Der neue Tugendterror und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 15,99

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 6,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Der neue Tugendterror auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der neue Tugendterror: Über die Grenzen der Meinungsfreiheit in Deutschland [Gebundene Ausgabe]

Thilo Sarrazin
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (208 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 22,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 18. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 18,99  
Gebundene Ausgabe EUR 22,99  
Audio CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe EUR 20,96  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 19,50 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

24. Februar 2014
Meinungsfreiheit ist ein Grundrecht. Doch im Alltag begegnet man so manchem Denk- und Redeverbot. Thilo Sarrazin analysiert in seinem neuen Buch den grassierenden Meinungskonformismus. Wer Dinge ausspricht, die nicht ins gerade vorherrschende Weltbild passen, der wird gerne als Provokateur oder Nestbeschmutzer ausgegrenzt.

Mit gewohntem Scharfsinn prangert Thilo Sarrazin diesen Missstand an, zeigt auf, wo seine Ursachen liegen, und benennt die 14 vorherrschenden Denk- und Redeverbote unserer Zeit.


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Der neue Tugendterror: Über die Grenzen der Meinungsfreiheit in Deutschland + Europa braucht den Euro nicht: Wie uns politisches Wunschdenken in die Krise geführt hat + Deutschland schafft sich ab: Wie wir unser Land aufs Spiel setzen
Preis für alle drei: EUR 68,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: Deutsche Verlags-Anstalt; Auflage: 4 (24. Februar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3421046174
  • ISBN-13: 978-3421046178
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,6 x 3,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (208 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.583 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Thilo Sarrazin ist einer der profiliertesten politischen Köpfe der Republik, ein Querdenker, der sich nicht scheut, auch unbequeme Wahrheiten auszusprechen. Als Fachökonom war er Spitzenbeamter und Politiker, er war verantwortlich für Konzeption und Durchführung der deutschen Währungsunion, arbeitete für die Treuhand und saß im Vorstand der Deutschen Bahn Netz AG. Von 2002 bis 2009 war er Finanzsenator in Berlin, anschließend eineinhalb Jahre Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank. Sein Buch "Deutschland schafft sich ab" (2010) wurde ein Millionenerfolg und löste eine große gesellschaftliche Debatte aus. Bei der DVA erschien zuletzt von ihm "Europa braucht den Euro nicht" (2012).

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Thilo Sarrazin ist einer der profiliertesten politischen Köpfe der Republik, ein Querdenker, der sich nicht scheut, auch unbequeme Wahrheiten auszusprechen.

Als Fachökonom war er Spitzenbeamter und Politiker, er war verantwortlich für Konzeption und Durchführung der deutschen Währungsunion, arbeitete für die Treuhand und saß im Vorstand der Deutschen Bahn Netz AG. Von 2002 bis 2009 war er Finanzsenator in Berlin, anschließend eineinhalb Jahre Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank.

Sein Buch »Deutschland schafft sich ab« (2010) wurde ein Millionenerfolg und löste eine große gesellschaftliche Debatte aus. Bei der DVA erschien zuletzt von ihm »Europa braucht den Euro nicht« (2012).

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vernunft statt Ideologie 29. August 2014
Format:Gebundene Ausgabe
Die einzige Schwäche dieses Buches ist sein Titel. Tugenden sind definitionsgemäß etwas Positives und können somit nicht mit Terror in Verbindung gebracht werden. Im Grunde handelt es sich um den Terror der politischen Korrektheit, aber vielleicht ist dieser Begriff schon auf zu vielen Buchtiteln zu lesen, so dass man lieber darauf verzichten wollte. Zwar ist auch Korrektheit etwas Positives, aber das Adjektiv „politisch“ relativiert dies ebenso wie „soziale Gerechtigkeit“ keine Gerechtigkeit ist.

Wie Sarrazin gut nachvollziehbar darlegt, resultieren die politische Korrektheit bzw. der sogenannte Tugendterror aus der linken Dominanz in den Medien. Umfragen unter Journalisten belegen schon seit den 1970er Jahren, dass sich etwa drei Viertel von ihnen politisch links einordnen; das durch die Medien vermittelte Meinungsklima ist dementsprechend. Diese Schieflage kommt daher, dass politisch links eingestellte Menschen eher missionarischen Eifer entwickeln und Berufe ergreifen, in denen sie ihre Meinung öffentlich verbreiten bzw. direkt auf gesellschaftliche Entwicklungen Einfluss nehmen können: Pädagogen, Theologen, Juristen, Psychologen, Soziologen – und eben Journalisten. Die Mehrzahl der Bevölkerung wiederum neigt dazu, sich der vermeintlichen Mehrheitsmeinung anzuschließen (was sich durch psychologische Experimente belegen lässt), und so driftet die ganze Gesellschaft immer mehr nach links, ohne viel darüber nachzudenken. Dies betrifft auch die etablierten Parteien. Der sozialliberale Sarrazin mag sich in der SPD der 1970er Jahre noch heimisch gefühlt haben; weshalb er dieser Partei bis heute treu geblieben ist, ist ein Rätsel, das er in diesem Buch nicht auflöst.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klar und bitter 26. August 2014
Von Kai
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Ein hervorragendes Buch, außer für Tugendterroristen, deren Weltbild ins Wanken geraten könnte.

Es spricht für sich, dass Sarrazin-Gegner fast nur perfide untergeschobene oder verfälschte Inhalte angreifen und die Person diffamieren und verspotten.

In der Substanz ist Sarrazin für mich beeindruckend klar mit sauberer Analyse. Er trennt Wissen und Meinung, er trägt pointiert aber differenziert. Sachverhalte belegt er stichhaltig und nachprüfbar, Gedankengänge sind vollständig nachvollziehbar.

Wahrscheinlich wäre ich sogar dann ein Fan seines Stils, wenn ich seine Schlussfolgerungen nicht teilen würde. Andererseits sind seine Schlussfolgerungen eben (leider) fast zwingend. Und das ist es wohl, was seine Gegner zu hysterischen ad-personam Attacken treibt. Wenn das eigene infantile Weltbild entzaubert wird, entsteht wohl automatisch Schaum vor dem Mund.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
95 von 106 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr informativ! 2. März 2014
Von roman
Format:Gebundene Ausgabe
Das Buch handelt nicht von Sarrazin und ist genauso wenig eine "Geschichte einer narzisstischen Kränkung" wie manche Medien behaupten.
Das Buch beschreibt und entlarvt die "perversen" Spielchen der "Meinungsmacher" in Deutschland und erklärt ausführlich und an Hand gute Beispiele wie die Presse die Meinungen macht und damit die Massen steuert.
Dass die Medien und deren Marionetten, die Politiker, auf die Barrikaden laufen und versuchen den Man zu diskreditieren ist nur folgerichtig, denn Sarrazin beschreibt die dreckigen Tricks mit welchen sie arbeiten.
Klugerweise nutzt der Autor seine eigenen Erfahrungen mit den Terror, welchen er ausgesetzt war, als sein Buch "Deutschland schafft sich ab" erschienen war. Diese Geschichte ist für jedem klar nachvollziehbar, die meisten Leser haben es live miterleben dürfen wie die "Pressemeute" über ihn hergefallen war.

Dieses Buch sollte man verpflichtend im Schulunterricht verwenden, den nur mit diesem wissen, kann man eine Gesellschaft der mündigen Bürger erziehen und dafür zu sorgen, dass sich das politische Leben eines Landes, um die "REALEN" Probleme dreht und nicht um von Presse erzeugte "Gespenster".

Klare Empfehlung, praktisch ein Muss, egal welchem Lager man angehört.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
297 von 336 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Falk Müller TOP 50 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Zunächst mal Grundsätzliches zu meiner Rezension. Ich möchte mich meinungsmäßig weitgehend zurücknehmen und vor allem Thilo Sarrazin selbst sprechen lassen. Und so sehe ich den Zweck meiner Rezension weniger als weiteren Beitrag der Meinungsäußerung (Pro oder Contra zu den Sarrazin-Thesen), sondern eher als Angebot an Leser, die die wichtigsten Themen und Positionen im Buch kennenlernen möchten, um sich dann selbst ein Urteil zu bilden.

Das erste Kapitel startet mit einer grundsätzlichen Betrachtung der Bestimmungsgründe und Grenzen von Meinungsfreiheit. Im zweiten Kapitel wendet Sarrazin diese Erkenntnisse als Fallstudie bei sich selbst an. Er beschreibt also, welchen Furor sein Buch von 2010 "Deutschland schafft sich ab" bei den Medien, der Politik und der Gesellschaft insgesamt auslösten. Im dritten Kapitel beschreibt er, in welchem sozialen Umfeld Meinungen entstehen und was das für die Meinungsfreiheit bedeutet. Es werden hier z.B. solche Begriffe wie Tabu oder Schweigespirale behandelt. Im vierten Kapitel wird beschrieben, welche Bedeutung die Sprache bei der Meinungsbildung, und speziell bezogen auf das Buch, für den sogenannten Tugendterror spielt. Hier kommen dann auch solche Themen wie Geschlechterbeziehung (Mann/Frau sowie gleichgeschlechtlich) zur Sprache, aber auch sogenannte "Unwörter" wie "Wirtschaftsflüchtling". Im fünften Kapitel geht es um die Geschichte des sogenannten Tugendterrors. Dieses Kapitel ist aus meiner Sicht schon recht wissenschaftlich, weil Sarrazin tief in die Historie greift und dabei solche Ereignisse wie Christianisierung, Inquisition oder französische Revolution streift.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Sehr gut - lesenswert
Exzellent recherchiert. Gut geschrieben. Logische Argumentation. Viele Zusammenhänge werden deutlich und mit Quellen, Daten und Fakten belegt, ohne dass dabei ein... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Tagen von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Thilo Sarrazin schreibt mir aus der Seele
Ich halte Thilo Sarrazin derzeitig als den fähigsten Schreiber, der mit seinem Inhalt meine Gedanken wiedergibt. Das Buch muss man gelesen haben
Vor 5 Tagen von Lübbecke, Hans veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Deutliche, klare Analyse
Nachdem ich das Buch auf das Sarrazin sich hier bezieht (Deutschland schafft sich ab ) gelesen habe und ich seinen Thesen nur voll zustimmen konnte, war ich sehr gespannt auf... Lesen Sie weiter...
Vor 24 Tagen von schnirkelschnecke veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Endlich aufwachen, unsere Freiheitswerte sind besser!!
In muslimische Länder sind sekuläre Andersdenkende und Religionsaustritt praktisch unbekannt, dermasen tief ist die Machtausübung der Religion.. Lesen Sie weiter...
Vor 24 Tagen von Romgard veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Muss für alle denkenden Leute.
Zu dem Vielen, das bereits über dieses Buch geschieben wurde, möchte ich lediglich hinzufügen, dass es dem Autor gelungen ist, politische Schlagwörter klar zu... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Robert C. Kuebler veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Der Neue Tugendterror
Es tut gut, dass es Menschen gibt, die mutig ihre Meinung sagen, auch wenn sie dafür von den Feinden der Demokratie angegriffen werden. weiter so Thilo.
Vor 1 Monat von Peter Zeller veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Thilo Sarrazin
Thilo Sarrazin wie immer, polarisierend und Spannend!
Ab und zu leicht übertrieben aber sonnst fast gleicher Meinung! Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Wolfgang Schaffer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswert.
Das Buch enthält viele interessante und aufschlußreiche Informationen und kann daher jedem am aktuellen Zeitgeschehen Interessierten ganz uneingeschränkt empfohlen... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Werner Schumann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Klares Denken auch bei heiklen (?) Themen
Fünf Sterne: 1) Weil es für mich jedes mal eine Freude ist, Herrn Thilo Sarrazin in seiner überdurchschnittlich klaren Denkweise erleben zu dürfen. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Freidenker veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Thilo Sarrazin has proven again to be a perceptive and thorough...
This book is an eye opener and will resonate with readers in the USA and other English speaking countries since the phenomenon of dictatorship in media, aka political correctness... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von H. Sinnreich veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar