Flucht ausgerichtet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MissVega am 4. April 2012
Format: DVD
(Kinoversion)

Die im Oslo-Fjord gelegene Insel Bastøy war von 1905 bis 1953 Synonym für einen Ort des Schreckens. Jugendliche Straftäter wurden in die Erziehungsanstalt bzw. die Gefängniskolonie auf Bastøy geschickt, um ihre Strafen abzusitzen. Sie wurden geschlagen, gedemütigt und bei knappen Rationen zu schwerster Arbeit angehalten. Heute ist Bastøy ein modernes Gefängnis, dessen Insassen in Holzhütten wohnen und in ihrer Freizeit Fischen oder Tennis spielen gehen können. Anno 1915, zu der Zeit, zu der der Film spielt, sah das allerdings noch ganz anders aus. Einem Ereignis, das um diese Zeit stattgefunden hat, hat sich Regisseur Marius Holst ("Dragonfly") angenommen. In erschütternden, zu Herzen gehenden Bildern lässt er eine Zeit wiederauferstehen, in der das Wort Resozialisierung noch nicht vorkam und man meinte, bei straffällig Gewordenen nur mit Druck, Härte und drakonischen Strafen zum Ziel zu kommen. Einfühlungsvermögen, Lob und Interesse daran, wie jemand überhaupt zum Täter geworden ist, waren fehl am Platze. Doch wehe, wenn die Gedemütigten und Geschundenen sich gegen ihre Peiniger erheben, dann ist mit der Gnade der Geknechteten nicht mehr zu rechnen. Eine Spirale der Gewalt entfacht Holst hier, und das auf sehr bewegende und nachvollziehbare Weise. "King of Devil's Island" oder auch "König von Bastøy", wie der Originaltitel zu übersetzen wäre, ist ein großartiger Film, der tief beeindruckt und bewegt.

Bastøy, Norwegen, 1915: Seit 10 Jahren ist die Gefangenenkolonie für jugendliche Straftäter zwischen 11 und 18 Jahren in Betrieb.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ekkehard Koehlert VINE-PRODUKTTESTER am 15. Juli 2012
Format: DVD
Ich bin höchst beeindruckt von diesem Meisterwerk. Dicht erzählt, brilliant gespielt erzählt der Film sehr atmosphärisch und spanned die dramatische Geschichte. Die Bilder sind teilweise von hypnotischer Suggestion, die Farben entsprechen der Trostlosigkeit des Lebens auf der Strafinsel, auf der unmenschliche Zustände vorherrschen. Der Film hat mich völlig in den Bann gezogen und tief beeindruckt. Wirklich ein Film, den man so schnell nicht vergisst und gerne noch mal sieht. Absolute Empfehlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Freddy K. am 18. Mai 2012
Format: DVD
"King of Devil's Island" ist ein spannender und bewegender Gefängnisfilm aus dem skandinavischen Raum.

Größtenteils frei von üblichen Klischees geschrieben und mit einem behutsamen, nie dem physischen oder seelischen Voyeurismus verfallenden Inszenierungsstil durchzogen, ist der Film eine interessante Auseinandersetzung über (moralische) Verantwortung und Schuld, wobei Regisseur Marius Holst gänzlich auf Schwarz-Weiß-Malerei verzichtet und stattdessen sehr einfühlsam über seine ausgesprochen - und das ist in dem vorliegenden Szenario alles andere als selbstverständlich - menschlichen Figuren erzählt.

Ein empfehlenswertes Drama, getragen von einer souveränen Regie, einem guten Drehbuch und starken Darstellern.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Camilla am 3. September 2012
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Ich bin norwegerin. Ich komme aus diesem Land und ich habe noch nie etwas davon gehört, gelesen oder gewusst. Es ist lange her, aber trotzdem haben sie es gut verschwiegen in Norwegen und in der rest der Welt. Ich bin auch schockiert, das so was in einem so idyllischen und schönes Land wie Norwegen passieren kann. Aber das böse lauert wohl überall, und ich bin stark beindruckt von diesem Film. Ich habe, nicht nur weil ich aus Norwegen komme, sehr lange über den Film nachgedacht. Der Film hat mich sehr stark beindruckt und ich empfinde so viel Mitleid für diesen Jungen die das erleben mussten. Das tut mir fast weh. Ich kann diesen Film sehr empfehlen, einer der besten den ich gesehen habe.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen