• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der japanische Verlobte ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Der japanische Verlobte Broschiert – 21. Februar 2012

6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, 21. Februar 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 8,90
EUR 7,00 EUR 2,02
65 neu ab EUR 7,00 15 gebraucht ab EUR 2,02

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Der japanische Verlobte + Mit Staunen und Zittern + Metaphysik der Röhren
Preis für alle drei: EUR 26,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Broschiert: 176 Seiten
  • Verlag: Diogenes; Auflage: 1 (21. Februar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3257241518
  • ISBN-13: 978-3257241518
  • Originaltitel: Ni d'Eve ni d'Adam
  • Größe und/oder Gewicht: 11,3 x 1,5 x 18 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 28.694 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Melli am 25. Dezember 2013
Dieses Buch gefällt mir ausgesprochen gut.
Großartig nicht nur die Passage über Hiroshima (die Handlung spielt sich ansonsten in Tokyo und auch noch an anderen Orten Japans ab) - Besagten - wie ich finde, fulminanten - Auszug über Hiroshima möchte ich nur als mein Liebings-Beispiel anführen, denn ich kenne Hiroshima gut und finde das Flair dieser Stadt absolut super, vermochte es aber nie so genau auszudrücken, was diese Stadt in ihrer Essenz ausmacht und warum dies so ist. Die Autorin trifft den Nagel auf den Kopf. Mir geht es haargenau so, ich hätte dies nur nie im Leben auch nur annähernd so gut und vor allem mit so wenigen und derartig treffenden Worten dermaßen perfekt auf den Punkt bringen können. Hier ein Zitat aus besagtem Kapitel (S. 67f):

"Wir waren nicht im Jahr 1989 [in diesem Jahr spielt die Geschichte]. Ich wusste nicht genau, welches Jahr es war; nicht 1945, es
erinnerte eher an die fünfziger oder sechziger Jahre. [...] Es fehlte nicht an modernen Gebäuden, die Leute waren normal gekleidet, die
Fahrzeuge unterschieden sich nicht von denen in ganz Japan. Es war, als lebten die Menschen hier stärker als anderswo.
In einer Stadt zu leben, deren Name für die ganze Welt ein Synonym des Todes war, hatte ihren Lebenswillen gesteigert.
So entstand ein Eindruck von Optimismus, der die Atmosphäre einer Epoche wiederaufleben ließ, in der man noch an die Zukunft
geglaubt hatte. Diese Erkenntnis berührte mich tief. Ich fand diese Stadt mit der herzzerreißenden Ausstrahlung eines tapferen
Glücks umwerfend. [...] Während ich durch die Straßen dieser Provinzstadt ging, dachte ich, dass die japanische Würde hier
ihren schlagendsten Ausdruck fand. ..."
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R.R. am 3. August 2013
Verifizierter Kauf
Ich rezensiere dieses Buch gemeinsam mit "Staunen und Zittern", denn das sind sozusagen Schwesterbücher.
Beide beruhen auf Nothombs autobiografischen Erlebnissen in Japan. Vereinfacht könnte man sagen, in "japanische Verlobte" sei die idyllische, in "Staunen und Zittern" die apokalyptische Seite Japans geschildert. Die ambivalente Sicht der Autorin auf ihr heißgeliebtes Nippon offenbahrt sich aber in beiden Büchern.
Neben den faszinierenden, erschreckenden, wunderbaren Einblicken in die japanische Kultur bilden beide Bücher eine Übung in Erlebnisfähighkeit. Die junge Nothomb will erleben, aber es sind nicht die großen Abenteuer, sondern die kleinen Erlebnisse des Alltags, die Sinneseindrücke, ihre große Fähigkeit, aus Einfachem alles herauszuholen durch ihren Assoziationsreichtum und ihre emotionale Offenheit. Ein facettenreiches Innenleben prallt auf eine facettenreiche Kultur, rübergebracht mit dem skurrilen, manchmal fast abseitigen Humor der Protagonistin.
Ein weiteres großes Thema der Bücher ist die Würde, bzw. deren Wahrung. Denn fast allen Figuren in diesen beiden Büchern lässt sie ihre Würde, selbst die chrakterlich miesesten (aus europäischer Sicht) Gestalten werden zwar nicht entschuldigt, aber verstanden. Sie bekommen alle immer noch eine Chance - zumal die Autoirn selbst auch nicht immer moralisch einwandfrei handelt.
Über das Verhältnis von Wahrheit und Dichtung kann man sich bei all dem nicht so ganz sicher sein. Manches mag Nothomb herausgestellt, übertrieben oder fabuliert haben. Aber der Eindruck sowohl des fremden Landes, als auch ihres farbenreichen Innenlebens bleibt stets stark und authentisch.
Zwei tolle Bücher!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Verifizierter Kauf
zu diesem für Europäer eher rätselhaften Land und seinen Menschen, den die Autorin da einschlägt. Ich habe das Buch in einem "Zug" gelesen. Und ich will mehr davon ... Die Sprache, die Zwischentöne, die Charakterisierung der Personen - einfach köstlich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden