oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Der verlorene Soldat (OmU)

Maarten Smit , Andrew Kelley    Freigegeben ab 12 Jahren   DVD
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,03 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen

  • 5-EUR-Gutschein für Drogerie- und Beauty-Artikel:
    Kaufen Sie für mind. 25 EUR aus den Bereichen PC-und Videogames, Musik, DVD/Blu-ray und Hörbücher sowie Kalender und Fremdsprachige Bücher ein; der 5-EUR-Gutschein wird in Ihrem Amazon-Konto automatisch nach Versand der Artikel hinterlegt. Die Aktion gilt nicht für Downloads. Zur Aktion| Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Der verlorene Soldat (OmU) + Wo warst Du? - Uncut Version  (OmU) + Jet Boy
Preis für alle drei: EUR 50,01

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Maarten Smit, Andrew Kelley, Jeroen Krabbé, Freark Smink, Elsje de Wijn
  • Künstler: Matthijs Heijningen, Nils Post, Roeland Kerbosch, Don Bloch
  • Format: Dolby, Letterboxed, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Niederländisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.85:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Pro-Fun Media
  • Erscheinungstermin: 15. April 2002
  • Produktionsjahr: 1993
  • Spieldauer: 92 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000066NZ8
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.795 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Amsterdam 1944. Der zwölfjährige Jeroen (Maaerten Smit) wächst zwischen deutscher Besatzung und seiner überforderten Mutter auf. Das Leben in der Stadt ist gefährlich und das Essen knapp. Wie viele Kinder wird er aufs Land verfrachtet, wo Bauernfamilien gar nicht wissen, was Essenmarken sind und "Ration" immer heißt, daß man satt wird. Der junge Jeroen wächst inmitten einer liebevollen Fischerfamilie und der zauberhaften Idylle des holländischen Nordens auf. Langsam gedeihen erst sexuelle Gefühle als auch schon das Kriegsende naht und die kanadischen Befreier in das Dorf einziehen. Für Jeroen reduzieren sich die neuen Gesichter bald nur auf das des Soldaten Walt (Andrew Kelley). Eine liebevolle Beziehung entsteht, die von allen geduldet wird. Doch so plötzlich wie die Befreier kamen sind sie auch wieder verschwunden und Jeroen bleibt nur eine Sonnenbrille und ein Photo seines Geliebten, welches versehentlich beim Waschen vernichtet wird. Erst in den 80er Jahren holt der erwachsene Jeroen dieses Gesicht in sein Bewußtsein zurück. Er läßt die wunderbaren Erfahrungen nochmals Revue passieren, denn für Enttäuschungen war ihre Zeit zu kurz...

VideoMarkt

Amsterdam 1944: Der zwölfjährige Jeroen wird wie viele Kinder aufs Land gebracht, wo er bei einer liebevollen Fischerfamilie in der zauberhaften Idylle des holländischen Nordens aufwächst. Langsam erwachen in ihm erste sexuelle Gefühle, und als das Kriegsende naht und kanadische Soldaten in das Dorf einziehen, verliebt sich Jeroen in einen von ihnen.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
4.1 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
82 von 88 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Seltenes Juwel 11. Januar 2004
Von Ein Kunde
Format:DVD
Schon denkt man, das alles bereits gesehen zu haben. In sanfte Töne getauchte Kindheitsreminiszenzen, das Stereotyp des einsamen Jungen, Frühlingserwachen (homo-)sexueller Affinität und das ländliche Idyll, das seine Unschuld dem Krieg nicht preisgibt. Am Ende bleibt die Erkenntnis, nichts von alldem je gesehen zu haben: Eine fern jeder politischen Korrektheit inszenierte, wunderbar unaufdringlich erzählte Kurzgeschichte einer - heute mehr denn je - hochtabuisierten Liebesbeziehung.
Roeland Kerboschs poetische Mutprobe, (sehr) frei nach Rudi van Dantzigs Autobiographie, besticht durch erstaunliche Glaubwürdigkeit, wo Glaubwürdigkeit eigentlich nicht sein darf.
Die Story: Nordholland, Frühling 1945, allierte Truppen schlagen die Deutschen Besatzer in die Flucht, lassen sich als Helden feiern und von willigen Dorfschönheiten dafür besolden. Der zwölfjährige Jeroen, von Marteen Smith atemberaubend natürlich und aussergewöhnlich ausbalanciert dargestellt, lernt als melancholischer, landverschickter Amsterdamer dabei den pädophilen Kanadischen Soldaten Walt (von Andrew Kelley faszinierend ambivalent gespielt) kennen. Walt wird für Jeroen der Freund, der fremdsprachige Befreier und der Geliebte, der des Jungen Bedürfnis nach männlicher Zuneigung erwidert. Am Tag, als die beiden das Deutsche Warnschild "Sperrgebiet - betreten verboten" hinter sich lassen, mutiert die abenteuerliche, liebevolle, spielerische und erotische Beziehung vollends zu einer sexuell gefärbten. Doch plötzlich, heimlich, ohne dem Jungen einen Abschied zu gönnen, rückt der Soldat ab gen Deutschland.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
59 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandioses Kino 1. Januar 2004
Von Ein Kunde
Format:DVD
Der "verlorene Soldat" steht schon Jahre in meiner Sammlung. Mindestens einmal im Jahr schau ich mir den Film an und - ich finde ihn von Jahr zu Jahr grandioser!
Der Film war bei seiner Entstehung politisch nicht korrekt und ist es heute noch viel weniger. Zeigt er doch eine Liebe eines Kindes zu einem Mann. Ja, jene verbotene Liebe die es ja nicht geben darf.
Im Vergleich zum autobiographischen Buch von Rudi van Dantzig zeichnet Roeland Kerbosch eine harmonische und sehr gefühlsvolle Beziehung zwischen dem Jungen und seinem Soldaten - seinem Held. Als der Soldat plötzlich und ohne Abschied verschwindet, erlebt der Junge den Verlust seines Lebensmittelpunktes als ein schmerzvolles Trauma.
Wer qualitativ hochstehendes Gefühlskino schätzt und dabei auch noch bereit ist gewisse feministische Moralvorstellungen in frage zu stellen, dem sei dieser Film wärmstes zu empfehlen. Jene, die grundsätzlich jede Beziehung zwischen einem Kind und einem Erwachsenen als Missbrauch sehen wollen, sollten sich wohl eher auf eine Hollywood Produktionen mit einfachen Gut und Böse Schemas einlassen.
Der Film ist zurecht ab 12 Jahre. Im Laden findet man ihn aber zumeist bei den erotischen (also ab 18 Jahren) Filmen. Auch ein netter Versuch einen unangenehmen Film zu 'verstecken'.
Die meisten Menschen legen ihre Kindheit ab wie einen alten Hut. Sie vergessen sie wie eine Telefonnummer, die nicht mehr gilt. Ihr Leben kommt ihnen vor wie eine Dauerwurst, die sie allmählich aufessen, und was gegessen worden ist, existiert nicht mehr. (Erich Kästner)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
24 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr schöner Film 16. November 2006
Format:DVD
Zugegeben, das Thema ist gewagt, Kindesmissbrauch auch heute sehr aktuell - das will ich nicht leugnen - die Nachrichten sind voll davon. Aber um unseren Moralaposteln ( oder die, die sich dafür halten ) gleich mal den Wind aus den Segeln zu nehmen: Wer bitte schön wurde hier missbraucht? Sicher ,der schmucke Soldat steht auf Jungs, das mag so manchem nicht passen. Was aber wenn ein 12jähriger ( frühreifer )Junge sich in einen erwachsenen Mann verliebt? Ich habe auch sehr früh gemerkt, das ich zwar Jungs besser finde als Mädchen, aber bei erwachsenen Männern habe ich mich immer wohler gefühlt. Leider ist nie etwas passiert. Ich will damit sagen: solange wirklich Gefühle im Spiel sind, niemand verletzt oder gedemüdigt wird ist das in Ordnung.In der griechischen Antike war das normal! Auf jeden Fall ist das ein toller Film mit sehr viel Tiefgang. Das sich der Soldat fast heimlich verzogen hat ( nur vom Ziehvater , der Verständnis für das Verhältnis hatte, hatte er sich verabschiedet ) lag sicher nur daran, das er dem Jungen einen schmerzhaften Abschied ersparen wollte. Ein Ende das für ihn noch schlimmer war, und das ihn 35 Jahre später wieder einhohlt. Unbedingt ansehen und auf Doppelmoral pfeifen!!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Liebe kennt kein Happy End 9. November 2009
Von Hugo Humpelbein TOP 500 REZENSENT
Format:DVD|Von Amazon bestätigter Kauf
Alles was von ihm blieb ist das nach dem Waschen zerrissene Foto. Das hat sich der zwölfjährige Jeroen nach dem Liebesakt mit dem amerikanischen Soldaten heimlich aus dessen Brieftasche genommen und verwahren wollen.

Sie denken jetzt: Was ist denn das für ein Film?
Antwort: Es ist eigentlich ein ganz normal gemachtes Kindheitsdrama, das im Kriegsende 1945 spielt, und das erstmal eine halbe Stunde anläuft und das Leben des jungen Hauptdarstellers skizziert, rückblickend aus Sicht des inzwischen erwachsenen und mitten im Leben stehenden Choreographen Jeroen.
Ungewöhnlich (und für viele konventionell eingestellte Zuschauer empörend) ist allenfalls, dass im Verlauf der Handlung eine verbotene Liebe ins Zentrum des Geschehens rückt.
"Ich wusste gleich, dass du einer von meiner Sorte Mensch bist", so macht sich der nette Soldat an den vorpubertären Jungen heran, schenkt ihm Aufmerksamkeit, tanzt mit ihm, und liegt irgendwann neben ihm im Bett und gibt Küsschen. Doch wie alle nicht-fiktionalen Liebesgeschichten der Welt kein Happy End kennen, so kennt auch diese natürlich keins...

Die nicht bloß erträumte, sondern praktizierte Knabenliebe als Filmthema wäre in Deutschland ein Hinderungsgrund für die Entstehung dieses 90-minütigen Dramas gewesen, aber in Holland (wo man das alles anscheinend etwas liberaler sieht) ist es gegangen. Leider hatte kein Synchronstudio den Mut, für so einen Außenseiterfilm Produktionskosten zu investieren, daher bleibt es bei einer Originalton-DVD mit Untertiteln. Ein deutsches Publikum hätte den Film aber auch verdient.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Sensibel aber quälend
Der verlorene Soldat [NL 1993/LZ 90`/ OmdtU]
ϻein/e/ung: Ein Film über die erwachenden erotischen Lüste eines jungen Jungen zu einem Soldaten. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Henrikus veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der verlorene Soldat
Sehr gute Verfilmung nach dem gleichnamigen Roman von Rudi von Dantzig - tolle Besatzung mit Maarten Smit und Andrew Kelley.
Vor 4 Monaten von zaparka veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Naja
Ich hatte halt mehr die Buchform in Erinnerung, der Film kann einfach die Gefühle nicht richtig übermitteln. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Herr S. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Beurteilung
Das Thema ist zwar sehr krenzwertig aber ich habe das selbst als 14 jähriger fast selbst so erlebt und denke gerne daran zurück
Vor 13 Monaten von Günter Giebe veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen immer gerne wieder
...günstig und sehr zu empfehlen sowie ein sehr guter Service bieten Sie, auch bei Reklamation bzw. Beschwerden gehen Sie auf den Kunden sofort ein beste Note !!!!
Vor 14 Monaten von Karl-Heinz Rau veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der verlorene Soldat - Oder eine verbotene Erinnerung
Der holländische Ballett-Choreograph Jeroen wird in den Achtziger Jahren bei seiner Arbeit urplötzlich von seinen Kindheitserinnerungen aus der Besatzungszeit von 1944... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. Januar 2012 von Alexander Hoefer
5.0 von 5 Sternen Politisch nicht korrekt: Liebe hält sich an keine Regeln. So...
Politisch nicht korrekt: die erste Liebe eines Jungen zu einem jungen Soldaten. Liebe in der Ausnahmesituation eines Krieges...jenseits der Regeln. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Dezember 2010 von Lancelot
4.0 von 5 Sternen Gute Umsetzung einer sensiblen Thematik
Eigentlich wollte ich den Film nicht kaufen. Denn wenn Sex mit Kindern als positiv dargestellt wird finde ich das abstoßend. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. August 2009 von ch15
5.0 von 5 Sternen Provokant
Dieser Film verbindet ein sehr problematisches Thema mit einer sehr anrührenden und harmlos erscheinenden Geschichte. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. August 2009 von Matthias Witte
1.0 von 5 Sternen Bedenkliches Wasser auf die falschen Mühlen
Schöne Bilder, gut erzählte Geschichte, gutaussehende Hauptdarsteller. Dieser Film ist keine kritische Reflektion über Pädophilie, er will nicht moralisieren... Lesen Sie weiter...
Am 3. April 2006 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa0438300)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar