Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Devil

Die Ärzte Audio CD
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (43 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 30. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 9,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Die Ärzte-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Die Ärzte

Fotos

Abbildung von Die Ärzte

Biografie

Die die ärzte sind eine verdammte Rockmaschine und spielen gemeinhin mit mindestens 66.000 Phon, was man just auf den Konzerten 2012 mühelos nachprüfen konnte und auch 2013 auf den ärztivals noch erleben kann. Die die ärzte sind Bela B, Farin Urlaub und Rodrigo González. Alle drei die ärzte schreiben Songs, singen, spielen Instrumente und sehen gut aus. Die ... Lesen Sie mehr im Die Ärzte-Shop

Besuchen Sie den Die Ärzte-Shop bei Amazon.de
mit 39 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Devil + Das ist nicht die ganze Wahrheit... + Im Schatten der Ärzte
Preis für alle drei: EUR 40,73

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (21. Oktober 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Col (Sony Music)
  • ASIN: B000BDIWU6
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (43 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 30.198 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Ärzte Theme (Instrumental)
2. Scheißtyp
3. Paul
4. Kamelralley
5. Frank'n'stein
6. El Cattivo
7. Claudia hat 'nen Schäferhund
8. Mädchen
9. Mr. Sexpistols
10. Micha
11. Zu spät
12. Roter Minirock
13. Schlaflied
14. Teenager Liebe - (Featuring the Famous Axel Knabben) (Bonustrack)
15. Grace Kelly - (Richy Guitar Version) (Bonustrack)
16. Ärzte Theme - (Featuring the Famous Axel Knabben) (Bonustrack)
17. Claudia hat 'nen Schäferhund - (Unikum-Tapesampler-Version) (Bonustrack)
18. Füße von Tisch (Bonustrack)
19. Teddybär - Video (Live 1983)
20. Schlaflied - Video (Unplugged 2002)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Fast 20 Jahre nach der Indizierung darf das erste Die-Ärzte-Album Debil wieder verkauft werden. Die Neuauflage trägt den Titel Devil und enthält reichlich Bonusmaterial.

Als das gleichermaßen von Punk, Wave und Neuer Deutscher Welle geprägte Debil 1984 erschien, störte sich zunächst noch niemand an den Songtexten. Zwei Jahre später dann wurde die LP auf den Index gesetzt, weil die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften der Ansicht war, Tracks wie "Claudia hat ´nen Schäferhund" oder "Schlaflied" könnten "Kinder und Jugendliche sozialethisch desorientieren". 2004 wurde diese Einschätzung zurückgenommen, die "satirische Form" der Lieder sei klar erkennbar. Der dadurch möglich gewordene Re-Release präsentiert neben dem kompletten Album (mit Klassikern wie "Paul", "Mädchen" und "Zu spät") die legendären frühen Soundtrack-Beiträge "Teenager Liebe" und "Grace Kelly", eine herrlich kaputte Version von "Claudia hat ´nen Schäferhund", den bislang unveröffentlichten Abspacer "Füße vom Tisch" und im Enhanced-Teil Videoclips zu "Teddybär" (live 1983) und "Schlaflied" (unplugged 2002). Abgerundet wird die wertige Scheibe von einem fetten Booklet mit Songtexten und erläuternden Liner Notes. -- Michael Rensen

Biographie der Mitwirkenden

10. Juni 1987: Debil, das erste Album der DIE ÄRZTE, wird, 3 Jahre nach seiner Veröffentlichung, in die Liste der jugendgefährdenden Medien aufgenommen. Die Texte der Lieder Claudia hat ’nen Schäferhund und Schlaflied seien „geeignet, Kinder und Jugendliche sozialethisch zu desorientieren“, heißt es als Begründung. Sie übten eine „verrohende Wirkung“ aus, wiesen auf „deviante Formen geschlechtlicher Befriedigung“ hin und entließen den Hörer „im Zustand angespannter, latenter Aggressivität“. Die Indizierung bedeutet, dass die Songs nicht öffentlich aufgeführt und die Alben weder beworben noch ins Regal gestellt und nur an Personen über 18 Jahre verkauft werden dürfen. Jeder, der gegen diese Auflage verstößt, muss mit rechtlichen Schritten rechnen. Vom heutigen Standpunkt aus trägt der Skandal sicher dazu bei, aus dem Phänomen DIE ÄRZTE den Mythos DIE ÄRZTE zu machen. Doch damals bedeutet die Indizierung beinahe das Ende der Band. Manche Läden verbannen kurzerhand alle Platten von DIE ÄRZTE aus ihren Auslagen, Konzertveranstalter sind verunsichert und buchen die Band nicht, diverse Medien und Verbände schießen sich auf die vermeintliche Schmuddeltruppe ein. Wie wir wissen, ging am Ende alles noch mal gut. Aber es war ganz schön knapp.

30. November 2004: Debil wird aus der Liste der jugendgefährdenden Medien gestrichen. Im Gegensatz zu 1987 bemerkt die Behörde nun die „satirische Form“ der Lieder, die von „heutigen Jugendlichen aufgrund deren Medienerfahrung ohne Schwierigkeit als Fiktion eingeordnet werden“ können. „Verrohungseffekte“ seien nicht zu vermuten. Diese Erkenntnis freut uns sehr, bedeutet sie doch, dass das Album nun wieder überall und für jedermann, -frau und -zombie erhältlich sein wird.

21. Oktober 2005: Es ist so weit: Debil, das Bernsteinzimmer der deutschen Popmusik, kehrt unter dem minimal veränderten Titel Devil ins gleißende Licht der flitzebogengespannten Öffentlichkeit zurück. Nachdem das Album wochenlang von Dutzenden Restaurateuren mit kleinen Pinseln und großen Hacken bearbeitet wurde, ist heute der große D-Day. Die Verpackung noch umweltfreundlicher, die Aufmachung unfangreicher und teuflischer, der Sound genauso wie immer und das alles angereichert mit Bonustracks aus einer längst vergessenen Zeit, als man auf Plattencovern Hawaiihemden und Robert-Smith-Tribute-Frisuren trug, Musik auf Vinyl presste und Bassisten noch Sahnie hießen. Denn die Jahre im Untergrund, all die durchwachten Nächte auf dreckigen Matratzen in semi-ansehnlichen Vororten, all die verlorenen Partien Doppelrippskat und die schwieligen, meist ungewaschenen Hände der Konspiration, durch die dieses Album gewandert ist, haben ihm nichts anhaben können. Der Zahn der Zeit hat seinen Zug verpasst, und so erstrahlt das DIE ÄRZTE-Debüt kraftstrotzend und gut aussehend wie am ersten Tag. Nicht umsonst werden hier im AK-47-Takt Bandklassiker abgefeuert wie Paul, El Cattivo, Claudia oder Zu spät, das Schuld und Sühne der achtziger Jahre, das seit 21 Jahren genauso zu Konzerten von DIE ÄRZTE gehört wie Wörter, die sich auf das, was Uhren machen, reimen. Alles, was DIE ÄRZTE später so berühmt, erfolgreich und einzigartig machte, fand auf dem Debüt seinen Anfang. Debil ist der Samen, der im fruchtbaren Schoß aus Punk, Pop und Berlin-spezifischem Achtziger-Wahnsinn eine paarungswillige Eizelle fand, dort wuchs und gedieh, worauf als Frucht der Lenden die Beste Band der Welt entstieg. Als Devil kehrt das Album nun heim aus dem Reich der Legende, um Zeugnis abzulegen gegen die Wissenden und die Unwissenden gleichermaßen. Bereiten wir ihm einen gebührenden Empfang.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aus "Debil" wurde "Devil" 3. November 2005
Von Alex
Format:Audio CD
Als im Jahre 1984 das Album "Debil" veröffentlicht wurde, konnte wohl noch keiner der Beteiligten erahnen, das sich auch noch 21 Jahre später so eine große und begeisternde (und vor allem: immer noch stetig wachsende) Fangemeinde um die "Beste Band der Welt" geben würde.
Aber bekanntlich kennen wir ja den erfolgreichen Verlauf der Bandgeschichte & haben hier mit dem Re-Release des Erstlingswerkes "Debil" von 1984 (das nun in "Devil" umbenannt wurde), den Grundstein ihrer Erfolgsgeschichte vor uns liegen & da die "Skandelgeschichte" um das Album mittlerweile ja den meisten gut bekannt sein sollte, gehe ich doch gleich mal auf den Inhalt des Albums ein.
Die ersten 13 Lieder sind alle in ihrer Grundform gleichgeblieben und es wurde somit also nichts verändert: verspielt, witzig, humorvoll, ironisch, skurril & grotesk. Aber vor allem: Authentisch & im typischen "Ärzte-Fun-Punk-Stil"!
Wir finden einerseits in dieser Tracklist wahre Raritäten wie die von Sahnie gesungene (und durchaus gelungene) Ballade "Kamelrally" oder Farin's "Cowboyhymne" in Form des Songs "Micha". Aber auch viele unsterbliche & bis heute zeitlose Klassiker hat dieses Werk hervorgebracht: an erster Stelle sei natürlich DER Ärzte-Klassiker "Zu spät" erwähnt. Ebenso aber z.B. auch die kultig-verspielte "Bademeisterhymne" namens "Paul" oder den diabolischen & Rhythmustreibenden "El Cattivo".
Lediglich 37,55 Minuten Laufzeit brachte das Album damals zu Stande, aber dies lässt sich nun problemlos durch das neu enthaltene Bonusmaterial steigern:
"Teenager Liebe", "Grace Kelly" und "Ärzte-Theme" stammen in diesen vorhandenen Versionen direkt aus dem 85er Kultfilm "Richy Guitar" (in welchem ja bekanntlich u.a.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
37 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Mit diesem Spruch begrüßten die Ärzte anno 1984 den Hörer ihres ersten Longplayers; drehte dieser die LP dann irritiert um, bekam er prompt das Gleiche nochmal zu hören - Ups!!!
Aber die Ärzte sind eben eine Band mit Weitblick, schon damals war ihnen selbstverständlich klar, dass sie hier ein verwerfliches Machwerk abgeliefert hatten, vor welchem man die Öffentlichkeit dringend warnen musste, dass diese Warnung zum Bestandteil des Werkes wird, hebt "Debil" absolut auf eine Meta-Ebene von der andere Bands nur träumen konnten.
Für den jugendlichen Konsumenten ist nämlich keine Seite von "Debil" die richtige, beide sind zutiefst dazu angetan, die Psyche und Moral des wehrlosen Teenagers zu vergiften und ihn auf schlimme Gedanken zu bringen, von denen er sich nie mehr erholt.
Wären die Ärzte eine britische oder französische Band, sie hätten schätzungsweise bereits mit ihrer allerersten EP richtig Ärger bekommen, denn speziell in Monaco dürfte die Anzahl der Menschen, welche im Jahre 1982 eine Textzeile wie "Grace Kelly pass' auf, in der Kurve lauert der Tod" lustig gefunden hätten, äußerst begrenzt gewesen sein.
Aber die Ärzte sind nun mal eine deutsche Band und so dauerte es ein wenig länger bis die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften die verschlüsselte Warnung auf "Debil" richtig deuten und entsprechend präventive Maßnahmen zum Schutze der Öffentlichkeit einleiten konnte.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wahres Fossil der achtziger Jahre 9. November 2005
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Never mind the Ärzte Album “Debil”, here´s the “new” album “Devil”.
Sage und schreibe fast 18 Jahre hat es also gedauert, bis die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien das indizierte Ärzte Album „Debil“ endlich wieder allen zugänglich gemacht hat. Die Begründung, wonach die heutigen Teenager einfach mehr Medienkompetenz als ihre Vorgängergenerationen haben, führte letzten Endes zur Legalisierung des Albums, das jetzt unter dem Namen „Devil“ „neu“ erschienen ist. Neu ist u.a. der Sound der Lieder, der an heutige technische Standards angeglichen wurde. Des Weiteren befindet sich auf der LP-Version noch eine Zusatz- LP mit absolut „wichtigen Bonus-Materialien“ wie beispielsweise das bisher unveröffentlichte Lied „Füße vom Tisch“ und eine neue Version des „Schlafliedes“, das jüngst auch als Single-Auskopplung erschienen ist. An „Devil“ werden wohl alle ihre Freude haben, sowohl die Eltern, die ihren Sprösslingen nun ganz ohne schlechtes Gewissen das Album zum Geburtstag kaufen können, als auch die neuen und alten Ärzte-Fans, die noch einmal die raue Luft der achtziger Jahre (die ja auch nicht soooooo rau war) spüren und schmecken wollen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Ärzte können es schon immer! 26. März 2005
Von Erich
Format:Audio CD
Auf ihrem ersten Album in LP-Länge von 1984 spielen Die Ärzte noch in der Besetzung mit dem Bassisten Sahnie. Die CD ist unterteilt in eine Jungs(Lieder 1-7)- und eine Mädchenseite (8-13). Die Lieder können durchwegs mit einfallsreichen und witzigen Texten (ernst gehts eigentlich gar nicht zu), sowie einfachen aber eingängigen Rhythmen überzeugen, die ärztetypisch stark zum Mitsingen animieren. Über die beiden 1987 indizierten Lieder "Claudia Hat 'Nen Schäferhund" und "Schlaflied" kann nun jeder denken was er will, aber man muss den Inhalt ja nicht immer bierernst nehmen.
Auf dieser CD hat die Band den bis zur zwischenzeitlichen Auflösung 1988 quasi kaum noch veränderten Sound vorgegeben, der sich wie ein Ohrwurm im Kopf festsetzt und sich in Gesang und Bandsound doch relativ stark von den aktuellen Werken abhebt, nicht zuletzt weils halt das erste richtige Album und das Budget ja aucht nicht unbegrenzt vorhanden war.
Hut ab vor diesem Album und eine Kaufempfehlung für jeden Ärzte-Fan, der sie nicht hat.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Wer mit den Ärzten in den 80ern aufgewachsen ist....
...wird diese CD lieben! Die allerersten Klassiker, die selbst meine Kinder (7 und 9) schon mitgröhlen können - natürlich ohne "Claudia" und... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Vera Derks veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen MIT SAHNIE WAREN SIE NOCH AM BESTEN !!!
Ich habe mir die CD zugelegt , weil ich ja Debil schon kannte !!! Als Sahnie Fan sowieso und es sind viele Extrasongs neben den bekannten Liedern drauf !!! Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Michael Krüger veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die Ärzte
Sowas darf bei keinem Ärzte Fan fehlen. Qualität und Preis/Leistung ist super, gern wieder. tolle Lieder muss man als Fan haben
Vor 6 Monaten von Bianca veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Debil - Devil
Ich hatte mir in den 80ern "Debil" gekauft und mußte damals meinen Ausweis zeigen *g*
Gekauft hatte ich mir die Platte wegen dem Schlaflied. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Froggie veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Immer wieder ein Genuss
Diese "alte" CD einzulegen, war wie eine Zeitreise! Sofort fühlt man sich zurückerinnert an die die "gute alte Zeit". Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Susi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hammer CD
die 2. der besten Band der Welt, genauso gut hörbar wie die LP, die ich auch noch habe. Ein absolutes Muss!
Vor 19 Monaten von Sanelbe veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Beste Bänd der Welt
Die Ärzte halt...

:)

(ein Album, dass ich als Fan nicht in meiner Sammlung missen möchte)

und damit die Rezension angenommen wird,... Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von P. König veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Debil 1+
Ja, ich kann noch wirklich jeden Text dieser Platte auswendig obwohl ich sie nicht regelmäßig in den letzten Jahren gehört habe dafür in den 80igern umso... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. August 2012 von Micha74
5.0 von 5 Sternen Jung, lustig und alles andere als debil!
Bin seid 85 Fan und finde Debil nach wie vor eines ihrer besten Alben.
Viele eingängige Hits, klasse Lyrics und das Gesamtbild ist auch noch nach so vielen Jahren mehr... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. Juli 2012 von Dirk
5.0 von 5 Sternen Voll gepackt mit Klassikern
Mit "Debil" haben die Drei ein Album hingelegt, dass auch nach zigmaligem Hören nicht langweilig wird. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. Juni 2012 von KMSler
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar