oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 7,65 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Designtheorie, Designforschung. Reihe Design studieren [Broschiert]

Uta Brandes , Michael Erlhoff , Nadine Schemmann
2.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 17,90 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 23. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert EUR 17,90  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

21. Januar 2009 3825231526 978-3825231521 1. Aufl.
Wer Design studiert, kommt ohne theoretisches Grundlagenwissen nicht aus, und einen empirischen Bezug zu den realen Bedürfnissen der Menschen muss Design- Theorie auch haben. Deshalb führt dieses Lehrbuch gleichzeitig in Design-Forschung und - Theorie ein. Fachlich souverän und gut lesbar informiert der Band über qualitative und quantitative Methoden der Designforschung, bietet einen Theorie-Werkzeugkasten, Ausblicke in die Zukunft der Designforschung und vieles mehr.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Setzen Sie Ihre Ideen in die Praxis um: Der Baumarkt bei Amazon.de.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Designtheorie, Designforschung. Reihe Design studieren + Gestaltung denken: Ein Reader für Designer und Architekten (Board of International Research in Design)
Preis für beide: EUR 52,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 206 Seiten
  • Verlag: UTB, Stuttgart; Auflage: 1. Aufl. (21. Januar 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3825231526
  • ISBN-13: 978-3825231521
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 15 x 1,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 238.373 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

U. Brandes hat den Lehrstuhl Design & Gender an der Köln International Schoof of Design inne. M. Erlhoff lehrt dort Designtheorie und -geschichte

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
2.0 von 5 Sternen
2.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen extrem kontraproduktiv 13. Mai 2011
Format:Broschiert
Auf raten eines vorherigen Rezensenten wollte ich das Buch erst lesen bevor ich meine Bewertung abgebe. Leider (oder glücklicherweise?) habe ich es nicht geschafft, das Machwerk völlig durchzuackern. Dies aus folgenden Gründen:

Die eingangs angenehme und für die Zielgruppe (Designstudenten und -studienwillige) passende Formulierungsweise mutiert schon im Kapitel 'Bausteine einer Design-Theorie' zu einer sehr fragwürdigen saloppen Aneinanderreihung vieler, zumeist nicht weiter kommentierter Beispiele und Personen. Übertrumpft wird dies noch durch unsachliche Wertungen von Autorenseite bezüglich der einzelnen Theorieansätze. Ob Bauhaus, Gute Form oder Harmonieprinzipien - keine Theorie wird sachlich knapp erläutert und dem Leser wird suggeriert, weiterführende Texte ja nicht zu lesen, da eh überholt, sinnfällig oder unrelevant. Aus diesem Grund ersparten sich die Autoren wohl auch jeglichen Verweis auf weiterführende Literatur und die Einbindung von Fußnoten. Darüber kann die angehängte Literaturliste auch nicht hinwegtäuschen, da selbige total zusammenhanglos und unkommentiert ist.

Schon im erwähnten Kapitel 'Bausteine einer Design-Theorie' taten sich weitere eklatante Problembereiche auf. So ist die Gliederung recht unklar. In einem Absatz wird die 'Ästhetik' thematisiert und eindeutig als 'alles Wahrnehmbare' definiert - welchen Sinn macht da ein weiterer Absatz 'Wahrnehmung'? Weiterhin werden bei Personenangaben mal nur der Nachnahme, mal Vor- und Zunahme und manchmal auch Anfügung der Tätigkeitsbereiche der jeweiligen Person gegeben. Dies scheint mir für einen lernenden Leser doch recht verwirrend.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Paul
Format:Broschiert
Leider wird das Buch seinem Titel nicht gerecht. Die Beschriebenen Theorien sind meist falsch und zu kurz zusammengefasst. Eine unbrauchbare Aneinanderreihung von Allgemeinplätzen. Die im Literaturverzeichnis angegebenen Bücher tauchen leider im Buch nicht wirklich auf (nur diffuse Verweise wie 'bei Luhmann nachlesen'). Das Inhaltsverzeichnis hat keine Seitenzahlen und die Kapitelnummerierung hat leider auch nicht geklappt. Die Layout des Buchs ist schlecht, sinnfreie Grafiken ohne Bildunterschriften.... ein Lektor gab es wohl auch nicht. Schließe mich der vorherigen Rezension an - ein Stern ist eigentlich zufiel - geht aber nicht schlechter.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
18 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Dada oder Fehlgriff? 31. Juli 2009
Kinder-Rezension
Format:Broschiert
Co-Autor Michael Erlhoff promovierte 1982 über den Dadaisten Raoul Hausmann. Als dadaistischer Beitrag könnte das Buch "Designtheorie und Designforschung" vielleicht von Wert sein. Wenn es ernst gemeint sein sollte, muss man es leider als peinlichen Ausrutscher ansehen. Designgeschichtlich, wissenschaftstheoretisch, stilistisch und auch typografisch ist es fast durchweg mangelhaft. Designstudierenden kann man es keinesfalls empfehlen, im Gegenteil: Ohne kompetente Unterstützung führt es beim unbedarften Leser nicht zu Erkenntniszuwachs, sondern zu haufenweise falschen Meinungen. Einen Stern gibt es für diese Leistung eigentlich nicht - doch das ist bei Amazon-Rezensionen nicht vorgesehen. (Der keineswegs unsympathische Oberdada Baader hätte sich allerdings für solche Sternchen auch geschämt ...)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bau-, Eck- und Puzzlesteine für eine Designtheorie 3. Oktober 2009
Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT
Format:Broschiert
Vieles hat sich verändert und bewegt in der Ausbildung künftiger Designer. Und doch mache ich bei Referaten und Gastvorlesungen häufig die Erfahrung, dass die Kunst des Gestaltens ziemlich unbedarft und naiv angegangen wird. Bauchgefühl in Ehren, aber Intuition basiert nicht nur auf persönlichen Erfahrungen, sondern auch auf Denkmodellen und Theorien, mit denen man in Berührung kommt. Oder auf Begegnungen mit Meistern ihres Fachs, die eine bestimmte Richtung vertreten, ohne diese explizit zu verbalisieren. Daher finde ich eine Auseinandersetzung mit Theorie und Forschung weder Luxus, noch freiwilligen Zeitvertrieb, wenn man im Wettbewerb bestehen will. Und obwohl die drei Autoren in ihrer Einführung noch zahlreiche andere Gründe für das Verfassen ihres Buches anführen, bleibt als Quintessenz, dass alleinige Betrachtung einer Struktur nicht ausreicht, um alles Wesentliche zu erkennen. Kenntnisse von den Wurzeln, die zur Ausformung beitrugen, erweitern das Verständnis und damit eben auch das intuitive Wissen.

Über das Design von Designbüchern wird sich ein Fachpublikum wohl nie einig. Ich finde es schon bemerkenswert, wenn in der UTB-Reihe auch Bücher erscheinen, denen man den Willen zur Gestaltung ansieht. Und abgesehen von einigen Bildern, die vor lauter Gestaltung das Darzustellende verschwimmen lassen, gefällt mir das Konzept des Berliners Boris Brumnjak.

Zur Ordnung des Inhalts dienten folgende Kapitel: Design und Theorie - Design und Forschung - Design-Theorie - Design-Forschung studieren. Allzu viel sagen auch die Unterkapitel nicht aus. Substanzieller wird es auf der dritten Ebene.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar