Der geheime Name: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der geheime Name: Roman Taschenbuch – 11. Januar 2013


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99
EUR 12,99 EUR 3,95
37 neu ab EUR 12,99 10 gebraucht ab EUR 3,95

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Der geheime Name: Roman + Rabenblut drängt: Rabenblut-Saga + BookLess. Woerter durchfluten die Zeit (BookLessSaga)
Preis für alle drei: EUR 35,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 528 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (11. Januar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426511274
  • ISBN-13: 978-3426511275
  • Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 4 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (52 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 42.311 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein düsterer Thriller aus einem düsteren Märchen. Fantastisch!!!" Lizzynet.de, 03.12.2013

"Ein schauriges Abenteuer und eine hinreißende Liebesgeschichte." Bunte, 10.10.2013

"Ein außergewöhnlicher Fantasyroman, voller Emotionen und Spannung." buecherkinder.de, 15.05.2013

"Dieses Buch war ein wirkliches Highlight, was mich noch immer im finsteren Moor gefangen hält. Eine tolle Märchenadaption mit sehr viel Tiefe, ich kann nur jedem dieses Buch ans Herz legen. Eine tolle deutsche Schriftstellerin, die man im Auge behalten sollte." Blog traumweltenwanderin, 02.05.2013

"Spannend wie ein Thriller, märchenhaft und voller Fantasie, ein Roman, der nach der Lektüre noch nachwirkt." schreib-lust.de, 27.03.2013

"Ein phantastisches Buch für erwachsene Leser, die sich zwischen Märchen und Thriller nicht entscheiden wollen. (...) Absolute Leseempfehlung für verträumte Mädels mit sehr starken Nerven!!!" buchwelten.net, 04.03.2013

"Eines meiner absoluten Buchhighlights überhaupt! Großartig!" schmollmund.wordpress.com, 25.02.2013

"Eine wundervolle Geschichte und eine gelungene Mischung aus Märchen, Grusel- und Lovestory, die Jung und Alt gleichermaßen zauberhafte Lesestunden bescheren wird." Auszeit-Magazin.com, 21.02.2013

"DER GEHEIME NAME gehört zu den gelungenen Versuchen einer Märchenadaption." buchwurm.info, 28.01.2013

"Sie (Daniela Winterfeld) hat einen düsteren Thriller aus einem düsteren Märchen gemacht. Ein fesselnder Roman im tiefen, dunklen Moor, der so viel Atmosphäre versprüht, dass man sich wundert, wenn man vom Buch aufschaut, wie hell es eigentlich ist." Lizzynet.de, 28.01.2013

"Ein echter Pageturner für alle, die es gleichzeitig märchenhaft und düster-romantisch mögen, aber auch auf eine Prise Erotik nicht verzichten möchten." buchwelten.net, 20.01.2013

"Unheimlich, mystisch, gefühlsvoll - DER GEHEIME NAME ist eine überaus gelungene Märchenadaption für Erwachsene." buechertreff.de, 18.01.2013

"Ein absolut lesenswertes Buch. Frau Winterfeld weiß es, jemanden mit ihren Worten zu fesseln und in eine atemberaubende Geschichte zu ziehen." Blog Querbeetlesen, 17.01.2013

"Ich bin begeistert und verzaubert! Mein Top-Titel des Monats!" Blog Book & Biscuits, 15.01.2013

"All jenen, die denken, sie würden alle Rumplestilzchen-Geschichten kennen, möge gelich vorweg gesagt sein: So auf dieser neuen Ebene war die Geschichte mit absoluter Sicherheit noch nicht da! Es ist unglaublich, mit welcher Sicherheit sich die Autorin an dieses Thema heranwagt und darüber schreibt, als wäre sie selbst mit dabei gewesen, während sich die Geschichte abspielte! (...) Eine wirklich gelungene Märchen-Geschichte!" Blog schreibstuebchen.phpbb8, 13.01.2013

"Die wunderbare Geschichte um Fina und Mora, die tollen, realistischen Landschaftsbeschreibungen und die komplexen und liebenswerten Charaktere ziehen jeden leser in ihren Bann." Blog Tintenmeer, 12.01.2013

"Eine märchenhafte, spannende und sehr unterhaltsame Geschichte, in der man mitfiebert, obwohl man glaubt, den Ausgang zu kennen." Blog mem-o-ries, 11.01.2013

"Eine märchenhafte, spannende und vor allem unterhaltsame Geschichte, bei der man Seite für Seite mitfiebert." fachbuchkritik.de, 11.01.2013

"Daniela Winterfeld bietet ihren Lesern nicht nur eine aufregende Geschichte voller märchenhafter und düsterer Magie, sondern auch interessante Charaktere und einen realistischen und bildhaften Schreibstil mit Kopfkino-Garantie. Die sanfte Liebesgeschichte sorgt zudem mit einem Hauch Erotik für schwache Knie und klopfende Herzen. DER GEHEIME NAME ist eine gelungene, großartige Märchenadaption." fictionfantasy.de, März 2013

"Ein sehr spannender Liebes-Fantasie-Märchen-Krimi-Roman, handlungsreich und raffiniert konstruiert, dennoch leicht erzählt." Leseperlen 2013 - Evangelische Kirche im Rheinland, Herbst 2013

"DER GEHEIME NAME ist kein klassischer Romantasy-Roman und keine typische Märchen-Fantasy. Winterfeld konzentriert sich auf die Figurenzeichnungen, und diese gelingen ihr wirklich gut." Abenteuer & Phantastik, April 2013

"Ein spannendes Märchen, das einen von der ersten Seite an mit in die Handlung reißt." fantasybuch.de, Februar 2013

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Daniela Winterfeld, geboren 1978, studierte Literaturwissenschaften, Psychologie und Geschichte. Heute ist sie in einer Literaturagentur tätig und lebt mit ihrer Familie in Berlin.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hanna91 TOP 1000 REZENSENT am 19. Februar 2013
Format: Taschenbuch
Schon ihr ganzes Leben lang ist Fina auf der Flucht vor ihrem Vater. Alle paar Monate zieht sie gemeinsam mit ihrer Mutter um – in ein neues Haus in einem anderen Land. Nachdem sie per Fernunterricht ihr Abitur abgeschlossen hat, möchte sie ihr Leben endlich selbst in die Hand nehmen und an einer Universität studieren. Für ihre Mutter kommt jedoch nur ein Fernstudium infrage, sie plant schon den nächsten Umzug von Frankreich nach Neuseeland. Als Fina jedoch feststellen muss, dass ihre Mutter sie seit Jahren anlügt, beschließt sie zu fliehen. Bei ihrer Großmutter in der Lüneburger Heide findet sie endlich ein richtiges Zuhause. Doch Fina zieht es immer wieder in das nahegelegene Moor. Dort macht sie die Bekanntschaft mit einem geheimnisvollen Jungen und kommt einem unglaublichen und gefährlichen Pakt auf die Spur…

Die Geschichte wirft bereits im Prolog zahlreiche Fragen auf. Was ist das für ein Wesen, dem ein Menschenkind ausgeliefert werden soll und das erzürnt, weil ihm ein Junge anstatt eines Mädchens gebracht wurde? Schnell war ich gefangen in der fantastischen Welt dieses Wesens, doch schon nach wenigen Seiten ging es zurück in die Realität. Denn der Leser lernt Fina kennen, um deren Leben auf der Flucht sie sicherlich niemand beneidet. Ihre Flucht unter den gegebenen Umständen war für mich völlig nachvollziehbar.

Durch Finas Besuche im Moor beginnt das uns bekannte Leben allmählich mit der Fiktion zu verschmelzen. Der Leser wird hineingezogen in eine märchenhafte Welt voller Wunder und Romantik, aber auch voller Schrecken und Intrigen. Gerade diese Mischung war es, die mir an diesem Buch am meisten gefallen hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sandra Budde TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 1. Februar 2013
Format: Taschenbuch
Inhalt:
Ach wie gut, dass niemand weiß ... dass ich dieses Märchen eigentlich noch nie mochte .. und eigentlich kenne ich auch niemanden, der es mochte. Es war gemein, es war unbarmherzig und es machte Angst. Zumindest den Kindern. Doch das Rumpelstilzchen ist, sollte es denn jemals gelebt haben, tot. Und etwas viel schlimmeres ist an seine Stelle getreten, treibt seit Jahrtausenden sein unwesen. Noch grauenvoller, noch härter, noch unmenschlicher. Es will nur eins ... das Mädchen, das ihm versprochen wurde. Doch all dies weiß Fina nicht, während sie mit ihrer Mutter auf der Flucht ist. Alle paar Wochen, alle paar Monate ein neuer Ort, ein neues Land. Immer auf der Flucht vor ihrem Vater. So erzählt es die Mutter. Und Fina fügt sich und glaubt. Bis sie genug hat. Es zieht sie zurück zu ihrer Großmutter. Zurück dorthin, wo sie den Ursprung ihrer Träume wähnt, wo der Geruch, der sie verfolgt, Wirklichkeit wird. Und viel zu spät erkennt sie die Gefahr. Doch da ist Mora, und für ihn nimmt sie die Gefahr auf sich.

Meine Meinung:
So still, schön und unscheinbar, wie das Buch aussieht, wiegt es einen doch eher in Sicherheit, bevor man es das erste mal aufschlägt. Es vermittelt Ruhe und Hoffnung, man vermutet nichts schlimmes hinter diesem schlichten Cover. Und so schlägt man die ersten Seiten auf und gerät in einen Bann, der einen nicht mehr los lässt. Das Buch ist ein bisschen so wie das Moor, das in ihm geschildert wird. Ruhig, vertrauenserweckend, in leuchtendem Grün ... und gehst Du nur einen falschen Schritt, einen Schritt zu weit, dann zieht es Dich schleichend und leise immer tiefer in sich und verschlingt Dich mit Haut und Haar.

Lach ..
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mel.E am 18. Februar 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Direkt nach Weihnachten begann eine wirklich spannende Blogtour rund um das Buch "Der geheime Name". Es machte wirklich Spaß jeden Tag neue mysteriöse Rätsel zu lösen und dabei Lose zu sammeln, denn mit ein klein wenig Glück konnte man das Buch gewinnen. Ich habe mich rege beteiligt, aber das Buch dann letztendlich nicht gewonnen. Nicht schlimm, denn es gibt ja diverse Online Buchhändler, wo man Bücher, die man unbedingt Lesen möchte auch bestellen kann. So habe ich es gehandhabt und mein Buch kam dann auch recht zügig. Neugierig wie ich bin lag es auch nicht lange in meinem Buchregal, denn die Spannung die sich während der Blogtour aufgebaut hat war kaum noch zu ertragen. Ich hatte nur mächtig Angst, das das was ich erwartete nicht gehalten werden konnte und das Buch ein Schuss in den Ofen ist bzw. nur heiße Luft. Hätte ja sein können, oder? Ich bin so dankbar das ich wie festgeklebt am Buch saß und es nicht einen Moment lang langweilig oder Schlimmeres war. Ich habe mich nur geärgert, das ich am WE eher weniger Lesezeit zur Verfügung habe, denn ich wollte doch nun endlich den Namen des Geheimen wissen. Was haben wir gerätselt und uns die Haare gerauft und dann als ich dann auf Seite 295 in der 6. Zeile den Namen zu lesen bekam, wusste ich tatsächlich nicht ob ich lachen oder weinen sollte. Der Wicht der Rumpelstilzchen so ähnlich ist, heißt ganz einfach ...........? Das darf jawohl nicht wahr sein! Da ich den Namen natürlich nicht verraten möchte, werde ich den Geheimen ab hier nur noch den Wicht nennen, damit euch die Spannung möglichst lange erhalten bleibt. Ich denke es ist im Interesse aller.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden