Der, die, was?: Ein Amerikaner im Sprachlabyrinth und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,31

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Der, die, was?: Ein Amerikaner im Sprachlabyrinth auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der, die, was? Ein Amerikaner im Sprachlabyrinth [Taschenbuch]

David Bergmann
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (50 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 8,99  

Kurzbeschreibung

2. Juli 2007
Deutsche Sprache, schwere Sprache Was passiert, wenn sich ein Amerikaner auf intensive Tuchfühlung mit der deutschen Sprache begibt? David Bergmann, der seit 1996 in Deutschland wohnt, hat einen langen, mit Fettnäpfchen und Missverständnissen gepflasterten Weg hinter sich. Auf diesem hat er nicht nur den Unterschied zwischen einem vermöbelten und einem möblierten Zimmer gelernt und wieso es manchmal besser ist, jemanden zu siezen. Inzwischen beherrscht er auch die zwölf Möglichkeiten der Pluralbildung (fast) und weiß: Die Übersetzung von «Happy Ending» ist nicht «Schluss mit lustig».

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Der, die, was? Ein Amerikaner im Sprachlabyrinth + Planet Germany. Eine Expedition in die Heimat des Hawaii-Toasts
Preis für beide: EUR 21,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: rororo; Auflage: 6 (2. Juli 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499622505
  • ISBN-13: 978-3499622502
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,4 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (50 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 38.604 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Im Januar 1994 zog der amerikanische Autor David Bergmann in die Großstadt Chicago. Da fiel ihm das Flugblatt zu einer Wohnungsauflösung in die Hände. Um sich mit neuen Möbeln einzudecken, klingelte Bergmann an der angegebenen Adresse -- und traf auf eine besonders bezaubernde Amerikanerin namens Kerry, die sein Leben nachhaltig veränderte. Denn Kerry verkaufte ihm durch die Option auf ein gemeinsames Date mit ihr und ihren Freundinnen nicht nur alles, was sie zu verkaufen hatte. Ihr gelang es sogar, Bergmann ein ihm zunächst überaus unsympathisches Textbuch für die deutsche Sprache anzudrehen. "Ich sagte ihr, dass ich mit 22 Jahren bestimmt schon zu alt sei, um eine Fremdsprache zu erlernen", heißt es in Bergmanns Der, die, was? Ein Amerikaner im Sprachlabyrinth. "David, die Deutschen haben ein passendes Wort für fast alles", entgegnet Kerry. "Eins davon passt perfekt zu deiner Aussage, und zwar das Wort Quatsch".

Natürlich bekam Kerry David mit ihrem Charme doch noch herum. Und bescherte uns damit eines der vergnüglichsten -- und kundigsten -- Bücher über unsere Sprache, das auf dem Markt für Geld zu bekommen ist. So erfahren wir nicht nur, dass es im Deutschen für fast alles ein Wort gibt. Wir erfahren auch, dass es für Manches einfach zu viele Wörter gibt (Artikel zum Beispiel). Wir erfahren, wie witzig Ausländern Umlaute erscheinen müssen, warum es nichts hilft, ihnen zu raten, "einfach" zu sprechen, was die deutsche Rechtschreibung für Tücken hat -- und warum das "ch" Bergmann schwach werden lässt.

Wer bisher meinte, schon alles über die deutsche Sprache zu wissen, sollte also unbedingt zu Der, die, was? greifen. Und wer sich mit der grandios geschriebenen Geschichte eines Deutschlerners einfach nur blendend unterhalten will, der sollte das unbedingt auch. -- Stefan Kellerer, Literaturanzeiger.de

Klappentext

Der Bill Bryson der deutschen Sprache! Eine witzige Liebeserklärung an die deutsche Sprache. Was passiert, wenn sich ein Amerikaner auf intensive Tuchfühlung mit der deutschen Sprache begibt? David Bergmann, der seit 1996 in Deutschland wohnt, hat einen langen Weg gepflastert mit Fettnäpfchen und Missverständnissen hinter sich. Auf diesem Weg hat er nicht nur den Unterschied zwischen einem vermöbelten und einem möblierten Zimmer gelernt und wieso es manchmal besser ist, jemanden zu siezen. Inzwischen beherrscht er auch die zwölf Möglichkeiten der Pluralbildung (fast) und weiß: Die Übersetzung von Happy Ending ist nicht "Schluss mit Lustig".

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
58 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pures Lesevergnügen! 26. Juni 2007
Format:Taschenbuch
Ich habe selten so viel gelacht wie beim Lesen des Buches "Der, die, was?" von Herrn Bergmann. Dieses Buch ist sowohl eine superwitzige Beschreibung des mühsamen Deutschlernens, als auch eine Reise eines "Nichtdeutschen" durch die deutsche Gesellschaft. Das Buch ist mit viel Wärme und vor allem Liebe zur deutschen Sprache und zu den deutschen Menschen geschrieben. Als Schwedischmuttersprachlerin (mit begrenzten Deutschkenntnissen) habe ich mich in diesem Buch natürlich sofort wiedererkannt aber das Buch ist eigentlich an alle gerichtet, die je versucht haben, eine zweite/dritte/vierte Sprache zu erlernen und an die, die noch nicht verstanden haben, wie wunderschön die deutsche Sprache tatsächlich ist. Ein pures Lesevergnügen liegt vor allen, die noch nicht zugegriffen haben. Also - greif zu!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
73 von 76 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Humorvolle Huldigung der deutschen Sprache 12. August 2007
Von Johannsen, Regine VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Nachdem ich vor einigen Tagen einer Lesung David Bergmanns beiwohnen durfte, "verschlang" ich sein Buch innerhalb eines Tages. Was mir sonst sehr selten passiert, kam bei dieser Lektüre einige Male vor: Ich musste laut lachen! Die Wortverwirrungen eines sprachbegabten, jedoch etwas überforderten Amerikaners in Deutschland, der es liebt, Redensarten und Feinheiten der Sprache auszuprobieren, und dabei das ein oder andere Mal auf die Nase fällt, sind hier aufs Amüsanteste beschrieben. Schon allein für diese Stimmungsaufhellung verdient das Buch 5 Sterne. Hinzu kommt jedoch noch die für mich ungewohnte Tatsache, dass ein Nichtmuttersprachler die deutsche Sprache liebt und für ihre Schönheiten und Niedlichkeiten lobt - sonst ist man es eher gewohnt, Vorträge über den hässlichen Klang der eigenen Sprache zu hören.
Ich bin schon äußerst gespannt auf die Fortsetzung!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
61 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Deutsch ist witziger als wir denken 2. August 2007
Von Andreas77
Format:Taschenbuch
Statt einer abstrakten Beschreibung hier ein paar Kostproben: Bergmann amüsiert sich über Sätze wie:

Der Mann ist ganz schön hässlich.
Sie besucht einen Crashkurs gegen Flugangst.
Der Bundestag tagte bis in die Nacht.

Und er weiss auch, dass es für manche Sitzungen viel Stehvermögen braucht, wogegen die Sojawurst im Bioladen schweineteuer sein kann. Ganz zu schweigen von den Floskeln des deutschen Wirtschaftslebens: Wenn man keine Ahnung hat, fühlt man sich "zurzeit nicht in der Lage, dieses Thema abschliessend beurteilen zu können".

Sodann schlägt er in paar neue Wörter vor, wie etwa "demuttiviert", (zuhause ausgezogen), "Mampframsch" (Junkfood) oder "Wannewonne" (fühlt man in der Badewanne), ganz zu schweigen vom "Danebenbuhler".
Am besten gefällt mir eine Wortumdeutung, mit der er sich an eine (ursprünglich nicht deutsche, aber von der deutschen Journaille bereitwillig eingeschleppten) Wortkreation eines anderen, etwas bekannteren deutschstämmigen Amerikaners anschliesst, nämlich "Uropa" (Das alte Europa).

Ein grosser Thema ist auch das sich immer mehr breitmachende (oder heisst es: sich immer breiter machende? Da würde ich dann doch Bastian Sick fragen) Doinglish, und es ist natürlich ironisch, ausgerechnet von einem Amerikaner erzählt zu bekommen, dass vieles davon wirklich überflüssig ist. So weist Bergmann darauf hin, dass man den Gebrauch des Wortes "canceln" absagen könnte, und "Wellness" erzeugt bei ihm kein Wohlbefinden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Turbo-Mega-Hammer! 23. Mai 2008
Format:Taschenbuch
Turbo-Mega-Hammer!
Vermutlich würde dieser Ausdruck bei dem Autor David Bergmann so einige Fragezeichen hervorrufen: die, der oder was für ein Hammer? Und was hat dieser, bitte schön, mit'Turbo'und'Mega'zu tun??? Auflösung: es ist einfach ein absolut lesenswertes Buch, welches einem nicht nur zahlreiche Lachattacken, sondern auch noch einen interessanten Wissenszuwachs beschert - und das nicht nur in Bezug auf die deutsche Grammatik, sondern auch darüber hinausgehend! Oder wussten Sie, wie man auf den Markennamen der Firma'Adidas'gekommen ist und die Marke'Puma'wohl möglich hätte 'Derdiedas'heißen können?
In einer herzerfrischenden Art und Weise lässt David Bergmann den Leser an seinen ersten Erlebnissen in und mit Deutschland, seinen Bewohnern und ihrer Sprache teilhaben. Eigentümlichkeiten, deren man sich als Deutsch-Muttersprachler i.d.R. gar nicht bewusst ist und über die man, dank des humorvollen Schreibstils, weit mehr als einmal schmunzeln muss!
Ist doch selbstverständlich, dass'Die Sendung mit der Maus'der deutsche Ausdruck für'E-Mails'ist, oder?!
Sollten Sie Goethe, Schiller oder Faust erwarten, wird dieses Buch sicherlich nicht Ihre Erwartungen erfüllen. Für alle anderen, und speziell diejenigen, die selbst Mal eine längere Zeit im Ausland gelebt oder eine fremde Sprache gelernt haben, handelt es sich bei diesem Buch um pures Lesevergnügen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
39 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterhaltsam & intelligent 29. Juni 2007
Format:Taschenbuch
Ein absolutes Lesevergnügen für diejenigen, die sowohl ihre Lachmuskeln trainieren als auch ihren linguistischen Horizont erweitern möchten! David Bergmann gelingt es, Deutschmuttersprachlern die Chance zu bieten, ihre Sprache aus einem bisher unbekannten Blickwinkel kennen- und lieben zu lernen. Die Einzigartigkeiten der deutschen Sprache werden detailliert, aber mit Humor und durchweg unterhaltsam vorgestellt und durch zahlreiche persönliche Anekdoten, die dem Autor seit seinem Umzug von Ohio nach Hamburg widerfuhren, zu einer spannenden und kurzweiligen Reise durch amerikanische und deutsche (Lebens-)Gewohnheiten ergänzt. Absolut empfehlenswert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen witzige Spielereien mit der deutschen Sprache
Es ist sehr amüsant zu lesen, wie Menschen aus anderen Ländern - in dem Fall Amerikaner - unser Land und unsere Sprache erleben und auf welche Stolperfallen und... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von JennyMcCoy veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen bedingt interessant
für wen genau das Buch geschrieben ist, weiß ich auch nicht.
Außerdem dachte ich immer, dass die Mehrzahl von Baby, Lady, Party etc. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Gerneth veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bergmann hat Humor
Köstlich, köstlich, köstlich.
Jedem, der sich darüber beschwert,
wenn Migranten nicht 100 % bestes Deutsch sprechen,
sei diese Lektüre ans... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Nicolaus Geretshauser, Köln veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Great read for someone wanting to improve their German!
I am English and have been living in Germany for around a year and a half and like many i assume, learning the language comes with its confusions. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von James Ellis veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Now also available in English!
"Der die was?" has long been a favorite of mine, as it points out in a cheerful and light-hearted manner many of the German language's overlooked strengths and lovable quirks. Lesen Sie weiter...
Vor 24 Monaten von John Churchill veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Entbehrlich
Von den vielen positiven Reaktionen der LeserInnen beeindruckt, habe ich mir offenbar zuviel erwartet: Ich muss nicht laut lachen beim Lesen, und einen Stern weniger gebe ich auch... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. März 2012 von Linkswalzer
4.0 von 5 Sternen consoul MexxBooks
Ich war selbst für ein halbes Jahr im Ausland und konnte so die ungeheure Kraft bemerken, die die eigene Muttersprache besitzt und die man innerhalb des Landes als zu... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Februar 2012 von MexxBooks BuchClub
3.0 von 5 Sternen Deutsche Sprache - deutliche Sprache
Deutsche Sprache. Deutliche Sprache. Oder:
Deutsche Sprache. Witzige Sprache.

Das versucht uns David Bergmann in diesem Buch näher zu bringen, nämlich,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. Januar 2012 von Philothea
5.0 von 5 Sternen Informativ, lustig, leichte Kost, Sprachinteressierte sollten es...
Als Germanistik- und Anglistikstudent ist dieses Buch für mich persönlich doppelt interessant, aber
auch für den "interessierten Laien" halte ich es für... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Januar 2012 von Messerfreund
4.0 von 5 Sternen Sehr lustig
Wenn ein Amerikaner freiwillig Deutsch lernt, so oft wie er ins Fettnäpfchen getreten ist und er dann doch in Deutschland bleibt, dann sollte man sich die Geschichte durchaus... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. Dezember 2011 von Der Bücherwurm
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xabf7cf6c)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar