Gebraucht kaufen
EUR 9,99
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von rothwinkler
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der kleine Johnson 2004 . Die Taschenführer Gebundene Ausgabe – 1. September 2003


Alle 16 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 1. September 2003
EUR 0,01
18 gebraucht ab EUR 0,01

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie unsere Weinselektion. Klicken Sie hier, um direkt zum Wein-Shop zu gelangen.


Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 442 Seiten
  • Verlag: Gräfe und Unzer Verlag (1. September 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3774208980
  • ISBN-13: 978-3774208988
  • Größe und/oder Gewicht: 19,5 x 9,4 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.630.358 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Der Jahrgang 2003 wird in vielen europäischen Anbauregionen ganz hervorragende Weine hervorbringen! Mancher Weinliebhaber wird sich dadurch ermuntert fühlen, in den nächsten Jahren wieder einmal auf eine größere Einkaufstour zu gehen, um den Keller mit diesem Spitzenjahrgang zu füllen. Thema des kleinen Johnson 2004 sind aber erst einmal die Jahrgänge 2002 und mit schon sehr konkreten Qualitätsurteilen 2001.

2002 war mit seinem vielerorts verregneten Sommer für viele Winzer ein schwieriges Jahr. Doch statt diesen Jahrgang vielleicht einfach auszulassen, um Platz (und Geld) für den nächsten zu sparen, sollte man dies vielleicht einmal zum Anlass nehmen, sein Interesse in andere Regionen (und auch auf andere Trauben) zu wenden als die, die man vielleicht sonst oft mehr oder weniger blind bevorzugen mag. Gerade dann aber sollte man sich vorab umso gründlicher informieren! Und dazu ist dieses handliche Brevier mit seinen ebenso zuverlässigen wie ausführlichen Empfehlungen eigentlich unverzichtbar.

So erfährt man etwa, dass der westaustralische Swan District 2002 den besten Jahrgang der letzten 20 Jahre gekeltert hat. Und auch Victoria, wo ungewöhnlich kühles Wetter zu meist sehr geringen Erträgen führte, hat dennoch Weine von hoher Qualität zu bieten. Doch auch hier zu Lande müssen wir nicht auf die Ergebnisse der Lese 2003 warten, um wieder einmal einen Spitzenjahrgang verkosten zu dürfen: Das Jahr 2001 war hier "ein umwerfend gutes Jahr, das beste seit einer Generation, wie einige Erzeuger meinen". Eine hohe Ausbeute an Spät- und Auslesen ist hier insbesondere von der Mosel zu vermelden. Den Weißwein- und insbesondere den Rieslingfreund wird es freuen. Gründe genug jedenfalls gibt es, sich auch in diesem Jahr keine Kauf- und Trinkzurückhaltung aufzuerlegen. Um dabei aber keine unnötigen Enttäuschungen zu erleben, sollte man zuallererst den kleinen Johnson, nach wie vor die unbestrittene Nummer eins unter den Weinführern, aufmerksamst studieren! --Alexander Dohnberg

Der Verlag über das Buch

Das weltweit erfolgreichste Buch der Weinliteratur feiert in diesem Jahr Jubiläum: "Der kleine Johnson" erscheint im Herbst 2003 zum 25. Mal in einer gründlich überarbeiteten und aktualisierten Neuausgabe. Wie jedes Jahr werden auch diesmal alle Abschnitte und Einträge von Korrespondenten in allen Ländern kontrolliert, auf den aktuellsten Stand gebracht und anschließend von Hugh Johnson verifiziert und freigegeben. Neue Weine, Erzeuger und Lagen werden dabei laufend berücksichtigt. Die jährliche Neubearbeitung macht den Weinführer zu einem Standardwerk, das seinesgleichen sucht.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 10 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Henning Kolf am 11. Oktober 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Dies ist mittlerweile die 25. Auflage des Werkes. Ohne Übertreibung kann man sagen, dass es sich um eines der Standardwerke der Weinliteratur handelt, wenn nicht sogar um das Standardwerk schlechthin.
Das Buch ist sehr übersichtlich gegliedert:
Nahezu jedem nicht völlig unbedeutendem weinerzeugenden Land ist ein mehr oder weniger umfassendes Kapitel gewidmet, wobei im Gegensatz zu vielen anderen Weinführern auch sonst oft (Chile, Neuseeland, Südafrika) oder meistens (Bulgarien, Ungarn, Griechenland) vernachlässigte Erzeugerländer erfreulich ausführlich behandelt werden. Innerhalb dieser länderbezogenen Kapitel sind alphabetisch sowohl die meisten Anbaugebiete als auch einige herausragende Erzeuger und wichtige Traubensorten aufgeführt und beschrieben, wobei die empfehlenswerten Erzeuger, denen kein eigener Eintrag gewidmet wurde, innerhalb der jeweiligen Appellation zumindest namentlich aufgeführt werden. Zu den jeweiligen Anbaugebieten und einigen Erzeugern (Bordeauxweine betreffend: fast alle bekannteren Chateaus) werden zu den einzelnen Jahrgängen Angaben zur Trinkreife gemacht und die besonders guten Jahrgänge besonders hervorgehoben - aus Erfahrung weiß ich, dass die Trinkreifeangaben meist verlässlich sind. Dazu finden sich Qualitätseinstufungen und Angaben dazu, ob der Marktpreis eher als durchschnittlich oder günstig innerhalb der Vergleichsgruppe anzusiedeln ist.
Diesen Länderkapiteln vorangestellt sind informative Kapitel zur Frage, welcher Wein zu welchem Essen passt, über die weltweit wichtigsten Rebsorten und die Güte der verschiedenen Jahrgänge in den wichtigsten Anbaugebieten.
Dies alles ist höchst hilfreich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 6. November 2000
Format: Gebundene Ausgabe
Der kleine Johnson ist uns seit 1994 ein treuer und wertvoller Begleiter bei Degustationen und beim Weineinkauf. Wir verfolgen die Angaben zu geschätzter Haltbarkeit und Trinkreife nun seit längerem, vergleichen auch mal mit der Einstufung in älteren Bänden. In den meisten Fällen lag Johnson richtig, er hat kein Problem damit, sich ggf.zu korrigieren. Dank dieser Hilfe wurde schon manches Fläschchen exakt auf dem Höhepunkt geköpft :-)
Es ist eigentlich (fast) alles gelistet, was in der Weinwelt Rang und Namen hat.
Sehr empfehlenswert auch der "Große Johnson".
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 12. März 2001
Format: Gebundene Ausgabe
Ich bin in einem Restaurant in San Francisco und will mir von der Weinkarte einen kalifornischen Wein aussuchen... - Ich bin auf Reisen in Argentinien und will dort einen guten Rotwein kaufen... - Ich habe einen australischen Wein geschenkt bekommen und möchte wissen, wie lange ich ihn lagern muß... - Für solche Fragen braucht man den kleinen Johnson. Er bewertet alle guten Weine aus der ganzen Welt. Und er paßt in die Innentasche des Jacketts. Deshalb ist er unentbehrlich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 28. November 1999
Format: Gebundene Ausgabe
Der kleine Johnson für Weinkenner bietet ein höchst gelungenes Konzept, um sich auf dem kaum noch zu überschauenden Weinmarkt zurechtzufinden. Der Anfang des Buches gibt eine sehr präzise Charakterisierung der wichtigsten Trauben für Rot- und Weißweine. Es folgen einige anregende Seiten zur die Kombination von Weinen und Speisen und schließlich einige knappe, aber sehr genaue Erläuterungen des Grundvokabulars, mit dem sich die verschiedenen Weine charakterisieren lassen. Der Hauptteil des Buches ist nach Ländern geordnet. Er stellt zunächst die verschiedenen Weingegenden vor und vermittelt anschließend einen ausgezeichneten Überblick über die wichtigsten Weine der jeweiligen Gebiete. Die einzelnen Weine werden jeweils zuverlässig bewertet und in ihrem Geschmack charakterisiert. Sehr nützlich sind auch die weiteren Hinweise, die z. B. Aufschluss über die Lagerungsdauer und den günstigsten Zeitpunkt des Trinkens geben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 19. Juli 1999
Format: Gebundene Ausgabe
Ein sehr gelungenes und hilfreiches Buch das dem Weinneuling den Einstieg erleichtert und den Weinkenner auf den neuesten Stand bringt. Besonders schätze ich an diesem Buch die Trinkempfehlungen zu diversen Gerichten und die Übersichttabellen über die Weinjahrgänge. Hier wird in einem 10-Punktesystem die Qualität des Weinjahres für Frankreich, Deutschland, Italien und Kalifornien bewertet. Diese Tabelle erweist sich als unschätzbare Hilfe beim Einkauf (zum Einlagern in den Weinkeller) oder beim Besuch eines Restaurants, um all zu herben Enttäuschungen aus dem Weg zu gehen.
Der Hauptteil des Buches ist nach Ländern unterteilt und beurteilt einzelne Weingüter, bzw Châtaux oder gibt Informationen über Lagen (z.B. St. Joseph). Hier ist neben der allgemeinen Qualität der Weine auch eine Einschätzung über das Preis/Leistungsverhältnis gemacht und die Weinjährgänge sind bewertet. So sind besonders gut gelungene Jahrgänge, genauso wie genußreife Jahrgänge speziell gekennzeichnet. In mitten dieser Auflistung werden darüber hinaus z.B. Qualitätseinstufungen der Weine oder Begriffe wie "Beerenauslese" erklärt, was ebenfalls eine nützliche Hilfe beim Einkauf und für das allgemeine Verständnis ist.
Durch die Besprechung nicht nur der klassischen Regionen sondern auch Weine aus Australien, Neuseeland, Nordafrika und sogar Asien und der ehemaligen Sowjetunion wird der Leser ermutigt, neuen Erfahrungen zu sammeln und den Mut aufzubringen, auch diese Weine einmal zu probieren.
Der kleine Johnson ist meiner Erfahrung nach einzigartig unter den Weinwerken und ein Muß für jeden, der sich mit Wein beschäftigt (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden