Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,70 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der weiße Sturm: Roman Taschenbuch – 1. Januar 2005


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 2,36
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 5,30
6 gebraucht ab EUR 5,30

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch; Auflage: 5 (1. Januar 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492243118
  • ISBN-13: 978-3492243117
  • Originaltitel: La tempête blanche
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 12 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 98.354 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Nicolas Vanier, 1962 im Senegal geboren, ist wie sein Vorbild Jack London Abenteurer und Schriftsteller zugleich. Als Erster überwand er nur mit dem Hundeschlitten eine 8 600 Kilometer lange Strecke durch Alaska und Kanada. Ein Jahr zog er mit seiner Frau und seiner kleinen Tochter in die WIldnis der Rocky Mountains, dokumentiert in dem Bestseller »Das Schneekind«. Zwischen seinen Expeditionen lebt Nicolas Vanier als Züchter von Schlittenhunden mit seiner Familie in der Sologne. Bei MALIK NATIONAL GEOGRAPHIC erschien zuletzt »Mein sibirische Odyssee«.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von acrimonia am 26. Oktober 2005
Format: Taschenbuch
Dieses Buch zeichnet ein lebendiges Bild vom Leben der Indianer zur Zeit der Kriege um das Land von Nordamerika. Es ist in der ER-Perspektive verfasst und wird größtenteils aus der Sicht des Halbblutes (er ist der Sohn einer Indianerin und eines Weißen) namens Ohio erzählt.
Mit seiner "Frau" Mayoke zieht er durch die endlosen Weiten unberührter Natur Kanadas und der USA. Doch er muss sich vielen Herausforderungen stellen und harte Prüfungen bestehen. Denn er ist auf der Suche nach dem Weißen Cooper, seinem Vater, der seine Mutter noch vor Ohios Geburt im Stich gelassen hatte und nach England zurückgekehrt war.
Eine durch und durch bewegende Geschichte, die vom Schicksal eines jungen Mannes berichtet. Die Sprache ist einfach gehalten und leicht verständlich. Eine übermäßig einfallsreiche Wortwahl darf man sich also nicht erwarten. Dennoch halte ich diesen Roman für absolut lesenswert. Der Autor versteht es, ein wahrheitsgetreues Bild der atemberaubend schönen Landschaft Nordamerikas vor dem Auge des Lesers entstehen zu lassen. Man kann Liebe Nicolas Varniers zu diesem Land und insbesondere zu den Schlittenhunden der Indianer (Huskys und Alaskan Malamutes) förmlich "herauslesen".
Ich kann dieses Buch jedem, der gerne mehr über Themen wie Abenteuer in der freien Wildnis, das Leben der Ureinwohner Nordamerikas mit der Natur und ihren Schlittenhunden, Liebe und Überlebenskampf erfahren möchte, wärmstens empfehlen.
Tipp: Lest vor "Der weiße Sturm" besser noch "Der Sohn der Schneewüste"!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Patric Regnard am 31. Mai 2010
Format: Taschenbuch
Ganz tolle Indianer-Geschichte, habe das Buch auch schon ausgeliehen und jeder war begeistert! Für die Wintermonate genau das richtige. Eben eine Geschichte UND kein "Sach-Buch" um die "Weißen" zu kritisieren!!! Da muß man andere Bücher kaufen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von trophy am 3. Januar 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Ich finde dieses Buch super spannend. Zwar hatte ich am Anfang meine Bedenken, doch ich konnte nicht mehr aufhören mit lesen. Im Buch ist alles super beschrieben, zwar gibt es einige Stellen, die langweilen aber die stören nicht. Ich will nicht zu viel verraten....also lesen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen