Der stumme Tod: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 8,23

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 2,05 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Der stumme Tod: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der stumme Tod: Gereon Raths zweiter Fall [Taschenbuch]

Volker Kutscher
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (49 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 1. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Taschenbuch EUR 9,99  

Kurzbeschreibung

20. April 2010
Kommissar Raths zweiter Fall – erstmals im Taschenbuch! Bisher 100.000 verkaufte Exemplare der Kutscher-KrimisMärz 1930: Der Tod einer Schauspielerin führt Gereon Rath in die Studios der Filmmetropole Berlin. Der junge Kommissar lernt die Schattenseiten des Glamours kennen und erlebt eine Branche im Umbruch. Der Tonfilm erobert die Leinwände, und dabei bleiben viele auf der Strecke: Produzenten, Kinobesitzer – und Stummfilmstars.Volker Kutscher gelingt es, nahtlos an seinen Bestseller »Der nasse Fisch« anzuknüpfen und das Berlin der 30er-Jahre in einem vielschichtigen und spannenden Kriminalfall lebendig werden zu lassen. Er zieht seine Leser mitten hinein in eine Zeit, die unserer Gegenwart viel näher ist, als man gemeinhin glaubt.

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Wird oft zusammen gekauft

Der stumme Tod: Gereon Raths zweiter Fall + Goldstein: Gereon Raths dritter Fall + Der nasse Fisch: Roman
Preis für alle drei: EUR 28,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 544 Seiten
  • Verlag: KiWi-Taschenbuch (20. April 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3462042122
  • ISBN-13: 978-3462042122
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 12,6 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (49 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.466 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Mit dem Roman "Der nasse Fisch", dem Auftakt einer Reihe um den Kölner Kriminalkommissar Gereon Rath im Berlin der dreißiger Jahre, gelang Volker Kutscher der Durchbruch als Krimiautor. Der Roman wurde auf Anhieb ein Bestseller, ebenso wie die folgenden Bände der Rath-Reihe. Auf "Der nasse Fisch" (2007) folgten "Der stumme Tod" (2009), "Goldstein" (2010) und "Die Akte Vaterland" (2012). Weitere Rath-Romane sind in Planung.

Übersetzungen erschienen bislang in Frankreich, Spanien, Italien, den Niederlanden, Dänemark, Norwegen und Japan.

Mehr Informationen über Gereon Rath und seine Welt, das Berlin der frühen dreißiger Jahre, sind auf der Website www.gereonrath.de zu finden.

Volker Kutscher, Jahrgang 1962, arbeitete zunächst als Tageszeitungsredakteur und veröffentlichte mehrere Regionalkrimis, bevor er sich voll und ganz dem Romanschreiben widmete. 2010 wurde ihm der Burgdorfer Krimipreis verliehen, die alle zwei Jahre vergebene Schweizer Auszeichnung für deutschsprachige Kriminalliteratur; 2011 erhielt er den "Krimifuchs", den Berliner Krimipreis. Kutscher lebt mit seiner Familie in Köln.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Volker Kutscher, geboren 1962, arbeitete nach dem Studium der Germanistik, Philosophie und Geschichte zunächst als Tageszeitungsredakteur, bevor er seinen ersten Kriminalroman schrieb. Heute lebt er als freier Autor in Köln. Mit demRoman Der nasse Fisch, dem Auftakt seiner Krimiserie um Kommissar Rath im Berlin der 30er-Jahre, gelang ihm aufAnhieb ein Bestseller. Es folgten bisher Der stumme Tod, der dritte Fall Goldstein und Die Akte Vaterland, allesamt ebenfalls Besteller.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der stumme Tod: Gereon Raths zweiter Fall 1. März 2012
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Ich lese eigentlich keine Krimis und schon gar keine x-logien, von denen ich annehme, dass der Autor spätestens nach dem 2. Band nur noch Geld verdienen will aber eigentlich nur die alten Ideen weiter breittritt.

GANZ ANDERS bei Volker Kutscher. Jeder der drei Bände hat einen komplett anderen Hintergrund und einen komplett anderen Typ von Problemen. Das das Ganze in Berlin um 1930 rum spielt und sich von Band zu Band weiter auf das 3. Reich zubewegt macht es für mich, als alten Berliner (60) noch interessanter.

Ich warte schon gespannt auf den 4. Band
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lesenswert trotz Gereon 29. Mai 2012
Von Norbert
Format:Taschenbuch
Es scheint unter deutschen Krimiautoren Mode zu werden, dass der "Held" viele unsympathische Zuege haben muss. Dies ist nicht die erste Krimireihe, bei der ich das bemaengele. Der Verfasser scheint zu meinen, sein Detektiv werde interessanter, wenn er ein Querkopf ist, der sowohl seinen Kollegen und Vorgesetzen wie auch dem Leser auf die Nerven geht. Die Kapriolen des guten Gereon lenken bloss von der ansonsten wirklich spannenden Geschichte ab. Das Lokalkolorit vom Berlin der 30er Jahre ist ueberzeugend und offensichtlich gut recherchiert, und die Handlung passt recht originell in die Zeitgeschichte.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der stumme Tod, von Volker Kutscher 26. Februar 2013
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Die drei zusammen gehörenden Bände von Volker Kutscher sind ein Geschenk an einen Leser, der gerne Krimis liest, besonders wenn sie auch noch in Berlin stattfinden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesenswert 1. Februar 2013
Von PMelittaM
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Eine Schauspielerin wird bei Dreharbeiten getötet, eine andere ist spurlos verschwunden und Konrad Adenauer, der Kölner Oberbürgermeister, wird erpresst. Gereon Rath hat wieder viel zu tun. Allerdings ist nur der erste Fall ein offizieller der Berliner Mordkommission, um die beiden anderen kümmert Gereon sich sozusagen privat. Dabei kommt er sich schon mal selbst in die Quere und bekommt auch wieder Probleme mit seinen Vorgesetzten. Und dann ist da noch Charlotte Ritter, die erneut in sein Leben tritt. Das alles unter einen Hut zu bekommen, ist gar nicht leicht und man kann gespannt sein, ob Gereon heil aus allem herauskommt.

Auch der zweite Fall des aus Köln stammenden Berliner Kommissars hat mir wieder sehr gut gefallen. Die Serie lebt vor allem davon, dass sie die Stimmung und den Zeitgeist der späten 20er und beginnenden 30er Jahre in Berlin wunderbar einfängt, man glaubt regelrecht eine Zeitreise zu machen. Das liegt u. a. daran, dass auch immer wieder tatsächliche historische Ereignisse ihren Platz im Roman finden, wie in diesem Fall z. B. das Begräbnis Horst Wessels. Auch das Hauptthema des Buches, der Übergang des Filmemachens vom Stumm- zum Tonfilm trägt sehr viel dazu bei.

Gerade dieses Hauptthema finde ich auch ungeheuer interessant. Wer kann sich heute noch vorstellen, dass es etliche Leute gab, die sich gegen den Tonfilm auflehnten? Für mich auch interessant war das Geschehen rund um die Adenauer-Erpressung, die mit der Verlegung der Fordwerke von Berlin nach Köln zu tun hatte. Für mich als Kölnerin gehören diese Werke zu Köln, wer hätte gedacht, dass sie dort nicht „schon immer“ waren.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Atmosphärischer Krimi 22. Februar 2012
Format:Taschenbuch
Der erste Fall hat mir schon sehr gut gefallen und diesen zweiten habe ich auch wieder begeistert verschlungen. Mir gefällt dabei sehr gut, wie Volker Kutscher die Atmosphäre der 30er Jahre aufleben und auch immer wieder die politischen Entwicklungen so ganz ohne Wertung mit einfließen lässt. Es erschreckt mich dabei immer wieder, wie zahm der aufkommende Nationalsozialismus dort immer wieder mal im Leben der Menschen seine erste Aufmerksamkeit erhält, aber mehr war es ja zu der Zeit noch nicht. Es sind ja nur wir Leser, die wissen, was auf die Menschen noch zukommt, aber nicht die Menschen dort, die das Ganze noch nicht so ernst nehmen.

Wieder mit vielen kleinen alltäglichen Details wird der Alltag in dieser Zeit deutlich gemacht und man fühlt sich tatsächlich mittendrin. Der Schwerpunkt liegt diesmal natürlich auf der Entwicklung des Films vom Stumm- zum Tonfilm und das fand ich sehr interessant dargestellt. Mir war bisher nicht bewusst, dass die Bereicherung durch den Ton gar nicht allen so gut gefallen haben sollte.

Natürlich gibt es auch einen Kriminalfall und der war für mein Empfinden wieder sehr interessant, auch wenn der Täter gleich ziemlich eindeutig zu erkennen war. Dessen Schritte parallel zu den Ermittlungen zu verfolgen, war sehr spannend dargestellt. Allerdings habe ich auch kein Problem damit, den Täter früh zu kennen, wenn der Weg zu seiner Aufdeckung ausreichend spannend erzählt wird und das war hier für mich der Fall.

Viel dazu beigetragen hat mit Sicherheit auch wieder Gereon Raths eigensinnige Art der Ermittlungen. Teamarbeit ist nicht so sein Fall, lieber ermittelt er auf eigene Faust, bringt sich dabei aber immer wieder in Schwierigkeiten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Etwas leicht zu duchschauen... 13. Januar 2012
Von A. Krause VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
...aber aufgrund der konsequenten und differenzierten Charakterzeichnungen trotzdem durchgängig interssant. Gerade der Handlungststrang Tonfilm/Stummfilm ist besonders deswegen spannend, weil mittlereile durch den aktuellen Revival-Stummfilm"the artist" auch an einen gegenwärtigen Bezug angeknüpft werden kann. Die Figur des G. Rath ist gelungen, voller Ecken und Kanten und gut weiterentwickelt aus dem ersten Band. Schön wäre noch, wenn etwas mehr historische Fakten eingebaut werden könnten. Aber auch so ein gelungener Krimi mit geschichtlichem Ambiente.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen nach erstem Roman wird man süchtig
Volker Kutscher hat mit Gereon Rath einen Menschen wie Du und ich entwickelt und lässt einen die damalige Zeit plastisch werden lassen. V.a. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Timo Möller veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tolle Krimireihe
Habe alle vier Fälle gelesen und konnte sie aus aus der Hand legen. Die Bücher geben auch einen guten Einblick in das Leben der Zwanzigerjahre. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Hannelore Nuri veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr spannend!
Wie der erste und auch der dritte Teil sehr spannend und kurzweilig! Interessanter Einblick in eine andere Zeit. Ich warte auf den vierten Fall!!
Vor 4 Monaten von Jochen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super Roman!
Ich las bereits vor 2,3 Jahren den ersten Roman von Volker Kutscher über den Kommissar Gereon Rath, welcher in den späten 20er Jahren der Weimarer Republik angesiedelt... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Max veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Krimi der 2. Fall
Sehr spannend zu lesen. Man kann ihn auch lesen, wenn man den 1. Teil nicht kennt. Empfehlenswert. Interessant auch wegen der Beschreibung des alten Berlin Ende der 20 Jahre.
Vor 5 Monaten von Christiane veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Buch
Das Buch kann nur allen Lesern empfohlen werden
Habe bereits den ersten Teil gelesen und werde mit Sicherheit noch alle weiteren Teile mir bestellen!
Vor 6 Monaten von Alberich2 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen tolles Buch
Gereon Rath ist eine tolle Figur. Macht Spass die Bücher zu lesen. Das erste Buch " Der stumme Tod " war zwar noch besser, aber ich werde mir weitere Geren Rath Krimis... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von renate rogall veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Top Qualität - - - Schnelle Lieferung - - - Sehr zu empfehlen
Gute Fortsetzung der Gereon-Rath-Krimi-Reihe. Gut und spannend geschrieben, wie auch die anderen Bücher davor. Würde ich wieder kaufen. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Mauerrose veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen der Übergang vom Stumm- zum Tonfilm, genial
den Anbruch einer neuen Epoche in eine so spannende Krimi-Handlung einzubauen, dass ist meisterhaft. Eigentlich 5 Sterne, aber ich finde "Goldstein" halt am besten.
Vor 8 Monaten von le Carre' veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Macht Lust auf mehr
Beeindruckend, wie man so in eine andere Zeit eintauchen kann. Der Krimi ist fesselnd und spannend bis zum Schluß. Ich freu mich auf den nächsten Band.
Vor 10 Monaten von Kerstin Schaefers veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar