Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Fulfillment Express In den Einkaufswagen
EUR 18,52
CULTURE EMPIRE In den Einkaufswagen
EUR 18,90
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Des Visages des Figures

Noir Desir Audio CD
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 18,52 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 29. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.

Hinweise und Aktionen

  • Vive la France! Französische Bücher, Musik, Filme und mehr jetzt in der Boutique Tricolore entdecken.


Noir Desir-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Noir Desir

Fotos

Abbildung von Noir Desir
Besuchen Sie den Noir Desir-Shop bei Amazon.de
mit 16 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Des Visages des Figures + 666.667 Club + Tostaky
Preis für alle drei: EUR 43,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • 666.667 Club EUR 13,79
  • Tostaky EUR 11,67

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (21. Oktober 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Barclay (Universal Music)
  • ASIN: B00005NVAP
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.672 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Enfant Roi
2. Grand Incendie
3. Vent Nous Portera
4. Des Armes
5. Appartement
6. Des Visages des Figures
7. Son Style 1
8. Son Style 2
9. L'Envers À l'Endroit
10. Lost
11. Bouquet de Nerfs
12. Europe

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Vom 666.667 Club hat sich Noir Désir abgemeldet, somit den Orientierungssinn verloren und landet nun irgenwo zwischen Marrakesch und New York. Die Gruppe aus Bordeaux hat sich von ihrer gewohnten elektrisch verstärkten Spielweise und von ihren üblichen Themen entfernt. Nach 15 Jahren Zusammenleben als Gemeinschaft haben sie diese Trampelpfade verlassen und ihre perfekte Handhabung der automatischen Steuerung von Gitarren und dröhnendem Gesang aufgegeben. Sie sind dennoch nicht reumütig zum großen melodischen Spiel zurückgekehrt: Die 24 Minuten von "L'Europe", die mit der Diva Brigitte Fontaine, die man in Kékéland traf, aufgenommen wurden, beweisen dies. Sie irren zwischen Streichinstrumenten, Tastaturen, elektronisch gesteuertem Schlagzeug und Frauenchören hin und her.

Unterstützt werden sie von dem Produzenten Nick Sansano, den man wegen seiner Dienste für Sonic Youth oder Public Enemy entdeckt hatte. An diesem musikalischen Abenteuer beteiligen sich außerdem Jean Lamotte (Mitwirkender bei "Fantaisie militaire" von Bashung), Romain Humeau aus der Gruppe Eiffel und Manu Chao. Mit melancholischem Ausdruck in der Stimme wagt sich Bertrand Cantat an Unverschämtheiten heran ("Bouquet de nerfs"), liefert eine Aufzählung im Stil von Jacques Dutronc ("Le Grand Incendie") oder greift auf Léo Ferré zurück ("Des armes"). Nach fünf Jahren Funkstille, die nur von zwei Soloalben für Serge Teyssot-Gay unterbrochen wurde, enthüllen die überaus einfühlsamen Texte von Noir Désir alle Vorkommnisse auf einem Weg, der vielleicht weniger plump und heftig, dafür aber umso risikofreudiger ist. --Sabrina Silamo


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für alle Frankophilen 21. Februar 2008
Von Daggi TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Kennen Sie das? Sie hören einen Song im Radio und denken: Boa, was für ein toller Song, den muss ich haben. Mir ging es so bei "Le vent nous portera" (Der Wind wird uns tragen) von Noir Désir, einer französischen Rockband. Ich hatte vorher noch nie etwas von Noir Désir gehört.

Es ist schon kein ganz einfacher Stoff, den uns Noir Désir hier vorsetzt: eher wenig rockig, eher getragen, melancholisch, dunkel, minimalistisch - teilweise blitzen chansoneske Weisen auf, teilweise kommt Noir Désir avantgardistisch und intellektuell daher, wie in dem letzten Stück "L'Europe", das eher ein Sprechgesang ist und fast 24 Minuten dauert.

Mein Schul-Französisch liegt nun auch schon eine ganze Weile zurück, so dass ich nicht mehr jedes Wort verstehe und mir bei Gelegenheit den französischen Text selbst übersetzen muss, denn das tun die Franzosen freilich nicht für uns Deutsche. Ich denke aber, es lohnt sich, ihn zu übersetzen.

Noch ein Wort zum Sänger der Band, Bertrand Cantat, der vom Aussehen und der Stimme her mit Jim Morrison verglichen wird: er ist im Oktober letzten Jahres nach dem dramatischen Eifersuchtsdrama und dem Tod der französischen Schauspielerin Marie Trintignant nach dreieinhalb Jahren Haft wieder auf freien Fuß gesetzt worden, und steht jetzt erneut als Sänger von Noir Désir unter Vertrag.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein ungeschliffenes Juwel 17. Oktober 2002
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Vor gut eineinhalb Jahren stolperte ich im Frankreich - Urlaub über die Single "Le vent nous portera" und war hin und weg von der Energie, die dieser Song ausstrahlte - hier stimmt einfach alles, angefangen von der Musik über die Stimmung hin zum genialen Text, dessen Refrainzeile "Le vent nous portera" ständig zum mitsingen animiert. Doch auf der CD gibt es noch viel mehr zu entdecken, wenn man sich auf die ungeschliffenen Juwelen einlässt. Weitere Anspieltips: "L'enfant roi" und "Lost".
Schön, daß es diese phänomenale Scheibe nun auch in Deutschland gibt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
25 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einen Zusatzstern für die letzten 23 Minuten... 30. Januar 2002
Format:Audio CD
... kann ich da nur sagen!!! Ich habs gleich gewußt. Wenn bei solch einer Band solch ein Titel kritisiert wird, muß was dran sein (im positiven Sinne, natürlich). Wer nur ein Fünkchen Offenheit in seinen Gehirnwindungen fühlt, der hört. Und fühlt!!! Denn darauf kommts an. Kompliment an die Herren Noir Désir und ihre Gäste! Sich so frei und individuell, wie in den letzten vielkritisierten Minuten zu bewegen, ist einfach phantastisch.
Ich habe die Band leider erst vergangenes Jahr bei einer Reise durch Frankreich ans Herz gelegt bekommen. Natürlich von einem Franzosen. Danke dir Eric! Es ist ein Stück Frankreich, was mich mit dieser Musik begleitet, auf eine bauchige, sehr intensive Art und Weise. Eine sehr melodische, gefühlvolle Platte ihne jeglichen Kitsch, wie ich finde. Absolut hörenswert!!! Übrigens: Auch eine Person Frankreichs, die man kennen sollte: Mano Solo. Unbedingt mal reinhören -> La Marmaille Nue '93. Also nochmal, 6 fette Sterne für diese wirklich außergewöhnliche Musik!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vieleicht gerade für musikalische Feingeister! 11. Dezember 2006
Format:Audio CD
Also das vielkritisierte Europastück kann ich textlich nicht beurteilen, da nur Lateiner. Aber sobald es ein bisschen schräg wird gleich den musikalischen Feingeist abzusprechen, hm, das erscheint mir gewagt. Vielleicht ist ja gerade der Geist feiner der hier Schönheit entdecken kann und die gibt es in dem Stück zuhauf. Für ein Stück dieser Art ist es einfach seeeeeeehr gelungen. Wer sich selber mal an langen Stücken versucht hat weiss was ich meine und monoton ist aber wirklich was anderes. Hier passiert eher eine ganze Menge.

5 Sterne von mir da erstens das Album davor nur Perlen aneinanderreiht mit Höhepunkten dazwischen und man dann noch in den Diskurs über den letzten Song eintreten kann. Ersten also gut für die Seele und zweitens gut für Stretching des Musikverständnisses.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auf dem Weg zu neuen Ufern 5. November 2001
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
5 Jahre war es ruhig um Noir Desir, DIE französische Rock-Band der 90er Jahre. Lastete die selbst gelegte Messlatte von "666.667 Club", dem grandiosen letzten Album, zu hoch? "Des visages, des figures" erlaubt keine eindeutige Antwort. Fest steht, dass Noir Desir im Jahr 2001 neue musikalische Pfade betreten: Das Album, von Ausnahmen wie "Le grand incendie" und "Son style 1" abgesehen, ist wesentlich ruhiger und gleichzeitig weniger straight-rockig ausgefallen. Dies ist einerseits ein positives Signal der Band, denn in den letzten fünf Jahren hat sich musikalisch gerade in Frankreich Einiges getan. Bei vielen Liedern kann man daher von einer gelungenen Weiterentwicklung sprechen; geradezu herausragend gelungen ist "Le vent nous portera" mit Manu Chao an der Gitarre. Auch "Des armes", eine Lyrik-Vertonung, und "L'appartement" sind unbedingte Hörtipps, allesamt 5 Sterne wert. Manchmal allerdings sind Noir Desir auf ihrer musikalischen Suche auch ratlos geblieben, und so klingen einige Songs dann auch etwas düster-belanglos. Nichts für musikalische Feingeister ist das 24-minütige Schluss-Epos "L'Europe", in dem Bertrand Cantat textlich brillant, wenn auch politisch exponiert, die Zukunft des vereinten Europas in düstersten Farben malt: Die Musik unterstreicht seine Thesen ebenso passend wie, man muss es leider so deutlich sagen: schwer erträglich. Dennoch: "Des visages, des figures" liegt bei mir seit Wochen regelmäßig im CD-Player und sei auch anderen wirklich empfohlen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar