Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 4,90 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 13,85
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: multimedia4sale
In den Einkaufswagen
EUR 27,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: ReMaDVD
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Der schwarze Spiegel - The Dark Mirror


Preis: EUR 16,20 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf durch Filmnoir und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
11 neu ab EUR 13,32
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Beste Unterhaltung mit Koch Media
Beste Unterhaltung: Filme, TV-Serien und Box-Sets von Koch Media
Entdecken Sie weitere Filme und TV-Serien von Koch Media auf DVD und Blu-ray. Hier klicken

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Der schwarze Spiegel - The Dark Mirror + Zeuge gesucht + Schritte in der Nacht
Preis für alle drei: EUR 35,16

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Olivia de Havilland, Lew Ayres, Thomas Mitchell, Dick Long, Charles Evans
  • Regisseur(e): Robert Siodmak
  • Komponist: Dimitri Tiomkin
  • Künstler: Milton R. Krasner, Nunnally Johnson
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Koch Media GmbH - DVD
  • Erscheinungstermin: 4. Dezember 2009
  • Produktionsjahr: 1946
  • Spieldauer: 82 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B002R9ESWS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 46.476 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Produktbeschreibungen

Teaser: Oscar®-nominierter Film-Noir-Klassiker mit Olivia de Havilland in einer diabolisch guten DoppelrollenInhalt: Doktor Perada wird ermordet in seiner Wohnung aufgefunden. Ein scheinbar klarer Fall für Lieutenant Stevenson, denn mehrere Augenzeugen haben die junge Terry Collins beim Verlassen der Wohnung des Opfers zur Tatzeit beobachtet. Doch Terry, die mit dem angesehenen Arzt angeblich ein Verhältnis hatte, kann ein perfektes Alibi vorweisen. Als der Lieutenant daraufhin nochmals die Wohnung aufsucht, erwartet ihn eine Überraschung: Terrys Zwillingsschwester. Zusammen mit Psychiater Scott Elliott versucht Stevenson, dem Verbrechen auf den Grund zu gehen. (1 DVD)nDVD-Film_Infos: Regie: Robert Siodmak; Darsteller: Olivia de Havilland, Lew Ayres, Thomas Mitchell u.a.; Originaltitel: The Dark Mirror; Produktionsland und -jahr: USA, 1946; Filmdauer in Min.: ca. 82; Sprachen: Deutsch, Englisch; FSK: ab 16; Laendercode: 2nUSK: ab 16nVerpackung: DVD VerpackungnCover: dvm000512d.jpg

VideoMarkt

Die Zwillingsschwestern Terry und Ruth Collins geraten in Verdacht, als ein Modearzt ermordet wird. Eine der beiden muss die Täterin sein. Während die Polizei ausgerechnet die gute Ruth verdächtigt, weil sie am Vorabend der Tat ein Rendezvous mit dem Opfer hatte, analysiert Psychiater Dr. Elliott bei Terry, der wahren Mörderin, eine gefährliche Paranoia. Ruth wird in dem Moment entlarvt, als Ruth einen Selbstmord vortäuscht und Terry die Identität ihrer friedlichen Schwester einnehmen will.

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Swissangel TOP 1000 REZENSENT am 28. Dezember 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich hab von dem Film vor der DVD weder im TV gesehen noch was gehört oder gelesen und hab ihn blindlings wegen der grossartigen Olivia De Havilland (die Melanie Wilkes in "Vom Winde verweht") gekauft und bin sehr positiv überrascht.

Olivia De Havilland spielt mit Hilfe ausgefeilten Spezial-Effekten (als Berater fungierte der deutsche Spezialist Eugen Schüftan) die Zwillingsschwestern Terry und Ruth, wobei eine davon einen Mord begangen haben sollte. Da aber keine der Zeugen die "Richtige" am Tatort gesehene identifizieren kann, scheint der Fall für die Polizei unlösbar zu sein.

Die Spezialeffekt bzw, das Klonen der Olivia De Havilland ist schlichtweg genial gemacht, und das in einer Zeit bevor es Computer gab.

Das Spiel von Olivia de Havilland ist erste Sahne in der es um die Konkurrenz / Rivalität zwischen den Schwestern geht. Dabei darf vermerkt werden, dass sie (Olivia De Havilland) und ihre reale Schwester Joan Fontaine ("Rebecca") zu jener Zeit bitterste Konkurrentin / Feindinen waren.

Das Bild ist sauber restauriert und weist kaum Kratzer auf. Der Ton ist jederzeit klar verständlich.

Das Bonusmaterial besteht aus einem Booklet und einer Bild-Galerie auf der DVD mit etwa 20 Bilder.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mladen Kosar am 19. September 2012
Format: DVD
Produkt: DVD (1 Stück). Herausgeber: Koch Media GmbH - DVD. ASIN: B002R9ESWS
Deutscher Titel: Der schwarze Spiegel. Originaltitel: The Dark Mirror
Produktionsland: USA. Premiere: 1946
Mit: Olivia de Havilland, Lew Ayres, Thomas Mitchell, Richard Long, Charles Evans, Gary Owen, Lela Bliss, Lester Allen u. A. Regie: Robert Siodmak. Musik: Dimitri Tiomkin
Visuelle Effekte:
a.) spezielle fotografische Effekte: Devereaux Jennings und Paul K. Lerpae
b.) visuelle Effekte: Eugen Schüfftan
Bild: gut / SW / 4:3 / Originalformat. Sprache: englisch. Synchronisation: nur deutsch (gute alte Synchro). Untertitel: keine
Filmlänge: 81 Minuten und 44 Sekunden (Originalänge im PAL-Verfahren)
Genre: Thriller > Psychothriller
Specials: Bilder

Ein Psychothriller der Extraklasse. Faszinierend die Tricktechnik, mittels welcher Olivia de Havilland im Bild doppelt zu sehen ist als die Verkörperung zweier ungleicher Zwillingsschwestern (der exzentrischen Terry und der zurückhaltenden Ruth). Die visuellen Effekte sind so realistisch, dass kein Trickeffekt sichtbar ist und dem heutigen Stand der Technik vollkommen ebenbürtig. Da sieht man, was die früheren Trickgestalter für Genies waren, da sie mit sparsamen Mitteln das Optimum erreichten.
Der Schwarzweißfilm ist sehr schön visualisiert und die Harmonie der hellen, schattigen und dunklen Elemente ist vortrefflich.
Der Film besitzt drei erlesene Schauspieler: zunächst Olivia de Havilland, eine der größten Diven der Filmgeschichte, fünffache Oscarpreisträgerin und eine der ganz wenigen, die noch leben (Letzter Stand 23.10.2014). Geboren am 1.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 12. Juni 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Auch wenn Robert Siodmaks Gesamtwerk nicht einheitlich erscheint, markieren doch die Jahre 1945 bis 1949 die größten Erfolge und auch in dieser Zeit eine künstlerische Geschlossenheit, denn es entstanden da seine großen Film Noir Werke wie "Die Wendeltreppe", "Rächer der Unterwelt", "Gewagtes Alibi", "Schrei der Großstadt" und "Der schwarze Spiegel". Letzterer vielleicht der schwächste dieser fünf Meisterwerke, denn trotz einer klasse Kameraleistung von Eugen Schüftan, der durch sein fotografisches Können sowohl Terry als auch Ruth in einer Einstellung zeigt und trotz der souveränen Leistung der Hauptdarstellerin Olivia de Havilland, zur Zeit der Herstellung des Films ein Big Star, bleibt der Film am Ende etwas zu brav und zu wenig durchtrieben. Es wird ganz einfach zu viel Potential aus diesem Zwillingsdrama geschöpft bzw. zu einfach abgehandelt, als das der Film gesamthaft überzeugen könnte. Was bleibt ist gute Unterhaltung.
Der Film erzählt die Geschichte der Zwillingsschwestern Ruth und Terry Collins. Eine davon ist grundgütig, die andere eine wahnsinnige Mörderin. Aber welche hat den Mord an Dr. Peralta verübt ? Der Polizeilieutenant Stevenson (Tomas Mitchell) ist einigermaßen verblüfft, weil einige Augenzeugen sicher sind, dass sie zur Tatzeit Peraltas Freundin aus der Wohnung flüchten sahen. Aber diese scheint ein lückenloses Alibi zu haben. Im Stadtpark war sie, hat der Kapelle zugehört und einige Leute getroffen, die das bestätigen können. Beim nächsten Treff ist der Bulle schlauer - Terry hat eine Zwillingsschwester.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klein Tonio VINE-PRODUKTTESTER am 8. Dezember 2010
Format: DVD
Zwillingsforschung, Zwillinge als zwei Seiten oder besser negative Spiegelbilder einer Persönlichkeit, beinahe als Jekyll & Hyde, gespaltene Persönlichkeiten, Rohrschachtests... Der Film wimmelt nur so von den Ingredienzien der seinerzeit aufkommenden Psychothrillerwelle. Dies verbindet er mit dem Film Noir, der auch jenseits des "reinen" Psychothrillers gelegentlich mit Spiegelmetaphorik und Hell-Dunkel-Gegensätzen durch Schatten oder Kleidung entsprechende seelische Abgründe auslotet. Doch auch wenn hier sogar schon - noch vor gewissen Filmen Hitchcocks, Eastwoods und De Palmas - eine Schere als Zeichen für eine "zerschnittene" Persönlichkeit auftaucht: Im Vergleich zu den Spitzenwerken des Genres (für mich "Spellbound" und "The Snake Pit", vielleicht auch noch "A Stolen Life") ist "Der schwarze Spiegel" ein bißchen schwächer. Nachdem es zunächst nervt, dass die Anfangsszene (die Kamera "entdeckt" ein Mordopfer) arg an "Mildred Pierce" erinnert, ermittelt ein von Thomas Mitchell gespielter Polizist und sucht die Frau, die mit dem Opfer zuletzt gesehen wurde. Hier bekommt der Film eine überaus heitere Note, wenn Mitchell feststellen muss, dass es sowohl perfekte Belastungs- als auch perfekte Alibizeugen gibt - um dann auf einmal der Gesuchten Ruth und ihrer eineiigen Zwillingsschwester Teresa (oder war es umgekehrt?) gegenüberzustehen. Die beiden treiben ihn beinahe in den Wahnsinn; wie ein hilfloses Kind stammelt der doch kräftig gebaute Mitchell immer wieder: "But WHICH one of you...?"

Anstatt wie zu Beginn auf der heiter-boshaften Ebene die doppelbödigen Möglichkeiten der Grundkonstellation auszuloten, gibt der Film dem Zuschauer bald wieder festen Untergrund. Und das ist extrem schade.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen