Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,88

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Deutschland, gefühlte Heimat: Hier zu Hause und trotzdem fremd?! [Taschenbuch]

Elke Reichart , Achim Norweg
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 8,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 17. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

1. April 2008
Jeder vierte Jugendliche in Deutschland hat einen Migrationshintergrund. Das bedeutet: Diese jungen Menschen oder ihre Eltern sind aus ganz unterschiedlichen Gründen aus anderen Ländern oder gar Kontinenten hierher gekommen und geblieben. Die Journalistin Elke Reichart hat sich auf eine Reise quer durch Deutschland begeben, um zwölf junge Migranten kennenzulernen. Entstanden sind dabei eindrucksvolle Erfahrungsberichte aus einer Welt, die direkt neben uns existiert und zu der wir dennoch selten Zugang haben.Stefan aus Kasachstan brauchte fünf Tage in einem alten Reisebus für die Reise nach Deutschland. Er erwartete Sicherheit und eine Zukunft - und landete mitten in der Katastrophe. Heute arbeitet Stefan bei BMW in Leipzig, als erster ausländischer Azubi, und fest entschlossen, das Beste aus dieser Chance zu machen.Rami aus Palästina ließ für ein Studium im Frieden die geliebte Heimat zurück. »Unsere Eltern haben uns von klein auf klargemacht: Wer raus kann, soll raus - hier im Gaza-Streifen gibt es keine Zukunft für euch! Mich packte die Panik - kann ich das überhaupt? Meine Heimat verlassen?« Er konnte. Inzwischen lebt Rami in Köln. Er hat seinen jüngeren Bruder in das neue »Zuhause« geholt, gemeinsam bauen sie sich eine Zukunft auf. Mable aus Ghana, Tochter eines politisch Verfolgten, lebte zehn Jahre in einem Hamburger Asylantenheim, in einem Gespinst voller Furcht und Lügen. Dass auch ihre Familie ein Geheimnis hatte, entdeckte sie erst, als sie in das Land ihrer Väter zurückkehrte. Marla und Pinar, beide aus der Türkei, wohnen in Berlin Tür an Tür und führen doch ganz unterschiedliche Leben.Für Elke Reichart war die Recherchereise für das Buch ›Deutschland, gefühlte Heimat‹ die interessanteste, die sie in ihrem Journalistenleben unternommen hat: »Sie hat meine Wahrnehmung verändert, meinen Blick auf Deutschland und die Welt ›unserer‹ Migranten geschärft. Ich bin sehr froh darüber.«» Mehr zum Projekt

Wird oft zusammen gekauft

Deutschland, gefühlte Heimat: Hier zu Hause und trotzdem fremd?! + Wir neuen Deutschen: Wer wir sind, was wir wollen
Preis für beide: EUR 23,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 176 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag; Auflage: 2. Auflage (1. April 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423623470
  • ISBN-13: 978-3423623476
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 16 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 13,4 x 1,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 387.223 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Bunt, bewegend, bestens!«
Berliner Zeitung 30.06.2008

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Elke Reichart absolvierte die Deutsche Journalistenschule, arbeitete bei Tageszeitungen, beim ZDF und als freie Journalistin in Südafrika. Sie lebt heute mit ihrer Familie bei München.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Mag Wolfgang Neubacher TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Mit diesem Satz endet (fast) der letze Beitrag in Elke Reicharts berührendem (und faszinierendem) Buch über junge Einwanderer in Deutschland.
Natürlich bietet dieses Buch eine willkürliche Auswahl - und trotzdem: Dass jeder 4. Jugendliche in Deutschland inzwischen einen sogenannten Migrationshintergrund hat, kann nicht verschwiegen werden.
Die Auswahl der Gesprächspartner reicht vom deutschen Fußballnationalspieler Gerald Asamoah von Schalke 04 (sehr integriert) bis zu "Isabella" aus Bolivien (illegal in Deutschland).
Manche kamen ganz legal-bequem nach Deutschland (etwa aus der Türkei); andere wieder haben ein wahrlich wildes Schicksal hinter sich (eine Familie aus Afghanistan); manche wollen für immer in Deutschland bleiben (was man ihnen oft sehr schwer macht); andere wieder wollen wieder in ihr Heimatland zurückkehren, wenn sich dort die Verhältnisse gebessert haben (aus Jux und Tollerei verlässt niemand seine Heimat!).
Als Leser lernt man viel über fremde Kulturen und Denkweisen; man beginnt auch, die eigene Kultur mit etwas anderen Augen zu sehen, denn: im Prinzip sind wir alle gleich (nur hat es sich noch nicht überall herumgesprochen).
"...Heimat ist ein Ort, Heimat ist ein Gefühl" textete der deutsche Barde Herbert Grönemeyer: dieses Motto trifft auf so manche(n) aus diesem Buch zu.
Summa summarum: Große Hochachtung an Elke Reichart für dieses sensationelle Buch (wobei die angeführten Probleme etwa in Österreich sicherlich ähnlich sind) - und gleichzeitig der Wunsch, dass möglichst viele (vor allem in Schulen) dieses Buch lesen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa5c9e30c)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar