Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,82

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui (edition suhrkamp) [Taschenbuch]

Bertolt Brecht
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 5,50 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 24. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 5,50  
Unbekannter Einband --  
Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Kurzbeschreibung

5. Januar 1966 edition suhrkamp
Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui zeigt den Aufstieg Hitlers zur Macht bis zum Jahre 1938. Die NS-Großfunktionäre erscheinen als Chicagoer Gangster und reden in den glatten Jamben des deutschen klassischen Dramas. Durch die doppelte Verfremdung werden die Ereignisse jener Jahre erkennbar nicht als schicksalhaftes Verhängnis, sondern als die Konsequenz der herrschenden Verhältnisse. Indem er Hitler und seine Kumpane der Lächerlichkeit preisgibt, nimmt Brecht ihnen jenen Zug des Dämonischen, den sie für viele auch heute noch zu besitzen scheinen. Die Parabel stellt klar, daß der Faschismus kein historischer Einzelfall war: Faschismus ist die noch immer mögliche Fortsetzung der Geschäfte mit anderen Mitteln.

Wird oft zusammen gekauft

Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui (edition suhrkamp) + Interpretationshilfe Deutsch / Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui
Preis für beide: EUR 11,45

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 144 Seiten
  • Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: 31 (5. Januar 1966)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3518101447
  • ISBN-13: 978-3518101445
  • Größe und/oder Gewicht: 17,6 x 10,8 x 1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 13.448 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Brecht siedelt die Handlung dieses Stücks, das eine Parabel auf den Aufstieg Hitlers ist, in der Chicagoer Unterwelt an. Die Gemüsehändler der Stadt stecken in wirtschaftlichen Schwierigkeiten und der Karfioltrust zieht den namhaften und als ehrlich bekannten Bürger Dogsborough in dunkle Geschäfte hinein, um durch seine Fürsprache an städtische Gelder zu kommen. Der kleine Gauner Arturo Uí bekommt Wind von dieser Sache und nutzt die Situation, um sich an die Spitze des Karfioltrusts zu setzen und von dort aus auch die Gemüsehändler anderer Städte unter seine Knute zu zwingen.

Brecht, der seit dem ersten Weltkrieg erbitterter Kriegsgegner war und seit den zwanziger Jahren immer stärker zum Marxismus und später zum Kommunismus tendierte, wählte absichtlich eine überschaubare gesellschaftliche Gruppe, um die Mechanismen aufzuzeigen, mit denen Hitler in Deutschland an die Macht kam und dann die umliegenden Länder "anschloß".

Der Autor, der mich zum ersten Mal in der Schulzeit zunächst mit seinen Gedichten, dann auch mit den Dramen begeistert und mit dem Thema Nationalsozialismus konfrontiert hat, gehört auf jeden Fall zu denen, die auch nach der Jahrtausendwende nicht an Aktualität verlieren.

Gerade dieses Drama zählt für mich allein schon wegen seiner unmittelbaren Beschäftigung mit dem dunkelsten Kapitel deutscher Geschichte unbedingt zu den Stücken, die man weiterhin lesen und anschauen muß –- wie Brecht selbst im Epilog schreibt: "...Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch!" --Cornelia Rediger

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Bertolt Brecht wurde am 10. Februar 1898 in Augsburg geboren und starb am 14. August 1956 in Berlin. Von 1917 bis 1918 studierte er an der Ludwig-Maximilians-Universität München Naturwissenschaften, Medizin und Literatur. Sein Studium musste er allerdings bereits im Jahr 1918 unterbrechen, da er in einem Augsburger Lazarett als Sanitätssoldat eingesetzt wurde. Bereits während seines Studiums begann Brecht, Theaterstücke zu schreiben. Ab 1922 arbeitete er als Dramaturg an den Münchener Kammerspielen. Von 1924 bis 1926 war er Regisseur an Max Reinhardts Deutschem Theater in Berlin. 1933 verließ Brecht mit seiner Familie und Freunden Berlin und flüchtete über Prag, Wien und Zürich nach Dänemark, wo er sich die nächsten fünf Jahre aufhielt. Außer Dramen schrieb Brecht auch Beiträge für mehrere Emigrantenzeitschriften in Prag, Paris und Amsterdam. 1948 kehrte er aus dem Exil nach Berlin zurück, wo er bis zu seinem Tod als Autor und Regisseur tätig war. Der Film Kuhle Wampe oder Wem gehört die Welt? aus dem Jahr 1931 ist in der filmedition suhrkamp erschienen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen - ein episches Drama, das es sich zu lesen lohnt - 31. März 2001
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Brechts Parabel auf den Aufstieg des Nationalsozialismus gibt Hitler und seine Gehilfen durch schonungslose „Entdämonisierung" der Lächerlichkeit preis. So spielt die Handlung beispielsweise im Ganovenmillieu Chicagos, und Gegenstand der Machtergreifung ist nicht etwa die Politik, sondern der „Grünzeughandel" der Stadt. Durch Erpressung des Stadtrats Dogsborough („Hundenburg") und Beseitigung seiner Gegner gelangt Arturo Ui (Hitler) schließlich an die Spitze des Gemüsekartells. Auch die weiteren Geschehnisse der Handlung lassen sich eindeutig und chronologisch den historischen Ereignissen in Deutschland zuordnen. Durch die Schutzgeldzahlungen, die die lokalen Gemüsehändler an Ui entrichten müssen, wird zudem Hitler's Nazi-Regime auf die Ebene einer gewöhnlichen Verbrecherbande herabgesetzt Wie bei Brecht nicht anders zu erwarten, wird nicht im klassischen Stil gezielt auf ein Ende hin gearbeitet, sondern jede Szene stellt für sich eine eigene Einheit dar. So kann Brecht auch in diesem Werk soziologische Elemente und die ihnen zugrundeliegende Verhältnisse enthüllen und den Leser zu einer Stellungnahme drängen.
Ein Muss für Anhänger des epischen Theaters und auch für Laien durchwegs lesenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die große historische Gangsterschau 20. März 2010
Von Sagxulo
Format:Taschenbuch
Dieses Parabelstück Brechts wurde erst drei Jahre nach dessen Tod uraufgeführt. Brecht dachte, die Menschen seien für dieses Drama noch nicht bereit und bedenkt man, dass 1958 das Ende des 2. Weltkrieges erst dreizehn Jahre zurücklag, hatte er wahrscheinlich Recht.
,,Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui'' zeigt auf beispielhafte Weise den Aufstieg Hitlers und der Nationalsozialisten bis zum Jahr 1938. Doch da es sich um ein Parabelstück handelt, wird die Handlung von Berlin ins Gangstermilieu Chicagos verlegt. Aus Hitler wird Arturo Ui, Hindenburg wird zu Dogsborough, Göring wird zu Giri und Goebbels zu Givola.
Da dieses Stück ein episches Stück ist, arbeitet Brecht ganz bewusst mit Verfremdungseffekten, um dem Leser eine objektive Sicht auf das Geschehen zu ermöglichen und eine Identifikation mit den Figuren zu verhindern. So lässt er alle Figuren beispielsweise in jambischen Blankversen sprechen, wie im klassischen Theater. Zuweilen wird man einigen Eigenarten der Hauptcharaktere gewahr und so ernst das Thema auch sein mag, so konnte ich mich eines Schmunzelns nicht immer erwehren. Im Nachhinein hat mir die Lektüre geholfen, die Ursachen der Möglichkeit des Aufstiegs Hitlers besser nachzuvollziehen. Da Brechts Werke allgemein gesellschaftskritische Züge haben, bleibt dieses auch hier nicht aus. Gilt jedoch seine Hauptkritik dem Handeln oder Nichthandeln der Hauptfiguren, so uretilt er auch die damalige Gesellschaft im Epilog des Stückes ab: Ihr aber lernet, wie man sieht statt stiert/ Und handelt, statt zu reden noch und noch.
Ich denke, dass jeder dieses Parabelstück Brechts gelesen haben sollte, da es zur Problematik Nationalsozialismus gehört, über die, so tragisch diese Ereignisse waren, jeder Deutsche Bescheid wissen sollte, und wunderbar zum Verständnis derselben beiträgt
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hitler als "Sohn der Bronx" 1. Mai 2007
Von Martyn
Format:Taschenbuch
Darf man über Hitler lachen?

Erst kürzlich ist diese Frage wieder gestellt worden, als der Regisseur Dani Levy seine Hitler-Parodie "Mein Führer" (mit Helge Schneider in der Hauptrolle) veröffentlichte. Und auch Charlie Chaplins "Der große Diktator" hatte Jahrzehnte zuvor dieselbe Frage aufgeworfen. Dabei hat Bertolt Brecht ebendiese 1941 bereits mit einem parodistischen Parabelstück auf den Aufstieg Adolf Hitlers beantwortet: "Die großen politischen Verbrecher müssen durchaus preisgegeben werden, und vorzüglich der Lächerlichkeit."

"Der unaufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui", den Brecht in der Emigration in Finnland verfasste, schildert die Machtergreifung Adolf Hitlers, dessen Wirkungsbereich in die Gangsterszene Chicagos verlegt und dessen Herzensanliegen nicht die Weltherrschaft der arischen Rasse, sondern der Grünzeughandel der Stadt ist.

Arturo Ui, Gangster, vegetiert anfangs phlegmatisch vor sich hin, sein Ego leidet am mangelnden Respekt, der ihm als Ganoven entgegengebracht wird. Da kommt ein Korruptionsskandal des sonst so integren Stadtrats Dogsborough (=Reichspräsident Hindenburg) gerade recht, den Ui gnadenlos nutzt, um den altehrwürdigen Politiker gegen Ende dessen Schaffenszeit zu erpressen und sich selbst an die Spitze des Gemüsekartells zu stellen. Als plötzlich ein Speicher eines Grünzeughändlers in Flammen steht (cf. Reichstagsbrand) beschwört Ui den Dämon von Chaos, Bedrohung und Unsicherheit herauf, der die Gemüsehändler der Stadt bedrohe, um sich freilich im selben Atemzug noch als Retter der Schutzlosen zu empfehlen, dessen Mannen für ein kleines Schutzgeld Protektion offerieren.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Serenus Zeitblom TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Was in Deutschland abging vor und nach 1933, dazu gibt es viele Sachbücher und manche Belletristik. Bert Brecht schrieb 1941 dieses Theaterstück (später nur leicht überarbeitet). Der Titel sagt es: der Aufstieg war "aufhaltsam". Die Analyse des Aufstiegs folgt den historischen Fakten, dabei eher den linken Faschismustheorien. Dass etwa bürgerlich-konservative "Eliten" eine Machtüber_gabe machten, ist mittlerweile aber auch Mehrheitsmeinung. Die NSDAP hatte niemals eine eigene parlamentarische Mehrheit. Brechts für mich zuweilen etwas zeigefingrige Deutung ergänzt, ersetzt aber keineswegs eine historische Betrachtung.

Brecht verlegt jedenfalls alles nach Chicago, der damaligen Symbolstadt für das turbokapitalistische Gangsterwesen (vgl. Brechts Johanna der Schlachthöfe oder Hergés Tim in Amerika. Arturo ist ein einfacher brutaler Gangster in der Welt von Gemüsekartellen. Anspielungen hagelt es geradezu - wer die damalige Geschichte zufällig kennen sollte, einschließlich etwas der Hitler-Biografie, der hat doppelte Lesefreude.

Die Suhrkamp-Ausgabe ist schlicht, dabei farblich auf einen regenbogenfarbenen Regalinhalt hin angelegt; man sollte sie sanft behandeln, denn der Buchrücken ist nicht der stärkste. - "Arturo Ui" ist eins der witzigeren Brecht-Stücke, man mag auch über Hitler kurz lachen. Es wirft einen verfremdenden Blick auf die Hitler-Zeit: viereinhalb bis fünf Sterne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Aufhaltsamer Aufstieg des Arturo Ui
wunderbarer Brechttext !!!!
Auch heute noch aktuell in unserer Zeit, man schaue sich nur um in dieser Welt voller Arturo Ui's
Vor 1 Monat von Siegfried Ebert veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui (edition suhrkamp)
Ich habe das Buch noch nicht gelesen, und kann, daher, keine bessere Bewertung geben. Das Schauspiel ist ein bekanntes Stück von einem anerkanntem Dramatiker. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Graham Clark veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen top.
egtl kann ich gar nicht meckern. alles top, nur am rand war ein blauer strich erkennbar. sonst nix. top für das geld.
Vor 16 Monaten von Samuel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Faszinierend!!
Das,was dieses Stück wirklich ausmacht, sind die Parallelen, die Brecht geschürt hat, um die schlimmen Taten bzw. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Oktober 2010 von Miss Greenpeace
5.0 von 5 Sternen Amerika und anderswo
Es gibt viele Stücke, die ihren Hauptdarstellern alles abverlangen. Arturo Ui schult seine Darsteller in Verworfenheit, Härte, Verführung, die von Brecht im... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. August 2008 von Polar
5.0 von 5 Sternen Brecht ist aktueller denn je...
Dass Brechts Werk heute aktueller nicht sein kann, zeigt sein Arturo Ui. Vergleiche zu bestechlichen Politikern reichen bis in die heutigen Tage. Der Mensch ist erpressbar. Lesen Sie weiter...
Am 25. Oktober 2000 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Man muß ernsthaft nach- und mitdenken
Brechts Stück vom „aufhaltsamen Aufstieg des Arturo Uí"spielt in der Stadt Chicago, in der das „Grünzeuggeschäft" in eine Absatzkrise geraten ist. Lesen Sie weiter...
Am 25. Juli 1999 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xae7dca20)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar