Menge:1
EUR 7,48 + EUR 3,00 Versandkosten
Gewöhnlich versandfertig in 4 bis 5 Tagen. Verkauft von TOTAL RECALL Europe
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,43
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: KlangSurfer
In den Einkaufswagen
EUR 21,95
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: EliteDigital DE
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Detect
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Detect

1 Kundenrezension

Preis: EUR 7,48
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 4 bis 5 Tagen.
Verkauf und Versand durch TOTAL RECALL Europe. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
3 neu ab EUR 7,48 3 gebraucht ab EUR 1,59

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (19. Oktober 2001)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Force Tracks (EFA)
  • ASIN: B00005NYCT
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 559.329 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Detect
2. Sweet Lips
3. Observer
4. Newmen
5. Something.Sometimes.
6. Our Youth
7. John Wayne
8. I Can't (...You Know)
9. Dirty Highways
10. 2Scale

Produktbeschreibungen

Rezension

Alex Krüger wird wohl selbst nicht daran glauben, dass er mit seinem neuen Album "Detect" um einen Luomo-Vergleich herumkommt. Selbes Label sowie langgestreckte, warm pulsierende Deephouse-Tracks, vereinzelt mit Gesang: das sind die Eckpfeiler, die ihn für einen Vergleich mit Vladislav Delays Platte prädestinieren. Also: sowohl rhythmisch als auch in bezug auf die restlichen Sounds ist "Detect" gradliniger, weniger vertrackt und somit etwas, nenn es, gewöhnlicher als Luomo. Dennoch: der äußerst warme Klang beeindruckt auch hier. Und dann kommt das, wovor man bei minimalistischer Clubmusik am meisten Angst hat: der Gesang! Scheint sich doch, wenn man Stimme (oder auch sonst ein "echtes" Instrument) einsetzt, der ästhetische Feinsinn der Elektroniker häufig auszuklinken und durch eine "Kunst kommt von können"-Stimmung ersetzt zu werden - und dann, ja, dann schnappt die Virtuositäts-Falle zu. Hier Gott sei Dank nicht: entweder sind die Vocals sehr dezent eingesetzt oder, wie in dem schönen "Sweet Lips", auf eine recht eigene Art exzentrisch und ziemlich sweet.

Christian Meyer / Intro - Musik & so
mehr unter www.intro.de -- INTRO

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von joes honigbrotpause am 17. Mai 2003
Format: Audio CD
Deep, fast ambient, schwärmerisch und natürlich, wie man von Alex Krüger nicht anders erwarten kann, Techhouse. Sozusagen fast klassisch und mit stellenweise etwas Vocals, wie im schon als 12inch releasten Megahammer „I Can't (...You Know)" oder im zuckersüß- verknarzten „Sweet Lips" eine schnelle Fahrt durch eine Welt guter Erinnerungen. Alles in allem stellt „Detect" für mich den Versuch her Groove und Faulenzerei möglichst in einer Szene hinzubekommen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden