Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,95

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der engagierte Lehrer und seine Feinde: Zur Lage an Österreichs Schulen [Gebundene Ausgabe]

Nikolaus Glattauer
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 12,95  

Kurzbeschreibung

1. Februar 2011
Dieses Buch ist eine provokante Antwort auf die populär gewordene Lehrerdebatte. Worüber spricht man in den Lehrerzimmern wirklich? Wie geht es in den Klassen zu? Welche Probleme macht das „Kopftuchmädchen“? Nikolaus Glattauer ist überzeugt, dass die derzeitige Situation an den Schulen weitgehend den Bedürfnissen der Lehrer und Schüler nicht entspricht und formuliert daher seine 20 Forderungen des „kleinen Lehrers an die hohe Politik“.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
  • Verlag: Ueberreuter, C; Auflage: 6. Unveränd. (1. Februar 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3800074842
  • ISBN-13: 978-3800074846
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 15,2 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 283.487 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Nikolaus Niki Glattauer, geboren 1959 in der Schweiz, lebt als Journalist, Autor und Lehrer in Wien. Er ist seit 1998 als Lehrer tätig und u. a. Kolumnist für das Montagsmagazin datum sowie Gastkommentator im Standard. Sein erstes Buch Der engagierte Lehrer und seine Feinde erschien 2010. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Die 20 Forderungen des "kleinen Lehrers an die hohe Politik", die der österreichische Lehrer Niki Glattauer in seinem hier vorliegenden Buch in einer lebendigen, humorvollen, manchmal satirischen, doch immer ernst und engagiert an der Sache bleibenden Buch vorstellt, können durchaus im Großen und Ganzen auch für die Schulsituation in Deutschland Geltung beanspruchen.

Endlich einmal meldet sich ein Lehrer selbst zu Wort, durchbricht die Mauer der political correctness und äußert sich zu den unterschiedlichsten umstrittenen Themen.

Es ist ein Buch, das die berufliche Leistung der Lehrer auch in unserem Land in ein ganz anderes Licht zu rücken in der Lage ist und endlich einmal aufräumt mit der seit Jahren beliebten Lehrerschelte.

Das Buch ist gut zu lesen, amüsant und bricht eine Lanze für eine neue bildungspolitische Debatte auch um die Rolle und die Aufgabe von Lehrern.

Ich kann das Buch Lehrern in Deutschland nur empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandios 17. September 2010
Von Andrea
Format:Gebundene Ausgabe
Selbstironisch und mit einem Augenzwinkern spricht Niki Glattauer Lehrern, Eltern und sicher auch vielen Schülern aus der Seele. Er bringt auf den Punkt was sich viele nur mit vorgehaltener Hand sagen trauen.

Provokant schildert der Autor seinen Alltag als Lehrer, erzählt von Diskrepanzen zwischen der öffentlichen Meinung und seinen persönlichen Eindrücken und formuliert am Ende des Buches "20 und 1" Forderungen an Gesellschaft und Politik.

An manchen Tagen wäre es wahrscheinlich jedem Lehrer lieber zu "schwänzen" anstatt sich von 27 Schülern "quälen" zu lassen. Trotzdem hat Niki Glattauer Spaß an seinem Beruf, das liest man aus den Zeilen klar heraus.

Das Buch ist witzig geschrieben und absolut empfehlenswert!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von leseratte
Format:Gebundene Ausgabe
Niki Glattauer, selbst Lehrer in Wien,versteht es in seinem Buch wahrhaft meisterlich ehrlich über die Schulsituation an Wiener KMSen (ehemaligen Hauptschulen) zu schreiben.
Dennoch ist das Buch so kurzweilig und amüsant, dass man es schnell durchliest.

Was aber bleibt, ist ein Nachdenken, das angeregt wird, und der Verdacht, dass man längst nicht alles weiß, über das Innere unserer Wiener Schulen, obwohl alle einmal eine Schule besucht haben und sich daher auszukennen glauben.

Der Einblick, den uns Herr Glattauer gewährt, ist für Nicht-Lehrer eine Möglichkeit, sich ein Mosaiksteinchen zum Gesamtbild zu holen.

Und die künftigen Erwachsenen der unteren Schicht gehen uns alle etwas an, auch oder besonders dann, wenn wir Nicht-Lehrer sind.

Daher eine uneingeschränkte Empfehlung von mir für dieses Werk!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ich habe mir mehr erwartet! 22. Dezember 2013
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Die Schule der Zukunft findet man ja oft zwischen Buchdeckeln. Deshalb lese ich in letzter Zeit wieder vermehrt Bücher zum Thema Schule. Nach etlichen Interviews, Kommentaren und Talkshowbeiträgen war ich gespannt darauf zu lesen, was dieser Niki Glattauer anders macht.
Nach der Lektüre seines Buches „Der engagierte Lehrer und seine Feinde“ muss ich leider feststellen, dass er doch mehr ein Kolumnist mit einem gewissen Talent zum Kabarett ist, als ein Schulreformer.
Vielleicht ist es dem Wiener eigen zu raunzen, alles schlecht zu finden, mit Zynismus auf sich und die Welt um einen herum zu blicken. Aber wirklich weiter kommt man mit dieser Haltung leider nicht.
Wer ein Buch sucht, das dabei hilft sich selbst in seinem Elend zu bestätigen und auf die großen Würfe von ganz weit oben zu warten, der mag mit diesem Buch zufrieden sein. Wer in die Hände spucken will und frei nach Kennedy nicht nur fragt „was dein Land für dich tun kann“, dem wird dieses Buch bestenfalls als teils amüsante Badewannenlektüre genügen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top! 10. April 2013
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Ich habe selbst Erziehungswissenschaften studiert und kann Glattauers Aussagen nur voll inhaltlich unterschreiben! Das Problem ist das System, da werden auch neue Ausbildungslehrgänge und Dienstrechtsreform nichts daran ändern!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Zufrieden 18. März 2014
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Gutes Buch sehr interessante Fakten zum Thema Schule, Schulsystem in Österreich usw..... . . . . . . . .
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Erheiternd mit ernstem Hintergrund 4. März 2014
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Einige ganz interessante neue Blickwinkel zu diesem komplizierten Thema, wobei man sehr viel schmunzeln kann.
Ich werde gerne weitere Bücher dieses Autors lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar