In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.
ODER
Kostenlos lesen
mit Kindle Unlimited Abonnement

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Der digitale Tsunami - Das Innovators Dilemma der traditionellen Medienunternehmen oder wie Google, Amazon, Apple & Co. den Medienmarkt auf den Kopf stellen [Kindle Edition]

Nicolas Clasen
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (34 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
 
Kindle Unlimited Leihen Sie diesen Titel kostenfrei aus, und Sie erhalten mit dem Kindle Unlimited Abonnement unbegrenzten Zugriff auf über 700.000 Kindle eBooks. Erfahren Sie mehr

  • Einschließlich kostenlose drahtlose Lieferung über Amazon Whispernet
Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Taschenbuch EUR 9,95  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Data Driven Advertising als disruptive Technologie auf dem Werbemarkt - Der digitale Crashkurs der Verlage - Facebook als TV-Programmdirektor der Zukunft

"Ein Buch, welches es verdient auf dem Schreibtisch von all denjenigen Menschen zu liegen, die im Mediensektor arbeiten, und sich nicht nur mit amerikanischen Managementweisheiten von Silicon Valley-Größen zufrieden geben. Für Berufseinsteiger eine Standard-Lektüre." - Christoph Baron, CEO Mindshare

"Horizont bespricht keine Bücher, und wenn, dann bestimmt nicht auf einer ganzen Seite. In diesem Fall aber doch. Das Buch heißt "Der digitale Tsunami", der Autor Nicolas Clasen. Verhandelt wird die Frage, wer zukünftig im Milliardengeschäft mit Werbung das Sagen hat." - Artikel von Horizont Chef-Reporter Jürgen Scharrer in der Horizont vom 14.11.2013

"Bestes Buch über Deutsche Medien-Disruption." - Peter Würtenberger, Chief Marketing Officer der Axel Springer AG, per Twitter an Kai Diekmann http://bit.ly/15VgbEZ

"Wenn neue Technologien erfolgreiche Firmen zum Scheitern bringen“ – so beschreibt der Harvard Professor Clayton Christensen seine Theorie der disruptiven Innovationen. Betrachtet man die aktuelle Situation auf den Medienmärkten, so scheint es, als befänden vor allem die Zeitungs- und Zeitschriftenverlage und die private TV-Sender gerade inmitten eines solchen disruptiven Umbruchprozesses. Denn trotz enormer digitaler Reichweiten fehlt ihnen bis heute ein schlüssiges Konzept zur Refinanzierung ihrer hochwertigen Inhalte im Internet. Und während Google sich mit seinem datenbasierten Anzeigenmodell den Werbemarkt revolutioniert, tun sich die traditionellen Medienunternehmen mit der neuen Technologie des Data Driven Advertising schwer.

Das könnte sich bald rächen. Denn die neuen Wettbewerber um Google, Facebook, Amazon, Apple und Co. drängen mittlerweile mit Macht in das Stammgeschäft der Printverlage und TV-Sender vor. Und statt die neuen Technologien zu adaptieren, beschränken sich viele der traditionellen Medienunternehmen auf den Bestandsschutz ihres Offlinegeschäfts im Print und TV oder scheitern bei dem Versuch, ihre etablierten Geschäftsmodelle auf das neue Medium Internet zu übertragen. Das vorliegende Buch versucht mit Hilfe von Christensens Theorie einen Überblick über die teilweise chaotisch anmutenden Veränderungen auf den Medienmärkten zu erarbeiten und dabei auch den „blinden Fleck“ der etablierten Medienunternehmen aufzuzeigen, der sie dabei hindert, auf die technologischen Herausforderungen richtig zu reagieren.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Buchrezension von Christoph Baron, CEO Mindshare

"Der Digitale Tsunami“ ist eine sehr schnell und gut zu lesendes Buch, welches die aktuellen Herausforderungen der Kommunikationsindustrie auf den Punkt bringt. Nicolas Clasen beschreibt sehr anschaulich – und mit vielen aktuellen Beispielen versehen – das digitale Ökosystem im Mediasektor und die radikalen Veränderungen, mit denen Medienschaffende, Agenturen und Agenturen konfrontiert sind. Und das wir im Grunde genommen erst am Anfang einer geradezu brutalen Veränderung unserer Industrie stehen. Brutal im wortwörtlichen Sinne: Die Digitalisierung zerstört etablierte Industrien, verändert Gesellschaften, soziale Systeme und Volkswirtschaften, und besitzt die Kraft der kontinuierlichen Innovation.

Die aktuellen Entwicklungen sind erst noch die Vorboten einer viel umfassenderen Transition des Mediensektors. Um in der Begrifflichkeit des Tsunamis zu bleiben: Die Erde hat gebebt, das Wasser hat sich zurückgezogen, die Flutwelle baut sich langsam auf – hat aber noch nicht das Land erreicht. Die volle Wucht der Wassermassen hat bisher nur einige vorgelagerte Inseln getroffen, jedoch noch nicht das Festland.

In seinem rund 180 Seiten-Werk ist es nun schwierig in wissenschaftlicher Tiefe alle Entwicklungen umfassen zu behandeln, und an einigen Stellen wie beispielsweise seinen Ausführungen über RTB, „Data Driven Advertising“, Mobile und Social Media - den aktuellen Top-Themen - wünscht man sich durchaus mehr Details – und mehr Details über die relevanten Player und deren Business-Modelle. Und nicht alles, was in dem Buch beleuchtet wird, ist wirklich neu. Letztlich ist das aber kein Manko im Hinblick darauf das es Clasen gelingt alle wichtige Themen, welche derzeit unsere Industrie beschäftigen in einen sehr klaren und nachvollziehbaren Kontext zu bringen, und diese Entwicklungen sehr gut strategisch zu beschreiben. Das Werk macht einfach Lust tiefer in die Materie einzusteigen, es ist ein Weckruf sich noch intensiver mit den Entwicklungen im Digitalsektor zu beschäftigen und jetzt, heute, seine Organisationen auf diese Herausforderungen auszurichten.

Ein Buch, welches es verdient auf dem Schreibtisch von all denjenigen Menschen zu liegen, die im Mediensektor arbeiten, und sich nicht nur mit amerikanischen Managementweisheiten von Silicon Valley-Größen zufrieden geben. Für Berufseinsteiger eine Standard-Lektüre."


Produktinformation


Mehr über den Autor

Nicolas Clasen ist Gründer von digicas und lebt als selbstständiger Unternehmensberater und Autor in München. Er berät vom Medienwandel betroffene Unternehmen bei Fragen zu den Themen Digitalisierungsstrategie, Geschäftsmodelltransformation und dem Management von disruptiven Innovationen.

Während seiner beruflichen Laufbahn war er stets Grenzgänger zwischen etablierten Medienunternehmen und schnell voranpreschenden Start-Ups und arbeitete unter anderem für eBay, DIE ZEIT, artnet, NZZ & Pro7.Sat1. Clasen ist Diplomökonom und hat Wirtschaftswissenschaften an der Privaten Universität Witten/Herdecke studiert.

Weitere Informationen im Internet unter

http://www.digicas.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Hoffnung stirbt zuletzt. 18. Februar 2014
Von Thomas Brasch TOP 500 REZENSENT
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Chapeau, Nicolas Clasen, da haben Sie offenbar einen echten Scoop gelandet. Sollte es im Jahr 2013 einem freiberuflichen Berater aus München („Digital Strategy Consultant“ laut xing Profil) gelungen sein, deutschen Medienmanagern erstmalig den gewaltigen digitalen Umbruch ihrer Branche verständlich zu veranschaulichen? War es wirklich bislang so schwierig, die zukünftigen Entwicklungen dieser disruptiven Innovation zu prognostizieren und sich strategisch zu wappnen? Die fast einhellig begeisterten Rezensionen hier lassen das fast vermuten. Damit würde Nicolas Clasen – sicher ungewollt – der restlichen Beraterzunft ein Armutszeugnis ausstellen. Noch fataler wäre es, wenn man es als Eingeständnis vieler Unternehmensstrategen in den Medienhäusern interpretierte, dass sie es bis dato noch nicht begriffen hätten. Dem ist aber sicher nicht so. Herausforderungen auf strategischer Ebene liegen sicher weniger in der Erkenntnis, was auf die Massenmedien zurollt, sondern in der richtigen Wahl der Fluchtorte und des geeigneten Zeitpunktes zur Flucht. Denn jeder will noch soviel wie möglich von seinem Hab und Gut retten.

Clasens anschauliche, kluge und eben nicht schlaumeierische Analyse sollte Proseminarlektüre in den Medienwissenschaften sein. Doch wer seit vielen Jahren in der Branche führende Managementaufgaben innehat, sollte sich einzig für die gelungene Form bedanken, aber der Inhalt sollte ihm weitestgehend geläufig sein. Der Titel des Buches ist populistisch sicher gut gewählt, doch die Tsunami-Analogie für die hier beschriebene Branche trifft aktuell nicht zu. Als Tsunami traf die Digitalisierung vor Jahren die Musikindustrie. Sie konnte sich nicht rechtzeitig vor der Welle in sicheres Terrain flüchten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Weckruf für die deutsche Medienbranche 7. Dezember 2013
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Das Buch von Nicolas Clasen ist ein Weckruf für deutsche Medienbranche, ein Muss für jeden, der sich mit traditionellen und digitalen Medien beschäftigt.

Eindringlich beschreibt er, wie das traditionelle Geschäft von Verlage und Fernsehsendern durch die Digitalisierung der Medienwelt transformiert und bedroht wird. Er analysiert die Mittel, mit denen insbesondere US-Giganten wie Google, Facebook und Amazon vorgehen, um den etablierten Medienunternehmen die Kunden und Werbegelder zu entreißen. Und er macht ganz konkrete und sinnvolle Vorschläge, wie sich die deutsche Industrie aufstellen muss, um hier in Zukunft mitzuhalten.

Das Buch ist gut strukturiert, einfach lesbar und sehr kompetent geschrieben. Clasen gebraucht viel Fachjargon -- aber nicht, um den Leser zu verwirren, sondern um ihm bzw. ihr genau diese Fachbegriffe zu erläutern. Damit werden auch komplexere Zusammenhänge gut verständlich -- eine bessere Einführung in das Dickicht des Online-Werbe- und Technologiegeschäfts (Stichworte wie Ad Networks, Real-Time-Bidding, Data Management Platforms etc. etc.) habe ich auf Deutsch noch nicht gesehen.

Und das Buch eignet sich damit auch hervorragend als Einführung für Studenten oder Berufseinsteiger in der Medienindustrie. Äußerst empfehlenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Dilemma 21. Dezember 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Wahrlich. Man kann alles richtig machen und doch scheitern. Disruptive Innovationen kommen aus scheinbar ungefährlichen Nischen mit schlechten Margen. Viele sehen die Gefahr nicht kommen, die die sie sehen, sind ihr zumeist hilflos ausgeliefert. Shareholder-Value-Denken, lineare Produktinnovation nach vermeintlicher Kundenvorstellung und konzernpolitische Positionsspielchen verhindern den Rest. Ein ausgezeichnetes Buch über den Ist-Zustand der Medien- und Werbebranche in Kombination unter dem Blickpunkt der disruptiven Innovationen.
Und der Autor hat recht: messbare Image-Werbung ist die große Welle am Horizont. Noch in weiter Ferne, aber sie wird kommen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Für die Branche ein "Brandbuch"! 11. Dezember 2013
Format:Taschenbuch
Das Buch wurde mir geschenkt und ich komme nicht aus der Medienbranche. Das ist insofern wichtig, weil ich der Meinung bin, dass für dieses Werk eine Affinität zur Medienbranche vorhanden sein sollte.
Nicolas Clasen hat mit seinem Buch aber etwas Bewundernswertes geschafft: Er hat das berühmte Innovator's Dilemma in eine gerade jetzt in diesem Moment stattfindende disruptive Innovationsphase/-revoulution übertragen. Man kann es jetzt gerade in der Realtität miterleben. Und wenn man dazu Clasens Buch als eine Art Begleitleküre zur Realität nimmt, dann versteht man das Zögern, das Herumtasten, das Verharren, das Ablehnen, das Euphorische, das Zaudern, kurzum: die völlige Verunsicherung der Medienbranche.
Als Zuschauer und nicht direkt Betroffener ein wunderbares Anschauungsbeispiel.
Als Betroffener in/aus der Medienbranche ist das sicher weniger wunderbar. Denn der Autor gibt nicht an und kann auch nicht genau angeben, was nun zu tun ist, um in der Zukunft Erfolg zu haben ("Glaskugel"). Das Buch als Betroffener deswegen nicht zu lesen wäre aus meiner eher unbedarften Sicht aber ein fataler Fehler. Für die Branche hat nach meiner Meinung Clasen eine Art "Brandbuch" geschrieben, in dem er erstens die aktuelle Situation der Medienbranche schonungslos darstellt, zweitens die bereits stattfindenden Veränderungen benennt und belegt und drittens einige grundsätzliche Handlungsempfehlungen gibt.
Er hat sehr viel Wert auf eine fundierte Recherche gelegt, auf deren Ergebnisse er dann Zusammenhänge darstellt und - durchaus auch für den Laien verständlich - erläutert. Insofern ist dieses Buch dann auch wieder für den Medienunkundigen geeignet.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Warum Google (noch) ein Nischenanbieter ist
Nicolas Clasens exzellent recherchiertes Buch zeigt mit kristallklarer Härte auf, wie Verlage und andere Medienunternehmen scheitern werden, wenn sie wie bisher so oft, ihr... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von eBooksThomas veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Empfehlenswert vor allem für Medienschaffende
Kurzweilige und gut recherchierte Lektüre, die schon wegen der zahlreichen Statistiken eine klare Empfehlung für alle Medienschaffenden vor allem in Zeitungsverlagen ist. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Netzwirtschaft veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Click-Through Rate? Seriously?!?
Also sorry, aber im Jahr 2013 noch ernsthaft die Klickrate als Erfolgskriterium zu feiern, das zeugt doch tatsächlich von grandioser Ignoranz gegenüber den... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Sedat Polat veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen die harte Wahrheit als Buch....
Was soll man groß dazu sagen. Hier steht geschrieben was insgeheim alle in der Branche wissen (sollten).
Gut nachvollziehbar geschrieben!
Vor 13 Monaten von Michael Zschiesche veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ...bis auf die Schlussfolgerungen
...eine hervorragende Analyse der radikalen Veränderungen in Medienunternehmen, angereichert mit überzeugenden Beispielen aus Vergangenheit ("Segelschiffe") und Gegenwart... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Michael Rieck veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Lehrbuch ohne Belehrung
Nicolas Clasen hätte es sich deutlich einfacher machen können: Eine breit aufgebaute Schelte an die deutschen Medienhäuser, die in puncto Data driven Advertising... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Jonas Schützeneder veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Must-Read für die Medienbranche
Der Autor schafft es eine große Anzahl an sich stark unterscheidenden Quellen unter einen Hut zu bekommen und sinnvoll zur Erklärung der jeweiligen Thematik einzusetzen. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Marc veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannend und empfehlenswert!!
Ich hab nie verstanden, wie Facebook seine Milliardenbewertung vor Investoren rechtfertigt, jetzt ist mir einiges klarer - es ist eine Wette auf die Brandingbudgets in Print & TV. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Mark Schmiedel veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Wenn disruptive Innovationen auf Netzeffekte treffen
Klare Beschreibung der Wirkungsweise der neuen Gesetze der Internetökonomie auf Netzmärkten mit vielen Beispielen, in Verbindung mit Christensens Innovationsmodell und... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Stephan R. veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden