• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der kleine Nick und die M... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der kleine Nick und die Mädchen: Siebzehn prima Geschichten vom 'Asterix'-Autor Goscinny Gebundene Ausgabe – 1. Oktober 2002


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,90
EUR 9,90 EUR 0,89
62 neu ab EUR 9,90 13 gebraucht ab EUR 0,89
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Hinweise und Aktionen

  • Besuchen Sie den Diogenes Shop und finden Sie dort weitere interessante Bestseller.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Der kleine Nick und die Mädchen: Siebzehn prima Geschichten vom 'Asterix'-Autor Goscinny + Der kleine Nick: Achtzehn prima Geschichten vom kleinen Nick und seinen Freunden + Der kleine Nick und die Ferien: Siebzehn prima Geschichten von 'Asterix'-Autor René Goscinny
Preis für alle drei: EUR 46,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
  • Verlag: Diogenes; Auflage: 3., Aufl. (1. Oktober 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3257008791
  • ISBN-13: 978-3257008791
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 15,1 x 1,5 x 21,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 147.904 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Wer kennt nicht "Asterix, der Gallier", "Lucky Luke" oder "Der kleine Nick"? Doch nicht nur diese weltberühmten Charaktere stammen aus der Feder von René Goscinny, der seine größten Erfolge zusammen mit dem Zeichner Albert Uderzo feierte. Auf das Konto des Autors gehen auch weniger bekannte, aber ebenso bezaubernde Figuren wie "Umpah-Pah, die Rothaut" oder der "Großwesir Isnogud". Dabei versuchte sich René Goscinny, in Paris geboren und in Buenos Aires aufwachsen, zunächst selbst als Zeichner. In seiner New Yorker Zeit brachte er erste Zeichnungen in dem in den 50er-Jahren frisch gegründeten Magazin "MAD" unter. Zurück in Frankreich, gab er das Zeichnen dann aber auf und widmete sich nur noch dem Schreiben - mit überwältigendem Erfolg. 1977 starb René Goscinny im Alter von nur 51 Jahren in Paris.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

René Goscinny, der Schöpfer von Asterix und dem kleinen Nick, ist einer der größten Erfolgsautoren des 20. Jahrhunderts, mit beinahe 500 Millionen verkaufter Bücher. Für René Goscinny ist "die Macht, zum Lachen zu bringen", angeboren. "Ich habe angefangen, Grimassen zu machen, lange bevor ich zu sprechen begann", erzählt der Humorist. 1926 in Paris geboren, verbringt er seine gesamte Kindheit in Argentinien. In der Schule ist er Klassenbester. "Im Klassenzimmer war ich ein echter Clown. Weil ich aber ein guter Schüler war, hat man mich nicht rausgeschmissen." Seine Karriere beginnt er in New York, an der Seite seines Freundes Harvey Kurtzmann, dem Gründer des legendären Magazins MAD. Zurück in Europa gibt er das Zeichnen, seinen ersten Beruf, auf, und startet eine rasante Karriere als Autor. Seit 1955 schreibt er die Texte für Lucky Luke, den "Mann, der schneller schießt als sein Schatten", der von Morris gezeichnet wird. Zu dieser Zeit erfindet er zusammen mit seinem Freund Jean-Jacques Sempé auch den Kleinen Nick. Indem die beiden ihre Kindheitserinnerungen miteinander teilen, entsteht die Saga eines jungen Schülers, die heute als Klassiker der zeitgenössischen Literatur gilt. 1959 kreiert Goscinny die Figur des Asterix gemeinsam mit seinem Freund, dem Zeichner Albert Uderzo. Der Erfolg ist phänomenal. "Die spinnen, die Römer!" wurde bis heute in 110 Sprachen und Dialekte übersetzt. Ein Freizeitpark, Zeichentrickfilme, Kinofilme... Der kleine Gallier bringt Hunderte von Millionen Kinder und Erwachsene auf der ganzen Welt zum Lachen. Goscinny, dieses Genie des Humors, erweist sich, indem er die legendäre Zeitschrift Pilote gründet, zudem als ein phantastischer Entdecker von Talenten. Mit seinem Erfolg revolutioniert er die europäische 'bande dessinée' und erhebt sie in den Rang einer 'Neunten Kunst'. Am 5. November 1977 stirbt Goscinny im Alter von 51 Jahren. Seine Helden haben ihn überlebt. Mit beinahe 500 Millionen verkaufter Bücher und zahlreichen Kino-Verfilmungen ist Goscinny einer der größten Erfolgsautoren des 20. Jahrhunderts.

Verwandte Medien

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MaKra am 10. August 2001
Format: Taschenbuch
Kein Buch kann ich so vorbehaltlos empfehlen wie alle 5 Bücher des kleinen Nick! Und das für Jung und Alt gleichmaßen! Zum selbst-lesen oder vor-lesen. So herzlich, unverfroren und naiv erzählt... und dazu die umwerfenden Illustrationen... ich finde es höchst bedauerlich, dass es keine weiteren Bände gegeben hat!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wolfgang Gonsch am 17. Januar 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Wer den kleinen Nick bereits kennt, kann sich bestimmt vorstellen was der unser kleiner Freund von der Spezies Mädchen denkt: sie sind selbstverständlich blöd und können nichts anderes spielen als Kaufladen und mit Puppen. Und alle Nase lang heulen sie; und überhaupt sie sind zu rein gar nichts zu gebrauchen! Man kann sie nur ganz prima verhauen!

Aber halt, ist es vielleicht bei näherem Hinsehen doch nicht so? Schließlich kommt u.a. Luischen zu Besuch, und die hat wirklich einen tollen Schuss mit dem Ball, und überhaupt: wenn ich groß bin wird geheiratet!
Nick, unser kleiner lieb gewonnener Freund, erlebt in diesen 17 Anekdoten und Geschichten wieder viele unglaublich alltägliche Abenteuer mit seinen Kameraden und urplötzlich tritt das weibliche Geschlecht in sein Leben - das damit die Probleme erst so richtig anfangen dürfte wohl klar wie Kloßbrühe sein!
Schwungvoll, naiv und unverfroren erzählt von Goscinny - umwerfend, liebevoll detailliert und humorvoll illustriert und skizziert von Sempé - dieses unvergleichliche Duo steht zum wiederholten Male für ein Maximum an Qualität und für pures Lesevergnügen!
Leider findet diese sympathische und unvergleichliche Kinderbuchreihe für jung und alt erlebt mit diesem fünften Band ihr Ende.
Und was würde unser unvergleichlicher Lausbub Nick zu diesem wunderbaren Werk wohl sagen?
Das ist wirklich ein prima Buch!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Susi Sorglos am 20. April 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Der kleine Nick ist einfach herrlich - wir lieben die Bücher und lesen sie immer wieder. Man kann auch als Erwachsener lachen über die Geschichten, aber auch die Kinder haben Spaß daran. Ich wünschte, es gäbe noch mehr davon, wir haben schon alle :(
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daggi TOP 1000 REZENSENT am 16. April 2009
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich wusste nicht so recht, was mich bei diesem Buch erwartet. Eigentlich hatte ich mir viele Zeichnungen von Jean-Jacques Sempé vorgestellt, dessen Zeichenstil ich sehr gut finde und natürlich habe ich auch schon mal vom "Kleinen Nick" gehört. Die Zeichnungen von Sempé sind hier aber wirklich nur Nebensache, die die 17 lustigen Lausbubengeschichten vom kleinen Nick und seinen Freunden ergänzen.

Jean-Jacques Sempé ist ein Zeichner, der sich in wenigen Strichen sehr pointiert und präzise ausdrückt. Humor ist Sempés Geschäft und mit dem "Kleinen Nick" ist er berühmt geworden. Die Geschichten dieses Bandes von René Goscinny erschienen zwischen 1960 und 1964, in Deutschland zwischen 1962 und 1965 und als Taschenbuch erstmals 2006. Beim Lesen konnte ich mir sehr gut vorstellen, wie die beiden Männer bei Wein und Zigaretten zusammensitzen und allergrößten Spaß dabei haben, sich diese netten Geschichten auszudenken.

Doch halte ich den "Kleinen Nick" nicht für eine Kinderbuchserie im eigentlichen Sinne, sondern stelle mir vor, dass sie eher von jung gebliebenen Vätern und Müttern oder auch Großeltern gelesen werden. Meine Lieblingsgeschichten sind "Oma kommt zu Besuch", "Die rosa Vase im Wohnzimmer" und "Ganz ohne Umstände". Ganz wunderbar wird hier das Familienleben auf die Schippe genommen. Für Kinder ist diese Ironie m.E. nicht so zu durchschauen.

OMA KOMMT ZU BESUCH: Nick freut sich riesig, dass Oma mal wieder kommt, denn sie bringt ihm immer Geschenke mit. Der einzige Haken: sie erwartet immer ein Küsschen für alles.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Karin Legrand am 26. September 2010
Format: Taschenbuch
Die Nick-Geschichten begleiten uns jeden Tag.
Die Ausgabe Der kleine Nick und die Mädchen hat unser 8-jähriger im Eiltempo verschlungen.
Genau das Richtige für kleine Nick-Liebhaber.
Da kann sich auch heute noch jeder Junge wiederfinden.
Sehr gelungene Übersetzung des französischen Buchs.
Unbedingt lesenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Der kleine Nick ist einfach großartig! Für Eltern und Kinder großer (Vor)Lesespaß!Besonders geeignet für Kinder der 2. und 3. Klasse. Für die Eltern mindestens genauso amüsant!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen