Des Teufels Maskerade: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,08

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Des Teufels Maskerade: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Des Teufels Maskerade [Taschenbuch]

Victoria Schlederer
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (32 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Taschenbuch, 2. November 2009 --  

Kurzbeschreibung

2. November 2009
Prag 1909: Das Bureau für Okkulte Angelegenheiten ermittelt ...

K&K Bureau für Okkulte Angelegenheiten, Abteilung Prag, 8. August 1915: Aufzeichnungen der abenteuerlichen Ereignisse des Sommers 1909.

Geneigter Leser, das Bureau könnte in akute Erklärungsnot geraten, sollte die Bevölkerung herausfinden, dass es staatliche Bestandsaufnahmen über Gestaltwandler und Vampire gibt. Noch sind diese phantastischen Wesen aus dem alten Volk scheu und ziehen es vor, unter sich zu bleiben. Doch als meine seltsamen Gefährten und ich den Fluch der uralten Familie Trubic aufzuklären suchten, stießen wir auf das wahre Ausmaß der okkulten Verwicklungen! Denn hören Sie: Schon bald droht ein unglaublicher Aufstand aus dem Dunkel auf die Bühne der Weltpolitik überzuschwappen …

Dejan Sirco, Baron und Hauptmann außer Diensten

Prag, in den letzten Jahren der K&K-Monarchie: Hier unterhält Dejan Sirco, Baron und Hauptmann außer Dienst, sein „Bureau für Okkulte Angelegenheiten“. Und das mit gutem Grund, bevölkern doch die unterschiedlichsten und unwahrscheinlichsten Wesen die Goldene Stadt. Unterstützung erhält Dejan von der lebensweisen Dirne Esther, dem ehemaligen Straßenjungen Mirko sowie Lysander Sutcliff, einem Earl, der durch eine Kette unglücklicher magischer Verwicklungen seit Jahrhunderten im Körper eines Otters sein Dasein fristen muss. Der neueste Fall des farbenfrohen Quartetts gestaltet sich diffizil: Es gilt, einen mörderischen Fluch zu ergründen, in dessen Bann ein altes Adelsgeschlecht seit Jahrhunderten steht. Im Zuge der Ermittlungen offenbart sich Dejan, dass weit mehr auf dem Spiel steht, als das Schicksal einer Familie: Denn hinter den Kulissen der bekannten Welt planen Geheimgesellschaften und phantastische Wesen schon lange den Aufstand, der auf die Bühne der Weltpolitik überzuschwappen droht. Der Schlüssel zu alldem liegt ausgerechnet in der Hand des janusköpfigen Felix Trubic, seines Zeichens Geheimagent seiner Kaiserlichen Majestät, der dem „Bureau“ den Auftrag erteilt hatte.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 541 Seiten
  • Verlag: Heyne; Auflage: 1. (2. November 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453526554
  • ISBN-13: 978-3453526556
  • Größe und/oder Gewicht: 19,8 x 13,2 x 5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (32 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 542.618 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Victoria Schlederer hat eine glänzende Zukunft als Autorin vor sich!" (Bernhard Hennen)

"'Des Teufels Maskerade' ist ein Teufelswerk: Diese packende Geschichte, in der die Figuren von der ersten Zeile an faszinieren, sprüht vor Originalität! Und all das in einer wunderbar lebendigen Sprache." (Christoph Marzi)

"Ein tolles, ein wunderbar kluges, ein schlichtweg phantastisches Buch!" (Bernhard Hennen)

Klappentext

"Victoria Schlederer hat eine glänzende Zukunft als Autorin vor sich!" Bernhard Hennen

"'Des Teufels Maskerade' ist ein Teufelswerk: Diese packende Geschichte, in der die Figuren von der ersten Zeile an faszinieren, sprüht vor Originalität! Und all das in einer wunderbar lebendigen Sprache." Christoph Marzi

"Ein tolles, ein wunderbar kluges, ein schlichtweg phantastisches Buch!" Bernhard Hennen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Originell und sprachlich genial 11. März 2012
Format:Taschenbuch
Anlässlich des gerade eben erschienenen Buches "Fortunas Flug" von Victoria Schlederer habe ich mich daran erinnert, bis dato noch keine Rezension zu ihrem Erstling "Des Teufels Maskerade" eingestellt zu haben - ein schreckliches Versäumnis, handelt es sich bei diesem Roman doch um einen der zehn besten, die ich vergangenes Jahr gelesen habe. Hiermit wird dieses Versäumnis nachgeholt.

Worum es geht, sollte aus den zahlreichen Rezensionen und der Produktbeschreibungen ausreichend hervorgehen, sodass sich potentielle Leser ein Bild davon machen können, ob sie das Setting prinzipiell anspricht oder nicht. Was allerdings daraus nicht hervorgeht, ist die Wirkung der furiosen Sprache von Victoria Schlederer. "Des Teufels Maskerade" ist definitiv kein Buch, das man mal eben so verjausnen kann. Victoria Schlederer hat ein unglaubliches Sprachgefühl und eine Sicherheit in ihren verschnörkelten Sätzen, die wohl viele Leser - wie sich auch an den gemischten Rezensionen zeigt - unvorbereitet trifft. Es wird einiges verlangt vom Leser, der hübsch konzentriert bei der Stange bleiben muss, will er sich nicht zwischen konspirativ verwickelten Handlungssträngen und eleganten Monstersätzen verheddern. Allerdings lohnt sich die Anstrengung. Denn was man als Leser geboten bekommt, ist ein erfrischend origineller Mix aus Fantasy, k.u.k.-Agententhriller, Graf Dracula und Briefroman, das Ganze eben gewürzt mit einer präzisen und geschichtstreuen Sprache. Präzise deshalb, weil jeder Charakter tatsächlich seine eigene, unverwechselbare Stimme bekommt, die sich allerdings wiederum ausgezeichnet dem allgemeinen sprachlichen Duktus des Buches unterordnet.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kopflastiges Debüt 19. Juli 2010
Format:Taschenbuch
Ich habe den Roman gekauft, weil mich das Ergebnis des Heyne-Wettbewerbs "Magische Bestseller" interessierte. Ein Text der aus über 1400 Einsendungen zum Sieger gekürt wurde muss ja wohl etwas ganz besonderes sein, oder?

Ungewöhnlich ist der Roman, soviel gebe ich bereitwillig zu. Er präsentiert sich mit einem unverbrauchten Schauplatz und einer faszinierenden (gut recherchierten) Epoche, mit einer interessanten Konstellation an Charakteren und einer Sprache, die sich mal zur Abwechslung nicht an den dümmsten anzunehmenden Leser anbiedert (ganz im Gegensatz zu vielen in letzter Zeit aufgelegten Urban Fantasy Vampir Romanen, die den Leser ganz unabsichtlich das Gruseln lehren).

Es gibt in den anderen Rezensionen genug Information über den Inhalt des Romans, daher will ich mich darüber nicht äußern.

Stärken des Romans:
+ die Auflösung des Kriminalfalls lässt sich beim allerbesten Willen nicht von Anfang an erahnen
+ eine Puffmutter mit Wiener Schmäh als Nebenfigur ist erfrischend
+ die Autorennen-Passagen sind lebendig, und nicht nur eine trockene Geschichtsstunde
+ Schauplätze und politische Gegebenheiten sind gut recherchiert
+ die Autorin folgt NICHT den anglo-amerikansichen Schreibformeln (die manchmal an Malen-nach-Zahlen erinnern), daher hat man nie das Gefühl, das Buch schon mal in anderer Form gelesen zu haben
+ die Dialoge sind in der Zeit fest verortet, dh die Charaktere sprechen wie die Menschen vor 100 Jahren
+ endlich eine Autorin, die gutes, grammatikalisch einwandfreies Deutsch schreibt und obendrein einen beeidruckenden Wortschatz ihr Eigen nennt! Im Zeitalter grottiger Übersetzungen ein echter Lichtblick!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Was Sprachkunst und Sprachintelligenz angeht, so hat die Gewinnerin des Heyne-Fantasy-Wettbewerbs den ersten Platz wahrhaft verdient. Mit ihrem Sprachtalent stellt sie alle anderen deutschen Fantasy-Autoren weit in den Schatten. Wer sich oft aufregt, dass viele Fantasy-Autoren in seichter Sprache und klischeehaft schreiben, der sollte es mit diesem Buch versuchen.

Sprachliches Niveau und Einfallsreichtum an gewagten Wortkombinationen sind auf den 500 Seiten konstant hoch. Wer dieses Buch liest, wird sich an die "hohe Literatur" von Autoren früherer Jahrhunderte erinnert fühlen, sowohl was die hohe adelige Sprache als auch das adelig-bürgerlichstädtische Milieu betrifft.

Damit sind wir aber schon bei einem Gefahrenpunkt: Sie sollten nicht viel Phantastik erwarten (und schon gar keine Fantasy). In diesem Roman ist nicht nur sehr wenig Phantastik drin (abgesehen von einem sprechenden Otter kommen Phantastik-Wesen wie ein Vampir und eine Gestaltwandlerin höchst selten vor), es fühlt sich vom Lese-Feeling auch nicht primär nach Phantastik an.

Mit den Stichworten adlig-bürgerliche Hochliteratur, Briefroman, historischer Kriminalroman und nur einen Hauch Phantastik ist dieses Werk weitaus besser beschrieben. Damit dürfte auch klar sein, dass "Des Teufels Maskerade" definitiv kein All-Age-Buch ist. Es ist ein Buch für sprachbewusste, sprachkompetente, anspruchsvolle Erwachsene, sowohl was die indirekte, adlige Sprache mit den vielen Anspielungen/wohlklingende Umschreibungen/Untertreibungen betrifft als auch die fragmentarische Puzzlestück-Erzählweise.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Sehr viel schräger Spaß und Spannung dazu
Ein absolut gelungenes Debut abseits von Klischees und Massengeschmack. Wer wirklich mal die etwas andere Fantasy sucht, ist hier gut bedient! Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Ninchenlady veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Intelligentes und spannendes Buch
Zu Recht der Gewinnerroman der Heyne-Ausschreibung; Schlederer entwickelt interessante und farbenfrohe Charaktere, die in einer gut recherchierten Umgebung und Epoche agieren. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Bettina veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Anfang und Ende gut, Mittelteil langatmig
Der Klapptext klingt spannend und lässt auf ein ausergewöhnlichen Krimi mit Fantasy-Elementen hoffen, doch wird das Buch diesen Erwartungen auch gerecht oder ist mal... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Lena veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen sticht aus der Masse heraus
Sofort fühlt man sich in vergangene Zeiten versetzt. Die Sprache ist das Bemerkenswerte an diesem Buch. Wo hat die Autorin bloß diese Ausdrucksweise her. Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von Regina Reich veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Teuflisch gut!
Das erste Mal kreuzten sich unsere Wege auf der Leipziger Buchmesse 2009. "Des Teufels Maskerade" hatte es in die Finalrunde des Heyne Schreibwettbewerbs geschafft und weil ich... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. März 2012 von captain cow
5.0 von 5 Sternen Ein außergewöhnlicher Roman - ich bin begeistert!
Mit "Des Teufels Maskerade" ist Victoria Schlederer ein fulminantes und außergewöhnliches Werk gelungen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. März 2011 von disgrace
4.0 von 5 Sternen Vampir her, Vampir her, oder ich fall um
Wenn man wie ich sich vorgenommen hat, ein paar
zehntausend Bücher zu lesen, scheut man die McFantasy
wie der Vampir das Weihwasser. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. März 2011 von Hauke Reddmann
5.0 von 5 Sternen Fantastisches Debüt!
Zugegeben: Es dauert ein paar Seiten, bis sich der geneigte Leser in die Geschichte eingefunden hat. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. Februar 2011 von Stella
5.0 von 5 Sternen Unbeschreibliches Debüt!
Hammer!!!
Dieses Buch bekommt von 5 möglichen Sternen 10.
"Des Teufels Maskerade" von der Autorin Victoria Schlederer ist der Gewinner des grossen Heyne... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Januar 2011 von Regine Bacherle
5.0 von 5 Sternen Anspruchsvolle Fantasy mit Unterhaltungswert!
Das Buch besteht aus vielen Aufzeichnungen der Hauptfigur Dejan, einigen Briefen und einigen Tagebucheinträgen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. Januar 2011 von Sonea84
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa7672624)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Wie fandet Ihr "Des Teufels Maskerade" 3 09.12.2009
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar