Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 15,99

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 4,50 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Deutsche Geschichte 06. Ein Versuch, Bd. 6: Friedrich der Große, Maria Theresia und das Ende des Alten Reiches [Gebundene Ausgabe]

Herbert Rosendorfer
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 22,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 11. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

28. Januar 2010
"Alles für das Volk, nichts durch das Volk" war ein Leitspruch des musisch gebildeten Preußenkönigs Friedrich des Großen. Er hätte auch gut zu seiner Wiener Gegenspielerin Maria Theresia gepasst, Mutter von 16 Kindern, die ihre Aufgabe als Monarchin als göttliche Mission betrachtete.

Herbert Rosendorfer erzählt aus ungewöhnlichen Blickwinkeln die Zeit von 1740 bis zum Ende des Alten Reiches 1806. Sie war geprägt von der Kontroverse Preußen-Österreich und von revolutionären Umbrüchen in Frankreich und Amerika, die nicht ohne Folgen für die deutsche Geschichte blieben. Auch kulturhistorisch war dies eine der fruchtbarsten Zeiten mit Goethe, Schiller, Mozart, Beethoven und Haydn.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Deutsche Geschichte 06. Ein Versuch, Bd. 6: Friedrich der Große, Maria Theresia und das Ende des Alten Reiches + Deutsche Geschichte Ein Versuch: Das Jahrhundert des Prinzen Eugen + Deutsche Geschichte  Ein Versuch: Der Dreißigjährige Krieg
Preis für alle drei: EUR 42,79

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: Nymphenburger; Auflage: 1 (28. Januar 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3485013102
  • ISBN-13: 978-3485013109
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 13,6 x 4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 510.569 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Herbert Rosendorfer, geboren 1934 in Gries/Bozen, zog 1939 mit seinen Eltern nach München. Nach dem Abitur war er ein Jahr an der Akademie der Bildenden Künste und wechselte dann zur Juristerei. 1959 machte er sein Erstes und 1963 sein Zweites Staatsexamen. Er war Assessor bei der Staatsanwaltschaft in Bayreuth, Staatsanwalt in München, von 1969 bis 1993 Amtsrichter in München und bis 1997 Richter am Oberlandesgericht in Naumburg. 1990 wurde er zum Professor für bayerische Literaturgeschichte ernannt, 1993 erhielt er den Kurd-Laßwitz-Preis, 1999 den Jean-Paul-Preis, die höchste Auszeichnung für Literatur des Freistaats Bayern. 2005 wurde er für sein umfangreiches Werk mit dem Münchner Litaraturpreis ausgezeichnet, im November 2010 erhält er bei der CORINE für sein Lebenswerk den Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten. Von seinen "Briefen in die chinesische Vergangenheit" wurden über zwei Millionen Exemplare verkauft; er ist einer der bedeutendsten deutschsprachigen Gegenwartsautoren.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
1 Sterne
0
4.2 von 5 Sternen
4.2 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gegen Gedächtnislücken 23. April 2010
Format:Gebundene Ausgabe
Das ist nun schon der fünfte Band, mit dem uns Herbert Rosendorfer durch die deutsche Geschichte führt. Er sagt, es handele sich dabei um einen Versuch. Der Realität näher kommt, wer sagt, es handele sich um ein Meisterwerk. Für so manchen Schulgeschädigten ist Geschichte etwas quälend Langweiliges. Wer Rosendorfers Geschichtskurs liest, wird Alles nur keine Langweile verspüren. Faszinierend sind die Querverbindungen von Politik zur Kultur bis manchmal hin zum puren Tratsch. Gedächtnislücken werden amüsierlich geschlossen, bisher Unverstandenes wird klar. Der Autor geht nicht objektiv an's Werk, ich halte das für einen Vorteil. Er fordert dadurch zum Mitdenken auf und nicht immer ist man am Ende seiner Meinung. Ein intellektueller und literarischer Genuss für den man sich bei Herbert Rosendorfer ausdrücklich und herzlich bedanken muss.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend und bildend 25. März 2010
Format:Gebundene Ausgabe
Wie schon in den vorangegangenen 5 Büchern zur Deutschen Geschichte gelingt Herbert Rosendorfer auch diesmal eine lebendige Erzählung der Geschichte. Obwohl Jahreszahlen vorkommen, braucht der Leser keine Angst zu haben und was besonders hervorzuheben ist, nicht nur Herrscher und ihre Kriege sind Thema, man lernt auch die Zeitgenossen der Herrscher und somit den Zeitgeist kennen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Dt. Geschichte Band 6 12. Mai 2014
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Es wird nicht langweilig zu lesen, man kann kaum abwarten, bis man wieder Zeit hat weiter zu lesen.
"Leichte Kost"
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen im Vergleich zu den vorigen Bänden enttäuschend 7. Oktober 2013
Von Udo Helms
Format:Gebundene Ausgabe
Eigentlich bin ich ein großer Fan von Rosendorfer und würde ihn ohne zu zögern für den produktivsten lebenden deutschsprachigen Schriftsteller halten. Sein großes Projekt einer essayistischen Geschichtsschreibung war anfangs sehr erfrischend, weil es verdeutlichte, dass Historiker oftmals aus sehr spärlichen Fakten einen Gesamtzusammenhang konstruieren, der großem Interpretationsspielraum unterliegt. Dass Rosendorfer dies von Anfang an zugab und seine persönlichen Ansichten nie verhehlte, ist die Stärke seines größten Projekts.

Leider muss man aber feststellen, dass ihm zunehmend die Pferde der Imagination bei seiner Interpretation durchgehen, weil er sich mit diesem Band in einem Geschichtsrahmen bewegt, der relativ gut recherchiert und mit Fakten unterlegt ist. Daher mutet seine Lobhudelei auf Friedrich den Großen bei gleichzeitiger Kritik an Maria Theresia etwas anachronistisch an. Zwar erwähnt er immer wieder, dass die Eroberungszüge der Adelshäuser stets auf Kosten der Bevölkerung gegangen sind, und beschreibt, wie durch die Vergrößerung der Heere die Auswirkungen auf die betroffenen Gebiete zunahmen. Aber das hält ihn leider nicht davon ab, eine Wertung der 'großen' adligen Persönlichkeiten vorzunehmen, was weit unter dem Niveau dessen ist, was seine früheren Werke an Klasse aufweisen.

Mitunter vergreift er sich auch gewaltig im Ton, so etwa auf Seite 227, wenn er in einem Einschub schreibt: "Dass die Stellung der Frau im christlichen Abendland aber immerhin besser war als - heute noch - im Islam, der die Frau als Vieh und gesichtslose Geschlechtsöffnung betrachtet, ist eine andere Frage, die hier nicht behandelt werden soll.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar