• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Kleine Falte oder kleiner Knick am Schutzumschlag. Kleine Falte oder kleiner Knick am Buchrücken. Mittlerer Fleck oder mittlere Abnutzung auf den Seiten. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 7,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Der typographische Raster /The Typographic grid (Englisch) Gebundene Ausgabe – 2000


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 78,00
EUR 78,00 EUR 60,46
29 neu ab EUR 78,00 4 gebraucht ab EUR 60,46

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 197 Seiten
  • Verlag: Niggli AG Verlag; Auflage: 2., Aufl. (2000)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 3721203402
  • ISBN-13: 978-3721203400
  • Größe und/oder Gewicht: 2,5 x 24,1 x 29,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 228.308 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Roger Schäfer am 9. Juni 2002
Format: Gebundene Ausgabe
Warum wirken Flächen und Räume schön? Wieso kann man den einen Text besser verstehen als den anderen?
Diese Fragen beantwortet der Autor in klarer und wohl strukturierter Weise, und er liefert dazu auch noch die Beweise. Der Leser wird "step by step" vertraut gemacht mit der Arbeitsweise zum Aufbau eines visuellen Transports von Informationen.
Kunst, Kultur, Mathematik und Psychologie sind die Wegbegleiter während der Arbeit mit diesem Thema. Dieses Buch ist ein Muss für jeden ernsthaften! Gestalter.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von motivkontrast am 18. Februar 2010
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Nach dem ersten Anblättern des Buches musste ich mich gleich vom Schock erholen und nahm eine Auszeit. Einen Tag später nahm ich das Werk dann wieder in die Hand.

Zweifellos, das Buch ist wohl auch deshalb so teuer, weil es durchweg ästhetisch gelungen ist. Wer hier ein gut gemachtes Fachbuch erwartet, wird übertroffen. Man hat es mit einer Ausstellung zu tun, weniger mit schnöden Buchseiten. ;-) Das mag ein wichtiges Konzept dieses Werkes sein, aber für mich ist es des Guten zuviel. Ich wollte eigentlich nur etwas lernen. Die ganze Präsentation ist künstlerisch, hochwertig, international - ja, man darf alles in Deutsch UND Englisch lesen. Jetzt wird auch klar, warum ... Naja, das hatten wir ja schon.

Zum Inhalt: Ich habe die Eigenschaft, alles erstmal schnell zu überfliegen, wobei ich in diesem Prozess schon eine ganze Menge mitnehme. Mit dem Bosshard ist mir das nicht gelungen. Das Buch zwang mich zur ersten Seite zurück, ja, in jedes einzelne Wort. Das mag auch daran gelegen haben, dass ich kein Vollprofi der Typografie bin. Dass ich bis dahin dachte, ich wüsste etwas, war wohl doch zu kühn.

Die Sprache des Buches ist intelligent und sehr anspruchsvoll. Nicht dass mir Fremdworte unbekannt wären, aber hier sah ich mich immer wieder gezwungen, altes Wissen aufzufrischen bzw. das Fremdwörterbuch zu bemühen. (Am besten, man stellt sich den Computer daneben, dann kann man fleissig googeln.)
Die Formulierungen kommen mir vom Typ her mitunter bekannt vor: Wer das aufgebauschte Mediengelaber mancher Medienprofis kennt (siehe auch PAGE etc.), weiss, was ich meine.
Alles in allem ist das Buch - aus meiner Sicht - nicht einfach zu lesen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 27. Januar 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Um den Grafiker eines Kunden bei der Umsetzung des erarbeiteten Corporate Designs zu unterstützen, suchte ich nach Büchern, die Substanzielles zum Thema "Satzspiegel" zu sagen haben. Erste Erkenntnis: es gibt gar nicht so viele empfehlenswerte Werke. Zweite Erkenntnis: Was Hans Rudolf Bosshard zu sagen hat, ist vom Feinsten und gilt heute noch.

In diesem Band werden nicht einfach ein paar gelungene Beispiele vorgestellt, die es dann brav zu kopieren gilt. So einfach ist die Ästhetik zum Glück nicht. Wenn der Autor Beispiele vorführt, dann dienen sie dazu, seine klugen Ausführungen zu veranschaulichen. Denn nur wer das Wesentliche der ästhetischen Formensprache begreift, wird auch in der Lage sein, eine passende individuelle Lösung zu finden.

Mein Fazit: Ich verwende das Wort Klassiker sehr selten. Aber wenn sein Einsatz Sinn macht, dann hier. Denn der Autor legt die Gesetzmässigkeiten so klar dar, dass für den intuitiven Nachvollzug alles vorbereitet ist. Einfach grosse Klasse und nur schwer zu übertreffen. Versteht sich von selbst, dass die vielen Beispiele Stil haben und kurze Modeströmungen überdauern.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Roger Schäfer am 9. Juni 2002
Format: Gebundene Ausgabe
Warum wirken Flächen und Räume schön? Wieso kann man den einen Text besser verstehen als den anderen?
Diese Fragen beantwortet der Autor in klarer und wohl strukturierter Weise, und er liefert dazu auch noch die Beweise. Der Leser wird "step by step" vertraut gemacht mit der Arbeitsweise zum Aufbau eines visuellen Transports von Informationen.
Kunst, Kultur, Mathematik und Psychologie sind die Wegbegleiter während der Arbeit mit diesem Thema. Dieses Buch ist ein Muss für jeden ernsthaften! Gestalter.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta)

Amazon.com: 2 Rezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Superb Book in ALL respects 27. April 2002
Von "bmaries" - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Gebundene Ausgabe
This one is a must for any graphic design student. The text, illustrations, and content exceed the standard. For understanding the intricacies of the 'grid' system in a manner that is playful yet scientific this is the book. I feel this is one of the best out there. Very well written in German and English.
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Hmmm, for most this would be a pass 20. November 2008
Von GrungeStealth - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Gebundene Ausgabe
As a graduating senior in Graphic Design with five years of education under my belt I can say that THE TYPOGRAPHIC GRID is more of a let down than a continuation of Josef Muller Brockmann's seminal--Grid Systems.

Now, it is a fact that Bossard's grids are incredibly complex, and he proceeds to go directly into dissecting (in the the most minute detail) all of the mathematical structure used in creating his grid systems. True to other reviews his grids are the most convoluted I have ever come across. However, the end result of all the mathematical toiling reveals formulaic designs that look as if they came out of the 1950's.

For instance, there is all most always just one typeface being employed, in one size, justified, on a light background with no color. There is no obvious "hidden beauty" in regards to the strategic placing of the type(in contrast to the work of Willi Kunz's or Josef Muller Brockmann). The "grey matter" of the text is very heavy and seems to dominate the photographs and white space so completely that the overall work looks clunky and unsophisticated. Compositionally the designs are also static.

In a nutshell, the complex grids completely overrun the aesthetics of Bossard's designs. There is only about 15 pages in the whole book that are worth checking out, and in these he gives his tenets of how to construct grids in regards to book design. This section IS highly informative. For example, he goes into detail of how to create leading that is proportional to the grid employed. There is also a section dealing with the compositional placement of photographs based on their subject matter which is also helpful.

But, again, if you would like to check this out refer first to Willi Kunz's FORM & TRANSFORMATION. Willi Kunz is about half as detailed with his designs, but he instructs thoroughly on the aesthetics of typography, grouping, alignments and composition through half of the book. Certainly don't buy Bossard for the few gems it has to offer.
Waren diese Rezensionen hilfreich? Wir wollen von Ihnen hören.