summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Learn More beautysale Siemens UHD TVs Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Deutschland schafft sich ab und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Deutschland schafft sich ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Deutschland schafft sich ab: Wie wir unser Land aufs Spiel setzen Gebundene Ausgabe – 30. August 2010

808 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 22,99
EUR 14,99 EUR 0,88
83 neu ab EUR 14,99 55 gebraucht ab EUR 0,88 3 Sammlerstück ab EUR 19,50

Hinweise und Aktionen

  • Buch Sommerangebote: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Deutschland schafft sich ab: Wie wir unser Land aufs Spiel setzen + Der neue Tugendterror: Über die Grenzen der Meinungsfreiheit in Deutschland + Europa braucht den Euro nicht: Wie uns politisches Wunschdenken in die Krise geführt hat
Preis für alle drei: EUR 68,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Leseprobe: Jetzt reinlesen [694kb PDF]
  • Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
  • Verlag: Deutsche Verlags-Anstalt; Auflage: 22 (30. August 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3421044309
  • ISBN-13: 978-3421044303
  • Größe und/oder Gewicht: 14,8 x 4,1 x 22,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (808 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 933 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Thilo Sarrazin ist einer der profiliertesten politischen Köpfe der Republik, ein Querdenker, der sich nicht scheut, auch unbequeme Wahrheiten auszusprechen. Als Fachökonom war er Spitzenbeamter und Politiker, er war verantwortlich für Konzeption und Durchführung der deutschen Währungsunion, arbeitete für die Treuhand und saß im Vorstand der Deutschen Bahn Netz AG. Von 2002 bis 2009 war er Finanzsenator in Berlin, anschließend eineinhalb Jahre Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank. Sein Buch "Deutschland schafft sich ab" (2010) wurde ein Millionenerfolg und löste eine große gesellschaftliche Debatte aus. Bei der DVA erschien zuletzt von ihm "Europa braucht den Euro nicht" (2012).

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Thilo Sarrazin ist einer der profiliertesten politischen Köpfe der Republik. Seine fachliche Kompetenz in Finanzfragen gepaart mit dem Mut, unbequeme Wahrheiten auszusprechen, hat ihn in viele wichtige Ämter gebracht. Als Fachökonom war er Spitzenbeamter und Politiker, er war verantwortlich für Konzeption und Durchführung der deutschen Währungsunion, arbeitete für die Treuhand und saß im Vorstand der Deutschen Bahn Netz AG. Von 2002 bis 2009 war er Finanzsenator in Berlin, anschließend eineinhalb Jahre Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4.484 von 4.959 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lothar Müller-Güldemeister am 24. August 2010
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Meine erste Rezension hier hatte ich aufgrund von Vorabdrucken in diversen Zeitschriften verfasst und zunächst nur 4 Sterne vergeben. Nachdem ich einige Zeit auf die Lieferung hatte warten müssen, habe ich das Buch jetzt durch. Mir kam zugute, dass ich ein paar Tage Urlaub hatte, denn ich habe, obwohl eigentlich ein Schnell-Leser, drei Tage gebraucht, bis ich auf Seite 410 angelangt war, der letzten Seite vor den - umfangreichen - Anmerkungen, dem Register und dem Tabellenteil (ein alphabetisches Literaturverzeichnis fehlt leider). Soviel Zeit braucht man, um die Arbeit sorgfältig zu lesen und zu würdigen. Das haben meiner Überzeugung nach bisher die wenigsten derer getan, die dazu - in diesem Forum oder anderswo - Stellung genommen haben.

Das Buch verdient 5 Sterne.

Ich habe die Gewohnheit, wichtige Stellen in Sachbüchern anzustreichen. Bei diesem Werk hätte ich irgendwann damit aufhören sollen. Es gibt nämlich kaum einen Satz darin, der nicht anstreichenswert wäre.

Drei davon - eines allerdings selbst ein Zitat - will ich herausgreifen:

"Manche Dinge lassen sich eben nur beurteilen, indem man sich über konkrete Fakten und Zusammenhänge beugt; allgemeines Gerede führt da nicht weiter" (S. 372).

"Da politische Macht in einer Demokratie durch Wahlen errungen wird, für deren Erfolg sich das Versprechen einer sorglosen Zukunft als geeignetes Mittel erwiesen hat, ist die Verdrängung der demografischen Probleme zu einer heimlichen überparteilichen Staatsräson unseres demokratischen Wohlfahrtsstaates geworden" (Zitat nach Birg, S. 373),

"Hebel und Ansatzpunkte dafür [für Veränderungen] gibt es, man muss sie allerdings auch bedienen wollen.
Lesen Sie weiter... ›
554 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
32 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Graf Haunsperg am 14. Dezember 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Hier mal etwas, das im November 2014 publiziert wurde, und das Sarazin zu 100% bestätigt:

"Der Beitrag von Ausländern und künftiger Zuwanderung zum deutschen Staatshaushalt"

Eine von der Bertelmann-Stiftung in Auftrag gegebene Studie (veröffentlicht am 27.11.2014)

Autor: Prof. Dr. Holger Bonin
ZEW – Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH, Mannheim

In den Deutschen Medien wurde kolportiert, dass diese Studie nachweise, dass jeder in Deutschland lebende Ausländer im Durchschnitt jährlich 3.030 EUR mehr in die deutschen Sozialsysteme einbezahlt, als er an Trandferleistungen aus diesen Systemen erhält.

Dieser eine Satz wurde aus dieser 71-seitigen Studie isoliert zitiert und aus dem Zusammehang gerissen. In Wahrheit bildet er nur eine Zahl ab, die unter sehr eng gefassten, im Wesentlichen unrealistischen Annahmen, für das Jahr 2012 gilt.

Die wesentlichen Aussagen dieser Studie wurden von den Medien bewusst totgeschwiegen, denn sie enthalten politischen und gesellschaftlichen Sprengstoff! Man hätte nämlich zugeben müssen, dass Sarazin mit jedem Wort in seinem Buch 'Deutschland schafft sich ab' Recht hatte.

Ich habe mit die Mühe gemacht und die ganze Studie durchgelesen (so wie Herrn Sarazins Buch auch) und möchte hier mal die wesentlichen Aussagen aus der Studie zitieren und kommentieren:

Zitat S. 30: „In der ausländischen Bevölkerung haben erheblich weniger Jahrgänge eine positive Generationenbilanz als in der deutschen Bevölkerung. Ausländer, die 2012 geboren wurden, werden unter Status-quo - Bedingungen über den gesamten Lebenszyklus hinweg im Gegenwartswert durchschnittlich rund 44.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
39 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Lehmann am 18. Juni 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Kurz und schmerzlos: Nach dem Lesen dieses Buches muss eines ganz klar gesagt werden: sowohl die Rassismus-Vorwürfe an Herrn Sarrazin, wie auch all die anderen stereotypen Vorhaltungen aus dem linken Millieu sind vollkommen substanzlos. Bis heute gibt es keine Publikation, die seriös die Argumente des Autors sachlich widerlegt. Wie auch? Die von Sarrazin angeführten Zahlen zu Bildungsabschlüssen der verschiedenen Migrantengruppen, Fertilitätsraten und zur demografischen Entwicklung sind eindeutig, die Prognosen zwingend. Die Folgen für die deutsche Wirtschaft – und damit für uns alle - können nicht hoch genug eingeschätzt werden.
Herrlich komisch ist das letzte Kapitel: „Ein Traum und ein Alptraum – Deutschland in 100 Jahren“. In dem satirischen Ausblick lässt der Autor u.a. den Oberbürgermeister von Weimar, einem tiefreligiösen Mann arabischer Abstammung darüber entscheiden, ob öffentliches Geld für die Restaurierung der abgebrannten Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek bereit gestellt wird. Schweren Herzens verkündet der Sohn Allahs, die Städtbaufördermittel seien so knapp bemessen, dass er sie lieber für den Vorplatz der neuen Moschee und die Sanierung der Koranschule verwendet sehen möchte.
Nicht zu Unrecht fragt Thilo Sarrazin danach, wer denn in 100 Jahren noch Goethes Gedicht „Wandrers Nachtlied“ kennen wird. Er vermutet, dass die Koranschüler von der Moschee nebenan nicht dazugehören werden. (Ich vermute, dass bei der seit mittlerweile 40 Jahren andauerenden Absenkung des Schulniveaus, schon heute kaum noch ein Schüler dieses Gedicht kennt. Vermutlich, weil es ein deutsches Gedicht ist).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden