• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,85 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Deutsch für Kenner: Die neue Stilkunde Taschenbuch – 1. August 2005


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 10,99
EUR 8,29 EUR 3,23
61 neu ab EUR 8,29 13 gebraucht ab EUR 3,23

Wird oft zusammen gekauft

Deutsch für Kenner: Die neue Stilkunde + Deutsch für Profis: Wege zu gutem Stil + Deutsch für junge Profis: Wie man gut und lebendig schreibt
Preis für alle drei: EUR 28,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch; Auflage: 8., Aufl. (1. August 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492244610
  • ISBN-13: 978-3492244619
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 2,4 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 56.868 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Die deutsche Sprache liegt Wolf Schneider am Herzen. Ganze Generationen von angehenden Journalisten sind mit seinen Büchern groß geworden. Insbesondere "Deutsch für Profis" gehört noch immer zur Pflichtlektüre eines jeden, der klar und pointiert formulieren möchte. Schneider, der 1925 in Erfurt geboren wurde, machte sich jedoch nicht nur als Sachbuchautor und Lehrer an verschiedenen Journalistenschulen einen Namen, sondern legte auch selbst eine beeindruckende Karriere als Journalist hin. Er arbeitete für einige der wichtigsten deutschen Medien, war Korrespondent in den USA und wurde einer breiteren Öffentlichkeit als elegant nachhakender Moderator der "NDR Talk Show" bekannt. Schneider wurde vielfach ausgezeichnet - nicht zuletzt für seine Verdienste um die deutsche Sprache.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Wolf Schneider, geboren 1925, ist seit über 20 Jahren Reporter für GEO und mehr als 50 Jahren Journalist: Korrespondent der Süddeutschen Zeitung in Washington, Verlagsleiter des Stern, Chefredakteur der Welt, Journalisten-Ausbilder, Fernsehmoderator. Er hat zahlreiche Sachbücher geschrieben. 1994 verlieh die Gesellschaft für Deutsche Sprache Schneider den "Medienpreis für Sprachkultur". -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

100 von 107 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nikola Hahn am 10. August 2006
Format: Taschenbuch
Die Beschäftigung und der professionelle Umgang mit Sprache gehören (nicht nur, aber besonders) für Schriftsteller zu den Grundlagen ihres Berufs. Leider halten viele Sprach- und Stilratgeber nicht, was sie versprechen: Sie fordern Sprachkultur und verlieren sich in Dogmen.

Eine rühmliche Ausnahme bildet "Deutsch für Kenner" von Wolf Schneider. "Kampf der Blähung", "Kampf dem Krampf", "Kampf den Satzpolypen": Schon in den Kapitelüberschriften wird deutlich, daß der Autor die Probleme beim Namen nennt, und es dauert nicht lange, bis dem (schriftstellernden) Leser die Schamesröte ins Gesicht steigt: Es dürfte wenige unter uns geben, die von sich behaupten können, noch über keinen der sprachlichen Fallstricke gestolpert zu sein, die der Autor mit Akribie zusammengetragen hat.

Als "Eiferer vom Dienst" wird Wolf Schneider bezeichnet, sobald es um die deutsche Sprache gehe. Daß er den Zeigefinger dabei unten läßt und dem rotgesichtigen Leser zwischen den Zeilen hin und wieder zuzwinkert, macht seine "Stilkunde" bei allem Ernst der Sache zu einer höchst vergnüglichen Lektüre - nicht nur für Schriftsteller!

PS: Die anderen "Stilratgeber" von Wolf Schneider sind übrigens genauso empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 10. Januar 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Wenig Menschen machen sich Gedanken über die eigentlich sehr häufigen widersprüchlichen Bedeutungen unserer Worte und Bezeichnungen (So ein Geschäft ist eine grossartige Aufgabe, bis zur Geschäftsaufgabe.....in Lebensgefahr fürchten wir den Tod - was fürchten wir in Todesgefahr?) Es fällt schwer, NICHT zu Schmunzeln und es ist leicht nachvollziehbar, weshalb viele Deutsch lernende Ausländer manchmal mit einem Fragezeichen vor diesen Aussagen stehen. Anhand vieler Beispiele "erschlagen" einen die AHA-Effekte. Wer die deutsche Sprache mag, ist mit diesem Buch gut beraten. Der "augenzwinkernde" Schreibstil macht das Lesen zum Vergnügen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Serenus Zeitblom TOP 100 REZENSENT am 18. September 2009
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Eins von Schneiders 28 Sachbüchern, und so viel Neues ist darin jetzt auch wirklich nicht mehr. Für Schneider-"Neulinge" ist es jedoch auch lesbar und hilfreich. Drei bis dreieinhalb Sterne insgesamt.

Zum Buch, zu seinen Schwächen und Stärken kommt weiter unten mehr. Zunächst sei noch kurz der Autor Wolf Schneider vorgestellt: 1925 geboren und in Berlin aufgewachsen, war er später Welt-Chefredakteur und Axel Springers Mann für besondere Aufgaben. Günter Wallraff etwa kann sich noch gut an den Mann erinnern, der ihm bundesweit nachgereist sei und seine Veranstaltungen systematisch gestört habe. Ob er sich als Leiter der Henri-Nannen-Journalistenschule durch autoritäres wie elitäres Verhalten ausgezeichnet habe, wird von Wallraff ebenso bejaht. Das mag auch noch am Jahrgang liegen, muss aber beileibe nicht. Dies nur zum besseren Verständnis des Buches.

Gleichzeitig verfügt Schneider über ein sehr klares Deutsch und ein ausgeprägtes Sendungsbewusstsein. Er vermag sich präzise und rhythmisch auszudrücken, was sich auch in "Deutsch für Kenner" offenbart. Der Schneidersche Ansatz ist für Zeitungsjournalismus ein sehr brauchbarer Beginn.

Wolf Schneider schimpft im Buch über "Sprachverhunzer". Sie nähmen Füllwörter, Passivkonstruktionen, unnütze Fremdwörter statt des schönen Deutsch. Schneider spießt eine Marotte nach der anderen auf. Das ist auch die starke Seite von "Deutsch für Kenner": danach lese ich Texte anders, vielleicht schreibe ich nachher auch meine Texte auf andere Weise. Kommafehler mache ich vielleicht immer noch, wenn ich zu schnell schreibe.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von recensore am 24. Juli 2007
Format: Taschenbuch
Ein Werkzeugkasten der Sprache: das ist Wolf Schneiders "Deutsch für Kenner. Die neue Stilkunde". Welche Werkzeuge sich darin befinden und wie man sie benutzt, das lohnt es sich selbst zu entdecken. Aber eins verspreche ich: Dieses Buch zeigt Ihnen, wie viel Spaß Sprache macht. Gerade die ganz kleinen Dinge bringen einen Text zum guten Text - das Einsparen von Adjektiven etwa, das Vorziehen des Verbums im Satz oder einfach nur der Schritt vom Abstrakten zum Greifbaren.

Fazit: Werkzeugkasten aufmachen und neue Texte bauen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Leseratte am 28. September 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Vorabinfo:
- Eine Rezension über eine Stilfibel der deutschen Sprache zu schreiben gestaltet sich als schwierig, da die Leser besonders kritisch die Sprache des Verfassers der Rezension beleuchten. Aus Rechtschreib-, Grammatik- und Stilfehler in dieser Rezension sollten keine Rückschlüsse über die Qualität des Buches gezogen werden. Diese stellen vielmehr das Unvermögen dar, die vielen guten Tipps in die Tat umzusetzen:-)

Motivation:
- Das Buch sollte mir helfen verständlicher und interessanter zu schreiben.
- Wolf Schneider als die Koryphäe in diesem Gebiet erschien mir mit seinem Werk als geeignet, um dieses Ziel zu erreichen.

Kritikpunkt:
-Mein größter Kritikpunkt an diesem Werk ist der didaktische Aufbau dieses Buches: Die Leser kaufen sich doch dieses Buch aus der Motivation heraus, die eigene Sprachfähigkeit zu verbessern und nebenbei unterhalten zu werden.
Da es hiermit sich um ein Lehrbuch handelt, sollte dieser entsprechend strukturiert werden.

Verbesserungsvorschlag:
- Zunächst das Problem wie z.B. "Verwendung zu vieler Adjektive", danach würden Beispiele aus Zeitungen o. ä. folgen und schliesslich ein Abschnitt über die Lösung mit der entsprechenden Überschrift. Teilweise hatte ich bei den zahlreichen Problembeispielen nicht die Lösung dazu gefunden oder das Problem überlesen.
- Verwendung von Merkkästen oder Tabellen, wie es in klassischen Lehrbüchern auch benutzt werden.

Fazit: Klasse Buch mit vielen Beispielen und Lösungen, jeodoch mit einem Mangel im didaktischen Aufbau!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen