wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Einfach-Machen-Lassen Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. September 2005
Metzlers Literaturgeschichte wartet mit einem schönen übersichtlichen Design und vielen Abbildungen auf, auch wenn diese manchmal ausführlicherer Bildunterschriften bedürfen würden. Die Texte sind knapp verfasst, aber durchgehend sehr gut lesbar - sie bieten eine Fülle an Informationen.
In der Tat krankt der Überblick an zu ausführlichen historischen Einschüben. Solche wären wohl zu beginn eines jeden Kapitels separat besser gewesen. Auch stören vielleicht die vielen vielen Wiederholungen einzelner Fakten/Werke. Es scheint, dass die Autoren der versch. Kapitel vor dem Schreiben nur wenig Rücksprache gehalten haben.
Leider wirklich ärgerlich sind in den - eh schon zu kritisierenden - historischen Einschüben unverzeihbare "hammerharte" Fehler (z.B. Kaiserkrönung Karls des Großen in Aachen statt Rom). Dies mindert den Wert dieses ingesamt doch sehr seichten Überblicks erheblich.
Letzter Kritikpunkt: Im Kapitel zur mittelalterlichen Literatur (fast vermessen, diese in einem Kapitel abzuhandeln...) sind zahlreiche mittelhochdeutsche Textbeispiele eingeschoben. Völlig willkürlich werden manchmal Inhaltsangaben nachgeschoben, aber gerade die Zeilen, "auf dies es ankommt", die komplizierte Wendungen enthalten, bleiben nicht erläutert (i.e. unübersetzt) und lassen einen im Mittelhochdeutschen nicht geschulten Leser vermutlich sehr sehr ratlos zurück.
11 Kommentar45 von 52 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2004
Dieses Nachschlagewerk ist eine Bereicherung für Jeden, der sich für die deutsche Literatur interessiert. Auf über 600 Seiten wird mit der Literatur im Mittelalter begonnen und endet schließlich mit der Internet-Literatur - ein ausführliches und aussagekräftiges Buch. Obwohl ich auch sagen muss, dass mir eine Übersicht zu den einzelnen Epochen und vielleicht auch ein wenig mehr detaillierte Informationen über die einzelnen Zeitalter der Literatur fehlen. Für Germanisten und solche, die es noch werden wollen, ist dieses "Lexikon" der deutschen Literatur auf jeden Fall eine Bereicherung.
0Kommentar14 von 16 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Dieses Buch leidet an demselben Manko wie die Englische Literaturgeschichte. Es versucht, zusätzlich zur Literatur, auch noch einen Überblick zur politischen und gesellschaftlichen Lage während der jeweiligen Epochen zu liefern.
Das führt dazu, dass vieles nur ganz kurz und kommentarlos angesissen wird und somit ein verzerrtes und undeutliches Gesamtbild entsteht. Sicher, ein Überblickwerk muss kurz und präzise sein, doch wenn dies auf Kosten der Verständlichkeit geht, ist nichts gewonnen.
Die Autoren hätten sich vielmehr völlig auf die Literaturgeschichte konzentrieren, und für Hintergrundinformationen, sollten diese für das Verständnis der Literatur relevant sein, auf weiterführende Werke verweisen sollen. Dies wäre sicherlich auch nicht der perfekte Weg gewesen, aber wohl der weniger verwirrende.
Trotzdem, für Studenten und Interessiert mit einem gewissem Maß an Vorwissen ist die "Deutsche Literaturgeschichte" als Auffrischungswerk durchaus zu gebrauchen. Hilfreich und nützlich ist ebenfalls die Liste mit weiterführender Literatur.
0Kommentar15 von 19 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2013
Es ist genau die Literatur, die ich für meine Recherchen brauche. Das Buch lag in 1a Qualität pünktlich und wie erwartet vor.
0Kommentar0 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden