oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Destroyer (Resurrected)
 
Größeres Bild
 

Destroyer (Resurrected)

17. August 2012 | Format: MP3

EUR 8,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 13,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:15
30
2
3:19
30
3
4:13
30
4
4:22
30
5
2:57
30
6
3:19
30
7
2:48
30
8
2:46
30
9
3:32
30
10
1:24
30
11
3:18

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Label: Universal Music International Div.
  • Copyright: (C) 2012 The Island Def Jam Music Group
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 37:13
  • Genres:
  • ASIN: B008S5F3U6
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (40 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.898 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Kessler auf 9. November 2005
Format: Audio CD
Seit seinem Erscheinen in 1976 hat diese Album nichts von seiner Faszination eingebüßt. Ein reguläres Studioalbum, aber eigentlich ein BEST OF-Album, denn es befindet sich kein einziges schwaches Stück darauf! Es passt alles: Cover, Image, Songs und Texte...auch, wenn ich nach Jahrzehnten nun in der KISS-Biographie lesen muss, dass ein Teil der Songs gar nicht von Gene, Paul, Ace und Peter, sondern von Studio-Musikern eingespielt worden ist, z.B. das fantastische Solo bei FLAMING YOUTH...der Mythos muss leben! Das Ergebnis zählt! Nicht zuletzt deshalb hat Gene Simmons kürzlich darauf hingewiesen, dass KISS künftig auch ohne ein einziges Originalmitglied existieren könnten...nur das Produkt muss erhalten bleiben. Volle Kaufempfehlung (aber wer sollte diese noch benötigen?) Fans haben das Album ohnehin bereits...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Claude Kirsch auf 6. September 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Meine Bewertung bezieht sich nicht inhaltlich auf die Musik von Destroyer sondern auf das was hier unter dem Ködernamen "resurrected" vorgegaukelt wird. Die Musik auf Destroyer ist nach wie vor nicht zu beanstanden. Ich hatte vor über 30 Jahren bereits die LP und habe mir vor gut 15 Jahren die CD zugelegt. Dass Destroyer etwas Besonderes ist, keine Frage! Was diese Veröffentlichung nun bedeuten soll ist mir schleierhaft. Ok, man hört in der Tat, dass das Album nun hier und da etwas klarer klingt...aber es sind keine Welten, bei weitem nicht. Ich habe das Album über Hifi (Denon-Verstäker mit Canton-Lautsprecher) im Homestudio (mit Genelec-Boxen) und über eine DJ-Anlage (Allen & Heat/ D.A.S) gehört - wie gesagt ein Unterschied ist vernehmbar, lässt mich aber nicht vor Begeisterung in Ohnmacht fallen. Also Resurrected im Sinne von "wieder- oder neubelebt", davon kann hier keine Rede sein. Ganz klar, wer das Album nicht hat und es sich nun erstmals zulegen möchte, sollte auf diese Veröffentlichung zurückgreifen. Für Besitzer der ursprünglichen CD und wenn man nicht gerade Sammler ist, reicht eigentlich auch die ältere CD.

Hier hätte man das Produkt Destroyer viel ausgiebiger und anspruchsvoller präsentieren können. Was nützt das ursprüngliche Cover und eine dezent neu gemasterte Ausgabe, mit einem Bonus-Track wo ein anderes Gitarrensolo benutzt wurde? Das Wort von Bob Ezrin mag ein guter Ansatz sein, aber insgesamt ist das Gebotene gemessen an der grossen Ankündigung im Vorfeld etwas dürftig. Würden weitere Kiss-Alben auf diese Art und Weise folgen, gäbe es von mir ein ganz klares "Danke hab' ich schon, kein Bedarf".
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von shaq34_at auf 17. Januar 2007
Format: Audio CD
Ich bin an und für sich kein grosser Kiss Fan. Mit Destroyer haben es die 4 Jungs allerdings tatsächlich geschafft mich vollkommen zu überzeugen. Mit "Detroit Rock City", "God Of Thunder", oder "Shout It Out Loud" sind 3 amtliche Kracher vertreten, die immer wieder auch Live für absolute Gänsehaut sorgten. Allerdings sind auch die restlichen Songs über jeden Zweifel erhaben und so gehört "Destroyer" neben den klassischen "Alive" Alben in jede gut sortierte Rocksammlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde auf 17. August 2005
Format: Audio CD
Das ist der Meilenstein des Glam-Rocks schlechthin! Leider kann man die Lederkostüme und geschminkten Gesichter nur auf dem Cover sehen, doch auch musikalisch haben Simmons, Stanley, Frehley und Criss theatralische Feuerwerke zu bieten. Jeder der neun Rocksongs ist ein Juwel für sich und transportiert auf eine Weise Spaß und augenzwinkernde Arroganz, wie das nur die vier amerikanischen Alpträume beherrschten. Nach einem aberwitzigen Hörspiel-Beginn mit Autostart und Crash rasen die Jungs das Album entlang wie auf einer Highway, die nur ihnen gehört. Nur ,Beth', der Schmuse-Song der Platte, kommt etwas getragener daher, sorgt aber gerade dadurch für willkommene Abwechslung. In jedem Rocker schlummert eben auch ein Lover! Holzhammer-Fans werden reichlich durch Mitgröl-Hymnen wie ,Shout It Out Loud' bedient, und die Gitarrenarbeit kann sich im weiten Umkreis der Siebziger sehen lassen. Die Jungs schockten und rockten nicht nur, sie machten richtige Herzblut-Musik!
Gelegentlich schauen hinter den Songs und Arrangements die Who, Alice Cooper und andere Hard-Rock-Größen hervor, doch Kiss verarbeiten ihre Einflüsse auf ihre eigene, fröhlich-freche Weise. Auch nach Jahren klingt die Band immer noch erstaunlich frisch und kräftig, dass spätere Gitarrenquäler wie Guns'n'Roses neben ihnen verblassen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Torsten Scheib VINE-PRODUKTTESTER auf 28. Januar 2003
Format: Audio CD
Nachdem sie mit ihrer genialen Live-Platte "Alive!" die Rockfans aller Länder kollektiv hatten ausrasten lassen, erwartete man Großes von Kiss - und wurde nicht enttäuscht.
"Destroyer" wurde ein absoluter Überhammer und unterstrich dass Image der Band, neben unglaublichen Bühnenshows auch exzellente Musiker und Songschreiber zu sein - was besonders auf Paul Stanley (git.,voc.) und Schlabberzunge Gene Simmons (bs.,voc.) zutrifft. Songs wie dass unsterbliche "Detroit Rock City", den teuflisch guten Midtempo-Stampfer "God of Thunder" oder dass ironisch angehauchte "Do you love me" überzeugen auch noch nach fast drei Jahrzehnten und klingen immer noch so frisch und kräftig wie am ersten Tage. Kiss-Puristen werden wissen wovon ich rede - und all denen, die noch immer nicht begriffen haben, warum Kiss die einzig wahre Rock'n'Roll-Band dieses Planeten waren, sind und sein werden, denen sei "Destroyer" wärmstens ans Herz gelegt. Ehrlich, wem diese Scheibe nicht gefällt, der muss taub sein!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden