Der letzte Mohikaner und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Der letzte Mohikaner auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der letzte Mohikaner: Ein Bericht aus dem Jahre 1757 [Taschenbuch]

Karen Lauer , James Fenimore Cooper
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 12,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 12 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 29. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 12,99  
Gebundene Ausgabe EUR 34,90  
Taschenbuch EUR 12,90  

Kurzbeschreibung

1. September 2014 3423143347 978-3423143349
Sommer 1757, im Nordosten Amerikas: In einer schier unendlichen bewaldeten Wildnis kämpfen die Truppen der Briten und der Franzosen verbittert um die Vorherrschaft. Ein junger britischer Offizier versucht mit den Schwestern Alice und Cora zu deren Vater an die Front vorzudringen. Sie geraten in eine Falle, aus der sie nur der »edle Wilde« Lederstrumpf und seine Freunde vom Stamm der Mohikaner befreien können. Cooper präsentiert in diesem Meister-werk der Weltliteratur neben spannenden Abenteuern zugleich ein vielschichtiges Werk zur amerikanischen Geschichte.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 656 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. September 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423143347
  • ISBN-13: 978-3423143349
  • Größe und/oder Gewicht: 19,3 x 12,1 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 249.509 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

nn in diesem Roman verbirgt sich eine große Geschichte von der Verwandlung der Welt durch das Geld."
Thomas Steinfeld, Süddeutsche Zeitung, 09./10.03.13
"James Fenimore Coopers berühmtestes Buch von 1825 liegt jetzt in einer großartigen Neuübersetzung von Karen Lauer vor. Eine einmalige Chance, den Kindern von heute zu zeigen, wie Karl May in viel, viel besser geht." Stern, 21.03.2013
"Die neue Übersetzung der Münchnerin Karin Lauer sorgt für berechtigten Jubel." Peter Pisa, Kurier Wien, 26.03.2013
"Wer sich heute auf den Weg durch die fast sechshundert Seiten langen, von Karen Lauer erstmals angemessen ambitioniert übersetzten und gut kommentierten Wälzer macht, wird staunen, was ihm die Lederstrumpf-Bände seiner Jugend durch Kürzung und Bearbeiteung alles vorenthalten haben." Georg Klein, Die Zeit, 18.04.13 -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

James Fenimore Cooper, geboren am 15. September 1789 in Burlington/New Jersey, wurde bereits mit dreizehn Jahren wegen groben Unsinns der Schule verwiesen. Auf Wunsch seines Vaters begann er eine Karriere bei der Marine, die er später seiner Frau zuliebe aufgab. Nicht zuletzt aus Geldnot begann er mit dem Schreiben, womit er außerordentlich erfolgreich war. Der Schriftsteller starb am 14. September 1851 in Cooperstown/New York.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Entschleunigung 21. Juni 2013
Von J. Rave
Format:Gebundene Ausgabe
Habe ich in jungen Jahren Coopers Bücher atemlos verschlungen, so genieße ich jetzt die stilbedingte Langsamkeit beim Lesen. Ein Genuss. Hoffentlich kann ich ihn noch bei weiteren Bänden in Zukunft erleben. Ein inniger Wunsch. Sehr gut die Anmerkungen. Aufschlussreich auch das Original-Coopersche-Denken über die "Wilden". Ein Uncas, der seinem Volk weit voraus ist...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
19 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unbedingt empfehlenswert 9. April 2013
Von MBU
Format:Gebundene Ausgabe
Habe das Buch geschenkt bekommen und war sehr gespannt, wie die "Erwachsenen Version" des Buchs, das ich als Jugendlicher geliebt hatte, ist.

Kurz gesagt: sehr schade, dass es die anderen Bände (noch?) nicht in dieser Neuübersetzung gibt. Neben die Abenteuergeschichte stellt Cooper für seine Zeit sehr ausgewogene Studien der indianischen Charaktere und beschreibt die Landschaft und die historischen Vorgänge mit Abstand, jedoch ohne Verklärung oder Vorurteile.

Die Sprache ist überraschend gut lesbar, das Nachwort über Coopers Leben sehr interessant.

Glatte Empfehlung!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach schön 5. April 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
So schön zu lesen. Ich konnte gar nicht mehr aufhören, obwohl es am Anfang schwierig ist, sich an die Sprache zu gewöhnen, zieht einen das Buch sofort in seinen Bann.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Geht so 2. August 2014
Von GSF
Format:Gebundene Ausgabe
Ich finde die Idee einer neuen, wortgetreuen Übersetzung gut und habe das Buch gelesen. Allein die Storyline hält mit dem Anspruch, den eine so noble Aufmachung haben muss, nicht mit. Da hilft auch der wohlwollende Kommentar von Goethe auf der Buchumschlagsseite nicht weiter. Als Erwachsener kann man über so viel Einfältigkeit nur lachen: Die Story - einfach und simpel gestrickt, die guten Delawaren, die bösen Huronen, dazu eine Gruppe von Stereotypen, zusammengesetzt wie eine Boy-Band (1 harter Typ, 1 geschmeidiger Typ, 1 Depp, 1 Normalo und 1 nachdenklicher Typ), die sollen ein paar hübsche Frauen retten, die in Gefangenschaft geraten, denen aber zum Glück nichts böses angetan wird. Ich bin ja so froh, dass die Huronen zwar böse, doch nicht so richtig böse, dafür aber blöde sind. Sie schnappen immer wieder die Guten, verschonen sie aus dem einen oder anderen idiotischen Grund und so haben die Guten die Möglichkeit zu fliehen, das passiert immer wieder - gähn... Von daher war die Idee vielleicht garnicht so schlecht, diese Geschichten als Jugendbücher in einer einfachen Sprache herauszugeben, damit diejenigen die Geschichte lesen, die sowas spannend finden, nämlich Jugendliche.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar