Der neue Tugendterror und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der neue Tugendterror: &U... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von SUPERNERD
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: OVP, inkl. Rechnung
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 7 Bilder anzeigen

Der neue Tugendterror: Über die Grenzen der Meinungsfreiheit in Deutschland Audio-CD – Audiobook, Ungekürzte Ausgabe

221 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,99
EUR 18,94 EUR 15,95
71 neu ab EUR 18,94 4 gebraucht ab EUR 15,95

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Der neue Tugendterror: Über die Grenzen der Meinungsfreiheit in Deutschland + Europa braucht den Euro nicht: Wie uns politisches Wunschdenken in die Krise geführt hat
Preis für beide: EUR 47,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Audio CD: 2 Seiten
  • Verlag: audio media verlag GmbH; Auflage: 1. (24. Februar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3868043691
  • ISBN-13: 978-3868043693
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 1,5 x 14,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (221 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 313.328 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Thilo Sarrazin ist einer der profiliertesten politischen Köpfe der Republik, ein Querdenker, der sich nicht scheut, auch unbequeme Wahrheiten auszusprechen. Als Fachökonom war er Spitzenbeamter und Politiker, er war verantwortlich für Konzeption und Durchführung der deutschen Währungsunion, arbeitete für die Treuhand und saß im Vorstand der Deutschen Bahn Netz AG. Von 2002 bis 2009 war er Finanzsenator in Berlin, anschließend eineinhalb Jahre Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank. Sein Buch "Deutschland schafft sich ab" (2010) wurde ein Millionenerfolg und löste eine große gesellschaftliche Debatte aus. Bei der DVA erschien zuletzt von ihm "Europa braucht den Euro nicht" (2012).

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sprecher: Michael Schwarzmaier arbeitet als Schauspieler und Sprecher. Nach einem geisteswissenschaftlichen Studium besuchte er zunächst die Schauspielschule in Berlin und stand dann zehn Jahre an Theatern in Deutschland und Südamerika auf der Bühne.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von loewenbaecker am 7. Februar 2015
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch erschien vor der Ukraine Berichterstattung und vor der Pegida Berichterstattung. In beiden Fällen gab es ein eklatantes Auseinanderklaffen der Meinung der Medien / Politik auf der einen Seite und der Meinung sehr sehr großer Teile des Volkes auf der anderen Seite. Bei diesen beiden Medien Exzessen wurde vielen Menschen bewußt: Die Medien vertreten teils mit aller Macht Standpunkte gegen das Volk. Wieso? Dürfen die das? Was ist das für eine Welt? ... Dieses Buch von Sarrazin gibt Antwort.

Die Kernaussage des Buches:

Die Medien bestimmen das Meinungsbild. Die Meinungsfreiheit geht so weit wie die Medien es vorgeben. Es gibt medienbestimmte Tabus (z.B. ungeregelte Massenzuwanderung). Kein Politiker der etablierten Parteien besetzt diese Tabus, weil es das sicher Ende seiner Kariere bedeuten würde. Die Politiker haben deswegen auch keine Konzepte dafür und meiden das Thema aus Angst. Spricht jemand das Thema an, so ist er medial vogelfrei. Es gelten keine journalistischen Regeln mehr. Alles ist erlaubt. Verdrehen, Häme, Spott, persönliche Angriffe und Lüge. Sachliche Auseinandersetzung findet nicht statt und ist auch nicht nötig.

Wie man das Buch lesen sollte:

Eigentlich reicht es die erste Hälfte des Buches zu lesen. Dort beschreibt er sehr schön die Funktionsweise der Medien. Es gehen einem angesichts der aktuellen Berichterstattung viele Lichter auf und man versteht das dahinterstehende System. In der zweiten Hälfte stellt er dann die Denkweise der (mehrheitlich linken) Medien dar und setzt sich damit auseinander. Das ist dann schon sehr politisch. Aber auch interessant

Das fand ich beeindruckend :

Er sagt z.B.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
106 von 111 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kai am 26. August 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ein hervorragendes Buch, außer für Tugendterroristen, deren Weltbild ins Wanken geraten könnte.

Es spricht für sich, dass Sarrazin-Gegner fast nur perfide untergeschobene oder verfälschte Inhalte angreifen und die Person diffamieren und verspotten.

In der Substanz ist Sarrazin für mich beeindruckend klar mit sauberer Analyse. Er trennt Wissen und Meinung, er trägt pointiert aber differenziert. Sachverhalte belegt er stichhaltig und nachprüfbar, Gedankengänge sind vollständig nachvollziehbar.

Wahrscheinlich wäre ich sogar dann ein Fan seines Stils, wenn ich seine Schlussfolgerungen nicht teilen würde. Andererseits sind seine Schlussfolgerungen eben (leider) fast zwingend. Und das ist es wohl, was seine Gegner zu hysterischen ad-personam Attacken treibt. Wenn das eigene infantile Weltbild entzaubert wird, entsteht wohl automatisch Schaum vor dem Mund.
59 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
98 von 103 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Klaus Miehling am 29. August 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Die einzige Schwäche dieses Buches ist sein Titel. Tugenden sind definitionsgemäß etwas Positives und können somit nicht mit Terror in Verbindung gebracht werden. Im Grunde handelt es sich um den Terror der politischen Korrektheit, aber vielleicht ist dieser Begriff schon auf zu vielen Buchtiteln zu lesen, so dass man lieber darauf verzichten wollte. Zwar ist auch Korrektheit etwas Positives, aber das Adjektiv „politisch“ relativiert dies ebenso wie „soziale Gerechtigkeit“ keine Gerechtigkeit ist.

Wie Sarrazin gut nachvollziehbar darlegt, resultieren die politische Korrektheit bzw. der sogenannte Tugendterror aus der linken Dominanz in den Medien. Umfragen unter Journalisten belegen schon seit den 1970er Jahren, dass sich etwa drei Viertel von ihnen politisch links einordnen; das durch die Medien vermittelte Meinungsklima ist dementsprechend. Diese Schieflage kommt daher, dass politisch links eingestellte Menschen eher missionarischen Eifer entwickeln und Berufe ergreifen, in denen sie ihre Meinung öffentlich verbreiten bzw. direkt auf gesellschaftliche Entwicklungen Einfluss nehmen können: Pädagogen, Theologen, Juristen, Psychologen, Soziologen – und eben Journalisten. Die Mehrzahl der Bevölkerung wiederum neigt dazu, sich der vermeintlichen Mehrheitsmeinung anzuschließen (was sich durch psychologische Experimente belegen lässt), und so driftet die ganze Gesellschaft immer mehr nach links, ohne viel darüber nachzudenken. Dies betrifft auch die etablierten Parteien. Der sozialliberale Sarrazin mag sich in der SPD der 1970er Jahre noch heimisch gefühlt haben; weshalb er dieser Partei bis heute treu geblieben ist, ist ein Rätsel, das er in diesem Buch nicht auflöst.
Lesen Sie weiter... ›
18 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
41 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von schnirkelschnecke am 24. August 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Nachdem ich das Buch auf das Sarrazin sich hier bezieht (Deutschland schafft sich ab ) gelesen habe und ich seinen Thesen nur voll zustimmen konnte, war ich sehr gespannt auf dieses Buch.
Und ich wurde nicht enttäuscht !
Glasklare Analysen, natürlich mit persönlichem 'Touch', schließlich zieht der Autor seine neuen Aussagen unter anderem an seinem vorherigen Buch hoch.
Daß er die ganzen Kränkungen, Beleidigungen und Häme, die er erfahren hat, erwähnt, ist nicht nur verständlich, sondern auch sehr aufschlußreich, denn genau daran sind die Machenschaften der 'Meinungsindustrie' sehr gut zu erkennen.
Und daß wir eine 'Gutmenschen-Diktatur' haben, das sollte inzwischen den meisten aufgefallen sein.
Dennoch erschreckend, mit welchen Methoden immer noch (oder wieder ) gearbeitet wird. Fälschungen, Falschaussagen, persönliche Beleidigungen und Attacken ... den Meinungsmachern ist - immer noch - jedes Mittel recht.
Wer bestimmte Medien mit offenen Augen liest, kann das alles sehr gut nachvollziehen.
Jeder von uns kann ähnliche Erfahrungen machen wie Sarrazin mit seinem Buch, wenn er seine nicht konforme Meinung laut äußert. Und das weiß auch jeder.
Nur sagen will es dann schon wieder keiner ... die Diktatur funktioniert ...
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden