Deutschland im Ersten Weltkrieg und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 6,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Deutschland im Ersten Weltkrieg auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Deutschland im Ersten Weltkrieg [Gebundene Ausgabe]

Gerhard Hirschfeld , Gerd Krumeich
3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 24,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 2. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 21,99  
Gebundene Ausgabe EUR 24,99  

Kurzbeschreibung

18. Oktober 2013
Der Erste Weltkrieg aus deutscher Sicht, mit zahlreichen Abbildungen, Dokumenten und Selbstzeugnissen

Wie erlebten die Menschen, Soldaten wie Daheimgebliebene, die Wirklichkeit des Ersten Weltkriegs? Welches waren die Ursachen für den Krieg und für seine Ausweitung und Radikalisierung? Die beiden renommierten Weltkriegshistoriker Gerhard Hirschfeld und Gerd Krumeich haben ein einzigartiges Werk verfasst, in dessen Mittelpunkt zahlreiche Briefe, Tagebuchnotizen, offizielle Dokumente und Zeitzeugenberichte stehen. Dadurch vermitteln Sie ein authentisches Bild des Ersten Weltkriegs und neue Einsichten in die politischen, militärischen, gesellschaftlichen und kulturellen Ereignisse.
Von der Julikrise über die großen Schlachten bis zur Niederlage und Revolution, von der »Heimatfront« bis zu Propaganda und Kriegswirtschaft stellen sie alle Aspekte des Krieges dar – ein Krieg, der bis heute nachwirkt und zu dessen Bedeutung, Charakter und Folgen noch lange nicht alles gesagt ist.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Deutschland im Ersten Weltkrieg + Der Große Krieg: Die Welt 1914 bis 1918
Preis für beide: EUR 54,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation


Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Klar und anschaulich geschrieben, ergänzt durch Augenzeugenberichte, Briefe, Fotos, Plakate und anderes Quellenmaterial. So wünscht man sich historische Lektüre!«
Wolfgang Stenke, WDR3 - Mosaik, 7.3.2014

»eine wissenschaftlich fundierte und doch allgemein verständliche Gesamtdarstellung«
Ralf-Peter Märtin, Focus (Buchmesse Special), 7.10.2013

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gerhard Hirschfeld, geboren 1946, ist Professor am Institut für Geschichte der Universität Stuttgart. Bis 2011 war er Direktor der Bibliothek für Zeitgeschichte in Stuttgart.

Gerd Krumeich, geboren 1945, lehrte bis 2010 Neuere Geschichte an der Heinrich Heine Universität in Düsseldorf. Er ist Vizepräsident des internationalen Forschungszentrums des Historial de la Grande Guerre (Péronne¿/Somme).

Beide zählen zu den renommiertesten Historikern des Ersten Weltkriegs. Zusammen mit Irina Renz haben sie die große ›Enzyklopädie Erster Weltkrieg‹ herausgegeben (erschienen 2003, Neuauflage 2014).

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3.4 von 5 Sternen
3.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch! 8. Januar 2014
Von Neumi
Format:Gebundene Ausgabe
Habe das Buch nicht bei Amazon gekauft, möchte aber trotzdem einen Kommentar dazu schreiben. Warum?
Dieses Buch hat mich absolut begeistert!
Für alle historisch interessierten Leser bietet dieses Buch einen leichten Einstieg in diese komplexe Materie.
Auf gut 300 Seiten gelingt es den beiden Autoren den Leser von Anfang an zu fesseln und durch einen flüssigen Schreibstiel bei der Stange zu halten.

Es wird ein umfassendes Bild des ersten Weltkrieges aus deutscher Sicht gezeichnet, welches dem Leser ein Vielzahl von unterschiedlichen Themen näherbringt, ohne sich allzusehr in Details zu verheddern.
Die Bandbreite reicht dabei von den Jahren vor dem Krieg, der Julikrise, Kriegsbeginn im August, bis hin zum Gemetzel des Stellungskrieges, Propaganda, Heimatfront, Industriealisierung, Antisemitismus, Politik im totalen Krieg und vieles mehr bis hin zum Ende des Krieges und noch darüber hinaus.

Das Buch ist gut strukturiert und wird aufgelockert durch diverse Fotos und Grafiken, sowie Feldpostbriefen und anderen Dokumenten. Am Ende eines jeden Kapitels findet sich ein Literaturanhang zum Thema des jeweiligen Kapitels.
Eine Chronologie mit den wichtigsten Ereignissen schließt das Buch ab. Dem Leser wird nochmal das enorme Ausmaß dieses Weltenbrandes vor Augen geführt. Wer weis beispielsweise heute noch, dass China Deutschland den Krieg erklärt hat?

Fazit:
Wer sich dieser Materie annähern will, wird z.Zt. im Buchhandel vor die Qual der Wahl gestellt. Mein persönlicher Kaufentscheid war zunächst die Bekanntheit von Herrn Krumeich aus einer Fernsehdokumentation zum Thema.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
25 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Krieg ist mehr als nur schießen! 30. Oktober 2013
Von Christian Döring HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Der Buchmarkt wird gerade zugeschüttet mit Romanen und Sachbüchern zum I. Weltkrieg. Von Gerhard Hirschfeld hatte ich bereits einiges gelesen, deshalb war ich auf dieses Buch besonders gespannt.

Zunächst fällt auf, dass die Autoren mit ihrem Buch lange vor Kriegsbeginn mit der Beleuchtung der sich zuspitzenden Lage beginnen und auch mit Kriegsschluss endet dieses Buch noch nicht. Ein extra Kapitel beschäftigt sich mit der Zeit nach dem Krieg. Da sind die Auswirkungen des Vertrages von Versailles. Und da ist immer wieder auch vom Bauchgefühl der deutschen Bevölkerung etwas zu erfahren. Dies ist hier in sehr qualifizierter und überzeugender Weise geschehen. Hervorhebenswert ist auch die 17 Seiten lange Chronologie im Anhang.

Selbstverständlich gibt es in diesem Buch alles an militärischen Informationen und auch Hintergründe zu lesen. Was dieses Buch allerdings für mich heraushebenswert von der Masse der Weltkriegsliteratur werden lässt, ist die Beschreibung all dessen was nicht direkt mit dem Krieg zu tun hat. Wie war die Stimmung im Volk vor und nach dem Krieg? Wie lebten und dachten die Deutschen die nicht im Krieg mitkämpften? Auch das Dauerthema Antisemitismus wird gut beschrieben und damit der Meinung entgegengewirkt, dass es Judenfeindlichkeit in Deutschland angeblich erst ab 1930er Jahre gab.

Empfehlenswert, weil die Autoren sehr gut zeigen wie es zum I. Weltkrieg kam und in welch desolater Lage Deutschland sich nach dem Krieg wiederfand.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
18 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gute allgemein verständliche Darstellung 18. November 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Der hundertste Jahrestag des Kriegsausbruchs im Jahre 1914 nähert sich mit großen Schritten. Dies ist den Feuilletons, Konzeptionen von Museen, Ausstellungen und Buchverlagen deutlich anzumerken. Gerhard Hirschfeld und Gerd Krumeich legen mit ihrem Buch über Deutschland im Ersten Weltkrieg eine allgemein verständliche und sehr flüssig zu lesende Darstellung vor, die auch für einen breiteren Leserkreis gedacht ist. Dabei konzentrieren sich die Autoren auf die deutsche Sicht der Ereignisse, ohne in Revisionismus zu verfallen. Dieser Ansatz erscheint vor allem deshalb notwendig, weil der Erste Weltkrieg im Gegensatz zur Erinnerungskultur der früheren westalliierten Länder in Deutschland noch immer im Schatten des Zweiten Weltkrieges steht.

Die Autoren beschränken sich nicht auf eine Darstellung der militärischen Ereignisse. Es wird vielmehr deutlich, dass Deutschland den Ersten Weltkrieg nicht allein aufgrund seiner Unterlegenheit an Menschen und Material verlor, sondern wohl auch aufgrund seiner politischen Verfasstheit. Während in den westalliierten Ländern das Heft des Handelns stehts auf Seiten demokratischer Regierungen lag, war im Deutschen Reich ein stetig wachsender Einfluss der Obersten Heeresleitung und extrem nationalistischer Kräfte zu verzeichnen. Dies führte zu entscheidenden Entwicklungen, die sich für Deutschland negativ auswirkten (uneingeschränkter U-Boot-Krieg, Kriegseintritt der USA) und die moralische Entschlossenheit der Kriegsgegner stärkten (maßlose deutsche Annexionsforderungen, brutale Behandlung der belgischen Zivilbevölkerung vor allem zu Kriegsbeginn, erster Einsatz von Giftgas durch deutsche Truppen).
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar