Jetzt eintauschen
und EUR 1,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Der Tod kommt zweimal

Craig Wasson , Melanie Griffith    Freigegeben ab 18 Jahren   DVD
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Craig Wasson, Melanie Griffith, Gregg Henry, Deborah Shelton, Guy Boyd
  • Komponist: Pino Donaggio
  • Künstler: Robert J. Avrech, Howard Gottfried, Stephen H. Burum, Brian De Palma
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Französisch (Mono), Spanisch (Mono)
  • Untertitel: Englisch, Deutsch, Französisch, Polnisch, Tschechisch, Türkisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Niederländisch, Norwegisch, Isländisch, Portugiesisch, Griechisch, Hebräisch, Spanisch, Italienisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 1. Februar 2000
  • Produktionsjahr: 1984
  • Spieldauer: 110 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00004S5Q7
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 44.141 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Jake ist in Hollywood Schauspieler. Und, wie die meisten, arbeitslos. Aber wie alle wartet er auf die große Chance. Um sich die Zeit zu vertreiben, beobachtet er hautnah durch ein Teleskop die lasziven Liebesspiele einer wunderschönen Frau im Haus gegenüber. Doch dann muß er mitansehen, wie sie auf brutalste Weise ermordet wird. Noch schockiert, macht es sich Jake zur Aufgabe, den Mord aufzuklären. Die Spuren führen ihn tiefer und tiefer in die skrupellosen Machenschaften der Pornofilmindustrie. Und die fackelt nicht lange. Aus dem Jäger wird der Gejagte.

Produktbeschreibungen

Sony Pictures Der Tod kommt zweimal, USK/FSK: 18+ VÃ--Datum: 04.02.00

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klaustrophobie und Voyeurismus.... 1. April 2009
Von Ray TOP 1000 REZENSENT
Format:DVD
Für den Schauspieler Jake Scully (Craig Wasson) läuft es nicht so gut... immerhin hat er noch eine Rolle als Vampir in einem B-Picture. Allerdings kriegt er ständig in dieser Gruft, die gleichzeitig Drehort ist, nicht nur Platzangst, sondern echte Klaustrophobieanfälle. Scully wird vom Director (Dennis Franz) gefeuert. Am gleichen Tag erwischt er seine Lebensgefährtin in flagranti mit einem anderen Mann bei heissen Sexspielen. Nun steht er auch noch auf der Strasse...
Der Schauspielerkollege Sam (Gregg Henry) ist hilfsbereit und bietet ihm das vorübergehende Wohnen in einem luxuriösen Haus eines in Europa weilenden schwerreichen Freundes an. So hat Jake nicht nur einen genialen Ausblick auf halb LA und Hollywood. Für Spanner gibt es zusätzlich ein Teleskop mit Blick ins Fenster einer schönen Nachbarin (Deborah Shelton), die laut Sam jeden Abend um die gleiche Uhrzeit einen geilen Strip hinlegt. Und Jake ist fortan als sabbernder Voyeur ebenso fleissig...Aber das Teleskop zeigt ihm noch einen anderen Mann, ein grosser Indianer, der der gleichen Frau nachstellt und diese ebenfalls beobachtet. Jakes Beschützerinstinkte erwachen, ausserdem ist er der Schönheit schon verfallen und stellt ihr einen ganzen Tag nach. Per Auto, in einer Einkaufspassage, am Strand...
Am Abend wird die Frau auf widerlichste Art und Weise abgeschlachtet. Doch anstatt die Polizei zu alarmieren oder mit ihr zusammenzuarbeiten, macht sich Jake selbst auf die Suche nach dem Mörder - und trifft dabei die Porno-Aktrice Holly (Melanie Griffith)...
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Stoff aus dem die Träume sind. 13. Mai 2013
Von Rumburak
Format:DVD|Von Amazon bestätigter Kauf
Wabernde, schwebende Kamerafahrten, groteske, bizarre Regieeinfälle, eine hypnotische Sogkraft in einer Explosion der Sinne und Farben, traumhaft, arabeskenhafte Dramaturgien, bombastische, bis süßlich zärtliche Musik von Pino Donaggio, schwülstige Erotik, Split Screens, Zeitlupen, Darsteller, die wie in Trance agieren dazu Voyeurismus, sprudelndes Blut und fiebrige Spannung.
Wo befinden wir uns? Natürlich in einem Brian DePalma Film. Und was für einem.
Kitsch oder Kunst. Achtziger Jahre Suspense- Style oder Anwärter für die goldene Himbeere.
Exaltiert und selbstreferentiell oder einfach genial, einzigartig, einem Drogentrip ähnlich.
Die durchgedrehte Paganini Variante von Hitchcocks "Vertigo" und "Fenster zum Hof" oder einfach nur ein großer Witz.
Zwischen all diese Attribute setzt sich DePalma mit seinem "Der Tod kommt zweimal" ("Body Double") und um es vorweg zu sagen alle und keine Bewertung trifft den Punkt richtig.
Tatsache ist man muß die Sogkraft dieses Films selbst erleben, und alleine schon die unterschiedlichen Deutungen oder auch Verisse zu diesem Film heben ihn heraus aus der Masse und machen ihn einzigartig.
Zwei Dinge, die Unbedarfte beim Erwerb dieses Films bedenken sollten: DePalma gehört zu den aufregendsten, innovativsten Regisseuren der siebziger und Achtziger Jahre und hat mit Filmen wie "Carrie" und "Dressed toKill" unsterbliche Klassiker geschaffen.
Man sollte mit diesen beiden Werken in das ganz eigene Universum des Regisseurs einsteigen um sich einen Eindruck von der Herangehensweise de Palmas zu machen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Das Bild, das Bild -- ist wirklich schlecht... 6. Oktober 2013
Format:DVD|Von Amazon bestätigter Kauf
Zum Film haben andere genug gesagt -- "Hitchcock fuer Schweine" hat Hellmuth Karasek den Streifen einmal genannt, und das trifft es eigentlich auch ganz gut. Eine wunderbar trashige Verbeugung vor Grossmeister Hitchcock, die allen politisch korrekten Ritualen den Finger zeigt. Aber die DVD... das Bild ist eine Unverschaemtheit -- es wirkt, als wuerde hier Sony Pictures ihrem ungeliebten, weil eigenwilligen Regisseur einmal ordentlich den Finger zeigen. Leider schauen wir Zuschauer dabei zu und sind die Hauptbetroffenen. Alles ist grau und blass, unscharf und mit einer Aufloesung, die manchem VHS-Tape zur Ehre gereicht. Note 5 -- nochmal machen, Sony!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannende Hitchcock-Mixtur von Brian de Palma 25. Januar 2007
Format:DVD
Nie wandelte Brian de Palma mehr auf Hitchcocks spuren als in "Der Tod kommt zweimal". Und natürlich klaut er auch diesmal wieder jede Menge vom Altmeister Sir Alfred.

"Der Tod kommt zweimal" ist Brian de Palmas Version von "Vertigo", gepaart mit ein bißchen "Das Fenster zum Hof". Aber wie in all seinen Filmen macht er das nicht plump, sondern mit großer Rafinesse und Gespühr für Spannung. Wenn auch nicht ganz so athmosphärisch dicht wie "Dressed to kill" oder "Blow out", so weiß es auch "Der Tod kommt zweimal" von der ersten Minute an zu fesseln. Die Handlung macht Spaß und die Darsteller überzeugen (u.a. Dallas Star Deborah Shelton als Mordopfer).

Was an dem Film aber zusätzlich spaß macht, ist der Humor. War schon in allen vorangegangenen Filmen de Palmas eine humorvolle Note enthalten, so treibt er es diesmal auf die Spitze. Viel Situationskomik und das leichte Spiel der Darsteller lassen den Film nicht ganz so düster wirken wie z.b. "Dressed to kill". Und eine Videoclip-artige Musicaleinlage, in der Holly Johnson "Relax" singt, ist eine typische Extravaganz de Palmas, die es im "normalen" Spannungskino so nicht gibt.

Nie kam Brian de Palma seinem Vorbild Alfred Hitchcock näher als hier. Wie erwähnt, die Handlung von "Vertigo" und "Das Fenster zum Hof" vermischt, dazu die Atmosphäre von "Über den Dächern von Nizza". Gleichzeitig war es dann auch de Palmas Abschied von Thrillern a la Hitchcock. In den nächsten Jahren versuchte er sich in jedem Genre. Ob Komödie (Wise Guys, 1986), Gangsterfilm (Untouchables, 1987) oder Krieg (Die Verdammten des Krieges, 1989). Alles gelang ihm mit Bravour.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen De Palmas bizarrer, erotisch aufgeladener...
Mit "Der Tod kommt zweimal" (OT: Body Double) hat Brian De Palma 1984 in gewisser Weise ein zweites "Dressed to Kill" kreiert, ein Hochglanz-Suspense-Schocker, der Alfred Hitchcock... Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Florian Hoffmann veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ladies, Atmosphäre und Bohrer = 3 Punkte!
Bis zur einzigen brutalen Szene vergeht eine Stunde, die die Hauptfigur damit verbringt der Dame die er beobachtet zu verfolgen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. August 2011 von Sascha Pleuger
3.0 von 5 Sternen Mord spannend
Das kann man doch nicht so richtig ernst nehmen, was in diesem "Kriminalfilm" gezeigt wird. Ein Loser-Typ, der Beklemmungsanfälle bekommt, wenn er als Schauspieler in seiner... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. März 2011 von Wanda Skudnik
4.0 von 5 Sternen kultiger b-softporno-trash-thriller
wie bei vielen brian-de-palma-filmen aus den 1980ern ist es auch bei diesem das selbstironisch-trashige b-movie-flair, das ihn zu etwas besonderem macht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. April 2010 von Andreas Thum
1.0 von 5 Sternen 1000 Meilen von Hitchcock entfernt...
Wer einen typischen, billigen 80er-Jahre-Film sehen möchte, ist hier gut aufgehoben.
Der ganze Streifen ist in sich völlig unlogisch und unglaubwürdig - hier... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. März 2008 von CineMaker2010
5.0 von 5 Sternen Bilderrausch
De Palma hat aus dem vor meinen Vor-Schreibern geschilderten Plot eine echte Horrorfilm-Sinfonie gemacht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. August 2007 von I. Elbert
5.0 von 5 Sternen Genialer Thriller von De Palma !
Dieser Thriller ist sehr spannend, immer wenn man denkt man wüßte wo's lang geht entwickelt sich eine neue Situation. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. November 2000 von Metallian
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xbc304e64)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar