EUR 6,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von music-attack
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 6,98
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Sonic-Sound (Preise inkl. MwSt.)
In den Einkaufswagen
EUR 22,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: mario-mariani
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Destroy Rock & Roll
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Destroy Rock & Roll


Preis: EUR 6,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch music-attack. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
3 neu ab EUR 6,98 6 gebraucht ab EUR 0,15

Produktinformation

  • Audio CD (29. März 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Superstar Entertainment Gmbh (SPV)
  • ASIN: B0007Z9Q6M
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 285.580 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Valley of the dolls
2. Sunworshipper
3. Muscle cars
4. Drop the pressure
5. In my arms
6. Guilty of love
7. Paris four hundred
8. Destroy Rock & Roll
9. Rikki
10. Ottos journey
11. Musclecar
12. Zenophile
13. Need you tonite
14. Emotion 98.6

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Dance zu produzieren ist für einige eine ganz natürliche Sache. Nicht aber für den 24 jährigen Schotten Myles MacInnes. Seine Kindheit verbrachte er auf der Insel Skye, später lebte er bescheiden in London und Paris und dann studierte er in Oxford und Kalifornien. 2001 ging er zurück nach Schottland mit einem einzigen Ziel: in die Musik einzutauchen. Jetzt, drei Jahre später, ist sein Debütalbum fertig und er ist bereit die Welt mit einem Stapel atemberaubender Tracks zu rocken. „Ich versuche nur, weiterhin Spaß im Studio zu haben,“ sagt er. „Damit meine ich, dass es einen Impact haben muss, sonst macht es keinen Sinn“. Wenn man MacInnes’ Debütsingle hört wird deutlich, dass Impact nicht seine einzige Waffe ist. Die hyper-dynamischen Gitarrenakkorde, die Hochleistungsbeats und die rauen Vocals von „Destroy Rock’n Roll“ werden von sonnengeküssten Akkorden und bay-area Beats von „Sunworshipper“ unterstützt. MacInnes macht es genauso viel Spaß die Herzen zu wärmen wie das Haus zu rocken.

Rezension

Auf Fotos sieht man den Schotten Myles MacInnes mit der Gitarre hüpfen, aber der Eindruck täuscht. Sein Debut ist die Art halb nostalgisch, halb jetztzeitiges Soft-House-Listening, das oft als Bar-Musik diskreditiert wird. Mit dem Unterschied, dass Mylo das mit brilliantem Geschmack und tollen Samples macht. Der Titelsong mit dem Fundamentalisten, der eine Liste verwerflicher Bands verliest, wird ein Klassiker. -- Rolling Stone, 04/05

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Hoppe am 22. Juni 2005
Format: Audio CD
Einer meiner besten Glücksgriffe der letzten Monate war ohne Zweifel "Destroy Rock & Roll" von Mylo. Außer "Drop the Pressure" kannte ich eigentlich nichts, doch hat mich die Platte beim ersten Hören schon überzeugt. Der Sound liegt irgenwo zwischen Röyksopp und Daft Punk.
"Valley of the Dolls" beginnt mit Streichern und führt mit sanften Vocals in das Album ein und schafft es den Hörer über die erste Hürde zu hieven. Wie oft ist doch der erste Track enttäuschend, hier überzeugt er auf der ganzen Linie.
"Sunworshipper" ist dann gemächlicher Chillout der die Funktion erfüllt, den Hörer zu den "Muscle Cars" zu "tragen". Hier stampft dann ein kräftiger Beat (wie aus den Achtzigern) genüßlich vor sich hin bevor dann das geniale "Drop The Pressure" Einzug hält. Minimalistisch ist der Sound, bis Mylo anfängt mit dem Vocal-Sample 60 Sekunden lang rumzuspielen bis man wieder einen festen Boden (Beat) unter den "Ohren" hat, nur um dann weitere Höhenflüge mit den Vocals zu erleben. Das Highlight des Albums!
"In My Arms" baut dann voll und ganz auf die Melody Hookline des 80er Hits "Bette Davis Eyes" von Kim Carnes. Eine absolut stimmige Produktion - meilenweit von einem billigen Cover entfernt.
Housig-Funkig wird es bei "Paris Four Hundred", bevor Mylo in "Destroy Rock&Roll" dann Pop und Rock-Größen der letzten Jahrzehnte zu einem kernigen Beat runterbetet. Erinnert etwas an Daft Punks "Teachers".
Mylo's Tracks haben irgendwie das gewisse Etwas. Ich kann es schlecht beschreiben, aber fast jeder Track ist ein kleiner Klangteppich der den Hörer vom ersten bis fast zum letzten Track hinweg trägt. Denn ein kleines Problem hat dieses Album: mir ist es zu lang.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 4. Juli 2005
Format: Audio CD
Ich habe irgendwann mal "Drop the pressure" nebenher auf MTV gesehen und so letztendes das Cover der CD wiedererkannt; gleich mitgenommen. Meine sehr geehrten Damen und Herren... Das ist genau der Sound, auf den ich gewartet hab. Wundervoll arrangiert, teilweise Daft Punk, teilweise Richtung Air oder auch Röyksopp gehende Tracks. Klasse! Mein Favourit ist bis dato "Paris 400"; geht ins Ohrt und ins Bein; so macht Hausarbeit wieder Spass ;-)
Ich kann das Werk jedem empfehlen, der auf zeitgenössische elektronische Musik steht. Die CD ist absolut am Puls diesen Sommers und macht mit jedem Mal hören mehr Spass. Unbedingt reinhören!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 25. Januar 2006
Format: Audio CD
Holt euch wenn's geht die Re-issue Version ( die grüne anstatt die lilane )! Da sind dann 3 Lieder mehr drauf, inkl. Doctor Pressure ( miami sound machine feat. Mylo )!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen