An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Der böse Wulff?: Die Geschichte hinter der Geschichte und die Rolle der Medien
 
Größeres Bild
 

Der böse Wulff?: Die Geschichte hinter der Geschichte und die Rolle der Medien [Kindle Edition]

Michael Götschenberg
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 14,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

‹  Zurück zur Artikelübersicht

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Götschenberg zitiert [...] quasi als Resümee seines Buches, am Ende seiner peniblen, klugen Chronik der Krise, die nun zum ersten Jahrestag des Rücktritts erschienen ist." (Süddeutsche Zeitung)

Der Autor teilt die allgemein verbreitete Kritik am Krisenmanagement Wulffs und des Bundespräsidialamts während der Krise zwischen Dezember 2011 und Februar 2012. Er aber wirft, wider den Mainstream, den Medien vor, ihre eigene Rolle überdehnt zu haben. (WELT.de)

Kurzbeschreibung

Der Skandal um Christian Wulff erschütterte die Republik. Doch was geschah hinter den Kulissen? Dieses Buch ist keine Chronik der Affäre Wulff. Es ist auch keine Dokumentation der Vorwürfe, die zum Rücktritt des Bundespräsidenten führten. Und es ist keine Darstellung aus der Perspektive eines Betroffenen. Dieses Buch betrachtet die Präsidentschaft von Christian Wulff und erzählt die Geschichte hinter der Geschichte: von der Wahl eines Staatsoberhaupts, das die Medien nicht wollten, über einen Präsidenten auf der Suche nach seiner Rolle bis hin zu seinem politischen Untergang. Ein Insider des Medien- und Politikbetriebs der Hauptstadt beschreibt, was sich hinter den Kulissen von Bellevue, Parteien und Medien abgespielt hat. Das Buch analysiert die Rolle der einzelnen Akteure während der Causa Wulff: Wie kam es zu den schweren Fehlern im Krisenmanagement des Bundespräsidenten? Welche Strategie verfolgten die Parteien? Welche Rolle spielten die Medien? Wie kam es zum Bruch zwischen Präsident und BILD-Zeitung, nachdem Christian Wulff jahrelang ein BILD-Liebling war? Diesen Fragen geht der Autor konsequent, sachkundig und fundiert nach und stützt sich dabei auf eine Vielzahl persönlicher Erlebnisse im Umfeld des Bundespräsidenten und auf Gespräche mit zahlreichen Informanten aus Politik, Medien und Bellevue.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Michael Götschenberg ist politischer Korrespondent in Berlin und seit 2010 Leiter des gemeinsamen Hauptstadtstudios von RBB, MDR, Radio Bremen und Saarländischem Rundfunk. Er hat die rund 600 Tage von Christian Wulff im Amt des Bundespräsidenten intensiv verfolgt: Er hat den Präsidenten auf mehreren Auslandsreisen begleitet und war auch bei der letzten Reise des Präsidentenpaares nach Italien dabei. Götschenberg lebt in Berlin.
‹  Zurück zur Artikelübersicht