Gebraucht kaufen
Gebraucht - Wie neu Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,99

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der magische Dieb - Auf der Spur der silbernen Schatten: Band 2 [Gebundene Ausgabe]

Sarah Prineas , Knut Krüger
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 7,99  

Kurzbeschreibung

27. September 2010
Fesselnd, magisch, originell!

Wellmet wird von unheimlichen Schattenwesen angegriffen, die die Menschen in Statuen verwandeln und töten. Als Conn die Magie mithilfe eines Feuerwerks erreichen will, geht das gehörig nach hinten los – und er wird prompt von den Magiern verbannt! Conn will seine Tat unbedingt wieder gutmachen und folgt der Spur der Schattenwesen, die zum Hexerkönig Jaggus führt. Als er Jaggus‘ finsteren Machenschaften auf die Spur kommt, hat Conn nur eine Chance: Um Wellmet vor dem Untergang zu bewahren, muss er den Zauberstein des Hexenkönigs vernichten! Ein gefährliches Unterfangen …



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: cbj (27. September 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570135624
  • ISBN-13: 978-3570135624
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Originaltitel: The Magic Thief Band - Lost
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,4 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 357.409 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Rundum ein Lesevergnügen, das aus der Fülle der Fantasy-Romane herausragt.“ (Teensreadtoo.com)

»Dieser Roman ist faszinierend in Plot, Charakteren, Orten und Dialogen. Uneingeschränkt empfohlen.« (Bookbag)

„Ein sensationelles Debut.“ (Publishers Weekly)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sarah Prineas lebt mit ihrem Mann, einem Physikprofessor, und ihren beiden Kindern in Iowa City und unterrichtet an der dortigen Universität u. a. Literatur und kreatives Schreiben. »Der magische Dieb – Auf der Jagd nach dem Stein der Macht«, der Auftaktband der Trilogie um den Magischen Dieb, war ihr Romandebüt.

Knut Krüger, geboren 1966, arbeitete nach seinem Germanistik-Studium im Buchhandel und Verlagswesen. Er ist heute freier Autor, Lektor und Übersetzer für englische und skandinavische Literatur. Lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in München.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
4.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend mit Cliffhanger 7. Juli 2011
Format:Gebundene Ausgabe
Conn hat keinen Locus-Stein mehr und außer Nevery will ihm keiner glauben das die Magie ein lebendiges Wesen ist. Doch damit nicht genug. Welmet wird von Schatten angegriffen und Leute versteinern. Conn will mit Hilfe von Explosionen, mit der Magie Kontakt aufnehmen, was zunächst auch gelingt.
Wie beim ersten Band ist die Geschichte wieder spannend geschrieben und mit Tagebucheinträgen von Nevery und Briefen aufgelockert. Klasse auch das bei eben diesen wieder die Notizen in Geheimschrift dabei sind. Auch neue Rezepte von Benet und Conn sind wieder enthalten. Die kleinen Bildchen machen das lesen auch für jünger Leser interressant.
Gemein ist in diesem Band das Ende. Der Schluß ist so abrupt, das man verzweifelt die restlichen Blätter absucht, in der Hoffnung, doch nocht ein paar Sätze zu finden.
Somit können wir (Ü30 + Kids 9+6) es kaum erwarten weiterzulesen.
Fazit: ein Muss für alle Potter-Septimus-BuchderZeit-Fans
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Spannend 27. Oktober 2013
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Da ich zu den glücklichen Müttern Gehöre deren söhne gerne lese, durfte ich alle bände bestellen. Trotz der vielen Seiten verschlang mein Sohn diese Bücher an einem Wochenende
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Von Seren
Format:Taschenbuch
Lob und Kritik: Wie beim ersten Band ist das Cover ein Hingucker und richtig, richtig schön gestaltet. Genauso habe ich mich wieder riesig über die Extras im Anhang gefreut: neue Rezepte passend zur Handlung, neue Infos und auch wieder das Runenalphabet, mit dem man die Geheimbotschaften im Buch entschlüsseln kann.

Die Handlung knüpft an der vorherigen Geschichte an, Connwaer versucht, nachdem er seinen Locusstein verloren hat, in Kontakt mit der Magie zu treten. Wenn auch auf explosive Weise. Nevery und Rowan warnen ihn, dass er sich in Gefahr bringt, dennoch – typisch Conn – hat er seinen eigenen Kopf und hört nicht auf sie. Auf der Reise übernahm zwar Rowan Neverys Aufgabe, auf Conn aufzupassen, aber irgendwie konnte das Mädchen ihn beim Lesen nicht ersetzen. Ja, die Herzoginnentochter ist eine liebe, interessante Figur, aber Nevery steht sie in einigen Punkten nach.

Dazu las sich der zweite Band schrecklich holprig. Die schönen Beschreibungen, die ich im ersten Band noch genossen habe, blieben verschwunden. Der flüssige Schreibstil und Conns eigenwillige Sichtweise fehlen teilweise völlig. Besonders vermisste ich Conns sarkastische Einwürfe, sowohl verbal als gedanklich, da die Figur sich selbst einer Schweigepflicht unterlegte, um nicht noch mehr Ärger mit Hauptmann Kerrn zu bekommen. Außerdem nahm die Handlung, wegen der vielen Einschübe durch Briefe und Tagebucheinträge, einfach kein Tempo auf. Auch die vielen ermüdenden Wiederholungen führten dazu. Ja manche Punkte der Handlung wurden regelrecht zerkaut. Ich war sogar versucht, wenn ich noch einmal gelesen hätte „die Maschine, die Pettivox und Crowe gebaut hatten“, das Buch komplett zur Seite zu legen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Schnelle Lieferung mit Spannendem Inhalt. 17. März 2014
Format:Gebundene Ausgabe
Lieferung war schnll und Ordentlich.
Das Buch ist Top, und gibt keinen Grund zur Beanstandung.
Das Buch möchte man fast gar nicht mehr aus den Händen legen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar