oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 10,25 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der neue Geist des Kapitalismus (edition discours) [Broschiert]

Luc Boltanski , Ève Chiapello , Franz Schultheis , Michael Tillmann
3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 29,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 26. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Broschiert EUR 29,00  

Kurzbeschreibung

1. Januar 2006
Luc Boltanski und Ève Chiapello beschreiben den Kapitalismus als ein normatives System, dem es unter sich wandelnden Bedingungen immer wieder gelingt, Menschen zu gewinnen und davon zu überzeugen, sich am Prozess der kapitalistischen Akkumulation zu beteiligen. Den Autoren zufolge verdankt der Geist des Kapitalismus seinen Triumph der Fähigkeit, die gegen ihn gerichtete Kritik aufzugreifen und konstruktiv zu verarbeiten. In seiner jüngsten Ausprägung wurzelt er im Mai 1968, als sich Künstler und Intellektuelle gegen sämtliche durch den Kapitalismus bedingten Prozesse der Entfremdung auflehnten. In den Unternehmen und Fabriken, die in jenen Jahren von Streiks und Arbeitskämpfen massiv betroffen waren, wurde diese emanzipatorische Kritik von jungen Führungskräften und Beratern aufgegriffen und in einer neuen Organisation der Produktion umgeSetzt. Ergebnis dieses Umbaus ist das »schlanke« Unternehmen der Gegenwart. In einem detaillierten qualitativen Vergleich zwischen der Management-Literatur der 1960er-Jahre und der 1990er-Jahre zeigen Luc Boltanski und Eve Chiapello die normativen Verschiebungen, die die Neuorganisation der Produktion in den Unternehmen begleiten haben. Der neue Geist des Kapitalismus definiert sich durch Flexibilität, Mobilität, Kreativität und Eigenverantwortung, die die employability der Menschen bestimmen. Nur wer über diese Eigenschaften verfügt, kann die Möglichkeiten nutzen, die der projektbasierte Kapitalismus des 21. Jahrhunderts bietet.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Der neue Geist des Kapitalismus (edition discours) + Das unternehmerische Selbst: Soziologie einer Subjektivierungsform (suhrkamp taschenbuch wissenschaft) + Die Erfindung der Kreativität: Zum Prozess gesellschaftlicher Ästhetisierung (suhrkamp taschenbuch wissenschaft)
Preis für alle drei: EUR 61,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 735 Seiten
  • Verlag: UVK; Auflage: 1., Auflage (1. Januar 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 389669555X
  • ISBN-13: 978-3896695550
  • Originaltitel: Le nouvel Ésprit du Capitalisme
  • Größe und/oder Gewicht: 24 x 15,2 x 4,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 272.793 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

in den letzten Jahrzehnten und deren ideologische Rechtfertigungen nachvollziehbar. Dabei gelingt den AutorInnen eine nichtreduktionistische Analyse der Verhältnisse von Ökonomie und Gesellschaft." Soziologische Revue "Jedes Interview ist lesenswert, weil jedes Leben als interessant erkennbar wird, wenn jemand richtig danach fragt." Kommune "Das Buch ist ein beachtlicher Versuch einer umfassenden Kapitalismusanalyse und -kritik." jos fritz. Bücher

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Luc Boltanski ist Forschungsdirektor an der Ecole des hautes études en sciences sociales, Paris. Ève Chiapello hat derzeit eine Professur für Betriebswirtschaft an der École des hautes études commerciales in Paris (HEC) inne. Franz Schultheis ist Professor am Institut für Soziologie der Universität St. Gallen und Präsident der Stiftung Pierre Bourdieu, St. Gallen. Er ist Vizepräsident des Schweizer Wissenschafts- und Technologierates, gibt die Reihe édition discours und die Schriften Pierre Bourdieus bei UVK heraus und leitet das europäische Forschungsnetzwerk ESSE (Pour un espace des sciences sociales européen). Luc Boltanski ist Forschungsdirektor an der Ecole des hautes études en sciences sociales, Paris. Ève Chiapello ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Ècole des hautes études commerciales, Paris.


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3.3 von 5 Sternen
3.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen !!! unebdingt lesen!!! 27. Juni 2014
Von hilla
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
super spannend!!! wenn man sich für kapitalismus kritik interessiert, dann ist dieses buch ein muss! postfordistische theorie mit- und weitergedacht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Übersetzung 5. Dezember 2006
Format:Broschiert
Ich möchte hier vom Inhalt absehen und lediglich anmerken, dass es den Anschein macht, als ob die französissche Ausgabe "wortwörtlich" ins Deutsche übersetzt worden wäre. So tauchen immer wieder eigentümliche und unrunde Wortkombinationen auf, die etwas befremden. Auch ist der Satzbau gelegentlich irreführend.

schöne Grüsse

Gregor Schlatte
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlechte Übersetzungen bringen einfach nichts. 31. März 2014
Von H.Lange
Format:Broschiert
Vielen Dank für den Hinweis (siehe oben). Ich werde vom Kauf dieses Buchs abstand nehmen. Von schlechten Übersetzungen haben ich genug.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar