Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,95

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der weiße Berg: Roman (suhrkamp taschenbuch) [Taschenbuch]

Galsan Tschinag
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 12,00 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 12,00  
Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Kurzbeschreibung

23. September 2002 suhrkamp taschenbuch
Der weiße Berg erzählt eindrucksvoll vom Erwachsenwerden eines Nomadenjungen aus der Mongolei, vom Einbruch der Moderne ins archaische Leben und von der Suche nach persönlicher Identität zwischen den Welten.

Wird oft zusammen gekauft

Der weiße Berg: Roman (suhrkamp taschenbuch) + Die graue Erde: Roman (suhrkamp taschenbuch) + Der blaue Himmel: Roman (suhrkamp taschenbuch)
Preis für alle drei: EUR 30,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 289 Seiten
  • Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: 5 (23. September 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3518398784
  • ISBN-13: 978-3518398784
  • Größe und/oder Gewicht: 17,6 x 10,8 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 280.915 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Galsan Tschinag wurde 1943 als jüngster Sohn einer Nomadenfamilie in der Westmongolei geboren. Er ist Stammesoberhaupt der turksprachigen Tuwa, einer ethnischen Minderheit in der Mongolei. Sein Name in der Sprache der Tuwa lautet Irgit Schynykbai-oglu Dshurukuwaa. Nach Abschluss der Schule erhielt er 1962 ein Stipendium, das es ihm erlaubte, in die DDR zu reisen. Er lernte Deutsch und Germanistik in Leipzig. Seitdem schreibt er seine literarischen Texte vor allem in deutscher Sprache. Sechs Jahre später, 1968, kehrte er in seine Heimat zurück und lehrte an der Universität in Ulan Bator deutsche Sprache und Literatur, bis er 1976 wegen "politischer Unzuverlässigkeit" Berufsverbot erhielt. In den folgenden Jahren arbeitet er als Redakteur der Zeitschrift "Journalist" und als Cheflektor bei "Mongol Kino", wo er sich um die Verfilmung mongolischer Epen bemühte. Seit 1991 lebt er als freier Schriftsteller vor allem in Ulan Bator, ist aber auch viele Monate als Nomade mit seiner Sippe im Altaigebirge in der Nordwestmongolei unterwegs. Galsan Tschinag versteht sich als Mittler zwischen den Kulturen und ist im Ausland viel auf Lesereisen unterwegs. Seine Erzählungen wurden auch in zahlreiche andere Sprachen übersetzt.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf der Suche 4. April 2012
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
"Der weiße Berg" ist die Fortsetzung der Geschichte vom Nomadenjungen Dsurukuwaa.
Es ist von Vorteil wenn man das Buch "Die graue Erde" kennt, aber es ist nicht Voraussetzung.
Die Mongolei Ende der 50ger, Anfang der 60ger Jahre des letzten Jahrhunderts. Vieles ist im
Umbruch. Galsan Tschinag schildert Episoden aus der Schulzeit, die sich weit weg von der
elterlichen Jurte und vom gewöhnlichen Nomadenleben abspielen.
Dsurukuwaa ist gut, Klassenbester, und hat - nicht zuletzt wegen seiner dichterischen
Fähigkeiten - auch bei den Mädchen "Glück". Galsan Tschinag versteht es die Spannung vom Beginn
bis zum Ende hochzuhalten. Permanent steht die Frage: Was wird werden?
Nicht alles läuft glücklich, und man hofft und leidet zusammen mit Dsurukuwaa, Akina, Agda und Batana.
Als die letzte Prüfung gemeistert ist, entscheidet sich Dsurukuwaa (trotz bester Voraussetzungen für ein
Studium) für die Rückkehr in das Nomadenleben - so wie es immer war.
Erst das schicksalhafte Wiedersehen mit Batana, drei Tage Glückseeligkeit und deren
abruptes Ende lassen ihn seine Entscheidung noch einmal überdenken. Der weise Alte aus Akina's
Sippe gibt ihm mit auf den Weg:
"Wer ein weites, großes Ziel hat, der braucht einen ruhigen, festen Blick. Und ruhig und
fest ist der Blick erst, wenn er sich über die Gipfel der Berge und die Schneiden der
Horizonte erhebt... Das Ziel liegt immer von Einsamkeit umgeben, und das muß man wissen,
bevor man losgeht."
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar