Der gute Psychologe: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Der gute Psychologe: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der gute Psychologe: Roman [Gebundene Ausgabe]

Noam Shpancer , Brigitte Heinrich
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (41 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Audiobook EUR 17,99  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 16,70 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

12. September 2011
Ein humorvoller und kluger Roman über die geheimnisvolle Welt der Psychotherapie

Er ist Psychologe, sein Spezialgebiet die Angst. Am Tag praktiziert er, am Abend erklärt er Studenten, was eine gute Therapie ausmacht. Als er wenig begeistert eine Nachtclubtänzerin mit Auftrittsphobie als Klientin annimmt, ahnt er nicht, wie sehr deren Probleme und Geheimnisse auf sein eigenes Leben abstrahlen werden.

Sie kommt freitags um vier, und für sie hat der Psychologe eine Ausnahme gemacht, denn eigentlich arbeitet er nur bis drei. Doch der Fall der Nachtclubtänzerin, die wegen Panikattacken auf der Bühne nicht mehr auftreten kann, interessiert ihn. Über ihren Fall kann er mit seiner Kollegin Nina sprechen. Das lässt Nina zu. Nicht aber, dass er über seine Liebe zu ihr redet. Obwohl es ein gemeinsames Kind gibt. Der Psychologe versucht, seine Gefühle im Zaum zu halten. Er predigt seinen Studenten, was ein guter Psychologe alles können muss. Was er auf keinen Fall tun darf. Und dann passiert es ihm doch: Die Grenze zwischen dem Persönlichen und dem Professionellen wird auf gefährliche Art verwischt.

Ein köstlicher und lehrreicher Roman über die Widersprüche zwischen Theorie und Praxis, über das Chaos im eigenen Gefühlshaushalt und über das Einzige, was wirklich zählt im Leben: die Liebe in all ihren Erscheinungsformen.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: Albrecht Knaus Verlag; Auflage: 3. Aufl. (12. September 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3813503992
  • ISBN-13: 978-3813503999
  • Originaltitel: The good Psychologist
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,2 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (41 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 144.354 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Ein ebenso lehrreicher wie kluger Roman des israelischen Psychiaters Shpancer über die Geheimnisse der Psychologie.“ (Emotion)

„(…) Shpancer ist ein guter Schriftsteller. Wer sich therapeutisch helfen lassen möchte, lernt hier federleicht, was ihn erwarten könnte; was ein Therapeut leisten kann - oder nicht.“ (Hamburger Abendblatt)

„Ein amüsanter Roman über die Widersprüche zwischen Theorie und Praxis, über das Chaos im Gefühlshaushalt.“ (Schweriner Volkszeitung)

„Ein kluges, humorvolles Buch, das Mut macht: Nicht jede Macke bedeutet gleich seelisch krank zu sein.“ (Margarete von Schwarzkopf, NDR 1 „Bücherwelt“)

„Autor Shpancer gelingt es, seine Erfahrungen als Therapeut in eine unterhaltsame, intelligente und humorvolle Geschichte zu verpacken. (…) Den Gang zum Psychologen kann diese Exkursion wohl nicht ersetzen, aber den psychologisch interessierten Laien wird manch wertvoller Tipp erfreuen.“ (NDR Kultur)

„‚Der gute Psychologe‘ ist ein äußerlich ruhiges Buch über innere Aufruhr. Es frappiert durch feinsinnige Beobachtungsgabe, eine tiefe Einsicht und eine große Wärme.“ (hr-info "Büchercheck")

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Noam Shpancer wurde 1959 in einem Kibbuz in der Nähe Jerusalems geboren. Er lebt heute in den USA, arbeitet als Professor für klinische Psychologie an der Otterbein University in Ohio und praktiziert außerdem als Therapeut. Sein erster Roman „Der gute Psychologe“ war ein internationaler Erfolg.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
42 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sprachlich wunderbar, aber mit Längen 10. Oktober 2011
Format:Gebundene Ausgabe
'Geistige Gesundheit ....... ist kein Ziel, sondern ein Prozess. Der davon handelt, wie man fährt, nicht, wohin man fährt'.
So beginnt der (namenlose) Protagonist des Buches eine seiner abendlichen Vorlesungen vor Studenten und mit dieser Grundhaltung geht er auch seiner therapeutischen Arbeit in seinem Spezialgebiet der Angststörungen.

Er, er sich zur Regel gemacht hat, nach 15 Uhr keine Patienten mehr zu betreuen und vor kurzem erstmalig eine Ausnahme der Regel geschaffen hat. Freitags um 16 Uhr behandelt er eine Stripteasetänzerin, Angstpatientin, die in Panik ausbricht, wenn sie ihrem Beruf aktiv nachgehen soll. Das Eigentliche aber, was den 'guten Psychologen' in Bezug auf diese Patientin bei der Stange hält ist deren privater Hintergrund. Denn da gibt es etwas, ein Kind der Patientin, das ihn im tiefsten Innern aufwühlt und an seine eigene Lebens- und, vor allem, Liebesgeschichte erinnert.

Seine Liebe zu Nina, die nicht folgenlos blieb und dennoch unerreichbar im Raume steht. Nina, eine Kollegin, ist verheiratet mit einem sehr kranken Mann und wird diesen nie verlassen, hat daher auch ihre Romanze mit 'dem guten Psychologen' abgebrochen. Telefonieren darf er, schon, aber mehr nicht. Eine innere Spannung, die das geistige Gleichgewicht des 'guten Psychologen' aus der Balance bringen wird, trotz aller massiven Versuche seinerseits, die Kontrolle zu bewahren.

Ein Buch, dass wie ein psychologisches Fachbuch hinter der Fassade eines Romans daherkommt. Sprachlich hervorragend geschrieben, fachlich hoch fundiert, wunderbar erläutert in den psychotherapeutischen Elementen. Die 'Nebentätigkeit' mit seinen Studenten, die entsprechenden Kapitel sind ausgewachsene Vorlesungen der Psychotherapie an den Leser.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
52 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sachbuch im Gewand eines unterhaltsamen Romans 12. September 2011
Von Potzblitz
Format:Gebundene Ausgabe
'Der gute Psychologe', der im gesamten Roman keinen Namen erhält, lebt alleine und bestreitet seinen Lebensunterhalt als Therapeut in seiner eigenen Praxis und als Dozent an der Uni, an der er im geringen Umfang in den Abendstunden unterrichtet.
Wie er selber sagt, hat er sich mittlerweile auf Angstpatienten spezialisiert, da diese leichter zu behandeln sind. Im Gegensatz zu Patienten mit Persönlichkeitsstörungen halte sie sich an die einmal aufgestellten Regeln. Intensivere Einblicke in eine solche therapeutische Behandlung erhält man bei der 4-Uhr-Klientin, die als Patientin mit eben einer solchen Angststörung die Praxis aufsucht. Gemeinsam mit dem Psychologen und der Klientin nimmt man an der Entwicklung innerhalb dieser Sitzungen teil. Parallel dazu und zum Teil in der Verflechtung mit diesen Therapiesitzungen behandelt 'der gute Psychologe' mit einer überschaubaren kleinen Gruppe von Studenten in seinem Uni-Seminar interessante Aspekte aus der Psychologie insbesondere die Herangehensweise der zukünftigen Therapeuten an den Klienten und deren Auswirkungen. Die 4-Uhr-Klientin nimmt im Verlauf der Therapie jedoch einen weit größeren Raum in dem Psychologen ein, als dies empfehlenswert wäre. So tauscht er sich regelmäßig mit seiner Kollegin Nina telefonisch als auch per E-Mail über diesen Fall aus. Jedoch verbindet ihn mit Nina weit mehr als das Berufliche, was zu Konflikten führt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Einführung in die Psychoanalyse in drei Teilen 3. März 2012
Von Tom Kadi VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Teil 1, eine Fallgeschichte: In die Praxis des Therapeuten, der sich auf die Behandlung von Angstpatienten spezialisiert hat, kommt eine Striptease-Tänzerin, die eine Panik-Attacke von der Bühne getrieben hat. 1/3 des Buches schildert die Behandlung der Problematik, wobei im wesentlichen ein verhaltenstherapeutischer Ansatz verfolgt wird.
Teil 2, ein Seminar: Da der Psychologe nur halbtags arbeitet, muss er, um über die Runden zu kommen, eine Einführung in die Psychotherapie am örtlichen College halten, was dem Autor Gelegenheit gibt, den Lesern in diesen Vorlesungs-Kapiteln den theoretischen Background zu vermitteln.
Teil 3, eine Beziehungsproblematik: Hier ist die Hauptperson mit Haut und Haar involviert, denn jetzt geht es um ihn, um seine große und unerfüllte Liebe zu einer Kollegin, die ihren todkranken Mann nicht verlassen will und die ein Kind von ihm hat.
Noam Shpancer ist vom Fach: Er ist Professor für klinische Psychologie an der Universität von Ohio und er behandelt - welch Überraschung - Angstpatienten. Was er also in seinem Buch über Psychologie schreibt, ist durchaus treffend, manchmal klug durchdacht und manchmal mutet es an, als ob er irgendwelche beschwipsten Kollegenwitzeleien auf dem Bierdeckel notiert und später zu Papier gebracht hat, so z.B. wenn er eine bestimmte Situation durchdekliniert: Eine Frau kommt zum Therapeuten und hält sich beim Sprechen die Hand vor den Mund. Wie deuten das die Freudianer, wie die Behaviouristen, wie die Humanisten etc. Die große Schwäche des Buches: fundierte Kenntnisse der Psychologie garantieren nicht per se einen perfekten Roman. Die drei Teile stehen recht disparat nebeneinander - das Buch fängt irgendwann an und hört irgendwann auf.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ein MUSS für jeden Therapieinteressierten...
Ich habe selten einen Roman gelesen, der einen neben der eigentlichen Handlung und fast beiläufig einen so leichtfüßigen und doch umfassenden Eindruck in die... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Tagen von Joachim Krömker veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wie es geht....
eine gute Beratung zu leisten lesen Sie leichtfüssig hier. Kompakter kann die systematische Beratung nicht zusammengefasst werden.gute Unterhaltung
Ist auch dabei.
Vor 1 Monat von sibylle veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Gute Ansätze aber leider Ohne Spannung
Der gute Psychologe beinhaltet interessante Aspekte der Psychologie. Allerdings gehen diese nicht sehr tief, was das Lesen wenigstens informativ gemacht hätte. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Anna veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der gute Psychologe
Das Buch " Der gute Psychologe" ist sehr interessant, lehrreich und zugleich auch spannend und unterhaltsam

Zu empfehlen ist es allen die eine spannende,... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Maria Froeschl veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Geistreich, unterhaltsam und stimmt nachdenklich
Viele interessante Passagen. Leider ist es mir bei diesem Buch ergangen wie bei den Romanen von Ingrid Noll. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von jono veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wer Yalom mag, wird Shpancer lieben.
Wunderbares Buch! Vielschichtig, anrührend, interessant und unterhaltend.
Mit dem namenlosen Psychologen hat Shpancer mit wenigen Mitteln voller Lakonik eine der... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von M_A veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Nur mit psychologischem Vorwissen ein Genuss
Dieses Buch ist wirklich nur etwas für Leser, die sich sehr für Psychologie interessieren und auch bereits einiges an Vorwissen in diesem Bereich vorweisen können. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Sunny Dee veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Derb gute Psychologe der Roman hat mir gut feafallen und das Cover war...
Der gute Psychologe das Buch war gut und das Cover sauber und in Ordnung alles prima sage ich heute gerne
Vor 10 Monaten von silvia korn-rieth veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ein unterhaltsames Lehrstück vom Feinsten
auch für professionelle Psychologen eine Fundgrube voller Anregungen, Reflexionen und Einsichten. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von tomasino valentino veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen merkwürdige Mischung
Ich finde für dieses Buch braucht es mindestens Abitur oder eine gewisse Erfahrung mit den Themen Verhaltenstherapie/Angst- und Panikstörung etc. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Emma veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar