Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Der große Diktator

Jack Oakie , Reginald Gardiner    Freigegeben ab 6 Jahren   DVD
4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (77 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Prime Instant Video

Der große Diktator sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jack Oakie, Reginald Gardiner, Henry Daniell, Billy Gilbert, Grace Hayle
  • Komponist: Meredith Willson
  • Künstler: Willard Nico, Percy Townsend, Roland Totheroh, Sir Charles Chaplin, J. Russell Spencer, Glenn Rominger, Karl Struss
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0), Englisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 1.0)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Tschechisch, Kroatisch, Türkisch, Dänisch, Norwegisch, Schwedisch, Hebräisch, Polnisch, Finnisch, Isländisch, Russisch, Griechisch, Ungarisch, Französisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 7. Dezember 2007
  • Produktionsjahr: 1999
  • Spieldauer: 119 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (77 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000X9WWX6
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 93.405 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

s/w
Charlie als jüdischer Friseur, der eine verblüffende Ähnlichkeit mit dem Diktator seines Landes hat und dadurch in eine teuflische Situation gerät.
"Der große Diktator" wurde Chaplins populärster Film, obwohl er in vielen Ländern jahrelang verboten war: eine beißende Satire auf Adolf Hitler und den deutschen Nationalsozialismus. Die sechsminütige Rede am Ende des Films ist zugleich ein Plädoyer für Toleranz, Menschlichkeit und Frieden.

VideoMarkt

Während die Truppen des Diktators Hynkel das Nachbarland Austerlich besetzen, gelingt es seinem Doppelgänger, dem jüdischen Friseur Charlie, aus dem Konzentrationslager zu fliehen. Den Wächtern, die ihn verfolgen, begegnet Hynkel, der anstelle Charlies festgenommen wird. Charlie wiederum wird mit dem Diktator verwechselt und gezwungen, anläßlich der Invasion eine Rede zu halten. Er nutzt die Gelegenheit dazu, einen flammenden Appell für Frieden, Freiheit und Gleichheit aller Menschen an die Welt zu richten.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
4.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
41 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der große Diktator 1. Dezember 2005
Von Ein Kunde
Format:DVD
Im September 1939, kurz nach dem Einfall der deutschen Wehrmacht in Polen, begann Chaplin endgültig mit den Dreharbeiten zu seinem Film über der Welt größten Diktator. Chaplin, im selben Jahr und Monat wie Hitler geboren, von ähnlicher Statur und mit demselben Bart ausgestattet, hatte sich bereits seit 1935 mit der Absicht getragen, einen Film über diesen Menschen zu machen, dem er mit Abscheu, zugleich aber auch mit Faszination begegnete: "Er ist der Wahnsinnige und ich bin der Komiker", sagte er über Hitler, "doch es hätte genauso gut umgekehrt werden können".

Chaplin spielt eine Doppelrolle. Er ist zum einen Adenoid Hynkel, der machtbesessene, verrückte Führer Tomaniens. Auf der anderen Seite spielt er einen bescheidenen jüdischen Frisör, der unter den Repressalien des Diktators zu leiden hat. Paulette Goddard, Chaplins damalige Ehefrau, ist in der Rolle seiner heimlichen Liebe zu sehen, der rundliche Komödiant Jack Oakie wiederum verkörpert den nicht minder verrückten Gegenpart Hitlers zu seiner Zeit, den italienischen Diktator Mussolini, der in Chaplins Film zu Benzino Napaloni mutiert, dem Diktator von Bacteria.

Die berühmteste Szene des Filmes ist jene unglaubliche Sequenz, in der Chaplin (in der Rolle des Diktators) mit einer aufblasbaren Weltkugel einen Liebestanz vollführt. Nie zuvor wurde Machtbesessenheit beeindruckender karikiert als in dieser Szene. Die Situationskomik ist schnell und scharf gespielt, für Chaplin war dies jedoch nicht genug.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
41 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der wichtigsten Filme aller Zeiten! 16. August 2005
Von Alex
Format:DVD
Lange, lange und beschwerlich war der Weg für Sir Charles Chaplin bis er endlich sein filmisches Meisterwerk im Jahre 1940 Uraufführen konnte: denn kein Filmstudio in den USA hatte den Mut, diesen Film zu dieser schwierigen Zeit zu finanzieren und viele distanzierten sich auch selbst zu Chaplin in jener Zeit. Somit gab es für Chaplin nur eines = er finanzierte den kompletten Film alleine und übernahm mehrere Aufgabenbereiche gleichzeitig (Regisseur, Drehbuchschreiber, Produzent und Musikkomponist).
Bis es dann aber dennoch, nach unglaublichen 559 Tagen, es endlich soweit war: "Der grosse Dikator" startete mit unglaublichen Erfolg in den US-Kinos und gab den Menschen das zurück, was sie zu dieser Zeit nicht mehr kannten: Gefühl, Leidenschaft, Humor (besser gesagt: bissige Satire) und viel menschliches Einfühlungsvermögen und wärme.
"Der grosse Diktator" ist Chaplins kongeniale und zynische Antwort auf Hitlers Grössenwahnsinn und grausamer Brutalität! Chaplin wusste, das Hitler ein grosser Verführer und Schauspieler ist.. und genau als solchen stellt Chaplin ihn dar: und das so dermassen überdreht und entlarvend, das es ihm gelang, das das Publikum nur eines konnte: über diese Witzfigur von Nationalsozialisten zu lachen... ja, Hitler ganz frech und mit erhobenen Haupte mitten ins Gesicht zu lachen!
Der Weg dahin allerdings war sehr schmal und nicht ganz ungefährlich, zumal man eben um die reale Gefahr Hitlers wusste. Aber Chaplin gelang in diesem (seinem ersten Tonfilm überhaupt) das einmalige Kunststück, den Spagat zwischen entlarvender Politsatire, Drama, Komödie und Geschichtsfilm mehr als nur erfolgreich vollziehen zu können.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
42 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Würdige Blu-ray für den Chaplin-Klassiker 22. Mai 2010
Von Nuttnik
Format:Blu-ray|Verifizierter Kauf
Die Blu-ray von 'Der große Diktator' weist ein sehr gut restauriertes HD-Bild auf, das oft sehr knackscharf und plastisch wirkt. Der Ton liegt in DTS-HD Mono-Ton vor und klingt trotz des (originalen) Monotracks sehr füllig.
Dies gilt für die deutsche sowie auch für die englische Tonspur. Unter den interessanten Extras wie eine Doku über die Entstehung, dem Chaplin ABC, das aus verschiedenen Ausschnitten aus CC-Filmen besteht, befindet sich auch eine Art Making of, das Charlies Bruder Sidney mit einer Farbkamera gedreht hat.
Fazit: Für Liebhaber dieses Klassikers ist die Blu-ray Pflichtprogramm. So scharf hat man den Film bisher noch nicht gesehen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Josephine Sterner TOP 500 REZENSENT
Format:DVD
Der Film ist natürlich ein Klassiker, einerseits unter allen Filmen Chaplins, andererseits in der Welt der parodierenden Filme, die das Dritte Reich zum Hauptopfer ihrer Possen nehmen. Viele Parallelen bezüglich des Dritten Reiches lassen sich hier vorfinden: Die Worte sind ähnlich, wie z.B. der Führer Adolf Hitler wird zu Anton Hynkel oder aber die Worte bleiben gleich, wie "Blitzkrieg" oder "Sauerkraut". Der Film wurde verschieden aufgefasst - in der amerikanischen Welt wurde Chaplin der Kriegshetze bezichtigt, andere wiederum empfanden den Film als den vielleicht wichtigsten Film aller Zeiten. Hitler hat "Der große Diktator" sogar persönlich zwei Mal angefordert, jedoch bleibt umstritten, ob er ihn wirklich gesehen hat oder nicht. Jede nazistische Gewohnheit wird im Film auf den Arm genommen, die Rassenproblematik bleibt jedoch bestehen und die Schere zwischen Juden und Ariern wird im Film auch behandelt und hierbei werden die Namen der beiden "Rassen" auch wörtlich übernommen. Die bekannteste Szene ist wohl die, als Hynkel vor den Mikros sich aufspielt und wie Hitler redet, indem er eine Mischung aus englischer und deutscher Sprache anwendet, die sich im Film als "Tomanisch" erweist. Die Mikros verbiegen sich bei Hynkels lauter Stimme, er gestikuliert übertrieben und schreit dementsprechend herum, gleichzeitig wendet er sich an Feldmarschall Hering (Bezug auf Hermann Göring) und Dr. Gorbitsch (Bezug auf Joseph Goebbels). In dieser Szene trägt er die berühmte Mütze, die das Doppelkreuzsymbol zeigt, das auch den Hintergrund bei seiner Rede ziert. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Charlie Chaplin
Eine wunderbare CD! Ich habe sie früher schon gesehen und wollte sie jetzt gern nochmal in Erinnerung rufen.Wirklich wunderbar anzuschauen!
Vor 21 Tagen von Hans Christoph Meier veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ein historisches Dokument
Für mich ist dieser Film in erster Linie ein historisches Dokument über das öffentliche Klima in den USA im Jahr 1940. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Wolfgang V. Lüttichau veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Toller Film
Ein toller Film von dem großen Sir Chaplin. Ich musste ihn einfach zu Hause haben und kann ihn nur weiterempfehlen. Super!
Vor 1 Monat von Niki veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Aktuell wie nie
Aktuell wie nie ... und dass nach über 70ig Jahren. Vielleicht lernen wir ja irgendwann dazu. Ob der Film auch in Russland und in der Arabischen Welt bekannt ist?
Vor 1 Monat von Gordon Seitz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Kult
Kult, Kult, Kult. Sollte in keiner Home-DVD-Sammlung fehlen. Kann ich nur empfehlen. Ich bin auch kein alter Sack, der den Krieg mitgemacht hat um diesen Film zu verstehen. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von gobmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Zeitlos und sehr gut (mit Hilfe der Geheimdienste?) recherchiert
Ein jüdischer Friseur kämpfte im Ersten Weltkrieg auf tomanischer Seite und rettete dem tomanischen Piloten Schultz das Leben, bezahlt dies aber mit einer Amnesie und... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von callisto veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen was soll man noch sagen
ein muss für alle chaplin fans, und alle cineasten und retroliebhaber - optisch und tontechnisch 1 A aufbereitet - 5 sterne
Vor 4 Monaten von Christian Holzer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Am besten ist der ...
Am besten fande ich am ende des Filmes die " Schlussrede - Führer " , war interessant . Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von suchender veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ...der beste Diktator auf der Leinwand...und jetzt auf BR...
Politisch Top umgesetzt...Auf höchstem Niveau schauspielerisch perfekt dargestellt. Auch dieser BR -Film gehört in jeder Sammlung. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Steffen R. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einfach nur ein Kultfim und ein Muss
Der Film von Charlie Chaplin ist ein Klassiker. Einfach einer der coolsten Filme - die je gemacht wurden :) :)
Vor 5 Monaten von Deki veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar