In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Der neunte Ton: Gedanken eines Getriebenen auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Der neunte Ton: Gedanken eines Getriebenen
 
 

Der neunte Ton: Gedanken eines Getriebenen [Kindle Edition]

Peter Maffay , Sascha Hellen
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (42 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 7,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Gebundene Ausgabe EUR 12,99  
Taschenbuch EUR 8,99  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der 9. Ton. Peter Maffays Appell für eine kinder-freundlichere Gesellschaft.


Peter Maffay ist Sänger und Aktivist. Seit nunmehr 12 Jahren engagiert er sich mit seiner Stiftung für Kinder und Jugendliche. Getreu dieses persönlichen Anliegens ist sein erstes Buch ein Plädoyer für eine kinderfreundlichere Gesellschaft. „Die Tonleiter hat acht Töne. Wir brauchen aber einen 9. Ton. Den ‚Guten Ton‘. Dieser 9. Ton steht für respektvolles Zusammenspiel, dafür, dem anderen Raum zu geben, sich entfalten zu können, sich gegenseitig zu motivieren, Experimente zu wagen und gemeinsam zu siegen“, so der Musiker.


Maffay selbst hat Ausgrenzung von Kindesbeinen an erlebt und kämpft umso energischer gegen Diskriminierung und Rassismus, macht sich umso entschlossener stark für benachteiligte Kinder. Überall auf der Welt organisiert er Begegnungen zur interkulturellen Verständigung, und hat mit seinem solidarischen Engagement unzählige namhafte Verbündete für seine Mission gewonnen.


Der Musiker zeichnet ein intimes Bild seiner Person und seiner Passionen und schildert prägende Begegnungen und Stationen. Der Initiator von Tabaluga, von Kinderschutzhäusern, Stiftungen und internationalen Projekten ist vor allen Dingen ein tatkräftiger Visionär. Auf dem Weg vom „Ich zum Wir“ sucht er nach dem universalen Ton, der Menschen jenseits aller Unterschiede verbindet.







Produktinformation

Zusatzinformation Jetzt reinlesen [347kb PDF]
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2219 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 128 Seiten
  • Verlag: Kösel-Verlag (3. Mai 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00AM5HLBO
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (42 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #26.152 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Den 9. Ton gibt es wirklich 4. Mai 2013
Von Falk Müller TOP 50 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Das Buch beginnt als Biographie und endet auch so. Im 1. Kapitel berichtet Maffey über seine Kindheit in Rumänien, sein Elternhaus und die schwierigen ersten Jahre der Familie in Deutschland. Am Schluss des Buches kehrt er nochmal zu seinen rumänischen Wurzeln zurück. In dem entsprechenden Kapitel "Reise in die Vergangenheit" schildert er, wie er mit seinem Vater in seine Heimat zurückkehrt und wie sich das Land seit damals verändert hat. Man merkt, dass ihn das sehr bewegt.

Die beiden genannten Kapitel wirken wie eine Klammer für den eigentlichen Gegenstand des Buches. Diesen verrät schon der Titel: Der 9. Ton". Den gibt es nämlich eigentlich nicht, weil die Tonleiter nur 8 Töne kennt. Aber es gibt ihn doch, den 9. Ton - im übertragenen Sinne. Er steht in der Musik für ein harmonisches miteinander Musizieren. Und das harmonische Miteinander bezieht Peter Maffay nicht nur auf die Musik, sondern auf das Leben, die Gesellschaft ganz allgemein. Der 9. Ton ist der gemeinsame Nenner den wir haben, das menschliche Bindeglied in unserer Gesellschaft.

Und weil ihm dies besonders am Herzen liegt, hat er schon vor vielen Jahren eine eigene Stiftung gegründet, von deren Projekten er berichtet. Natürlich ist das Buch auch eine Art Eigenwerbung dafür. Vielleicht hat es manchmal gar zu sehr den Charakter einer Danksagung an die, die seine Stiftung bisher unterstützt haben und deshalb im Buch genannt sind: ob VW, eine Möbelhauskette oder Politiker wie Gabriel oder Steinmeier - man hat bisweilen das Gefühl, dass Maffey auf keinen Fall irgendeinen vergessen wollte. Dessen ungeachtet gelingt es ihm aber gut zu vermitteln, dass er es ehrlich meint mit der Stiftung, weil er von dem Glück, das er im Leben hatte, anderen Menschen etwas abgeben möchte.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Formulierungen in sagenhafter Klarheit 8. Mai 2013
Von Christian Günther TOP 50 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Den Großteil seiner Songs hat Peter Maffay selbst komponiert, allerdings stammt bis auf nur wenige Ausnahmen kaum ein Liedtext aus seiner Feder. Wenn man dieses kleine Büchlein "Der neunte Ton" gelesen hat, weiß man einmal mehr warum. Seine Formulierungen sind messerscharf, von sagenhafter Klarheit, präzise auf den Punkt, da ist kein Halbsatz mehr als nötig. Das würde seine Lieder dann wohl etwas kurz geraten lassen und so überlässt er es anderen, seine Aussagen Liedtext tauglich auszustaffieren. In Gesprächen und in Buchform funktioniert es allerdings wunderbar und ist vermutlich der beste Weg Dynamik für eine gute Sache zu erzeugen.

Man kann natürlich lang und breit intellektuelle Formulierungen drapieren, bis tatsächlich in irgendeinem Mikro-Detail eine Aussage zustande kommt, die so zuvor noch nie jemand getroffen hat - nur verstehen einen dann recht wahrscheinlich, bis auf ein paar hoch-geistige Ausnahmen, die Menschen nicht mehr.
Oder man formuliert klar, gezielt und unmissverständlich, auch auf die Gefahr, dass ein paar selbstdefinierte Intellektuelle die Nase rümpfen und selbstgefällig urteilen, das sei ja alles keine neue Erkenntnis und überhaupt, es wimmle ja nur so vor Allgemeinplätzen.

Doch worum geht es? Ist es nicht gerade ein Problem unserer faktisch in der Breite so hoch wie nie zuvor in der Geschichte gebildeten Gesellschaft, daß uns Selbstverständlichkeiten immer mehr abhanden kommen, daß wir Werte und unabdingbare Verhaltensnormen ungeschützt im Rauschen des Zeitgeistes, durch überdehnte Egoismen und fragwürdige Definitionen von Lebenszielen, schutzlos der Erosion aussetzen?
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Mit der Unterstützung des Journalisten Sascha Hellen hat der Musiker und Liedermacher Peter Maffay in dem vorliegenden kleinen Buch seine Gedanken zu Gott, die Welt und die Musik niedergeschrieben. Wichtig dafür waren ihm, wie er schreibt, seine Notizen, die er regelmäßig macht und die Geburt seines Kindes.

Den Titel des Buches begründet er so:
„Die Tonleiter hat acht Töne, der neunte Ton ist der gute Ton. Er steht für das Miteinander, für Respekt, für Begeisterungsfähigkeit und Selbstvertrauen. Wenn alle diesen Ton beherrschen wie Musiker in einem Orchester, können wir Perspektiven für eine Gesellschaft erzeugen, in der Vielfalt und Dialog selbstverständlich sind. Der neunte Ton ist eine nie endende Herausforderung, eine Aufgabe, der wir uns stellen müssen, und dazu gibt es keine Alternative.“

Ein bekannter Musiker reflektiert sein Leben und seine Werte. Er tut es unaufdringlich und bescheiden, aber er hat eine Botschaft. Eine Botschaft , die er seit Jahren in seinen engagierten Projekten vertritt und die auch in seinen Liedtexten aufscheint und für die er bei seinen Konzerten wirbt. Man mag den Prominenten, die in letzter Zeit engagierte Bücher veröffentlichen (vgl. Hannes Jaenicke) vorwerfen, sie wollten sich selbst darstellen. Das halte ich aber für ungerecht. Sondern diese Musiker, Schauspieler etc. sind eine neue Art von „Intellektuellen“, die sich ähnlich wie die damals linken Intellektuellen in den siebziger Jahren öffentlich einsetzen für eine bessere Gesellschaft.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Peter Maffay
ich kann leider nichts vom Inhalt des Buches sagen, da es ein Geschenk war und ich es nicht selber gelesen habe, aber der Anklang meines Geschenkes war sehr groß...
Vor 2 Monaten von Michael Bode veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Etwas oberflächlich
Sicherlich kann man auf den rund 120 Seiten kein Lebenswerk erwarten. Aber die "Gedanken eines Getriebenen" und der Klappentext lassen etwas andere Erwartungen aufkommen,... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von SWagner veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen kurz und bündig
In relativ wenigen Seiten ist alles gesagt was wichtig ist. Vor allem wird auch mal beschrieben, dass es nicht immer so einfach ist sich für andere Menschen einzusetzen. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Gabriele Heinrich veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen TOP
Sehe schönes Buch aud dem Leben eines Weltstars, der nichts von seiner Einfachheit verloren hat und nun Menschen, die auf der Schattenseite des Lebens stehen, vor alllem... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von gert veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr zufrieden
. . . . . . . . . . . . . . . War sehr zufrieden. Alles war gut.
Vor 6 Monaten von Manfred Dreier veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Peter Maffay
Peter Maffay mit 64 immer noch Aktuell und das beste an IHM er ist ehrlich ich bin schon seit 25Jahren sein Fan. Seine Biographie sehr gut. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Ammann Barbara veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der 9. Ton
Das BUCH ist angenehm zu lesen, schöne, schriftliche BEGEGNUNGSTOUR für
PETER MAFFAY, FREUNDE & die FAN's! Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von klausi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der 9. Ton
Gedanken eines Getriebenen!
Lockere Unterhaltung,gut geschrieben
Der 9. Ton
Sehr unterhaltsam,verständlich.Kann man kaum aus der Hand legen. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Ursula Steil veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Maffay
in Reinform; authentisch, bewundernswert, ehrlich und schonungslos.. Einfach Maffay!! Meine Rezesion wäre hier zu Ende, leider verbleiben noch zehn Worte.
Vor 7 Monaten von Heike Ulrich veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ich bin enttäuscht...
Als langjähriger Maffayfan hab ich mich sehr auf das Buch gefreut, aber für mich liest sich das Buch wie ein roter Fan Lobpudeleien. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Tanja Zenz veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden