Der fremde Sohn 2008 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(124)
LOVEFiLM DVD Verleih

Im Los Angeles des Jahres 1928 verabschiedet sich Christine Collins von ihrem neunjährigen Sohn Walter, um zur Arbeit zu gehen. Am Abend ist der Junge spurlos verschwunden. Christines verzweifelte Suche ist gefundenes Fressen für die Presse. Monate später wird ein Junge, der behauptet Walter zu sein, zu ihr gebracht. Sie erlaubt ihm zunächst zu bleiben, weiß aber, dass er nicht ihr Sohn ist. Und sucht unbeirrt weiter, immer größerer Widerstände zum Trotz, denn die Polizei braucht vieles, nur keine schlechte Publicity.

Darsteller:
Angelina Jolie, John Malkovich
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 2 Stunden 22 Minuten
Darsteller Angelina Jolie, John Malkovich, Jeffrey Donovan
Regisseur Clint Eastwood
Genres Drama, Thriller
Studio Universal Pictures Germany
Veröffentlichungsdatum 27. August 2009
Sprache Deutsch, Englisch, Türkisch
Untertitel Deutsch, Englisch, Türkisch
Originaltitel The Changeling
Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 2 Stunden 22 Minuten
Darsteller Angelina Jolie, John Malkovich, Jeffrey Donovan
Regisseur Clint Eastwood
Genres Drama, Thriller
Studio Universal Pictures Germany
Veröffentlichungsdatum 27. August 2009
Sprache Italienisch, Spanisch, Deutsch, Japanisch, Französisch, Englisch
Untertitel Finnisch, Spanisch, Italienisch, Schwedisch, Deutsch, Französisch, Japanisch, Chinesisch, Koreanisch, Portugiesisch, Norwegisch, Dänisch, Niederländisch, Englisch
Originaltitel The Changeling

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 20. September 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
Los Angeles im Jahre 1928: Die alleinerziehende Mutter Christine Collins (Angelina Jolie) ist eine aufstrebende Angestellte bei einer Telefongesellschaft. Ihr Sohn Walter (Gattlin Griffith) ist wegen ihrer Berufstätigkeit oft allein. An einem Tag, als sie sich für ihren Jungen freigemacht hat und mit ihm ins Kino will, muss sie kurzfristig für eine kranke Kollegin einspringen. Am frühen Abend als sie nach Hause zurückkehrt, ist Walter spurlos verschwunden.
Und er bleibt es auch. Nach fünf Monaten verzeichnet die Polizei von Los Angeles, die immer wieder wegen Korruption und äusserster Brutalität in den Schlagzeilen auftaucht, einen scheinbaren Erfolg.
Ein Junge wird in Illionois gefunden, der angibt Walter Collins zu heissen. Die Beamten machen bei diesem in der öffentlichkeit bereits bekannten Fall ein grosses inszeniertes Medienspektakel bei der Zusammenführung zwischen Mutter und Sohn am Bahnsteig. Doch Christine erkennt in dem Jungen nicht ihren Sohn. Captain J.J. Jones (Jeffrey Donovan) kann die verblüffte und enttäuschte Frau vor Ort überreden, den Jungen eine Zeitlang auszuprobieren und argumentiert gekonnt mit traumatischen Belastungsstörungen. Auch der Psychologe der Polizei erkennt keinen Grund, an der guten Polizeiarbeit zu zweifeln. Obwohl Christine glaubwürdig - durch Zeugen und Indizien - versichern kann, einen "Fremden Sohn" zuhause zu haben. Reverend Briegleg (John Malkovich) versucht als einziger der verzweifelten Frau zu helfen.
Da ereignen sich bei einer Routineverhaftung des kleinen kanadischen Landstreichers Sanford Clark (Eddie Alderson) durch Detective Lester Ybarra (Michael Kelly) neue Erkenntnisse, die auch Licht ins Schicksal des kleinen Walters bringen könnte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
89 von 106 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amigo Del Sol TOP 1000 REZENSENT am 11. November 2009
Format: DVD
An einem Samstagmorgen in Los Angeles im Jahre 1928: Christine Collins (Angelina Jolie) verabschiedet sich von ihrem Sohn Walter und geht zur Arbeit. Als sie Abends zurückkehrt, ist ihr Sohn spurlos verschwunden. Nach fünf langen Monaten der Ungewissheit taucht Walter plötzlich wieder auf. Doch während die Polizei den Erfolg feiert, merkt Christine sofort, dass der Junge nicht ihr Sohn Walter ist. Auf der Suche nach ihrem Sohn und der Wahrheit stößt sie dabei auf zahlreiche Widerstände und auf alles andere als eine kooperative Polizei, die sich ihren offensichtlichen Irrtum nicht eingestehen will. Einzig Reverend Briegleb (John Malkovich) stellt sich auf ihre Seite...

"Der Fremde Sohn" ist mal wieder ein unheimlich gutes Regiestück von Clint Eastwood geworden. Seine Story spielt in einer Zeit, als Los Angeles nicht wirklich als Stadt der Engel galt. Soziale Missstände, ein korrupter Polizeiapparat, die Wirtschaftskrise und eine florierende Kriminalität, sind eine schwierige Grundlage für eine alleinerziehende Mutter in der Stadt zu jener Zeit. Clint Eastwood nimmt dies als Grundlage für einen fein inszenierten Film.

Ein klitzekleinwenig nörgeln könnte man bei der Besetzung der Hauptdarstellerin. Irgendwie wirkt Angelina Jolie die ganze Zeit auf mich ein wenig wie ein Fremdkörper. Sie spielt zwar zweifelsohne die beste Rolle ihres Lebens, aber sie scheint nicht ganz verinnerlicht zu haben, dass auch sie ihre Omnipräsenz auf der Leinwand zum Wohle der Handlung etwas mehr hätte reduzieren dürfen. Sie wirkt etwas überschminkt und zu divenhaft. Was damit nicht ganz meiner Idealvorstellung einer verzweifelten Mutter entspricht.
Lesen Sie weiter... ›
10 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tristram Shandy TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 24. Januar 2010
Format: DVD
Nach seinem stringent erzählten Meisterwerk "Gran Torino" (2008) unternimmt es Clint Eastwood in "Der fremde Sohn" aus dem gleichen Jahr, die Geschichte der alleinerziehenden Mutter Christine Collins (Angelina Jolie) zu zeigen, deren Sohn Walter (Gattlin Griffith) im Frühjahr des Jahres 1928 spurlos aus ihrem Haus verschwand, während sie auf der Arbeit für eine kranke Kollegin einspringen mußte.

Da die Polizei von Los Angeles infolge der Brutalität und Machtgier ihres Chiefs James E. Davis (Colm Feore) in die öffentliche Kritik gekommen ist - besonders der Pfaffer Gustav Briegleb (John Malkovich) tut sich als hartnäckiger Ankläger hervor - und somit Erfolge notwendig sind, wird Christine nach fünf Monaten ein zufällig aufgegriffenes Kind als ihr eigener Sohn zugeführt. Der Junge habe sich natürlich, bedingt durch das Trauma der Entführung, verändert, und sie selbst müsse auch erst einmal zur Ruhe kommen, sagt man ihr, als sie im Moment der medienwirksam ausgestalteten glücklichen Wiedervereinigung zurückschreckt und behauptet, das Kind sei nicht ihr Sohn. Zu Hause angekommen, entdeckt Christine, daß ihr angeblicher Sohn eine Handbreit kleiner ist als Walter und daß er, anders als ihr Sohn, beschnitten ist; sie holt sich schriftliche Bestätigungen seitens ihres Zahnarztes und der Lehrerin Walters ein, nach dem das von der Polizei zurückgebrachte Kind unmöglich Walter sein kann, und nimmt auch Verbindung zu Briegleb auf.
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen