EUR 9,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der ganz normale Wahnsinn: Vom Umgang mit schwierigen Menschen Taschenbuch – 2009


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,69
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,00 EUR 8,18
Pappbilderbuch
"Bitte wiederholen"
68 neu ab EUR 9,00 12 gebraucht ab EUR 8,18

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Der ganz normale Wahnsinn: Vom Umgang mit schwierigen Menschen + Die Macht der Emotionen: und wie sie unseren Alltag bestimmen + Die Kunst der Selbstachtung
Preis für alle drei: EUR 32,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 366 Seiten
  • Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 7.Auflage (2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3746616875
  • ISBN-13: 978-3746616872
  • Größe und/oder Gewicht: 11,6 x 2,5 x 19,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (62 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.188 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

François Lelord, geb. 1953. Studium der Medizin und Psychologie. Arbeitet seit seiner Promotion als Psychologe. Autor zahlreicher Bücher und wissenschaftlicher Veröffentlichungen, u. a. mit Christophe André „Die Kunst der Selbstachtung“ (Gustav Kiepenheuer Verlag, 2000).

Christoph André, geboren 1956, studierte Medizin und Psychologie und arbeitete nach seiner Promotion als Psychologe. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher zu psychologischen Themen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

178 von 187 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Buchdoktor HALL OF FAME REZENSENTTOP 100 REZENSENT am 17. März 2007
Format: Taschenbuch
Jeder von uns ist ein bisschen wahnsinnig. Doch wir sind in guter Gesellschaft: Obelix kann ohne Asterix sein Leben nicht organisieren und Woody Allen scheint die Neurose in Person zu sein. Wer hat sich nicht schon gewünscht, wenigstens einen nervigen Charakterzug eines Mitmenschen verstehen zu können, wenn er denn schon nicht zu ändern ist. Zwei französische Psychologen geben mit ihrem humorvoll geschriebenen Ratgeber Einblick in die Gründe von Ängsten, Empfindlichkeiten und den Motiven jener anstrengenden Zeitgenossen, die sich in zwanghafte Rituale verstricken. Das Autoren-Duo beschreibt überzeugend, wie die von ihnen skizzierten Querulanten die Welt sehen und warum sie ihre Umwelt nur aus ihrer Perspektive wahrnehmen können. Die portraitierten Charaktertypen werden mit treffenden Beispielen aus Film, Fernsehen und Literatur vorgestellt. Jeder Leser kann sich selbst auf exzentrische Angewohnheiten testen. Die Antworten der Autoren auf die realistische Frage "Und was tue ich, wenn die beschriebene Persönlichkeit mein Chef, meine Kollegin oder mein Ehepartner ist?" nehmen einigen der schlimmsten vorgestellten Charakterzüge tröstend die Spitze.

Auch wer sich gerade an keinem schwierigen Chef die Zähne ausbeißt, wird das unterhaltsame Buch mit Gewinn lesen. Lelord/Andrés geschickte Auswahl alltäglicher Beispiele aus Familie, Nachbarschaft und aus dem Berufsleben finde ich realistisch und ansprechend.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
89 von 96 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 5. April 2001
Format: Gebundene Ausgabe
Die Autoren resümieren, daß es sich bei schwierigen Menschen um ein Synonym für das handelt, „was wir in der Umgangssprache „Charakter" nennen". Charakter zeigen der Ängstliche, der Paranoiker, der Obsessive und der Narzißtische. Diesen Menschen und den dazugehörenden Charakterproblemen widmen sich die Autoren. Mit Vorschlägen, die sie sammelten, verhelfen sie dem Interessierten und Fähigen zum unstrapaziösen Umgang mit diesen interessanten Persönlichkeiten. Fallbeispiele werden mir vorgestellt, in denen jeweils typische Verhaltensmuster herausgestellt werden. Persönlichkeiten aus Film und Literatur werden mir als anschauliche Beispiele vorgestellt, um mir Wesenszüge dieser Persönlichkeiten deutlich zu machen. Die Autoren verschafften mir dahingehend einen Vorteil, daß ich mich jetzt nach der Lektüre dieser Veröffentlichung eher in der Lage sehe, „Marotten" dieser genannten schwierigen Menschen zu verstehen, wie ich mich am besten mit ihnen arrangiere und dennoch mir meine guten Nerven erhalte. Ein äußerst unterhaltsames und vielseitiges Buch.
Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis: - Die ängstlichen Persönlichkeiten - Die zwanghaften Persönlichkeiten - Die depressiven Persönlichkeiten - Die selbstunsicheren Persönlichkeiten - Ursachen für die Entstehung einer schwierigen Persönlichkeit - Schwierige Persönlichkeiten und Veränderungen
Für die erew-BIBLIO-KOM: Dr. Karl-J. Kluge
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
98 von 109 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Julia Maucher am 17. Februar 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Es ist fast erschreckent, wie genau die Autoren die einzelnen Persönlichkeiten auf den Punkt treffen. Trotz der großem Vielzahl von so unterschiedlichen Menschen, sind die Beispiele, Tips und Tricks sehr hilfreich. Jedes Kapitel über eine Persöhnlichkeit ist abgegliedert, zuerst wird einem nahegelegt was das für eine Person ist oder sein kann und es wird einem auch gezeigt, wie diese Person die Dinge aus ihrer Sicht sieht. Darauf kommen Tricks (alles mit guten Beispielen) wie man mit so einer Persöhnlichkeit umgeht, was man lieber lassen sollte(beim Paranoiker sehr interessant ;)) und auch wo einem diese Eigenarten der Persöhnlichkeit im Beruf nützlich sein können (oder auch weniger nützlich). Man fängt an Menschen in seiner Umgebung (noch) besser zu verstehen und man ist einfach zufriedener nachdem man das Buch gelesen hat.

Das tolle an diesem Buch ist auch, dass es einerseits sehr viel Wissen bietet und andererseits nicht total sachlich geschrieben worden ist und man so das Buch einwandfrei durchlesen kann (wobei man immer wieder ein paar Überraschungen erlebt). Sehr empfehlenswert besonders für Mitmenschen die schwierige Mitmenschen in ihrer Umgebung kennen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
59 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von freecox am 5. August 2002
Format: Taschenbuch
Trotz des etwas reißerischen Titels (Wer denkt sich nur solche Übersetzungen aus?) schildert das Buch seriös unterschiedliche Persönlichkeitstypen, gibt biographische Beispiele und Ratschläge zum Umgang mit diesen Menschen. Bücher mit Persönlichkeitseinteilungen gibt es viele, mehr oder minder brauchbare auf dem Markt. Daß die beiden französischen Autoren von Haus aus Psychologen sind, merkt man diesem Buch aber an. In ihrer Schilderung gehen sie kurz auf einige klassische Modelle ein (z.B. Kretschmer) und schildern dann ausführlich und gut lesbar die derzeit u.a. in Deutschland "offizielle" psychiatrische Einteilung von Persönlichkeitsstörungen, wobei gerade die Fallbeispiele die Materie auch für medizinische Laien anschaulich machen. Für Cineasten werden übrigens auch Rollenbeispiele aus Filmen geboten. Gut gefällt mir auch, daß auf die Entwicklung von Persönlichkeit(sstörungen) und mögliche Therapien eingegangen wird.
Ein gutes Buch für Alle, die immer schon mal wissen wollten, was das lange Wort in ihrer psychiatrischen Diagnose bedeutet und für Alle, die nach keltischer Baumdeutung und altchinesischem Charakterorakel mal ein seriöses Buch über menschliche Persönlichkeit und mögliches Abdriften in krankhafte Zustände lesen möchten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen