Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 2,35 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Der gestiefelte Kater


Preis: EUR 5,55 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
29 neu ab EUR 3,48 9 gebraucht ab EUR 3,99

Amazon Instant Video

Der gestiefelte Kater sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar


Entdecken Sie jetzt den Hollywood-Shop mit aktuellen Kino-Blockbustern, Preis-Hits und Bestsellern. Jeden Monat neu: Attraktive DVD- & Blu-ray Aktionen und die besten TV-Serien.

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Prime Instant Video: Video-Streaming mit Amazon Prime für nur 49 EUR/Jahr. Jetzt 30 Tage testen


Wird oft zusammen gekauft

Der gestiefelte Kater + Shrek 4 - Für immer Shrek + Shrek - Der tollkühne Held
Preis für alle drei: EUR 17,49

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Antonio Banderas, Guillaume Aretos, Eric Dapkewicz, Tom Wheeler, Joe M. Aguilar
  • Regisseur(e): Chris Miller
  • Komponist: Henry Jackman
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Türkisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 26. April 2012
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 87 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (321 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B006WZNM0C
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.376 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Lange vor seiner Begegnung mit Shrek führte der gestiefelte Kater in Mexiko das Leben eines Draufgängers, Liebhabers und Diebes. Magische Bohnen, die über eine Ranke ins Reich der Wolken zu großem Reichtum führen sollen, locken ihn in ein Abenteuer, das ihn mit alten Wunden und einem neuen Heilmittel konfrontiert. Die reizende Kitty Samtpfote, eine mutige, magnetisch anziehende Mieze, lässt den Kater sogar seine Ressentiments gegenüber Ex-Kumpel Humpty Dumpty vergessen, der eigene finstere Pläne mit den Bohnen verfolgt.

Der Gestiefelte Kater
Der Gestiefelte Kater
Der Gestiefelte Kater
Der Gestiefelte Kater
Der Gestiefelte Kater
Der Gestiefelte Kater


Der heimliche Held dreier Shrek-Filme zeigt auch bei seiner ersten Soloshow Starqualitäten als Liebhaber und Actionheld. Zwar weist ihm die gewohnt mehrere Märchen mischende Geschichte mit einem menschenähnlichen Ei eine nur bedingt Buddy- und sympathietaugliche Nebenfigur zu, doch das Charisma des Katers, seine ausdrucksstark animierte Mimik und sein neu eingeführtes weibliches Pendant, Kitty Samtpfote, sorgen für ein witziges, mit Filmzitaten spielendes kinderfreundliches Vergnügen, das garantiert Shrek-frei ist.

Movieman.de

In drei "Shrek"-Filmen hatte der gestiefelte Kater Gastauftritte, mit denen er gleich zum Publikumsliebling wurde. In seinem ersten Solo-Abenteuer weiß der pelzige Zorro dann auch alle Trümpfe herrlich auszuspielen: als niedliches Kätzchen mit großen Augen, als furchtloser Kämpfer, als schnurrender Verführer. "Der gestiefelte Kater" ist ebenso wie die Shrek-Filme ein munterer Mix aus verschiedenen Märchen, angefüllt mit zahlreichen Film- und Popculture-Zitaten. Zusammen mit seinem Freund Humpty Dumpty und der rassigen Kitty Samtpfote erlebt der unwiderstehliche Held zahlreiche Abenteuer. Mit gelungenen 3D-Effekten gespickt, ist "Der gestiefelte Kater" ein wunderbarer Spaß für die ganze Familie, wenn auch viele der Gags aufgrund der Anspielungen eher auf die erwachsenen Zuschauer abzielen. Aber keine Sorge! Auch die Kleinen werden sich prächtig amüsieren, wenn der gestiefelte Kater aus seiner Heldenrolle fällt und sich eben wie alle anderen Katzen auch verhält, zum Beispiel wenn er magisch von einem Lichtpunkt angezogen wird und diesem hinterher jagt, statt sich um die Schurken zu kümmern. Fazit Turbulenter Animationsspaß mit viel Action und einem Helden zum Dahinschmelzen!

Moviemans Kommentar: Der Animationsfilm aus dem Hause Dreamworks überzeugt durch klare und deutliche Bilder. Die Charaktere entspringen allesamt den Märchen der Gebrüder Grimm. Sie sind bekannt, können aber auch ohne Vorkenntnisse amüsieren. Kontraste zwischen hellen und dunklen Bildebenen, gerade in der Wüste und in dunklen Gebäuden, lassen eine sehr hohe Anzahl an Farbnuancen zu. Die Konturschatten der Figuren sind ebenfalls deutlich zu erkennen. Selbst in Nachtszenen sind alle Figuren im Schatten oder im Schutz der Gebäude erkennbar. Die sehr gute Kantenschärfe verleiht allen Gesichtern und Objekten klare Umrisse. Die genaue Detailschärfe lässt jedes einzelne Fellhaar sowie die Schnurrhaare der Katzen durchaus realistisch erscheinen. Die Farben sind allgemein brillant und weisen eine hohe Sättigung auf, sodass der Film eine frische und ausgelassene Stimmung erhält. Der Raumeindruck ist aufgrund fehlender Umgebungsgeräusche in einigen Szenen mitunter etwas schwach. Gerade bei den Zwiegesprächen zwischen Kater und Ei. In den Rückblenden, in denen die Erinnerungen des Katers verdeutlicht werden, lassen sich jedoch Windgeräusche und aufgewirbelte Sandstürme einwandfrei ausmachen. Auch das Getrampel der Wildschweine ist in den verschiedenen Szenen effektiv gestaltet. Die Stimmen klingen voll und wohl artikuliert. Selbst der spanische Akzent der Hauptfigur bietet keinerlei Verständnisprobleme. Trotz der teils lauteren Hintergrundmusik sind alle Gespräche klar und deutlich zu verstehen. Auf beiden Blu-ray Disc lassen sich zahlreiche und vor allem vielseitige Featuretten finden, die zusätzlichen Filmspaß bieten. Beispielsweise erhält der Zuschauer in dem dreizehnminütigen Featurefilm "Die drei Diabolos" einen weiteren Einblick in das Leben des allzeit beliebten Katers. Interviews mit verschiedenen Personen des Produktionsteams liefern interessante Einblicke in die Herstellung des umfangreichen Animationsfilms. Vor allem die zugrunde liegende Choreographien, die für die Tanzszenen der Katzen notwendig waren und das reale Vorbild von Kitty Samtpfote sind recht amüsant. Fazit: Für Fans der parodistischen Märchenerzählung rund um die Shrek-Filme bietet auch der erste Film des chaotischen Katers garantierten Filmspaß. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

125 von 138 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tiara Dragonheart am 26. April 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Wer kennt sie nicht, die großartige Shrek-Reihe und natürlich den flauschigen gestiefelten Kater aus derselbigen.
Ein Spin-Off, in welchem seine Vergangenheit besser beleuchtet wird, war eigentlich eine logische und gute Idee.
Es ist wirklich schade, dass dieser tolle Charakter in eine solch notdürftig zusammengewürfelte Story gepackt wurde...
Der Film ist optisch wirklich gelungen - wer Katzen mag und deren Verhalten einmal beobachtet hat, wird feststellen, dass hier mit viel Liebe zum Detail gearbeitet wurde. Einige der eingebauten optischen Lacher und Running-Gags sind wirklich nett. Leider ist das der einzige positive Aspekt...
Allgemein baut der Film sehr auf Kindchen-Schema und Momente, in denen der Zuschauer einfach nur "Oh, wie süüüß" sagen kann.
Und da ist das Problem: Die Story bleibt vollkommen auf der Strecke, anstatt sich etwas Originelles einfallen zu lassen (obwohl ich eigentlich auch mit einer Abwandlung der "Original"-Gestiefelter-Kater-Geschichte zufrieden gewesen wäre!), greift man sich das mittlerweile sehr ausgelutschte Märchen "Jack and the Beanstalk" (das mit der überdimensionalen Bohnenranke und der goldenen Gans...) - was allgemein überhaupt nicht harmonieren will.
Dazu gibt man dem degenschwingenden Hauptdarsteller noch eine kämpferische Katzendame und einen dämlichen, unpassenden, eierförmigen Gefährten an die Seite (Miserabelst synchronisiert von Elton... DAS hätte man sich nun wirklich sparen können)
Leider konnten sich die Macher des Films wohl nicht recht einigen, ob sie nun lieber im leicht ironisch angehauchten Shrek-Universum mit Fabelwesen und Sagengestalten bleiben oder einen ernst zu nehmenden Film vor spanischer Kulisse machen sollten.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
36 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kai Wendel am 5. Juni 2012
Format: Blu-ray
Wie habe ich mich auf diesen Film gefreut. Der von Antonio Banderas mit sprachlichem Leben erfüllte, rothaarige Caballero-Kater war für mich seit Shrek 2 der heimliche Star der Monster-Franchise. Wenn der Grünling schon im Langeweile-Abseits stand, holte der Wollknäulspucker meist doch noch einen lauten Lacher heraus. Nach so vielen Spin Offs war es wirklich an der Zeit, dem Degenschwinger eine Hauptrolle zu verpassen.
Und furios fängt der Film auch an und erweckt spätestens als Kitty Softpaws (Salma Hayek) in die turbulente Handlung eingreift (was für ein Flamenco-Duell!) die Hoffnung, eine brüllend komische Zorro-Persiflage mit frechem Wortwitz und Mantel-Degen-Action geboten zu bekommen, die sich bei der Figur des galanten Mäusefängers und Abenteurers regelrecht aufdrängt und in der Puss in Boots alle Register seines Charmes und Fechtkönnens ziehen könnte. Doch die Enttäuschung kommt schlagartig mit dem überdimensionalen Ei Humpty Dumpty (Zach Galifianakis). Auf einmal fängt die Story an zu humpeln, der Märchenhintergrund ist für den Brüder Grimm Kenner plötzlich ziemlich weit hergeholt, "Alice hinter den Spiegeln" und "Jack and the Beanstalk" sind nicht unbedingt die Geschichten, die jedermann kennt, gut findet und seinen Kindern erzählt. Kurzum: Ab diesem Moment wurde, trotz noch folgender turbulenter Action, ein paar ganz netten Gags und durchgehend liebevoller, grandioser Animation, eine riesige Chance vertan. Statt dem spanischen Casanova-Kater ein Denkmal zu setzen und ihn aus dem Halbdunkel des Shrek-Universums endgültig herauszuholen, deklassierten ihn die Macher.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von G. Dubil TOP 500 REZENSENT am 19. Juni 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Wo ist sie nur geblieben, die wunderbare Ironie, die man aus den Shrek-Filmen kennt?
Eigentlich konnte man bei einem Film über eine der beliebtesten Nebenfiguren aus dem Shrek-Epos, dem gestiefelten Kater, erwarten, dass mit der gleichen Sorgfalt und Liebe zu Details vorgegangen wird.
Leider wurde nichts draus, obwohl die Katerfigur doch einiges an Möglichkeiten offengelassen hätte.
Statt dessen wird da wild eine "Vergangenheit" für den Kater zusammengeschustert, die mal rührselig, mal übertrieben actionreich herüberkommt. Das Ganze wirft man in einen Topf, schüttet Humpty Dumpty und Jack und die Zauberbohne mit hinein, würzt mit einer heißen "Pussy" und verquirlt die Masse solange, bis am Ende eine total unüberzeugende, platte und unstimmige Story herauskommt.
Was die Tricks und Animationen angeht, sind die wie gewohnt vom Feinsten- Visuell also nichts zu beanstanden! Allerdings hat der Film- vielleicht als Ausgleich für die allzu dünne Geschichte- viel mehr Action als die ShrekŽs.

Das rettet die ganze Sache aber meiner Meinung nach nicht.

Der gestiefelte Kater bleibt weit unter seinen Möglichkeiten. Ihm wird einiges aufgezwungen, was dem Charakter nicht gerecht wird, statt das Offensichtliche in Angriff zu nehmen: Nämlich die Tatsache, dass er einfach eine Karikatur von "Zorro" darstellt! An dieser Stelle hätte man eigentlich- was die Story anbetrifft- ansetzen sollen!
Humpty "Alexander" Dumpty nervt eigentlich nur und ist als zerrissener Charakter, der zwischen Bösewicht und kindlichem Träumer hin- und herschwankt einfach nicht überzeugend. Die deutsche Synchronstimme (Elton)ist auch nicht unbedingt sehr gut ausgewählt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen