Deutschlands Energiezukunft: Kann die Energiewende gelingen und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 24,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Deutschlands Energiezukun... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Deutschlands Energiezukunft: Kann die Energiewende gelingen? Gebundene Ausgabe – 13. November 2013


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,90
EUR 22,42 EUR 22,89
80 neu ab EUR 22,42 3 gebraucht ab EUR 22,89

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Deutschlands Energiezukunft: Kann die Energiewende gelingen? + Energiewende: Die Revolution hat schon begonnen + Das Strompreis-Komplott: Warum die Energiekosten wirklich steigen und wer dafür bezahlt
Preis für alle drei: EUR 53,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Alles muss raus - Kalender 2015
Entdecken Sie bis Ende März 2015 unser Angebot an reduzierten Kalendern für das Jahr 2015. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 300 Seiten
  • Verlag: Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA; Auflage: 1. Auflage (13. November 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3527412182
  • ISBN-13: 978-3527412181
  • Größe und/oder Gewicht: 14,4 x 2,8 x 21,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 464.475 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein kompetentes Buch über alle Fragen rund um die Energie in Deutschland und weltweit."
Bild der Wissenschaften (01.06.2014)
 
"Mit diesen Wissensgrundlagen kann sich jeder Interessierte ein fundiertes Urteil über die umstrittenen Fragen der aktuellen und zukünftigen Energiebedarfsdeckung bilden."
ep Elektropraktiker (#4-2014, 01.04.2014)
 
"Trotz des wenig erbaulichen Fazits ist das Buch sehr lesenswert."
Spektrum.de (31.01.2014)
 
"Popps Einschätzung der Kernenergie ist verständlicherweise positiv, doch bemüht er sich
insgesamt um eine ausgewogene, allgemein verständliche Argumentation."
ekz Bibliotheksservice (06.01.2014)
 
"Das Buch will niemanden von einem bestimmten Weg überzeugen, sondern dem Leser ein eigenes Urteil erleichtern."
CHEManager-online.com (20.12.2013)
 
"Popp stellt den gesamten Energiebereich allgemeinverständlich dar."
Energie aus Pflanzen (16.12.2013)
 
"Das Buch "Deutschlands Energiezukunft" von Manfred Popp liefert eine umfassende Argumentationshilfe zum Thema Energiewende."
media-spider.com (26.11.2013)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Manfred Popp war von 1974 bis 1987 für die gesamte Energieforschung in Deutschland verantwortlich. Unter seiner Leitung entstanden die ersten Energieforschungsprogramme, begann die Förderung der Erneuerbaren Energien, wurden viele Technologien der rationelleren Energieverwendung und der besseren Nutzung von Öl, Gas und Kohle entwickelt und die zuvor allein geförderte Kerntechnik mit neuen Schwerpunkten auf Sicherheit und Entsorgung fortgeführt. Als Staatssekretär für Umwelt in Hessen sammelte er Erfahrungen in Sicherheits- und Umweltfragen des Energiesektors und beschäftigte sich als Professor für Infrastrukturfragen an der TU Darmstadt mit Planungs- und Zulassungsverfahren. Von 1991 bis 2006 leitete er das Forschungszentrum Karlsruhe, das nach der von ihm eingeleiteten Fusion mit der Universität Karlsruhe zum KIT nun Teil dieser größten Energieforschungs-Einrichtung Europas ist. Seit 3 Jahren ist Manfred Popp Herausgeber der energie-fakten.de.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alf Reading am 2. Juni 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Im ersten Teil erklärt der Autor ausführlich und allgemein verständlich die physikalischen Grundlagen von Energie und ihrer Umwandlung. Daraus lassen sich die Potenziale der verschiedenen Technologien erklären, z.B. die Grenzen der Biomasse aufgrund des niedrigen Wirkungsgrads der natürlichen Photosynthese.
Danach stellt er sowohl für die konventionellen als auch für die erneuerbaren Energiequellen ausführlich ihre jeweiligen Vor- und Nachteile und die Potenziale ihrer weiteren Forschung dar. Allerdings geht er nur bei der Biomasse auf den Zusammenhang zwischen Wirtschaftlichkeit und Energiebilanz ein. Diese Technologie wäre eigentlich unwirtschaftlich, da sie im Verhältnis zur erzeugten Energie sehr viel wertvolle Ressourcen verbraucht. Durch Subventionen wird sie aber für den einzelnen Produzenten von Bioenergie profitabel.
Bei der vergleichenden Betrachtung hätte ich mir etwas ausführlichere Erklärungen und Quellenangaben zur Berechnung der Zahlen gewünscht. Vor allem überrascht der Vergleich der Gesundheitsauswirkungen, die bei Wind und Kernenergie am geringsten sein sollen, selbst mit statistischer Berücksichtigung von Reaktorkatastrophen. (Photovoltaik und Gas liegen ca. 3-mal, Kohle 4- bis 6-mal so hoch.)
Überhaupt sind die Schaubilder oft grafisch nur mühsam lesbar, und z.T. ohne klare Quellenangaben. Sehr aufschlussreich ist allerdings die grafische Darstellung der Zahlungsverpflichtungen aus dem EEG, die frühestens ab 2021 sinken können, selbst wenn es sofort abgeschafft würde. Aber die Hoffnung des Autors auf politische Eingriffe im Wahljahr 2013 war anscheinend nicht berechtigt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe
Manfred Popp, ein Physiker, der die Energietechnik, aber auch die Energiepolitik, durch und durch kennt. Kompetent, wachsam und offen geht er mit dem Leser auf eine Reise von der Entwicklung der Menschheit über die Industrialisierung bis in eine mögliche Zukunft.
Dabei meistert er die Herausforderung souverän, die Komplexität der physikalischen und technischen, aber auch der entwicklungsgeschichtlichen Ereignisse allgemeinverständlich darzustellen.
Man versteht nun die Anstrengungen der Politik und der Forschung nach der Ölkrise von 1974. Man bekommt ein Gefühl für Energie, Energieumwandlung, Energiespeicherung.
Die politische Dimension und die dadurch geschaffene "Verschlimmbesserung" der Energiepolitik aus Angst vor der Kernenergie und dem Klimawandel lesen sich wie ein Krimi. Ausführlich vergleicht er die Energieträger und die Technik zu deren Umwandlung in technisch anwendbare Energieformen. Er nennt die Gefahren und Konsequenzen der einzelnen Technologien. Er beschreibt die Marktmechanismen, er kennt wie kein anderer die wirtschaftliche und politische Dimension von Energie im Weltgefüge der Staaten.
Ein Buch, frei von schwärmerischen Visionen. Eine Grundlage, um endlich vorurteilsfrei und unvoreingenommen das große Thema Energiewende zu diskutieren.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Wolfgang Jung am 30. Juli 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Herr Popp trägt in spannender und unterhaltsamer Weise zahlreiche Fakten mit rotem Faden zusammen. Am Ende steht die Überzeugung, dass die praktizierte Energiewende ins Nichts zielt. So kann und darf es nicht weiter gehen. Hier entsteht nicht nur unserem Staat ein riesiger finanzieller Schaden. Eine sinnvolle Energiewende mit Hirn und Verstand wird es nach dem Aus für die jetzige Aktion äußerst schwer haben. Wie sehr wird hier der Schaden für das Klima wohl verstärkt? Ist die Dummheit der politischen Spinner noch zu bremsen?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Melle34 am 24. August 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Die Stärke des Buches ist nach meinen Gefühl einen umfassenden Überblick über die verschiedensten technologischen, wirtschaftlichen und politischen Aspekte der Energiewende zu geben. Für mich glaubhaft war eine gewisse Neutralität einzelnen Energietechniken gegenüber bei meist gut ausgewogener Tiefe hinsichtlich technischer Hintergrundinformationen. Besonders gut hat mir das Aufzeigen der zeitgeschichtlichen Zusammenhänge und die Einordnung in globale Zusammenhänge gefallen.

Kritikpunkte habe ich folgende;
1. Die Grafiken (sehr informativ) sind durch die fehlende farbliche Darstellung schwer lesbar. Bei einigen habe ich mich interessierende Details absolut nicht heraus lesen können.
2. Kapitel wie die über erneuerbare Energien sind mir mit knapp 40 Seiten mindestens um 10-20 Seiten zu kurz gefasst; dies gilt auch für das Thema Energieumwandlung und -Speicherung.
3. Das Kapitel Kernenergie ist mit dagegen 10-20 Seiten zu lang.
4. Leider wird nur nebenbei das Thema Reichweite der Ressourcen der traditionellen Energien gestreift.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen